DFB-Mobil zu Besuch beim FC Grünsfeld
FC Grünsfeld bei Facebook
Spielberichte FC Grünsfeld



238 Spielberichte im Archiv

SpielartSpielklasseAltersklasseErgebnis
#1
FC Grünsfeld vs. TSV Schwabhausen
21.05.2017, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:1
Von Beginn an wollte Grünsfeld den ersten Tabellenplatz verteidigen und damit direkt in die Landesliga aufsteigen. So konnte sich bereits nach zwei Minuten der scheidende Kapitän Luca Bamberger gegen zwei Gegner durchsetzen und die Führung erzielen. Grünsfeld zeigte fortan starken Offensiv-Fußball und schnürte die Gäste in ihrer Hälfte ein. In der 9. Minute konnte Ben Verberkt einen Freistoß, dank der Unachtsamkeit der Gäste die noch mit Stellen der Mauer beschäftigt waren, direkt verwandeln. In der 15. Minute köpfte Danny Dürr nach einem Eckball den Ball gekonnt über die Linie zum 3:0. So zeigte Grünsfeld starken Fußball bis in der 23. Minute ein Schwabhäuser Angreifer nach einem ihrer wenigen Angriffe nur noch vom herauseilenden Grünsfelder Keeper gestoppt werden konnte und dem Schitsrichter nichts anderes übrig blieb, als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Strafstoß konnte Jonathan Preis verwandeln.

Fortan flachte das Spiel etwas ab, Grünsfeld musste den Anschlusstreffer erst verkraften und so kam bis zur Pause nicht mehr viel zwingendes zu Stande. Doch kurz nach dem Seitenwechsel brachte die Heimelf wieder enormen Schwung in ihr Spiel und Lukas Albert erhöhte in der 52. Minute zum 4:1 – die Vorentscheidung. Die Gäste konnten in der Folgezeit nicht mehr viel entgegensetzen und Grünsfeld erspielte sich im Minutentakt beste Möglichkeiten. Doch es blieb bis zum Schluß beim 4:1, mit dem sich der FCG nun endlich in der Landesliga zurück meldet!

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeTimo Dürr (64. Florian Kreis), Danny Dürr, Hannes WagnerManuel Betzel, Julian Fries, Christoph Schenk, Benedikt Scherer (72. Maximilian Oettig), Ben VerberktLukas Albert (60. Tobias Eckert), Luca Bamberger (65. Simon von Brunn)
Ersatzspieler: Dimitris Funtukas, Lukas Müller, Steffen Seubert, Sebastian Stephan, Markus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#2
FC Hundheim-Steinbach vs. FC Grünsfeld
14.05.2017, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:4
Die Anfangsphase war geprägt von viel Nervosität. Die Gastgeber kamen nur schleppend ins Spitzenspiel. Ein direkter Freistoß von Christoph Schenk (3.) strich noch knapp am Tor vorbei, doch wenig später nutzte Lukas Albert (13.) eine Unaufmerksamkeit in der Heimabwehr und wuselte die Kugel zur 1:0-Gästeführung über die Linie. Das Gegentor beeindruckte die Elf von FCH-Coach Thomas Segner wenig. Die Antwort waren wütende Angriffe, allen voran Alexander Münkel, der Gäste-Spielertrainer und Torwart Malte Schulze-Happe gleich zweimal unter Beschuss nahm. Der dritte Schuss von FCH-Torjäger Rene Bundschuh saß dann. George Bencea steckte auf Bundschuh durch, der eiskalt vollstreckte (1:1). Die Platzherren waren jetzt spielbestimmend, wenngleich auch die Gäste mehrmals gute Offensivaktionen zeigten. Trotzdem hatte man als neutraler Beobachter das Gefühl, die Führung für die Heimelf bahne sich an. Und in der Tat: Kurz vor dem Pausentee setzte sich Rene Bundschuh geschickt über die Außenbahn durch, passte nach innen und fand in Ciprian Iancu einen dankbaren Abnehmer, der zur verdienten und umjubelten 2:1-Führung einschob.

Gleich nach dem Seitenwechsel hatten die Gästefans die nächste Schrecksekunde zu überstehen, als Schulze-Happe einen Weitschuss abprallen ließ, Alexander Münkel den Ball aus kurzer Entfernung aber nicht über die Torlinie brachte. Das hätte das 3:1 sein können, vielleicht müssen. In der Folge wurden die Grünsfelder wieder munterer. FCH-Abwehrmann Marcel Koprowski (53.) klärte in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Lukas Albert. Zwei Minuten später war die gesamte FCH-Abwehr jedoch machtlos, als Christoph Schenk mit einem 18-Meter-Gewaltschuss Marc Brugger im Tor keine Chance ließ - 2:2. Dieses Ergebnis hätte den Gastgebern gereicht. Mit einem Sieg kommende Woche gegen Külsheim hätte man die Meisterschaft eintüten können. Aber die Gäste machten weiter Druck. Schon kurz nach dem Ausgleich versprühte der agile Christoph Schenk erneut Torgefahr. Für den schon geschlagenen Brugger rettete Christian Münkel auf der Torlinie. Kurz danach donnerte ein Kopfball an das Aluminium-Rechteck der Hausherren.

Mit Glück überstanden die FCH-Kicker diese brenzlige Phase. Nach und nach gestaltete der Tabellenführer die Partie wieder ausgeglichen. Die Schlussphase brach an, in der der erst in der 79. Minute eingewechselte Lukas Müller eine Hauptrolle spielen sollte. In der 85. Minute bekam die FCH-Abwehr die Kugel nicht aus der Gefahrenzone, und Lukas Müller behielt die Übersicht und traf zur 3:2-Gästeführung. Als die Einheimischen dem Spiel noch einmal eine Wende geben wollten, konterten die Gäste und erhöhten gar auf 4:2!

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeManuel Betzel, Timo Dürr, Hannes WagnerLuca Bamberger (65. Steffen Seubert), Danny Dürr, Julian Fries (79. Lukas Müller), Christoph Schenk, Benedikt Scherer (82. Simon von Brunn), Ben VerberktLukas Albert (90. Florian Kreis)
Ersatzspieler: Tobias Eckert, Maximilian Oettig, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#3
FC Grünsfeld vs. SV Nassig 2-Sonderriet
07.05.2017, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Die Zuschauer sahen eine harmlosen Beginn von beiden Teams. Das Spiel fand zunehmend im Mittelfeld statt, wo sich beide Teams egalisierten. Torchancen waren kaum zu verzeichnen. Die Gäste verstanden es sehr gut die Räume dicht zu machen und die Gastgeber hatten dagegen keine Mittel zur Verfügung. Zu langsam spielte der Gastgeber die Bälle in die Offensive. Die Gäste versuchten mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken. Erst in der 30. Minuten bot sich dem Gast die erste Möglichkeit, doch Correia vergab diese ungenutzt. In der 37. Minute schickte Christoph Schenk, Lukas Albert dieser drang in den Sechzehner ein, doch sein Flachschuß verfehlte das Ziel knapp. Bis zum Pausenpfiff passierte dann auf beiden Seiten nichts mehr und somit ging es mit dem torlosen Remis in die Halbzeit.

Der FC begann die zweite Hälfte schwungvoller. Mit Elan wurde das Tor der Gäste berannt. Die Gäste wurden förmlich in ihre eigene Hälfte zurückgedrängt. Ab der 70. Minute zog der FC ein regelrechtes Powerplay auf. Die Gäste kamen kaum noch zu Entlastungsangriffe. Und wenn dann zumeist nur mit langen Bällen. Der FC varierte nun sein Angriffspiel noch mehr. Über Außen wurde versucht die Defensive der Gäste auszuhebeln. Meistens fehlte bei den Abschlüssen das Quenchen Glück oder ein Fußspitze. In der 90. Minute köpfte Christoph Schenk aus Nahdistanz aufs Tor, doch der Keeper der Nassiger fischte das Leder aus dem Torwinkel. Die anschließende Ecke verwandelte dann Christoph Schenk aus dem Gewühl heraus zum viel umjubelnden 1:0. Auch danach ließen die Gastgeber nicht nach und versuchten nachzulegen. Doch es sollte am Ende beim knappen Vorsprung für die Hausherren bleiben. Auf Grund der Leistungssteigerung in Halbzeit zwei ging der Sieg auch völlig in Ordnung.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanTimo Dürr, Danny Dürr, Hannes WagnerLuca Bamberger, Manuel Betzel (77. Julian Fries), Christoph Schenk (90. Maximilian Oettig), Benedikt Scherer, Ben Verberkt, Simon von Brunn (59. Lukas Müller) – Lukas Albert (90. Tobias Eckert)
Ersatzspieler: Florian Kreis, Malte Schulze-Happe

Torschützen für Grünsfeld
#4
FC 1946 Rauenberg vs. FC Grünsfeld
30.04.2017, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0


Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanTimo Dürr, Danny Dürr, Hannes WagnerLuca Bamberger, Manuel Betzel (60. Tobias Eckert), Lukas Müller (60. Julian Fries), Maximilian Oettig, Ben Verberkt, Simon von BrunnLukas Albert
Ersatzspieler: Benedikt Scherer, Malte Schulze-Happe
#5
FC Grünsfeld vs. TSV Schweigern
23.04.2017, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1


Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeManuel Betzel (60. Benedikt Scherer), Timo Dürr, Hannes Wagner (60. Simon von Brunn) – Luca Bamberger (82. Maximilian Oettig), Danny Dürr, Julian Fries, Florian Kreis, Christoph Schenk, Ben VerberktLukas Albert (75. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Tobias Eckert, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#6
DJK Unterbalbach vs. FC Grünsfeld
09.04.2017, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4


Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeTimo Dürr, Danny Dürr, Florian Kreis, Hannes Wagner (55. Julian Fries) – Luca Bamberger, Maximilian Oettig (55. Manuel Betzel), Christoph Schenk, Benedikt Scherer (80. Tobias Eckert), Ben VerberktLukas Albert
Ersatzspieler: Dimitris Funtukas, Lukas Müller, Sebastian Stephan, Simon von Brunn

Torschützen für Grünsfeld
#7
FC Grünsfeld vs. TSV Assamstadt
02.04.2017, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2


Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeManuel Betzel, Timo Dürr, Danny Dürr, Hannes WagnerLuca Bamberger (85. Maximilian Oettig), Julian Fries, Christoph Schenk, Benedikt Scherer (62. Dimitris Funtukas), Ben VerberktLukas Albert
Ersatzspieler: Tobias Eckert, Florian Kreis, Lukas Müller, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#8
SV Viktoria Wertheim 2000 2 vs. FC Grünsfeld
26.03.2017, 13:15 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:6


Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeTimo Dürr, Danny Dürr, Hannes WagnerLuca Bamberger, Julian Fries, Maximilian Oettig (80. Tobias Eckert), Christoph Schenk (54. Manuel Betzel), Benedikt Scherer, Ben VerberktLukas Albert (60. Dimitris Funtukas)
Ersatzspieler: Markus Kraft, Lukas Müller, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#9
FC Grünsfeld vs. TuS Großrinderfeld
19.03.2017, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Die Zuschauer sahen von Beginn an ein sehr zerfahrenes Spiel. In den ersten Minuten hatte der Gastgeber mehr Spielanteile zu verzeichnen, kam aber nicht zu zwingenden Torchancen. Es dauerte bis zur 15. Minute bis die erste nennenswerte Tormöglichkeit zu sehen war. Diese resultierte aus einem 30-Meter-Freistoss von Ben Verberkt, doch der Torhüter der TuS war zur Stelle und klärte zur Ecke. Auch danach plätscherte das Spiel so dahin. Die Gäste standen sehr tief und machten dem FC die Wege zum Tor dicht. Während es der Favorit mit spielerischen Mitteln versuchte, spielten die Gäste zumeist die langen Bälle. Erst in der 39. Minute kam der Gast erstmals gefährlich vor das FC-Tor. Ebenfalls per Freistoss prüfte Kevin Michel den FC-Keeper, der konnte das Leder aus dem Winkel fischen und zur Ecke klären. Bis zur Halbzeit bot sich den Zuschauern kein Höhepunkt mehr und so ging es mit dem torlosen Ergebnis in die Pause.

Nach dem Wechsel erhöhte Grünsfeld den Druck und starte mit mehr Power. In der 48. Minute bot sich Ben Verberkt die große Chance auf die Führung doch sein Schuss strich knapp am Pfosten vorbei. Der FC drängte nun, die Gäste kamen kaum mehr aus der Defensive. In der 66. Minute wurde ein Offensivspieler des FC im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christoph Schenk sicher. Dieser Treffer schien wie eine Befreiung für die Gastgeber. Denn von nun an rollte der Ball nur noch in eine Richtung – Richtung TuS-Strafraum. In der 70. Minute steckt Christoph Schenk mustergültig auf Benedikt Scherer durch und doch dieser scheiterte mit seinem Abschluss knapp. Nur wenige Minuten später hallte der nächste Torjubel unter den FC-Fans auf. Denn Christoph Schenk konnte einen Pass von Luca Bamberger aus kurzer Distanz zum 2:0 einnetzen. Der FC legte nach und markierte kurz danach das 3:0 durch Lukas Albert. In den restlichen Minuten gab es mehrfach für die Hausherren die Möglichkeiten das Ergebnis weiter aus zu bauen. Doch das Leder wollte nicht mehr über die Linie und somit gewann der FC auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte am Ende auch in dieser Höhe verdient.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim SV Viktoria Wertheim 2. Anstoß ist bereits um 13:15 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian Stephan (35. Malte Schulze-Happe) – Timo Dürr, Danny DürrManuel Betzel (46. Benedikt Scherer), Julian Fries (56. Luca Bamberger), Lukas Müller (64. Markus Kraft), Maximilian Oettig, Christoph Schenk, Ben Verberkt, Hannes WagnerLukas Albert
Ersatzspieler: Alexander Korsukov

Torschützen für Grünsfeld
#10
SV Distelhausen vs. FC Grünsfeld
12.03.2017, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4
Trotz schlechter Platzverhältnisse zeigten beide Mannschaften im ersten Durchgang eine gute und schnelle Partie. Die Gäste hatten zwar mehr Spielanteile, doch waren die Hausherren stets über Konter gefährlich. In der 38. Minute wurde es hektischer: Erst wusste der FC einen Patzer der gegnerischen Defensive nicht zu nutzen, wobei Fischer im direkten Gegenzug den Ball knapp am Grünsfelder Tor vorbeischoss. Nachdem den Gästen kurz darauf die Führung gelang (40.), hatte SVD-Akteur Golovko Pech, als er den Ball aus 40 Metern nur gegen den Pfosten setzte. Nach dem Seitenwechsel wurde der FCG immer besser und dominierte das Geschehen. Distelhausen konnte nicht mehr mit dem Favoriten mithalten und kassierte nach einer Ecke den zweiten Gegentreffer (47.). Die Gäste ließen Ball und Gegner laufen und trafen in der Schlussphase zwei weiter Male zum verdienten 4:0-Endstand. Am kommenden Sonntag ist der TuS aus Großrinderfeld zu Gast im Refresco-Stadion.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanTimo Dürr, Danny Dürr, Hannes WagnerLukas Albert, Tobias Eckert (63. Simon von Brunn), Julian Fries, Christoph Schenk (86. Maximilian Oettig), Steffen Seubert (69. Manuel Betzel), Ben VerberktLukas Müller (73. Markus Kraft)
Ersatzspieler: Luca Bamberger, Malte Schulze-Happe

Torschützen für Grünsfeld
#11
FC Grünsfeld vs. FC Külsheim
04.12.2016, 14:15 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren8:3
Beim letzten Spiel 2016 sahen die Zuschauer eine kuriose erste Halbzeit auf dem Grünsfelder Kunstrasen. So konnte Steffen Morhart bereits nach 10 Minuten einen am Keeper vorbei gelegten Ball eindrücken. Doch nur vier Minuten später gelang Lukas Müller der Ausgleich. Im direkten Gegenzug konnte abermals Morhart eine Unstimmigkeit in der Abwehr der Hausherren zur erneuten Führung nutzen. Nur fünf Minuten später glich Timo Dürr nach einer Ecke per Kopf aus. Dem nicht genug, war es wiederum Steffen Morhart, der in der 26. Minute per Distanzschuss die Gäste wieder in Front brachte. Doch auch diese Führung hielt nicht lange, da die Gästeabwehr den heranstürmenden Christoph Schenk nur noch mit einem Foul im Strafraum bremsen konnte. Den Strafstoß konnte er auch gleich selbst verwandeln. In der 30. Minute konnte dann auch noch Ben Verberkt per Fernschuss die erste Führung für die Heimelf erzielen. Külsheim hatte in der Folgezeit etwas an Fahrt verloren und Grünsfeld wurde immer bestimmender.

Nach dem Seitenwechsel war Grünsfeld sofort wieder parat und so konnte Steffen Seubert per Doppelschlag seine Fahne auf die Siegerstraße bringen. Grünsfeld zeigte in der Folgezeit eine gute Partie und lies Külsheim kaum mehr zu Chancen kommen. Es wurden nun auch etliche Möglichkeiten herausgespielt, die in der 76. Christoph Schenk und in der 87. Minute Lukas Müller nutzen konnten. So kam es am Ende zu diesem doch sehr deutlichen Ergebnis, mit dem in der ersten Hälfte kaum zu rechnen war. Damit überwintert der FC Grünsfeld auf Rang zwei der Kreisliga TBB.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeManuel Betzel (65. Maximilian Oettig), Timo Dürr, Danny DürrLukas Albert (70. Markus Kraft), Julian Fries, Christoph Schenk, Benedikt Scherer, Steffen Seubert, Ben VerberktLukas Müller
Ersatzspieler: Dimitris Funtukas, Sören Weiß, Stefan Krobucek

Torschützen für Grünsfeld
#12
SV Dertingen vs. FC Grünsfeld
20.11.2016, 14:45 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:5
Die Gäste begannen gewohnt engagiert und ließen die Gegner bereits in den ersten Minuten ordentlich schwitzen. Dennoch waren es die Hausherren, die ihre erste Möglichkeit überraschend zum 1:0 nutzten (10.). Der FC zeigte sich wenig geschockt, spielte weiter nach vorne und drehte das Ergebnis per Doppelschlag. Auch nach dem Seitenwechsel gestalteten die favorisierten Grünsfelder die Partie dominant, brachten den Ball zunächst jedoch nicht mehr über die gegnerische Torlinie. Nachdem Schenk einen Strafstoß an die Latte gehämmert hatte (67.), machten es Betzel und von Brunn wenig später besser und erhöhten die Führung auf 4:1. Den Schlusspunkt setzte Kraft, der den Ball in der Nachspielzeit zum Endstand einschoss. Grünsfeld bleibt damit an der Tabellenspitze der Kreisliga Tauberbischofsheim und ist am nächsten Wochenende spielfrei.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeTimo Dürr, Danny Dürr, Hannes WagnerLukas Albert (83. Stefan Krobucek), Tobias Eckert, Maximilian Oettig (48. Manuel Betzel), Christoph Schenk (79. Julian Fries), Steffen Seubert, Ben VerberktSimon von Brunn (75. Markus Kraft)
Ersatzspieler: Lukas Müller

Torschützen für Grünsfeld
#13
TSV Schwabhausen vs. FC Grünsfeld
13.11.2016, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:5
Die Gäste übernahmen gleich das Kommando und drängten nach vorne. Nachdem Grünsfeld durch einen umstrittenen Handelfmeter in Führung gegangen war, wurde der TSV seinerseits offensiver und köpfte zum Ausgleich ein (20.). Beide Mannschaften erspielten sich einige Möglichkeiten, wobei der FC seine Chancen besser nutzte und vor der Pause den alten Abstand wiederherstellte. Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag: Innerhalb von drei Minuten netzten die Gäste gleich zwei Mal ein, während die Einheimischen ihre Einschussmöglichkeiten zu fahrlässig vergaben. In der 68. Minute markierte Schenk mit seinem dritten Treffer die Vorentscheidung zu einem letztlich ungefährdeten Auswärtssieg.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeTimo Dürr, Danny Dürr, Hannes WagnerMaximilian Oettig, Christoph Schenk (73. Julian Fries), Benedikt Scherer, Steffen Seubert (74. Manuel Betzel), Ben VerberktLukas Albert (56. Tobias Eckert), Simon von Brunn (65. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Markus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#14
FC Grünsfeld vs. FC Hundheim-Steinbach
06.11.2016, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:3
Das Spitzenspiel nahm sofort Fahrt auf. Die Gastgeber war präsenter und aggressiver und erkämpften sich sofort mehr Spielanteile. Die erste Duftnote setzte Steffen Seubert als er nach 6. Minuten von der Strafraumgrenze abzog, doch parierte der Gästekeeper super. In der 9. Minute flankte Ben Verberkt flach in den Strafraum und ein Hundheimer lenkte beim Abwehrversuch das Leder ins eigene Netz. Grünsfeld setzte nach, presste frühzeitig und zwang so die Gäste zu Fehlpässen. In der 15. Minute steckte Christoph Schenk das Leder mustergültig auf Lukas Albert durch und dieser beförderte das Leder zum 2:0 in die Maschen. Auch danach waren die Grünsfelder Tonangebend. Die Gäste kamen nicht zu ihrem Spiel und die Offensive bekam kein verwehrtbaren Ball. In der 27. Minute ging es auf Grünsfelder Seite ganz schnell, Maximilian Oettig legt für Christoph Schenk auf, dieser startete per Solo in den Strafraum, doch sein Schuss verfehlte das Gehäuse knapp. Ab er 35. Minute kam der Gast besser ins Spiel. Grünsfeld zog sich zurück und hatte keinen Zugriff mehr aufs Spiel. Mit einem Freistoßhammer aus dem Halbfeld sorgte Rene Bundschuh für die erste Chance für die Gäste, doch das Leder klatschte an den Pfosten. Auch die nächste Möglichkeit hatten die Gäste, wiederum durch einen Freistoß, doch dieser strich knapp am rechten Pfosten vorbei. Mit dem 2:0 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel drückte der Gast die Hausherren immer mehr in die Defensive. Nach einem schweren Abwehrfehler bot sich den Gästen die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, diese Chance blieb jedoch ungenutzt. Die Gäste störten nun früher und die Gastgeber konnten sich nicht mehr so in Szene setzen. In der 60. Minute hatten die Hausherren die doppelte Chance das Ergebnis zu erhöhen. Zunächst scheiterte Lukas Albert mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze und dann vergab Benedikt Scherer in aussichtsreicher Position. In der 61. Minute strich ein strammer Schuss der Gäste knapp am FC-Gehäuse vorbei. Die Gäste witterten nun Morgenluft. Und in der 63. Minute sorgte Alexander Münkel mit seinem Distanzschuss für den Anschlusstreffer. Hundheim bekam dadurch Oberwasser. Grünsfeld hingegen fehlten die Entlastungsangriffe. Beide Teams spielten nun mit offenem Visier. Es ging rauf und runter. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden. In der 77. Minute legte Benedikt Scherer für Lukas Albert auf und sein Geschoss landete zum 3:1 im Netz. Kaum war der Torjubel der FC-Fans verhallt, da klingelte es auf der Gegenseite für die Gäste. Der Treffer zum 3:2 fiel jedoch aus abseitsverdächtiger Position. Grünsfeld war geschockt und die Gäste übernahmen immer mehr das Zepter. Sie drängten fehemend auf den Ausgleich. Dieser sollte dann in der 84. Minute fallen, nach dem sich Bencea George den Ball beim Freistoss zurecht legte und die Kirsche ins Netz donnerte. Der Jubel des Gästeanhang kannte keine Grenzen. Als es nach einem Remis im Spitzenspiel aussah, bekam ein Hundheimer im eigenen Strafraum das Leder an die Hand und der Referee zeigte sofort auf den Punkt. Christoph Schenk ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und hämmerte das Spielgerät zum viel umjubelnden 4:3 in Maschen. Kurz nach diesem Treffer beendete der Schiedsrichter dieses Topspiel was seinem Namen alle Ehre gemacht hat.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeTimo Dürr, Danny Dürr, Maximilian Oettig (75. Julian Fries), Hannes WagnerLukas Albert, Christoph Schenk, Benedikt Scherer, Steffen Seubert, Ben VerberktMarkus Kraft (66. Simon von Brunn)
Ersatzspieler: Tobias Eckert, Dimitris Funtukas, Stefan Krobucek, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
Gegnerisches Eigentor
#15
SV Nassig 2-Sonderriet vs. FC Grünsfeld
30.10.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:3
Die Gäste starteten sehr druckvoll und markierten nach einem Abpraller bald die Führung. Nur fünf Minuten später hatte Lukas Albert das 2:0 auf dem Schlappen, vergab jedoch zu fahrlässig. Mit der Zeit befreite sich die Landesliga-Reserve zunehmend aus der gegnerischen Umklammerung, erarbeitete sich einige gute Gelegenheiten und glich vor der Pause verdientermaßen aus. Nach dem Seitenwechsel wurde der FCG wieder stärker und erzielte durch einen Sololauf von Schenk die erneute Führung (55.). Der Gastgeber versuchte einiges, musste in der 79. Minute jedoch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Der SVN ließ sich auch nach dem erneuten Rückschlag nicht hängen und markierte noch den Anschluss, der letztlich jedoch die Heimniederlage nicht mehr abwendete.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeTimo Dürr, Danny Dürr (59. Maximilian Oettig), Hannes WagnerLukas Albert, Julian Fries, Christoph Schenk, Steffen Seubert, Ben Verberkt, Simon von BrunnLuca Bamberger (61. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Tobias Eckert, Stefan Krobucek

Torschützen für Grünsfeld
#16
FC Grünsfeld vs. FC 1946 Rauenberg
23.10.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:1
Gegen die sehr tiefstehenden Gäste tat sich der Gastgeber in den ersten Minuten sehr schwer. Die erste nennenswerte Möglichkeit bot sich Lukas Albert, der aus 16 Meter abzog doch sein Schuß konnte der Torwart der Rauenberger abwehren. Auch danach war der FC Grünsfeld tonangebend. Doch fehlte die Präzision im Spiel in die Spitze. Zwar hatte man im Mittelfeld deutlich Übergewicht, doch zu nennenswerten Torchancen kam man nicht. Die Gäste verlagerten sich zumeist um den eigenen Strafraum und starteten nur sporadische Angriffe. Somit war das Match bis kurz vor dem Seitenwechsel an Höhenpunkte arm. In der 44. Minute wurde Christoph Schenk steil geschickt und nur durch ein Foulspiel im Strafraum zu bremsen. Den Strafstoß verwandelte Ben Verberkt sicher zur 1:0 Führung. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Pause.

Mit einem Paukenschlag begann die 2. Hälfte. Der FC Grünsfeld erkämpfte sich im Mittelfeld das Leder, Christoph Schenk schickt auf der linken Außenbahn Danny Dürr, dieser flankte von der Grundlinie nach innen und da stand Lukas Albert völlig blank und erzielte das 2:0. Nun diktierten die Gastgeber noch mehr das Spiel. Und nur wenige Minuten später bediente erneute Christoph Schenk mustergültig den mitlaufenden Markus Kraft und dieser buggsierte die Kirsche zum 3:0 in die Maschen. Der Bann schien nun endgültig gebrochen. Immer mehr wurde das Spielgeschehen in die Hälfte der Gäste verlagert. Chance um Chance erspielten sich die Hausherren. In der 82. Minute besorgte Christoph Schenk mittels eines strammen Distanzschusses das 4:0. Die sich tapfer wehrenden Gäste konnten in der 89. Minute durch Christian Wolz den Ehrentreffer zum 4:1 erzielen. In der Nachspielzeit sorgte dann der eingewechselte Lukas Müller, nach schöner Vorarbeit durch Christoph Schenk, für den 5:1 Endstand.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeTimo Dürr, Danny Dürr, Hannes WagnerLukas Albert, Steffen Seubert (60. Dimitris Funtukas), Ben Verberkt (75. Julian Fries), Simon von BrunnLuca Bamberger (85. Tobias Eckert), Markus Kraft (80. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Maximilian Oettig, Christoph Schenk

Torschützen für Grünsfeld
#17
TSV Schweigern vs. FC Grünsfeld
16.10.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Die Gäste hatten zu Beginn mehr Spielanteile und scheiterten schon in den ersten Minuten mit zwei guten Möglichkeiten knapp. In der Folge blieben die Grünsfelder am Drücker, ohne das Leder im gegnerischen Tor unterzubringen. Stattdessen waren es die Hausherren, die nach einem Eckball überraschend in Front gingen (35.). Kurz darauf wurde es hektisch: Jeweils ein Spieler beider Teams wurde nach einer Notbremse vom Platz gestellt. Der zweite Abschnitt begann mit einem Paukenschlag, als die Gäste innerhalb von vier Minuten die Partie zur 2:1-Führung drehten. Beide Mannschaften hatten danach einige gute Gelegenheiten, wobei die Konsequenz im Abschluss zu wünschen übrig ließ. Kurz vor dem Ende landete ein Schuss des TSV im gegnerischen Gehäuse, doch wurde der Treffer aufgrund einer Abseitsposition nicht gewertet, so dass es letztlich beim knappen und nicht unverdienten Auswärtssieg des FCG blieb.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeManuel Betzel, Timo Dürr, Danny Dürr, Hannes WagnerLukas Albert, Christoph Schenk, Ben Verberkt, Simon von Brunn (46. Julian Fries) – Luca Bamberger, Markus Kraft (75. Tobias Eckert)
Ersatzspieler: Dimitris Funtukas, Steffen Seubert

Torschützen für Grünsfeld
#18
FC Grünsfeld vs. DJK Unterbalbach
09.10.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:1
Die Hausherren begannen sehr druckvoll. Variabel wurde das Offensivspiel angetrieben. Nach einer Ecke schraubte sich Christoph Schenk hoch und wuchtete das Leder per Kofp zur frühen Führung ein. Auch danach war der Gastgeber das tonangebende Team. In der 15. Minute ging es für die DJK sehr schnell nach vorne und das Leder fand den völlig freistehenden Robin Imhof, der mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze Malte Schulze-Happe keine Chance lies und zum 1:1 traf. Nun wogte das Spielgeschehen hin und her. Während die Gastgeber sich mit Kombinationen nach vorne spielten, versuchten es die Gäste immer wieder mit dem Ball über die schnellen Außen. Beide Seiten boten den Zuschauern ein sehr interessantes Match. Erst ab der 30. Minute gelang es dem FC sich wieder mehr Spielanteile zu sichern. Doch die Gäste waren stets mit ihren Kontern gefährlich. Die größeren Chancen die Führung zu erzielen hatten aber die Gastgeber. Doch meistens scheiterte man an der dichtgestaffelten DJK-Abwehr oder man fand den Meister im glänzend aufgelegten Sven Beck. In der 43. Minute erkämpfte sich Ben Verberkt im Mittelfeld das Leder, bediente wunderbar den mitgelaufenen Benedit Scherer und der lies dem DJK-Schlussmann keine Chance und erzielte die 2:1 Pausenführung.

Auch nach der Pause war der FC sofort präsent und kurbelte das Spiel nach vorne an. Die Gastgeber pressten früh und zwangen die Gäste dadurch zu Ballverlusten. Trotz der Überlegenheit der Gastgeber tat sich vor dem DJK-Tor nichts nennenswertes auf. Nach der Gelb/Roten Karte für Ben Verberkt witterten die Gäste nochmals ihre Chance. Doch im Angriff war die DJK ohne Durchschlagskraft. Nun versuchten es die Gastgeber mit langen Bällen um die aufgerückte DJK-Defensive zu überlisten. In der 83. Minute sorgte dann Christoph Schenk mit einem direkt verwandelten Freistoß für die endgültige Entscheidung. Sein Schuss landete zum 3:1 im Netz.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeTimo Dürr, Danny Dürr, Maximilian Oettig (70. Dimitris Funtukas), Hannes WagnerLukas Albert, Tobias Eckert (78. Manuel Betzel), Christoph Schenk, Benedikt Scherer (83. Simon von Brunn), Ben VerberktMarkus Kraft (89. Stefan Krobucek)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#19
TSV Assamstadt vs. FC Grünsfeld
03.10.2016, 16:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Assamstadt begann in diesem Spitzenspiel sehr aggressiv und hatte zu Beginn einige Torchancen. Schenk scheiterte per Freistoß am Pfosten. In der 27. Minute schoss Pascal Hügel zum 1:0 ein. Kurz danach, in der 29. Minute, schoss Grünsfeld den Ball an die Latte des TSV-Gehäuses. Es entwickelte sich ein sehr schnelles Spiel. In der zweiten Hälfte kam Grünsfeld immer besser ins Spiel und erhöhte den Druck auf Assamstadt. Jedoch verteidigte der TSV gut und hätte bei einem Lattentreffer von Marcel Ansmann auf 2:0 erhöhen können (84.). Dies gelang jedoch erst dem eingewechselten Andre Beier in der 89. Minute, der im anschließenden Torjubel wegen Ausziehens des Trikots vom Schiedsrichter vom Platz gestellt wurde. Grünsfeld erhöhte nun noch mehr den Druck und kam durch Markus Kraft in der Nachspielzeit nochmals heran. Ganz am Ende hatte Grünsfeld noch weitere Einschussmöglichkeiten, aber der Torhüter des TSV, Michael Rupp, parierte zwei Mal glänzend, und so blieb es letztlich beim 2:1. Grünsfeld lässt damit wichtige Punkte beim Kampf um die Meisterschaft liegen.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeManuel Betzel, Timo Dürr, Danny Dürr, Dimitris Funtukas (46. Maximilian Oettig) – Lukas Albert, Christoph Schenk, Benedikt Scherer, Ben VerberktLuca Bamberger (66. Tobias Eckert), Markus Kraft
Ersatzspieler: Stefan Krobucek, Sebastian Stephan, Simon von Brunn

Torschützen für Grünsfeld
#20
FC Grünsfeld vs. SV Viktoria Wertheim 2000 2
25.09.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:0
Grünsfeld begann druckvoll und übernahm sofort nach dem Anstoß die Initative. Und bereits mit der ersten Möglichkeit zappelte das Leder im Tor. Lukas Albert erzielte aus kurzer Distanz die Führung. Auch nach dem Treffer waren die Hausherren tonangebend und wurden ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Variabel wurden die Angriffe eingeleitet und die Gästeabwehr hatte mehrfach brenzliche Situationen zu überstehen. In der 20. Minute tankte sich Markus Kraft im Sechzehner durch, legte quer auf Lukas Albert doch sein Schuß ging aus ausrichtsreicher Position am Tor vorbei. Ab der 25. Minute bissen sich die Gäste ins Spiel zurück, setzten auf Konter, doch diese blieben im Abschluss zu harmlos. Ab der 35. Minute zog der FC das Tempo wieder an, doch wurden die Bälle nicht mit der notwendigen Konzentration zu Ende gespielt und daher blieb es bis zum Pausenpfiff bei der knappen Führung.

Auch nach dem Wechsel waren die Gastgeber das dominantere Team. Flüssig und schnell wurde das Mittelfeld überbrückt und die Offensivabteilung immer gekonnt in Szene gesetzt. In der 68. Minute schockte den Zuschauern der Atem, als sich der Gästekeeper schwer am Sprunggelenk bei einer Rettungsaktion verletzte, der Schiedsrichter die Aktion jedoch nicht unterbrach und dadurch erzielte Benedikt Scherer das 2:0. Nach der fast zehnminütigen Unterbrechung wirkten beide Teams etwas geschockt. Die Gastgeber fanden dann aber wieder zu ihrem Spiel zurück und nach einer tollen Aktion erzielte Lukas Albert das 3:0. Grünsfeld wollte mehr und weiter ging mit der Drangperiode. In der 78. Minute wurde Markus Kraft steil geschickt und sein strammer Schuß landete zum 4:0 im Netz. Den Schlusspunkt in dieser einseitigen Begegnung setzte Christoph Schenk, der aus vollem Lauf abzog und den 5:0-Endstand erzielte. Alle Beteiligten wünschen Marcel Eckhardt nochmals auf diesem Weg eine schnelle Genesung.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeManuel Betzel, Timo Dürr, Hannes WagnerLuca Bamberger (80. Maximilian Oettig), Dimitris Funtukas, Christoph Schenk, Benedikt Scherer (66. Tobias Eckert), Ben VerberktLukas Albert (75. Stefan Krobucek), Markus Kraft (85. Simon von Brunn)
Ersatzspieler: Danny Dürr, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#21
TuS Großrinderfeld vs. FC Grünsfeld
16.09.2016, 19:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:5
Der FC Grünsfeld lässt keine Zweifel aufkommen, in dieser Saison ein gewichtiges Wörtchen bei der Titelvergabe in der Kreisliga mitzusprechen. Im Nachbarschaftsduell beim TuS Großrinderfeld gelang am Freitag unter Flutlicht ein deutlicher 5:1-Erfolg. In einem temporeichen Spiel hatte der FCG Vorteile und folgerichtig auch ein Chancenplus. Das 1:0 aus kurzer Entfernung, das 2:0 nach einem wohl aufs Flutlicht zurückzuführenden Torwart-Fehler sowie ein zweifelhafter Foulelfmeter ergaben den 3:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel hielt der TuS eigentlich ganz gut mit und kam auch zum 1:3 (54.). Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern Entfernung und einem Treffer aus spitzem Winkel schraubte der FC Grünsfeld das Resultat aber noch hoch bis auf 5:1. Dei beiden letzten Treffer erzielten Schenk und Albert.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeManuel Betzel, Timo Dürr, Danny DürrLukas Albert (80. Stefan Krobucek), Lukas Müller, Christoph Schenk, Ben Verberkt (46. Tobias Eckert), Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft (57. Dimitris Funtukas)
Ersatzspieler: Benedikt Scherer, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#22
FC Grünsfeld vs. SV Distelhausen
11.09.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Der FC Grünsfeld war sofort präsent und zog das Spiel schnell an sich. Mit viel Druck setzte man die verunsicherten Gäste vor erheblichen Problemen. In der 5. Minute wurde auf Seiten der Gastgeber schnell nach vorne gespielt, Lukas Bamberger versuchte es aus kurzer Distanz mit einem Lupfer, doch das Leder ging knapp am Tor vorbei. Dann wurde Lukas Albert perfekt in den Lauf bedient, doch mit seinem Schuss scheiterte er am Gästekeeper. Auch die nächste Möglichkeit gehörte den Hausherren. Benedikt Scherer setzte sich auf er linken Außenbahn schön durch, passte in die Mitte und dort stand Lukas Albert und dessen Schuss wurde vor der Linie gerettet im Nachschuss prüfte Markus Kraft den Gästetorwart, der souverän klären konnte. Chancen im Minutentakt erspielte sich der FC Grünsfeld, doch sollte es bis zur 31. Minute dauern. Einen Freistoß von der Sechzehnmeterbegrenung zirkelte Christoph Schenk zur längst fälligen Führung ins Netz. Nur vier Minuten später klingelte es erneut im SV-Gehäuse. Nach einer Musterflanke von Markus Kraft netzte Lukas Müller per Flugkopfball zum 2:0 ein. Bis zur Pause lies der FC in keinster Weise nach und hätte auch noch vor dem Seitenwechsel das Ergebnis höher schrauben können.

Auch die zweite Hälfte ging der FC Grünsfeld sehr konzentriert an. Weiterhin wurden die Gäste weit in die eigene Hälfte zurück gedrängt. In der 48. Minute versuchte es Manuel Betzel mit einem Weitschuss, doch wieder parierte der Gästetorwart glänzend. Die Gäste kamen überhaupt nicht mehr über die Mittellinie. Die Bälle wurden einfach nur aus der Gefahrenzone befördert. In der 62. Minute sorgte erneut Lukas Müller aus kurzer Distanz für das 3:0. Nach dieser deutlichen Führung schaltete der FC bei den hohen Temperaturen einen Gang zurück. Jedoch konnte dies der Gast nicht nutzen und Kapital daraus schlagen. In den letzten 20 Minuten plätscherte das Match dann so vor sich hin und am Ende siegte der Gastgeber auch in dieser Höhe verdient und beendete das einseitige Lokalderby für sich.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanManuel Betzel (75. Christian Betzel), Timo Dürr, Danny Dürr, Dimitris FuntukasLukas Albert (80. Stefan Krobucek), Christoph Schenk, Benedikt Scherer (24. Lukas Müller), Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft (68. Tobias Eckert)
Ersatzspieler: Malte Schulze-Happe

Torschützen für Grünsfeld
#23
FC Külsheim vs. FC Grünsfeld
04.09.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:4
In den Anfangsminuten wurde Külsheim durch zwei frühe Treffer eiskalt erwischt. Das 1:0 fiel allerdings aus klarer Abseitsstellung, das 2:0 wurde gut herausgespielt und aus zentraler Position versenkt. Nach dem Schock war es eine ansonsten ausgeglichene erste Hälfte. Külsheim hatte etliche gute Möglichkeiten das Spiel zu drehen. Morhart, Miller und Pahl vergaben aber klarste Möglichkeiten. Morhart wurde zudem im Strafraum von hinten von den Beinen geholt, der Pfiff blieb aber zur Verwunderung aller aus. Als man kurz vor dem Halbzeitpfiff wieder eine gute Chance liegen gelassen hatte, nutzen dies die Gäste und erhöhten nach einem Konter auf 3:0.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Miller die Riesenchance zum Anschluss, doch waren es wieder die Gäste, die kurz danach auf 4:0 erhöhen. Dann startete Baumann durch und konnte nur durch eine Notbremse gestoppt werden. Der Verteidiger hatte Glück mit Gelb, den Freistoß aber versenkte Miller zum fälligen Anschlusstreffer. Jetzt dominierte Külsheim die Partie, kam auch zu guten Möglichkeiten, die aber nicht gut zu Ende gespielt wurden. Nach einer weiteren Notbremse, diesmal an Morhart, zeigt der Schiedsrichter wieder nur Gelb. Miller hatte in den Schlussminuten noch die Möglichkeit, das Ergebnis zu korrigieren, doch blieb es bei der Niederlage, die am Ende auch verdient war. Grünsfeld hatte das Spiel dominiert.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanManuel Betzel, Timo Dürr (77. Maximilian Oettig), Danny DürrLukas Albert (86. Stefan Krobucek), Christoph Schenk (59. Lukas Müller), Benedikt Scherer (73. Tobias Eckert), Ben Verberkt, Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft
Ersatzspieler: Dimitris Funtukas, Malte Schulze-Happe

Torschützen für Grünsfeld
#24
FC Grünsfeld vs. SV Dertingen
21.08.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Beide Teams begannen sehr verhalten. Die erste nennenswerte Chance bot sich dem Gastgeber in der 12. Minute als Lukas Alber aus 16 Meter einen Schlenzer ansetzte, doch das Leder streichelte nur die Querlatte. In der 16. Minute legte Lukas Albert auf Christoph Schenk, dieser zog aus zentraler Position ab, doch das Spielgerät strich knapp am Pfosten vorbei. Grünsfeld war bemüht Struktur ins Spiel zu bringen, doch noch fehlte die Präzision in die Spitze. Die Gäste waren darauf bedacht, die Grünsfelder vom eigenen Gehäuse fern zu halten. In der Offensive zeigten sich die Dertinger dagegen nur sporatisch. Die größte Möglichkeit für die Hausherren bot sich erneut Lukas Albert, als er in der 38. Minute steil geschickt wurde, doch sein Abschluss konnte der Gästekeeper per Fußabwehr zur Ecke klären. Mit dem torlosen Remis ging es dann in die Kabinen.

Nach der Pause begann der FC noch druckvoller. Frühzeitig wurden die Gäste unter Druck gesetzt und zu Fehlern provoziert. Zwingendes sollte sich allerdings noch nicht einstellen. Wie in der ersten Hälfte fanden die Zuspiele in die Spitze noch keinen Abnehmer. In der 68. Minute war es dann soweit und das SV-Bollwerk wurde geknackt. Lukas Albert erlöste die FC-Fans mit einem strammen Schuss zur 1:0 Führung. Der FC setzte nach und ging sofort auf das 2:0. Doch dieses wollte zu diesem Zeitpunkt noch nicht fallen. Erst ab der 75. Minute entblösten die Gäste ihre Abwehr und versuchten durch frühzeitiges stören, den FC zu Ballverlusten zu zwingen. In der 83. Minute schickte Christoph Schenk, Benedikt Scherer steil, dieser zog aus spitzem Winkel ab, doch das Leder strich knapp am Tor vorbei. In der 85. Minute schossen die Gäste erstmals gefährlich auf das FC-Tor und begünstigt durch den Wind, führte dieser Versuch fast zum Ausgleich. Dadurch, dass die Gäste nun ihr Heil ebenfalls in der Offensive suchten, bot sich dem FC die Möglichkeit zum Kontern. In der Nachspielzeit zog Markus Kraft zielstrebig in den Strafraum der Gäste, dort legte er mustergültig zurück auf Benedikt Scherer und dieser markierte den Treffer, aus kurzer Distanz, zum 2:0 Endstand.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim FC Külsheim. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Malte Schulze-HappeManuel Betzel, Danny DürrLukas Albert, Dimitris Funtukas (90. Florian Kreis), Christoph Schenk, Benedikt Scherer, Ben Verberkt, Simon von Brunn (85. Lukas Müller), Hannes WagnerLuca Bamberger (76. Markus Kraft)
Ersatzspieler: Timo Dürr, Stefan Krobucek, Maximilian Oettig, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#25
FC Külsheim vs. FC Grünsfeld
21.05.2016, 15:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:2
Der Gast erwischte einen guten Start, markierte bald die Führung, setzte nach und erhöhte wenig später auf 2:0. Die Hausherren wurden mit der Zeit wacher, erspielten sich ein leichtes Übergewicht und trafen zum Anschluss. Külsheim übernahm in der zweiten Hälfte mehr und mehr die Kontrolle über das Geschehen. Zwar vergab man einen Foulelfmeter, doch nahm sich Youkhanna kurz darauf ein Herz und donnerte den Ball in die Maschen. Grünsfeld hatte dem Gastgeber nur noch wenig entgegenzusetzen, so dass Morhart erst zur Führung und kurz darauf zum 4:2-Endstand traf. Der FC Grünsfeld beendet die Saison somit auf dem vierten Tabellenplatz in der Kreisliga Tauberbischofsheim.

Aufstellung Grünsfeld
Christian DürrTimo Dürr, Danny Dürr, Manuel BetzelHannes Wagner, Simon von Brunn, Lukas Müller, Dimitris Funtukas (74. Michael Dörr), Stefan Krobucek (63. Maximilian Oettig), Florian KreisLuca Bamberger
Ersatzspieler: Lukas Albert

Torschützen für Grünsfeld
#26
FC Grünsfeld vs. VfR Gerlachsheim
14.05.2016, 15:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:4
Zum Derby und letzten Heimspiel der Runde war der neue Meister zu Gast in Grünsfeld. Die ersten Minuten mussten beide Mannschaften erst zu ihrem Spiel finden. Dann aber ging es los. Erst erzielte Grünsfeld das erste Tor durch feine Vorarbeit von Albert der herrlich auf Bamberger ablegte. Nur kurz geschockt traf Krämer zum Ausgleich. Sofort nach dem Anstoss gelang der Marquart – Elf die erneute Führung durch einen gefühlvollen Lupfer durch Dürr. Jetzt hatte Die Heimmannschaft das Spiel im Griff. Fast erzielten die das dritte Tor. Dann aber kann der Tabellenführer mit zwei Toren in vier Minuten und drehte das Spiel. Mit der knappen Führung für die Gäste ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit dümpelte das Spiel so vor sich in. Lukas Müller gelang der Ausgleich. Sein leicht abgefälschter Schuss ließ Gästekeeper Sack keine Chance. Nur ein paar Minuten Später erzielte von Brunnwieder die Führung für Grünsfeld. Doch die Gäste zeigten das sie zurecht ganz oben stehen und schafften durch Brach den Ausgleich. Als alle schon mit einem Remis gerechtet hatten erzielte Lukas Albert nach einer Flanke durch Max Oettig den nicht unverdienten Siegtreffer.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißTimo Dürr, Danny Dürr, Manuel Betzel (77. Tobias Eckert) – Hannes Wagner, Lukas Albert, Simon von Brunn (79. Dimitris Funtukas), Alexander Korsukov (64. Maximilian Oettig), Lukas Müller, Florian KreisLuca Bamberger

Torschützen für Grünsfeld
#27
TSV Unterschüpf vs. FC Grünsfeld
08.05.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:8


Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißTimo Dürr, Danny Dürr, Manuel Betzel (60. Dimitris Funtukas) – Hannes Wagner, Lukas Albert, Alexander Korsukov, Lukas Müller (53. Markus Kraft), Florian Kreis, Maximilian OettigLuca Bamberger

Torschützen für Grünsfeld
#28
FC Grünsfeld vs. FC Wertheim-Eichel
30.04.2016, 15:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Gegen die sehr gut stehenden Gäste tat sich der Gastgeber sehr schwer ins Spiel zu kommen. Besonders im Spielaufbau waren die Hausherren nicht konzentriert genug. Ohne Tempo wurden die Angriffe zu harmlos nach vorne gefahren. In der 31. Minute hatten die Gäste die erste Möglichkeit des Spieles. Nach einem Abwehrfehler der Grünsfelder ging Dominik Petz alleine auf das FC-Tor zu, verzog allerdings knapp. Auch die nächste Chance gehörte dem Gast. Nach einem Freistoß kam ein Gästeakteur im Strafraum frei zum Kopfball, dieser landete zum Glück für die Hausherren an der Latte.

Auch in der zweiten Hälfte agierte der Gastgeber zu behäbig und ideenlos im Spielaufbau. Die Markquart-Schützlingen kamen nicht in die Zweikämpfe. Die Gäste hatten somit leichtes Spiel. Torraumchancen waren auf beiden Seiten mangelhaft. Die Zuschauer bekamen kaum Torraumszenen zu sehen. Die beste Möglichkeit in der zweiten Hälfte bot sich Tobias Eckert, nach dem der Torhüter einen Freistoß nicht festhalten konnte, doch der Nachschuss ging über das Gehäuse. Die Gäste konnten sich am Ende über den Punktgewinn freuen.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim TSV Unterschüpf. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißTimo Dürr, Danny Dürr, Julian Fries (85. Florian Kreis), Hannes WagnerLuca Bamberger, Manuel Betzel, Alexander Korsukov (72. Dimitris Funtukas), Lukas Müller, Tobias EckertLukas Albert
Ersatzspieler: Maximilian Oettig, Sebastian Stephan
#29
FC Grünsfeld vs. SV Dertingen
24.04.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:0
Gleich nach dem Anpfiff setzte der Gastgeber die Gäste unter Druck und so viel auch prompt die 1:0-Führung durch Lukas Albert. Aus einer Standard-Situation kam die erste Chance der Gäste zu Stande, doch lenkte Stephan Sebastian das Leder über die Querlatte. Die Hausherren setzten nach und kamen immer wieder durch schönes Diagonalspiel in die Gefahrenzone der Gäste. In der 15. Minute setzte Lukas Albert am Sechzehner nach, erkämpfte sich das Leder und zog ab, sein strammer Schuss landete zum 2:0 im Netz. Erneut durch eine Standard-Situation kam der Gast vor das FC-Gehäuse, doch diesmal wurde die Möglichkeit vergeben. Bedingt durch die Führung ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen. In der 29. Minute nahm sich Julian Fries ein Herz und zog aus 25 Meter ab. Dieser Schuss landete zum 3:0 in den Maschen. Bis zur Pause tat sich dann nicht mehr all zu viel und somit ging es mit dem klaren Vorsprung für die Hausherren in die Kabine.

Nach der Pause ließ der Fc in die Konzentration schleifen und dadurch übernahm der Gast das Spielgeschehen ohne allerdings die Hintermannschaft der Gastgeber in Bedrängnis zu bringen. Die Bälle der Hausherren wurden nicht mehr mit der notwendigen Präzision in die Spitze gespielt. In der 57. Minute sorgte Lukas Albert wiederum aus der Distanz für das 4:0. In der Folgezeit spielte der FC sein Spiel wieder mit mehr Konzentration zu Ende und tauchte mehrfach gefährlich vor dem Dertinger Gehäuse auf. In der 65. Minute schloss Lukas Albert eine schöne FC-Kombination mit dem 5:0 erfolgreich ab. Die Gäste gaben sich jedoch nicht auf und versuchten sich zu wehren, blieben aber in der Offensive zu harmlos. Bis zum Schlusspfiff tat sich dann nicht mehr all zu viel und die Gastgeber konnten einen nie gefährdeten Heimerfolg einfahren.

Am kommenden Samstag ist der FC Wertheim-Eichel zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanManuel Betzel, Timo Dürr, Danny DürrLukas Albert (78. Nicolas Müller), Julian Fries (66. Florian Kreis), Lukas Müller, Simon von Brunn, Hannes Wagner, Tobias Eckert (73. Alexander Korsukov) – Luca Bamberger

Torschützen für Grünsfeld
#30
TSV Assamstadt vs. FC Grünsfeld
17.04.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Grünsfeld war zum Tabellennachbarn nach Assamstadt gereist, um wichtige Punkte zu sammeln und den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu wahren. Der FC Grünsfeld trat engagiert auf, wobei man im Offensiv-Spiel nur wenig Gefahr ausstrahlte. Stattdessen waren es die Hausherren, die sich aus der Umklammerung des Gegners befreiten und den Ball zur Führung einschoben (37.). Im zweiten Durchgang wusste sich Assamstadt mehr Anteile zu erarbeiten und erspielte sich Chance um Chance, wobei stets die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte. Grünsfeld war zwar bemüht, brachte sich aber nicht mehr zwingend in Szene, sodass es beim knappen Heimsieg blieb.

Am kommenden Sonntag ist der SV Dertigen zu Gast in Grünsfeld. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanManuel Betzel, Timo Dürr, Danny DürrAlexander Korsukov, Florian Kreis (63. Luca Bamberger), Simon von Brunn (46. Lukas Albert), Hannes Wagner, Tobias Eckert (75. Dimitris Funtukas) – Markus Kraft, Lukas Müller
Ersatzspieler: Stefan Krobucek
#31
FC Grünsfeld vs. SV Distelhausen
10.04.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:1
Die erste Chance im Lokalderby gehörte den Gastgebern. Lukas Albert drang in den Sechzehner ein, sein Schuß verfehlte das SV-Gehäuse knapp. In der 9. Minute bot sich dem Aufsteiger die erste Möglichkeit, doch der SV-Akteur verfehlte ebenfalls knapp das Ziel. In der Folgezeit egalisierten sich beide Teams. Torchancen waren kaum mehr zu verzeichnen. Während die Gastgeber versuchten sich in die Gefahrenzone zu spielen, agierten die Gäste mit langen Bällen. Die Gäste operierten aus einer kompakten Abwehr und setzten mit ihren steilen Pässe in die Spitze immer wieder für Nadelstiche. Erst in den letzten Minuten vor der Pause zog der FC das Tempo nochmals an. Nach einer Ecke stand Danny Dürr goldrichtig und schob zur 1:0 ein. Kurz vor der Pause sorgte dann Lukas Albert für die 2:0 Führung. Er wurde im Strafraum freigespielt und sein trockener Abschluss landete im Netz.

Nach der Pause kontrollierte der FC das Spiel. Ließ Ball und Gegner laufen. In der 54. Minute setzte Markus Kraft am Sechzehner nach, erkämpfte sich das Leder und markierte das 3:0. In der 60. Minute spielte sich Lukas Albert in den Strafraum, scheiterte aber mit seinem Schuss am SV-Keeper. Mit einem Traumtor aus 25 Meter sorgte Manuel Betzel für das 4:0. Die Gäste waren nun nicht mehr in der Lage etwas entgegen zu setzen. Torchance auf Torchance erspielten sich die Hausherren. Bei konsequenter Chancenverwertung hätte es noch höher stehen können. In der 83. Minute sorgte Lukas Albert mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze für das 5:0. In der 88. Minute erzielte Maximilian Bauer den 5:1 Endstand in einem sehr fairen Lokalderby.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim TSV Assamstadt. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißManuel Betzel, Timo Dürr, Danny DürrLukas Albert, Alexander Korsukov, Florian Kreis, Hannes Wagner, Tobias Eckert (65. Simon von Brunn) – Markus Kraft (72. Stefan Krobucek), Lukas Müller (80. Luca Bamberger)

Torschützen für Grünsfeld
#32
FC 1946 Rauenberg vs. FC Grünsfeld
03.04.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Rauenberg ging beherzt in diese Partie und versuchte, die spielstarken Gäste aus Grünsfeld früh zu stören. Das klappte ziemlich gut, und nach ein paar Minuten versuchte der Hausherr selbst, spielerische Akzente zu setzen. Torraumszenen gab es kaum in dieser Phase. Erst kurz vor der Pause kam Grünsfeld durch Unkonzentriertheiten der Heimabwehr zu aussichtsreichen Möglichkeiten.

Grünsfeld erwischte den besseren Start in Durchgang zwei und erzielte durch Betzel nach schönem Spielzug die Führung (47.). Danach bekam Rauenberg zusehends Probleme im Spielaufbau, auch der Spielfluss der Gäste wurde nicht mehr richtig gestört. In dieser Phase hatten die Gäste weitere gute Möglichkeiten. Erst ab der 70. Minute spielte Rauenberg wieder besser nach vorne. In der 83. Minute wurden die Bemühungen belohnt, als Seubert per Kopf den Ausgleich erzielte. Die Heimmannschaft war dem Siegtreffer nun näher, aber strittige Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns verhinderten einen Dreier. Unterm Strich geht das 1:1 wohl in Ordnung, beide Teams hatten speziell in der zweiten Hälfte ihre guten Phasen.

Am kommenden Sonntag ist der SV Distelhausen zum Derby zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißManuel Betzel, Danny Dürr, Timo DürrLukas Albert, Dimitris Funtukas (64. Florian Kreis), Alexander Korsukov, Lukas Müller, Hannes WagnerLuca Bamberger (70. Stefan Krobucek), Markus Kraft (84. Tobias Eckert)

Torschützen für Grünsfeld
#33
FC Grünsfeld vs. FC Hundheim-Steinbach
20.03.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:2
Zum Frühlingsanfang war der FC Hundheim/Steinbach zum Topspiel in Grünsfeld zu Gast. Die Gäste wollen mit einem Sieg ihren zweiten Platz sichern, während die Hausherren den Kontakt zum Relegationsplatz nicht abreisen lassen wollen. Der Gastgeber kam besser ins Spiel und hatte in den ersten Minuten mehr von der Partie. Lukas Albert war es der mit seinen ersten Schüssen die Partie eröffnete. Erst nach einer viertelstunde kamen die Gäste besser ins Spiel. Mitten in die Drangphase des FCG erzielten die Gäste die Männer von Trainer Standke die Führung. Doch die Marquartelf steckte den Kopf nicht in den Sand. Lukas Albert war es der nach einer schönen Querpass zum Ausgleich einschob. Bereits wenige Minuten später war es wiederum Albert, der die Pausenführung erzielte.

Hundheim kam besser aus der Kabine, so hatten sie schon nach ein paar Sekunden den Ausgleich auf dem Fuß. FC Keeper Stephan konnte es aber verhindern. Der Tabellenzweite drückte weiter, sie liesen der Heimmannschaft keinen Platz mehr ihr Spiel aufzuziehen. Sie waren dem Ausgleich näher als der FCG der Entscheidung. Es benötigte aber ein Standard für den Ausgleich.Eckball von Hirsch und der Ball wurde länger und länger und landete schließlich im Tor. Nach dem Ausgleich wollten beide Mannschaften den Siegtreffer erzielen. Hundheim warf alles nach vorne und der FC wartete auf Konter. Ein Konter war es dann auch der für den Siegtreffer reichte. Der eingewechselte von Brunn hob den Ball zu Bamberger der zum 3:2 vollstreckte. Hundheim hatte noch einen Freistoß doch auch die daraus folgende Ecke änderte nichts mehr am Heimsieg im Refrescostadion.

Am kommenden Wochenende ist die erste Mannschaft des FC Grünsfeld nicht aktiv. Weiter geht es am 3. April mit der Partie beim FC 1946 Rauenberg. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanManuel Betzel, Timo Dürr, Danny DürrLukas Albert, Luca Bamberger, Dimitris Funtukas (90. Stefan Krobucek), Alexander Korsukov, Lukas Müller, Hannes WagnerMarkus Kraft (71. Simon von Brunn)

Torschützen für Grünsfeld
#34
SV Nassig 2-Sonderriet vs. FC Grünsfeld
13.03.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Beide Mannschaften begannen engagiert, wobei Grünsfeld Vorteile im Ballbesitz auf seiner Seite hatte. Die erste Einschussmöglichkeit hatte jedoch die Heimelf, als Klein den Ball an den Pfosten setzte (24.). Der FC war indes vor dem gegnerischen Kasten zu unkreativ. Kurz vor der Pause hatte der SV noch eine klare Chance, als ein Schuss von einem Grünsfelder Verteidiger in letzter Sekunde von der Linie gekratzt wurde. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gast den Druck, schloss jedoch oft zu fahrlässig ab. Erst in der Schlussphase wurden die Hausherren wieder offensiv und sicherten sich mit einem Treffer in der Nachspielzeit den glücklichen Dreier.

Am kommenden Sonntag ist der FC Hundheim-Steinbach zu Gast im Refresco-Stadion in Grünsfeld. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißTimo Dürr, Danny Dürr, Manuel BetzelLukas Albert, Luca Bamberger, Alexander Korsukov, Simon von Brunn (67. Stefan Krobucek), Lukas Müller, Florian KreisMarkus Kraft (80. Maximilian Oettig)
Ersatzspieler: Hannes Wagner
#35
TSV Schwabhausen vs. FC Grünsfeld
06.03.2016, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Im ersten Pflichtspiel im Jahr 2016 war die erste Mannschaft des FC Grünsfeld zu Gast beim TSV aus Schwabhausen. In einem kampfbetonten Spiel vermochte es keine der Mannschaften, sich in der ersten Hälfte Feldvorteile zu erarbeiten. Als echte Torchance verbuchte Schwabhausen in der ersten Hälfte einen Treffer an den Innenpfosten. In der 62. Minute traf Philipp Czernin zur 1:0-Führung für die Heimelf, doch sollte der Vorsprung nur von sehr kurzer Dauer sein. Nur drei Minuten später legte Lukas Müller für die Auswärtigen zum 1:1 nach, was gleichzeitig den Endstand bedeutete, denn bis zum Schlusspfiff passierte nichts mehr. Ein alles in allem gerechtes Remis.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim SV Eintracht Nassig / Sonderriet 2. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißManuel Betzel, Danny Dürr, Timo DürrLukas Albert, Luca Bamberger, Alexander Korsukov, Florian Kreis, Hannes WagnerMarkus Kraft (78. Stefan Krobucek), Lukas Müller (87. Simon von Brunn)
Ersatzspieler: Dimitris Funtukas

Torschützen für Grünsfeld
#36
TSV Gerchsheim vs. FC Grünsfeld
23.05.2015, 15:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:4
Der TSV Gerchsheim begann sehr zielstrebig und belagerte anfangs den Grünsfelder Strafraum. Dennoch waren es die Gäste, die per Freistoß in Führung gingen (23.). Auch nach dem Rückschlag blieben die Gastgeber am Drücker und glichen eine Viertelstunde später aus. Kurz vor der Pause zeigte der FCG sein gesamtes spielerisches Können und vollendete einen schönen Angriff zur erneuten Führung durch Markus Kraft.

In Durchgang zwei blieben beide Teams offensiv, wobei die Gäste ihre Chancen besser nutzten und bis zum Abpfiff zwei weitere Treffer zum sicheren \

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel (74. Timo Dürr), Danny Dürr, Julian FriesFlorian Kreis, Maximilian Oettig, Christoph Schenk, Steffen Seubert, Hannes Wagner (61. Sebastian Heer) – Luca Bamberger, Markus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#37
FC Grünsfeld vs. SV Eintracht Nassig
17.05.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Im Spitzenspiel starteten beide Teams sehr konzentriert und egalisierten sich von Beginn an. Im Mittelfeld wurde um jeden Ball gekämpft, so dass Torchancen Mangelware waren. In der 11. Minute wurde ein Schuss der Nassiger auf der Torlinie geklärt. In der 14. Minute brachte Luca Bamberger eine Ecke gefährlich vor das SV-Gehäuse und Christoph Schenk war zur Stelle und buggsierte das Leder zur Führung in die Maschen. Der FC setzte nach und ein langer Ball landete bei Markus Kraft, dieser war jedoch im Abschluß zu unentschlossen. In der 17. Minute kam Christian Semmler unbedrängt aus 18 Meter zum Schuß, dieser wurde abgefälscht und landete zum 1:1 im Tor. Nun nahm das Spiel so richtig Fahrt auf. Es ging rauf und runter. Beide Teams schenkten sich nichts. In der 19. Minute setzte sich Christoph Schenk auf der rechten Aussenbahn durch und sein Schuß landete am Pfosten. Bis zur Pause tat sich dann vor den Toren nicht mehr all zu viel und daher ging es mit dem Remis in die Halbzeit.

Schwungvoll begann auch die zweite Hälfte. Grünsfeld versuchte mehr Druck aufzubauen. In der 48. Minute wurde Dominik Fischer perfekt frei gespielt und dieser lies Lukas Himmel keine Chance und erhöhte für die Gäste auf 2:1. In der 50. Minute sah Szymon Piechowiak wegen Meckern die Gelb/Rote Karte. Nach diesem Platzverweis drückte der FC immer mehr, die Gäste waren nur noch in die Defensive gedrängt. Allerdings bot sich dem SV durch das sehr offensive Spiel des FC, Freiräume für ihr gefährliches Konterspiel. Das Spiel nahm nochmals Fahrt auf, und wurde zudem immer hektischer. In der 69. Minute bot sich den Hausherren per Doppelchance die Möglichkeit zum Ausgleich, doch scheiterte zuerst Christopher Kainz und dann im Nachsetzen auch Markus Kraft. Grünsfeld warf in den Schlußminuten nochmals alles nach Vorne. Angriff auf Angriff wurde Richtung SV-Gehäuse gestartet. In der 82. Minute wurde Chritoph Schenk im SV-Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß setzte Luca Bamberger zum viel umjubelnden Ausgleich souverän in die Maschen. Der FC wollte dann noch mehr. Angepeitscht vom eigenen Anhang starteten die Markquart-Schützlinge die Schlußoffensive. Und die Chancen zum Führungstreffer waren vorhanden. So hatten Sebastian Heer und Markus Kraft die Chancen zur Führung, doch diese wurden in aussichtsreichen Positionen vergeben. Mit Glück und Geschick rettete der Tabellenführer das Remis über die Zeit.

Damit sind die Aufstiegschancen verspielt. Am letzten Spieltag ist man zu Gast beim TSV Gerchsheim. Anstoß ist ab 15:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel (60. Lukas Albert), Danny Dürr, Florian Kreis (64. Lukas Schwarz) – Sebastian Heer, Christopher Kainz, Maximilian Oettig (57. Steffen Seubert), Christoph Schenk, Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft
Ersatzspieler: Julian Fries, Timo Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#38
FC Grünsfeld vs. FC Hundheim-Steinbach
10.05.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:0
Einen rasanten Start sahen die Zuschauer in diesem Spitzenspiel. Beide Teams schenkte sich nichts und das Spielgeschehen ging rauf und runter. Was fehlte waren die Torchancen auf beiden Seiten. Zwar waren die Offensivabteilungen ständig in Bewegung, doch kein Team konnte sich entscheidend vor dem Tor in Szene setzen. In der 35. Minute provitierte der Gast von einem Abspielfehler in der FC-Hintermannschaft, doch die sich bietende Möglichkeit liesen die Gäste ungenutzt liegen. In der 39. Minute setzte Christoph Schenk mit einem genialen Pass in die Tiefe Markus Kraft in Szene und dieser lies dem Gästetorhüter keine Chance und das Leder zappelte zum 1:0 im Netz. Die Hausherren setzten nach und erneut war es Christoph Schenk, der wiederum Markus Kraft bediente, dieser legte uneigennützig für Luca Bamberger auf und dieser lies den FC-Anhang erneut jubeln. Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Kurz nach der Pause (50. Minute) hatte Florian Hirsch die große Möglichkeit auf den Anschlußtreffer als er freistehend vor dem leeren Tor verzog. Im Gegenzug hallte dann wieder der Torjubel auf Seiten der Gastgeber auf. Christoph Schenk tankte sich á la Messi durch die Hundheimer-Hintermannschaft, und erzielte das 3:0. Nun startete der FC Grünsfeld ein wahres Power-Play. Angriff über Angriff wurde gestartet, Christopher Kainz legte ein 40-Meter-Solo aufs Grün, doch fehlte im die letzte Konzentration für einen erfolgreichen Abschluss. Weiter ging der FC-Express nach vorne. In der 64. Minute zwang Luca Bamberger Hundheims Keeper Ullrich zu einer Glanzparade. Nur eine Minute später landete ein Kracher von Christopher Schenk an der Querlatte. In der 71. Minute tauchte dann plötzlich Joachim Gattendorf im FC-Strafraum auf, doch sein Schuss ging am leeren FC-Kasten vorbei. In der 74. Minute ging es dann ganz flott. Manuel Betzel startete in der eigenen Hälfte legte schön auf Maximillian Oettig und dieser bediente Luca Bamberger der zum 4:0 das Leder im Tor einschoss. Auch die letzte Möglichkeit hatten die Markquart-Schützlinge, der kurz zuvor eingewechselte Lukas Schwarz schoß in aussichtsreicher Position den Ball an den linke Pfosten. Am Ende siegte der FC Grünsfeld im Spitzenspiel auch in dieser Höhe völlig verdient.

Am kommenden Sonntag ist der SV Eintracht Nassig zu Gast zum nächsten Spitzenspiel im Saisonfinale der Kreisliga TBB. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Florian KreisSebastian Heer, Christopher Kainz, Maximilian Oettig (80. Lukas Schwarz), Christoph Schenk, Hannes WagnerLuca Bamberger (86. Timo Dürr), Markus Kraft
Ersatzspieler: Lukas Albert, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#39
SV Pülfringen vs. FC Grünsfeld
03.05.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:5
Der FCG startete überlegen und drängte gleich nach vorne. Die Gastgeber wussten zunächst die Bemühungen des Gegners abzuwehren und ebenfalls Druck auszuüben. Dennoch kassierte der SVP zum Ende der ersten Hälfte per Doppelschlag einen 0:2-Rückstand. Gleich nach der Pause setzte Grünsfeld den Ball zum dritten Mal ins Netz, spielte danach, obwohl dem Hausherr noch der Anschlusstreffer gelang, frei auf und erzielte bis zum Ende zwei weitere Tore zum verdienten 5:1-Sieg. Damit bleibt Grünsfeld am Spitzenduo der Kreisliga dran.

Am kommenden Sonntag ist der FC Hundheim-Steinbach zu Gast zum Topspiel. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Julian Fries (71. Maximilian Oettig) – Sebastian Heer, Christopher Kainz (82. Lukas Schwarz), Florian Kreis (65. Philipp Himmel), Christoph Schenk, Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#40
FC Grünsfeld vs. SV Wittighausen
26.04.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:2
Das Derby begann mit einem Paukenschlag, denn bereits nach 50 Sekunden zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul an Markus Kraft auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance nutzte Luca Bamberger zur frühen Führung. Auch danach war der FC das spielbestimmende Team. Druckvoll und frühes Pressing sorgten dafür das der Gast nur mit Defensivaufgaben beschäftigt war. In der 14. Minute sorgte Luca Bamberger mit einem sehenswerten Freistoß für das verdiente 2:0. Ab der 20. Minute stockte dann das FC-Spiel und die Gäste konnten sich aus der Umklammerung etwas befreien. In der 27. Minute dann die erste Torgefahr für den SV. Konstantin Burkhard profitierte von einem Querschläger im FC-Strafraum, kam dabei freistehend zum Abschluß, jedoch strich das Leder knapp am Gehäuse vorbei. Der SV bekam dadurch etwas Rückenwind, während sich nun der FC schwerer tat das Spiel wieder an sich zu reißen. In der 38. Minute sorgte dann der SV-Goalgetter Burkhard ebenfalls durch einen direktverwandelten Freistoß für den Anschlußtreffer. Erst kurz vor dem Seitenwechsel bekam der FC das Spiel wieder unter Kontrolle. Nach einem Eckball konnte ein SV-Akteur nur mit der Hand klären – den fälligen Strafstoß setzte Luca Bamberger erneut eiskalt in die Maschen. Mit dem Zweitore-Vorsprung ging es dann in die Kabine.

Nach der Pause sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel. Der FC war in seinen Offensivbemühungen zu unkonzentriert. Die erkämpften Bälle wurden zu schnell wieder verloren. Durch die Unkonzentriertheit der Gastgeber kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten dieses ausgeglichener gestalten. Torchancen waren kaum mehr zu verzeichnen. In der 65. Minute hatte Simon Sack die Riesenchance zum Anschlußtreffer, doch völlig freistehend verzog er dann doch deutlich. Erst kurz vor dem Spielende zeigte sich der FC wieder in Strafraumnähe, zwingend waren diese Chancen allerdings nicht. Als der Gast in der 88. Minute der Anschlußtreffer zum 3:2 durch Konstantin Burkhard gelang, ging das große Zittern auf der Seite der Hausherren los. Die Gäste warfen nun alles nach vorne und drängten auf den Ausgleichstreffer. Dieser sollte dann allerdings nicht mehr gelingen, und der FC kam zu einem verdienten Heimsieg.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim SV Pülfringen. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Julian Fries (90. Timo Dürr) – Sebastian Heer, Christopher Kainz (67. Hannes Wagner), Florian Kreis, Maximilian Oettig, Christoph SchenkLuca Bamberger (76. Stefan Krobucek), Markus Kraft
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#41
FC Külsheim vs. FC Grünsfeld
19.04.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4
Külsheim war in den Anfangsminuten hellwach und hatte durch Morhart zwei gute Möglichkeiten zur Führung. Auch der FCG kam zu Beginn zu einigen Möglichkeiten. So war es kurz vor der Pause Kraft, der die Gästeführung markierte (36.). Grünsfeld konnte diesen knappen Vorsprung in die Kabine retten und wollte nun nachlegen. Grünsfeld erhöhte nach der Pause auf 2:0 durch Bamberger (54.) und hatte nun mehr vom Spiel. Der Gastgeber setzte dem Gegner nichts mehr entgegen und musste in der Folgezeit noch das 0:3 (67.) und 0:4 (77.) durch den bestens aufgelegten Kraft hinnehmen. Damit bleibt Grünsfeld am Spitzenduo der Kreisliga TBB dran.

Am kommenden Sonntag ist der SV Wittighausen zum Derby zu Gast in Grünsfeld. Anstoß der Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Julian Fries (81. Simon von Brunn), Philipp Himmel (61. Maximilian Oettig) – Lukas Albert (77. Christopher Kainz), Danny Dürr, Sebastian Heer, Florian Kreis, Christoph SchenkLuca Bamberger, Markus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#42
FC Grünsfeld vs. TSV Assamstadt
12.04.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Beim Spiel Dritter gegen Vierter legte die Heimmannschaft gleich gut los. Erspielten sich die ersten Torchancen die sie aber nicht nutzen konnten. Die größte Chance der Gäste entschärfte Torhüter Lukas Himmel Weltklasse mit dem Fuß. Nach einer Viertelstunde wurde dann Markus Kraft im Sechzehner gefoult der Schiedsrichter lies den Vorteil laufen und Steffen Seubert netzte zur Führung ein. Nur kurz nach der Führung erhöhte Markus Kraft, nach einer schonen Kombination, auf 2:0. Danach flachte das Spiel etwas ab. Beide Mannschaften nutzen die Chancen die sie hatten nicht.

Nach der Halbzeit kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. Die Heimmannschaft zog sich etwas zurück und lies Assamstadt ins Spiel kommen. Es dauerte allerdings bis zur Schlussviertelstunde bis etwas heraussprang. Erst erzielte der eingewechselte Jonas Wagner den Anschlusstreffer (73.). Ehe Andreas Rupp einen umstrittenen Handelfmeter zum Ausgleich verwandelte (84.). Beide Mannschaften versuchten noch das Siegtor zu erzielen, mussten aber mit dem gerechten Unentschieden klarkommen.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim FC Külsheim. Der Ball rollt ab 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel (81. Maximilian Oettig), Julian Fries, Philipp HimmelDanny Dürr, Sebastian Heer (85. Lukas Albert), Christoph Schenk, Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft
Ersatzspieler: Florian Kreis, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#43
FC Wertheim-Eichel vs. FC Grünsfeld
29.03.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4
Der FCE gab sich nach den Erfolgen der letzten Spieltage motiviert und hielt in der ersten Hälfte gut mit dem Favoriten mit. Nachdem der Gastgeber kurz vor der Pause zwei klare Möglichkeiten liegen gelassen hatte, nutzten die Gäste einen Fehler zum 1:0 (41.) durch Christopher Kainz. Mit dieser knappen Führung ging es für den FCG in die Halbzeitpause der Partie.,

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der Favorit überlegen und baute die Führung bis zur 66. Minute auf 3:0 aus. Torschützen waren Seubert (55.) und Himmel (66.). Eichel kam nun nur selten nach vorne und musste kurz vor dem Ende noch das 0:4 durch Kraft hinnehmen (84.). Damit feierte die Kreisligatruppe des FCG einen verdienten Auswärtssieg und bleibt weiterhin am Spitzenduo der Kreisliga TBB dran. Am kommenden Wochenende pausiert die gesamte Liga. Weiter gehts am 12. April mit dem Heimspiel gegen den TSV Assamstadt. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Julian Fries (77. Florian Kreis), Philipp HimmelLukas Albert (81. Simon von Brunn), Sebastian Heer, Christopher Kainz, Maximilian Oettig (72. Danny Dürr), Steffen Seubert, Hannes WagnerMarkus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#44
FC Grünsfeld vs. SV Dertingen
22.03.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:2
Nach zähem Beginn versuchten die Gastgeber nach gut zehn Minuten das Spiel an sich zu reißen. Doch gegen die kompakt stehenden Gästen gelang dies nicht wirklich. In der 15. Minute zog Steffen Seubert aus 25 Meter ab, sein Ball landete an der Querlatte und Lukas Albert köpfte völlig freistehend den Abpraller neben das leere Tor. In der 16. Minute starteten die Gäste ihren ersten nennenswerten Angriff und dieser führte auch prompt zur Führung. Felix Beuschlein legte schön in die Gasse auf Mario Gludowatz und dieser hatte keine Mühe das Leder am FC-Keeper vorbei ins Tor zu legen. Von diesem Schock musste sich der Gastgeber eine ganze Zeit lang erholen. Erst in der 30. Minute war man wieder gefährlich im Angriff aktiv. Markus Kraft prüfte mit einem Distanzschuß Paul Quark und dieser entschärfte den Schuß souverän. Ebenfalls mit einem Fernschuß versuchte es wenige Minuten später Lukas Albert und erneut war Quark zur Stelle. Mit der knappen Führung für die Gäste ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause waren die Hausherren sofort präsent und gewillt den Rückstand zu egalisieren. Diese Bemühungen wurden auch sofort mit dem Ausgleich belohnt. Markus Kraft legte am 16er für Lukas Albert auf und dessen satter Schuß zappelte zum 1:1 im Netz (48.). In der 54. Minute bot sich Hannes Wagner auf Seiten der Gastgeber die große Chance die Führung zu erzielen, doch völlig freistehend setzte er das Leder neben das Gehäuse. In die FC-Drangphase dann die erneute Führung für die Gäste. Gludowatz überlief die aufgerückte FC-Hintermannschaft und zirkelte das Leder zum 1:2 in die Maschen (58.). Sechs Minuten später fiel dann der Ausgleichstreffer. Wiederum war es Markus Kraft, der das Leder per Kopf auf Sebastian Heer legte und dieser erzielte das 2:2. Der FC war nun bemüht die Führung zu erzielen, doch immer wieder scheiterte man an der vielbeinigen Gästeabwehr. Gefährlich für die Dertingen wurde es nur, wenn die Hausherren über die Außen kamen. So dauerte es bis zur 86. Minute bis die erste Heimführung erzielt wurde. Christopher Kainz setzte sich auf der linken Außenbahn durch und seine Flanke konnte Sebastian Heer mit dem Kopf zum 3:2 verwerten. Die Gäste wehrte sich gegen die drohende Niederlage und setzten mit langen Bällen den Hausherren zu. Mit einer feinen Einzelleistung sorgte dann erneut Christoph Kainz für die endgültige Entscheidung, als er sich wiederum auf links durchsetzt, und abzog. Den ersten Versuch konnte der Torwart noch mit dem Fuß retten, doch im Nachschuß war er dann allerdings machtlos (90.).

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim FC Wertheim-Eichel. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißManuel Betzel, Julian Fries (62. Florian Kreis), Philipp HimmelLukas Albert (87. Danny Dürr), Sebastian Heer, Christopher Kainz, Christoph Schenk (7. Maximilian Oettig), Steffen Seubert, Hannes WagnerMarkus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#45
FC 1946 Rauenberg vs. FC Grünsfeld
15.03.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Das zweite Pflichtspiel im Jahr 2015 bestritt der FC Grünsfeld beim FC Rauenberg. Nach kurzem Abtasten hatte der Gast die erste Möglichkeit, die allerdings vergeben wurde. Im Gegenzug schoss der FC Rauenberg den Ball in die Maschen, jedoch wurde der Treffer aufgrund einer Abseitsposition nicht gewertet. Nach 15 Minuten gelang dann doch der Treffer zur Führung für die Heimelf. Bis zur Halbzeitpause änderte sich nichts an diesem Spielstand und der Gastgeber konnte ein knappe Führung nach dem ersten Durchgang verzeichnen.

Nachdem der FCR das 1:0 markiert hatte, wurde Grünsfeld stärker und hatte besonders in der zweiten Hälfte immer wieder Möglichkeiten. Ab der 57. Minute mussten beide Teams mit jeweils einem Feldspieler weniger auskommen, da für Konrad und Bamberger jeweils Rot gezeigt wurde. Nach dem gerechten Ausgleich in der 77. Minute durch Lukas Albert, spielte der FCG weiter nach vorne und erzielte in der letzten Minute durch den eingewechselten Markus Kraft noch den Siegtreffer zum 1:2! Damit sicherte man sich in letzter Minute einen wichtigen Auswärtsdreier und bleibt am Spitzenduo der Tabelle dran.

Am kommenden Sonntag ist der SV Dertigen zu Gast in Grünsfeld. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Sebastian Heer, Philipp HimmelLukas Albert (90. Julian Fries), Christopher Kainz (90. Florian Kreis), Maximilian Oettig (59. Markus Kraft), Christoph Schenk, Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger

Torschützen für Grünsfeld
#46
FC Grünsfeld vs. TuS Großrinderfeld
08.03.2015, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab. Der FC Grünsfeld war bemüht das Spiel an sich zu reißen, was allerdings kaum gelang. Die gut gestaffelte Gästemannschaft erstickte die Angriffsbemühungen bereits im Keim. Die Gastgeber fanden kein Mittel die Hintermannschaft der TuS auszuhebeln. Auch kamen die Bälle des FC in die Spitze nicht wie gewohnt an. In der 20. Minute ermöglichte ein riskanter Rückpass der Gastgeber dem TuS die Möglichkeit zur Führung, diese wurde allerdings nicht genutzt. Dem FC fehlte der Biss und die Genauigkeit beim Spielaufbau. Erst zehn Minuten vor der Pause kamen die Hausherr zu einigen guten Chancen. In der 43. Minute setzte Christoph Schenk zu einem Solo an, sein Schuß verfehlte das Ziel jedoch knapp. Mit einer schönen Ballstafette gelang den Einheimischen dann der Führungstreffer. Maximilian Oettig spielte mit Steffen Seubert Doppelpass und die Oettig-Hereingabe konnte Luca Bamberger zur 1:0 Führung verwerten (43.). Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Kabine.

Beide Teams kamen engagiert aus der Halbzeit. Der FC Grünsfeld übernahm zunächst das Spielgeschehen und lies Ball und Gegner gekonnt laufen. Die Gäste konnten sich nur langsam aus der Umklammerung befreien. Ab der 60. Minute stockten dann die Angriffsbemühungen des FC. Das Spiel verflachte. Den Hausherren gelangen keine guten Aktionen mehr. Dadurch konnten die Gäste das Spiel ausgeglichener gestalten. Vor beiden Toren waren kaum Aktionen zu verzeichnen. Eine viertel Stunde vor dem Ende zogen dann die Hausherren das Tempo nochmals an. Nach einem Freistoß durch Steffen Seubert, wurde Luca Bamberger vom Torwart angeschoßen und das Leder zappelte zum 2:0 im Netz (78.). Zwei Minuten später hatte Markus Kraft das 3:0 auf dem Fuß, doch landete sein Schuß am linken Pfosten. In der 84. Minute legte Luca Bamberger für Hannes Wagner auf und dessen Schlenzer senkte sich zum 3:0 Endstand ins Tor.

Damit ist der Start in die Rückrunde gelungen. Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim FC Rauenberg. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Sebastian Heer, Philipp HimmelLukas Albert (70. Markus Kraft), Christopher Kainz, Maximilian Oettig (86. Florian Kreis), Christoph Schenk, Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger
Ersatzspieler: Sören Weiß, Alexander Korsukov

Torschützen für Grünsfeld
#47
FC Hundheim-Steinbach vs. FC Grünsfeld
06.12.2014, 14:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Zahlreiche Zuschauer kamen zu diesem interessanten Nachholspiel der Fußball-Kreisliga Tauberbischofsheim nach Hundheim und sahen von Beginn an eine offensive Heimmannschaft. Nach etwa 25 Minuten befreite sich Grünsfeld aus der Umklammerung und hatte binnen zwei Minuten zwei gute Chancen zur Führung, doch Marc Brugger im Hundheimer Tor entschärfte die Schüsse von Seubert und Albert. Nur wenige Minuten später war auch Lukus Himmel im Gästetor bei einem Fallrückzieher von Daniel Codreauno auf dem Posten.

Das Spiel war nun sehr ausgeglichen, und beide Teams versuchten die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld zu gewinnen. Nach einem solchen erhielten die Gastgeber rund 25 Meter halbrechts vor dem Tor einen direkten Freistoß zugesprochen, den Rene Bundschuh mit einem strammen Schuss zur verdienten Führung verwandelte (37.). Nur eine Minute späten hatten die nie aufsteckenden Gäste bereits den Ausgleich auf dem Fuß, doch Brugger wehrte den Torabschluss von Kainz erneut prächtig ab.

Die zweite Spielhälfte begann zunächst wieder mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Kurz darauf traf der FC Grünsfeld bei einem Freistoß nur die Querlatte. Nach einer gelb-roten Karte für Tobias Benz nutzten die Gäste die Überzahl und übernahmen zunehmend die Dominanz im Mittelfeld. Schiedsrichter Florian Kaltwasser schickte in der umkämpften Schlussphase noch jeweils einen weiteren Spieler von jeder Mannschaft mit Gelb-Rot frühzeitig vom Spielfeld, bevor er nach einer nahezu fünfminütigen Nachspielzeit dieses intensive und gute Kreisligaspiel beendete.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Florian Kreis, Hannes WagnerLukas Albert, Sebastian Heer, Christopher Kainz (66. Markus Kraft), Steffen SeubertLuca Bamberger, Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Steffen Engert, Maximilian Oettig, Sören Weiß
#48
SV DJK Unterbalbach vs. FC Grünsfeld
30.11.2014, 14:15 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Die Gäste zeigten anfangs das bessere Spiel, hatten aber keine großen Tormöglichkeiten. Unterbalbach hatte zur Mitte der ersten Hälfte zunächst noch Pech bei einem wegen Abseits nicht anerkannten Tor. Doch kurz vor der Pause ging die DJK mit einem schönen Weitschuss, bei dem FC-Keeper Himmel chancenlos war, in Führung (41.). Mit dieser knappen Führung ging es zunächst in die Kabinen.

Grünsfeld kam motiviert aus der Pause und Albert erzielte früh mit einem Freistoß fast in den Winkel den Ausgleich (47.). Der FC drückte, aber die DJK stand gut in der Abwehr und blieb mit Kontern gefährlich. Bei einem dieser Angriffe legte Florian Mechler gekonnt quer und Goalgetter Sebastian Fell verwandelte eiskalt zum 2:1 für das Heimteam (60.). Trotz Unterzahl berannte Grünsfeld das DJK-Tor, doch Unterbalbach brachte den aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdienten Sieg mit Glück und Geschick über die Zeit. Grünsfeld blieb damit im drittten Spiel in Folge ohne Sieg.

Am kommenden Samstag steht das Nachholspiel gegen den FC Hundheim-Steinbach an. Anstoß der Partie ist um 14:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Sebastian Heer (82. Florian Kreis), Philipp HimmelLukas Albert, Christopher Kainz, Steffen Seubert (75. Maximilian Oettig), Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft (69. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Steffen Engert

Torschützen für Grünsfeld
#49
FC Grünsfeld vs. TSV Schwabhausen
23.11.2014, 14:45 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Beide Teams tasteten sich in den Anfangsminuten ab. Der FC kam gleich gut ins Spiel und erarbeitete sich gleich die ersten Torchancen. Langsam kamen auch die Gäste besser ins Spiel und hatten nach zwanzig Minuten die erste Torchance. Diese wurde aber leichtsinnig aus drei Metern vergeben. Von nun an bestimmten die Gastgeber das Spiel und spielten sich weitere gute Torchancen heraus. Leider konnte keine dieser Chancen genutzt werden und so ging es 0:0-Unentschieden in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Grünsfeld hatte die Torchancen machten aber das Tor nicht. Nach einer guten Stunde zeigte der Schiedsrichter nach einem Handspiel auf den Elfmeterpunkt. Der Spielführer der Gäste verwandelte sicher (63.) und stellte den Spielverlauf damit völlig auf den Kopf. Ab diesem Zeitpunkt gab es nur noch ein Spiel auf das Tor der Gäste. Aber auch die besten Chancen konnten nicht genutzt werden. Und so blieb es bei der unglücklichen Heimniederlage des FCG.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast bei der DJK Unterbalbach. Anstoß der Partie ist um 14:15 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Steffen Engert (76. Stefan Kordmann), Philipp HimmelLukas Albert, Sebastian Heer (46. Markus Kraft), Christopher Kainz, Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger
Ersatzspieler: Florian Kreis, Maximilian Oettig, Sören Weiß
#50
FC Grünsfeld vs. TSV Gerchsheim
16.11.2014, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Beide Teams tasteten sich in den Anfangsminuten ab. Der FC tat sich gegen die gut und kompakt stehenden Gäste schwer ins Spiel zu kommen. Erst nach 15 Minuten lebte das Spiel der Gastgeber auf und man kam über die Außenpositionen in die Gefahrenzone des TSV. Nach einem Eckball (17.) schraubte sich Tobias Popp am höchsten und durch einen FC-Spieler abgelenkt schlug das Leder im Netz ein. Der Gastgeber brauchte einige Minuten um sich von diesem Schock zu erholen. In der 21. Minute bediente Luca Bamberger mit einem steilen Pass Lukas Albert, dieser konnte das Leder dann allerdings nicht am herausstürmenden Gästekeeper ins Tor schießen. Der FC drückte nun und die Gäste waren mit Defensivaufgaben beschäftigt. In der 26. Minute dann der Ausgleichstreffer für die Hausherren, als sich Steffen Engert das Leder zurecht legte und den Ball ins linke obere Toreck schlenzte. Ab der 35. Minute ließ der FC im Spielaufbau wieder etwas nach und die Gäste konnten das Spiel dadurch wieder ausgeglichener gestalten. In der 43. Minute dann fast die Führung für die Platzherren, als Christoph Kainz bis zur Grundlinie spurtete und seine Herreingabe von Luca Bamberger direkt abgenommen wurde, das Leder strich dann knapp über die Querlatte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war der FC sofort präsent und schnürte den Gast regelrecht in deren Hälfte ein. In der 53. Minute bot sich der Markquart-Elf mit einer Doppelchance die Führung zu erzielen, doch zuerst scheiterte man mit einem Distanzschuß und im Nachsetzen scheiterte Cristoph Kainz am glänzend parierenden Gästetorwart. Der FC startete ein Angriff nach dem anderen, doch scheiterte man an der vielbeinigen TSV-Abwehr. Die Gastgeber operierten mit schnellem Aufbauspiel. Die Gäste waren nur noch mit Abwehraufgaben bescchäftigt. Nach vorne ging beim Gast überhaupt nichts mehr. In der 83. Minute hatte Luca Bamberger mit einem Fallrückzieher eine Riesenaktion, doch der Ball klatschte an den Torpfosten. Mit Geschick und jeder Menge Glück rettete der Aufsteiger am Ende den einen Punkt.

Am kommenden Sonntag ist ab 14:45 Uhr der TSV Schwabhausen zu Gast.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Steffen Engert (72. Maximilian Oettig), Philipp HimmelLukas Albert, Sebastian Heer (72. Steffen Seubert), Christopher Kainz, Hannes WagnerLuca Bamberger, Stefan Kordmann (45. Markus Kraft)
Ersatzspieler: Florian Kreis, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#51
SV Eintracht Nassig vs. FC Grünsfeld
09.11.2014, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:3
Am 12. Spieltag der Kreisliga TBB war der FC Grünsfeld zu Gast beim SV Eintracht Nassig. Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga zeichnete sich zunächst nicht ab, wer die Begegnung für sich entscheidet. Beide Teams hatten im ersten Durchgang die eine oder andere Möglichkeit, ohne jedoch den Ball über die Linie zu bugsieren. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte hatte Nassig zunächst zwar mehr Ballbesitz, aber keine Ideen gegen die tiefstehenden Gäste. Diese gingen in der 57. Minute durch Stürmer Bamberger in Front und erhöhten zur Mitte der zweiten 45 Minuten durch Kainz auf 2:0 (74.). Nassig hatte dem Gegner nun nicht mehr viel entgegenzusetzen. Grünsfeld spielte weiter nach vorne und markierte kurz vor dem Ende das 3:0 durch den eingewechselten Seubert (90.). Damit fuhr man im Spitzenspiel einen klaren Auswärtssieg ein und bleibt dran an der Tabellenspitze.

Am kommenden Sonntag ist der Aufsteiger TSV Gerchsheim zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Steffen Engert (55. Florian Kreis), Philipp HimmelLukas Albert, Sebastian Heer, Christopher Kainz (86. Maximilian Oettig), Hannes WagnerLuca Bamberger, Stefan Kordmann (46. Steffen Seubert)

Torschützen für Grünsfeld
#52
FC Grünsfeld vs. SV Pülfringen
26.10.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:1
Der FC begann sehr druckvoll. Das Spielgerät lief flüssig in den eigenen Reihen, die Pässe in die Spitzen kamen allerdings noch nicht an, da die vielbeinige SV-Abwehr stets Herr der Lage war. In der 20. Minute ging ein Raunen durch die Zuschauer als Sascha Horn aus 16 Metern abzog und das Leder knapp über die Querlatte flog. Nur zwei Minuten später setzte sich Christopher Kainz links bis zur Grundlinie durch, passte zurück und Luca Bamberger stand goldrichtig und erzielte das 1:0. Nach diesem Treffer lösten sich die Gäste aus der Defensive und versuchte ihr Glück mit langen Bällen. Die Gastgeber ließen zu diesem Zeitpunkt nach, die Konzentration ging verloren. Dadurch neutralisierten sich beide Teams und vor den Toren war lange Funkstille. Erst kurz vor dem Seitenwechsel zog der FC das Tempo nochmals an, Zählbares war bis zum Pausenpfiff jedoch nicht mehr zu verzeichnen.

Der FC kam konzentrierter aus Pause und drückte die Gäste erneut in die Defensive. In der 47. Minute landete ein Kracher von Manuel Betzel an der Querlatte. In der 55. Minute sorgte Sascha Horn mit seinem Freistoß von der 16-Meter-Grenze für das überraschende 1:1. Doch von diesem Ausgleichstreffer ließ sich der Gastgeber nicht beirren und bereits in der 60. Minute sorgte Luca Bamberger ebenfalls durch einen direkt verwandelten Freistoß für die erneute FC-Führung. Nun war der FC Grünsfeld wieder oben auf. Die Angriffe wurden wieder zielstrebiger nach vorne getragen. In der 67. Minute ahntete der Schiedsrichter ein Foul im Sechzehner mit der Roten Karte für den SV-Schlußmann und den Strafstoß versenkte Hannes Wagner eiskalt zum 3:1 in den Maschen. Nur zwei Minuten später setzte sich Luca Bamberger auf der rechten Außenbahn durch, flankte nach innen und dort stand Christopher Kainz goldrichtig und hatte wenig Mühe das 4:1 zu erzielen. Doch auch nach diesem Treffer wehrte sich die Gäste, konnten sich aber in der Offensive nicht entscheidend durchsetzen. In der 78. Minute startete Manuel Betzel eine schöne Einzelaktion bis in den Sechzehner, dort legte er für Maximillian Oettig auf und dieser markierte den Treffer zum 5:1-Endstand.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zum Spitzenspiel zu Gast beim FC Hundheim-Steinbach. Anstoß der Partie ist bereits um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr (43. Maximilian Oettig), Steffen Engert, Philipp HimmelLukas Albert, Sebastian Heer (76. Florian Kreis), Christopher Kainz, Steffen Seubert (57. Markus Kraft), Hannes WagnerLuca Bamberger
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#53
SV Wittighausen vs. FC Grünsfeld
19.10.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Am neunten Spieltag der Kreisliga TBB war man zu Gast beim Aufsteiger aus Wittighausen. Die Zuschauer sahen ein faires Derby, das mit dem FC Grünsfeld einen verdienten Sieger fand. Allerdings fand die Begegnung auf eher schwachem Niveau statt. So dauerte es bis zu 35. Spielminute, als Bamberger die erste Chance des Spiels hatte. Die Gäste erzielten die Führung, als Betzel per Fernschuss erfolgreich war (45.) und somit noch vor dem Seitenwechsel seine Farben in Führung bringen konnte.

Nach der Pause war der FC die spielbestimmende Mannschaft, denn der Gastgeber musste der laufintensiven ersten Hälfte Tribut zollen. Wie schon im ersten Durchgang markierte das Gästeteam auch in der zweiten Hälfte einen späten Treffer, als Oettig gegen die aufgerückte Abwehrreihe zum 2:0 vollendete (87.) und damit für die Entscheidung sorgte. Somit hält man Anschluss an die Tabellenspitze.

Am kommenden Sonntag ist der SV Pülfringen zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Steffen Engert, Florian Kreis (61. Maximilian Oettig) – Sebastian Heer, Christopher Kainz (89. Tobias Eckert), Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft (61. Lukas Albert)
Ersatzspieler: Simon von Brunn

Torschützen für Grünsfeld
#54
FC Grünsfeld vs. FC Külsheim
12.10.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Beide Teams neutralisierten sich in den Anfangsminuten. Die Gäste standen sehr kompakt und für die Gastgeber gab es daher kein Durchkommen. In der 13. Minute sorgte Lukas Albert mit einem Fernschuss für die erste Duftmarke, dieser Abschluss ging knapp am linken Torpfosten vorbei. Nach dieser Minimalchance verflachte das Geschehen wieder und beide Torräume waren verwaist. Kurz vor dem Seitenwechsel sorgten die Gäste mit zwei gefährlichen Hereingaben für für kleine Höhepunkte, diese fanden allerdings keine Abnehmer, so dass es mit dem torlosen Remis in die Pause ging.

Nach dem Wechsel kamen beide Mannschaften schwungvoller ins Match. Der FC Grünsfeld versuchte es über die Flügel, blieb dort allerdings immer wieder hängen. In der 55. Minute überbrückten die Gäste schnell das Mittelfeld, das Leder erreichte den quirligen Marco Hochstatter und dieser hatte wenig Mühe das Leder im Netz unter zu bringen. Die Gastgeber brauchten nach diesem Treffer einige Zeit um wieder ins Spiel zu kommen. Als sich die Markquart-Elf so langsam von diesem Schock erholte, kam der nächste Nackenschlag. Marco Hochstatter schnappte sich im Mittelfeld das Spielgeräte und kein FC-Akteur konnte ihm bei seinem schnellen Sololauf stoppen. Überlegt netzte er zur 2:0 Führung für seine Farben ein (60.). Die Gastgeber wehrten sich vehement gegen die Niederlage, doch war man am Sechzehner mit seinem Latein am Ende. Die Angriffe waren einfach zu harmlos vorgetragen. Zum Ende der Partie versuchten es die Hausherren dann mit hohen Bällen, doch für die gut stehenden Gästedefensive sollten diese keine Probleme bedeuten und so verlor man das erste Heimspiel in dieser Saison.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim SV Wittighausen. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Sebastian Heer (65. Steffen Engert), Florian KreisLukas Albert, Christopher Kainz, Lukas Schwarz (65. Steffen Seubert), Hannes WagnerLuca Bamberger, Stefan Kordmann (45. Markus Kraft)
Ersatzspieler: Maximilian Oettig, Sören Weiß
#55
TSV Assamstadt vs. FC Grünsfeld
05.10.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Am siebten Spieltag der Kreisliga TBB war der FC Grünsfeld beim TSV Assamstadt zu Gast. Assamstadts A. Rupp hatte nach nur drei Minuten bereits die erste Möglichkeit, doch er verfehlte das FC-Gehäuse knapp. Danach nahm das Spiel weiter an Fahrt auf, und der Gäste-Keeper konnte sich nach zehn Minuten das erste Mal auszeichnen, als er einen Freistoß entschärfte. Nach einer guten halben Stunde hatte der FC seine erste Chance, scheiterte jedoch mit einem guten Freistoßversuch. Kurz vor der Pause hatte der Gastgeber dann Glück, da Grünsfeld am Aluminium scheiterte.

In der zweiten Hälfte verflachte die Partie zunächst, ehe der FC stärker wurde und in der 64. Minute seine größte Chance hatte: Ein FC-Akteur scheiterte jedoch in einer 1:1-Situation am prächtig reagierenden TSV-Schlussmann M. Rupp. Nach dem Platzverweis gegen die Gastgeber war die Partie von vielen kleinen Fouls geprägt, der TSV hielt jedoch bis zum Ende dagegen und verbuchte somit einen verdienten Punktgewinn. Grünsfeld musste damit leider die Tabellenführung abtreten.

Am kommenden Sonntag ist der FC Külsheim zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Florian Kreis, Hannes WagnerLukas Albert, Sebastian Heer, Lukas Schwarz, Steffen Seubert (46. Christopher Kainz) – Luca Bamberger, Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Steffen Engert, Maximilian Oettig
#56
FC Grünsfeld vs. FC Wertheim-Eichel
28.09.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Beide Team tasteten sich in den Anfangsminuten ab. Das Spiel spielte sich zumeist im Zentrum ab, Torchancen waren daher Mangelware. Mit dem ersten nennenswerten Angriff der Gastgeber landete das Spielgerät im Netz. Der Ball landete nach einem Pass aus dem Mittelfeld bei Stefan Kordmann, mit seinem ersten Versuch scheiderte noch am Gästetorhüter, doch setzte er entschlossen nach und markierte dadurch die 1:0 Führung für seine Farben (11.). Durch diese Führung im Rücken zog der FC Grünsfeld das Spiel mehr und mehr an sich. Der Ball lief sehr gut in den eigenen Reihen. In der 20. Minute tauchten die Eicheler erstmals gefährlich vor dem FC-Strafraum auf, Denis Michel nahm sich aus 20 Metern ein Herz und feuerte ab, doch strich sein Schuß knapp am FC-Gehäuse vorbei. In der 27. Minute bot sich Luca Bamberger die große Chance die Führung auszubauen, nach einem Freistoß von Steffen Seubert kam er mit dem Kopf an das Leder, verfehlte das Ziel allerdings knapp. Nicht besser erging es Sebastian Heer in der 40. Minute als er nach einem schönen Zuspiel von Luca Bamberger völlig freistehend das Leder neben das Gehäuse setzte. Vor der Pause lies der Gastgeber Unkonzentriertheiten im Spielaufbau zu, so dass der Gast nochmals zu zwei Chancen kam, diese aber nicht zum Ausgleich nutzten. Mit der knappen Führung ging es dann in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit sank das spielerische Niveau. Beide Teams leisteten sich viele Abspielfehler, der Spielfluß ging dadurch völlig verloren. Erst als sich die Gastgeber besannen über die Flügel zu spielen, wurde es wieder ansehnlicher und es entstand etwas Torgefahr. In der 61. Minute passte Luca Bamberger von der Strafraumgrenze in die Mitte bediente somit Stefan Kordmann, doch dessen Schuß konnte der Torwart mit dem Fuß parieren. Die Gäste waren jedoch stets bemüht Nadelstiche zu setzen und dadurch hing die knappe Führung am seidenden Faden. In der 67. Minute versuchte es Hannes Wagner mit einem Schlenzer dieser landete jedoch am Pfosten. Drei Minuten später zielte dann Wagner genauer. Nach einem Eckball, der mit dem Kopf verlängert wurde, stand Wagner einschussbereit an der richtigen Stelle und das Leder zappelte zum 2:0 im Netz. Nach diesem Treffer kam beim FC wieder mehr Sicherheit ins Spiel. Nun war man in der Spielöffnung wieder besser. Wie in Halbzeit eins verstand man es aber nicht die sich bietenden Tormöglichkeiten zu einer höheren Führung auszunutzen. So endete das Heimspiel für den FC mit dem 2:0. Durch diesen Erfolg hat sich die Mannschaft von Trainer Daniel Markquart die Tabellenführung erobert.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim TSV Assamstadt. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Sebastian Heer, Philipp HimmelLukas Albert (82. Florian Kreis), Christopher Kainz (90. David Grise), Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger, Stefan Kordmann (74. Lukas Schwarz)
Ersatzspieler: Steffen Engert, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#57
SV Dertingen vs. FC Grünsfeld
21.09.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:6
Der FC erwischte einen Start nach Maß und markierte bereits mit dem ersten Angriff und nach nur drei Minuten Spielzeit die Führung durch Kainz. Nach der Verletzung zweier SV-Akteure wirkte die Heimelf verunsichert und musste kurz darauf per Doppelschlag zwei weitere Gegentreffer hinnehmen (39./40.), so dass die Partie bis zur Halbzeit praktisch schon entschieden war. Im zweiten Durchgang wusste Dertingen dem Gegner nur geringfügig Paroli zu bieten, während Grünsfeld mehr und mehr in Fahrt kam. Albert und Wagner bauten die Führung bis zur 62. Minute auf 5:0 aus und brachen die Moral der Gastgeber vollends. Zwölf Minuten später machte Goalgetter Bamberger den 6:0-Endstand und einen weiteren Dreier für seinen FC perfekt. Damit bleibt man punktgleich mit dem SV Nassig.

Am kommenden Sonntag ist der FC Wertheim-Eichel zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Philipp Himmel, Sebastian Heer (83. David Grise) – Lukas Albert, Christopher Kainz (64. Florian Kreis), Steffen Seubert (52. Lukas Schwarz), Hannes WagnerLuca Bamberger, Stefan Kordmann

Torschützen für Grünsfeld
#58
FC Grünsfeld vs. FC 1946 Rauenberg
14.09.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Beide Teams begannen sehr konzentriert. Torchancen waren auf beiden Seiten nicht zu verzeichen, da sich die Akteure im Mittelfeld egalisierten. In der 20. Minute wagte sich der Gast erstmals gefährlich in die Offensive und schon zappelte das Leder im Netz. Wolz nutzte durch einen Heber die sich bietende Chance und versank das Leder zum 0:1. Nach diesem Treffer schien der Gastgeber geschockt. Es lief sehr wenig nach vorne. Meistens wurde versucht das Mittelfeld mit langen Bällen zu überbrücken, doch dies war gegen die gut gestaffelten Rauenberger Defensive kein gutes Mittel. Die Markqaurt-Truppe bot Standfußball, kein durchdachter Spielaufbau war zu sehen, die Verunsicherung war förmlich zu spüren. Keine gelungene Offensivaktion war bis zum Pausenpfiff zu vermerken und somit ging es mit dem 0:1 in die Kabine.

Mit mehr Druck in der Offensive begann der FC Grünsfeld die zweite Hälfte. Das Spiel wurde nun öfters über die Flügel aufgezogen und somit wurden auch mehr Torchancen heraus gespielt. In der 55. Minute sprang einem Rauenberger Spieler im Strafraum das Leder an die Hand und den fälligen Strafstoß verwandelte Hannes Wagner sicher zum 1:1. Nach diesem Ausgleich bot sich den Zuschauern ein offener Schlagabtausch. Beide Teams waren auf die Führung aus. Immer wieder tauchten beide Teams gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. In der 80. Minute hätte Luca Bamberger nach schöner Flanke von Steffen Seubert die Führung für die Gastgeber erzielen können, scheiterte aber am glänzend parierenden Gästekeeper. Die Schlußminuten hatten es dann nochmals in sich. Denn nach einem Foulspiel im Sechzehn-Meter-Raum zeigte der Referee erneut auf den Strafstoßpunkt. Diesen Elfmeter schob Stefan Kordmann eiskalt in die Maschen zur 2:1 Führung (88.). Die Rauenberger waren mit dieser Entscheidung allerdings nicht einverstanden und darauf hin schickte der Schiedsrichter zwei Spieler mit Gelb/Rot und den Torwart mit der Roten Karte vom Feld. In den verbleibenden Minuten sicherte sich der FC Grünsfeld die drei Punkte.

Am kommenden Sonntag ist man beim SV Dertingen zu Gast. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Sebastian Heer, Philipp HimmelLukas Albert, Christopher Kainz (80. Lukas Schwarz), Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger, Stefan Kordmann
Ersatzspieler: David Grise, Florian Kreis

Torschützen für Grünsfeld
#59
TuS Großrinderfeld vs. FC Grünsfeld
07.09.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Nach zwei Siegen an den ersten beiden Spieltagen sollte auch gegen den TuS Großrinderfeld der nächste Dreier eingefahren werden. Fast eine halbe Stunde mussten die Gastgeber nach einer Gelb-Roten Karte gegen Yannik Schäfer in Unterzahl agieren und lagen nach 67 Minuten durch zwei Unachtsamkeiten in der Defensive mit 0:2 eigentlich schier aussichtslos zurück. Doch während der TuS im letzten Spiel mit einem Mann mehr auf dem Feld eine Niederlage kassierte, stemmten sich die Großrinderfelder dieses Mal gegen eine solche. Und tatsächlich gelang immerhin ein Teilerfolg. Nachdem Florian Stolzenberger zehn Minuten vor dem Ende für den Anschlusstreffer gesorgt hatte, leistete er sieben Minuten später die Vorarbeit zum viel umjubelten 2:2 durch Mario Oberst. Grünsfeld verpasste so leider den Sprung an die Tabellenspitze der Kreisliga TBB.

Am kommenden Sonntag ist der FC Rauenberg zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Philipp HimmelLukas Albert, Sebastian Heer, Christopher Kainz, Steffen Seubert (81. Lukas Schwarz), Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft (23. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Florian Kreis

Torschützen für Grünsfeld
#60
FC Grünsfeld vs. SV DJK Unterbalbach
31.08.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:0
Die Gastgeber begannen forsch und versuchten frühzeitig dem Spiel ihren Stempel auf zu drücken. Mit diesem Anfangselan war der Gast überfordert und bereits in der 7. Minute musste Torhüter Serkan Özdem zum ersten Mal hinter sich greifen. Auf Vorlage von Luca Bamberger war Christoph Kainz mit dem Kopf zur Stelle. Auch nach dieser Führung war der FC die tonangebende Mannschaft. Die erste nennenswerte Gästechance datierte aus der 26. Minute nachdem ein Rückspiel zum Torwart geandert wurde, der Freistoß strich allerdings weit über das FC Gehäuse. In der 28.Minute dann die 2:0 Führung für die FC-Truppe. Christopher Kainz tankte sich auf der rechten Außenbahn durch, sein Querpass wurde abgeblockt, doch aus dem Hinterhalt nahm Kraft Markus Maß und netzte eiskalt ein. In der 40. Minute dann bereits das 3:0. Nach einem Eckball war Wagner Hannes mit dem Kopf erfolgreich. Kurz vor der Halbzeit markierte dann erneut Kainz Christoph, nach einer schönen Hackenvorlage von Kraft Markus, freistehend auf 4:0.

In der zweiten Halbzeit nahm der Gastgeber das Tempo aus dem Spiel. Er kontrollierte das Match. Zwingende Torchancen konnten über die gesamten zweiten 45. Minuten keine verbucht werden. Das Spiel plätscherte so vor sich hin. Nach dem Motto „die einen wollten nicht mehr und die Anderen konnten nicht mehr“ endete dann diese Partie mit dem klaren 4:0 für die Gastgeber.

Am kommenden Sonntag gastiert man in Großrinderfeld. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Philipp Himmel, Florian KreisLukas Albert, Christopher Kainz (77. Steffen Seubert), Lukas Schwarz (62. Sebastian Heer), Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft (67. Stefan Kordmann)

Torschützen für Grünsfeld
#61
TSV Schwabhausen vs. FC Grünsfeld
24.08.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Zum ersten Spiel der Kreisliga-Saison 2014/2015 war der FC Grünsfeld zu Gast beim TSV Schwabhausen. Beide Teams suchten von Beginn an den Weg nach vorne und kamen jeweils zu ihren Möglichkeiten. Für den ersten Aufreger sorgten die Gäste, als ein FC-Akteur mit einem Schuss an der Querlatte scheiterte. So dauerte es bis zur 37. Minute, ehe Kraft eine Unachtsamkeit in der TSV-Defensive zum Führungstreffer für die Gäste nutzte. Die Heimelf konnte sich dagegen offensiv nicht wie gewohnt in Szene setzen. Mit zunehmender Spieldauer kam immer mehr Hektik auf, die zu einigen Unterbrechungen und nach einem Foul an der Mittellinie schließlich zu einer roten Karte gegen die Gastgeber führte. Am Endresultat von 0:1 für die favorisierten Gäste änderte sich nichts mehr.

Am kommenden Sonntag ist die DjK Unterbalbach zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Danny Dürr, Philipp Himmel, Steffen Engert (55. Florian Kreis) – Lukas Albert, Sebastian Heer, Lukas Schwarz (46. Christopher Kainz), Hannes WagnerLuca Bamberger, Markus Kraft (71. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Steffen Seubert

Torschützen für Grünsfeld
#62
TSV Schwabhausen vs. FC Grünsfeld
31.05.2014, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Der TSV zeigte von Beginn an eine gute, offensiv orientierte Leistung und hielt gut mit dem Favoriten aus Grünsfeld mit. Grünsfeld hatte deutlich mehr vom Spiel, konnte jedoch trotz guter Gelegenheiten nicht den Führungstreffer markieren. Umso größer war die Überraschung, nachdem die Platzherren nach einer Ecke die Führung markiert hatten (36.) und damit den Spielverlauf auf den Kopf stellten. Anschließend machte der Gast mehr Druck und versuchte den Ausgleich zu erzwingen, was bis zur Pause aber nicht gelingen sollte.

Nach der Pause sahen die Zuschauer das gleiche Bild wie in Durchgang Eins: Schwabhausen ließ sich nicht abschreiben und blieb immer wieder über Konter gefährlich. Als die Einheimischen per Kopfball nach einer Standardsituation zum 2:0 eingenetzt hatten (65.), staffelte sich die TSV-Abwehr immer tiefer und versuchte das Ergebnis zu halten. Grünsfeld tat sich zwar mit der gut stehenden gegnerischen Defensive schwer, markierte aber dennoch in der 77. Minute durch Kainz den Anschluss. Die Partie gestaltete sich nun weiter offen, wobei der FC es letztlich nicht mehr schaffte, den Ball ein weiteres Mal über die Linie zu bugsieren. Damit blieb es am Ende bei einer unnötigen 2:1-Niederlage im letzten Spiel der Kreisliga TBB.

Am kommenden Pfingstmontag findet das erste Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga Odenwald statt. Anstoß der Partie in Gissigheim ist um 17:00 Uhr. Gegner ist die SG Erfeld/​Gerichtstetten, Vizemeister der Kreisliga Buchen.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Philipp Himmel (72. Andreas Segeritz), Hannes WagnerLukas Albert, Sebastian Heer, Florian Hehn, Christopher Kainz, Steffen Seubert (50. Christoph Kraft) – Luca Bamberger, Stefan Kordmann (63. Lukas Schwarz)
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#63
FC Grünsfeld vs. TSV Assamstadt
24.05.2014, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:1
Der FC tat sich in den Anfangsminuten schwer ins Spiel zu kommen und hatte in der 4. Minute eine Schrecksekunde zu überstehen, als Maurice Beier völlig freistehend von der Strafraumgrenze abziehen konnte, doch Lukas Himmel war auf dem Posten und klärte souverän. Erst danach kam der Gastgeber besser ins Spiel und in der 10. Minute zog Luca Bamberger aus elf Metern freistehend ab und das Spielgerät zappelte im Netz. Nach der Führung war der FC das dominantere Team und setzte weiterhin ihr Offensivspiel fort. Mit jeder Menge Zug zum Tor wurde das Gästegehäuse berannt. In der 15. Minute kam Stefan Kordmann nach einer Bamberger-Ecke ungehindert zum Kopfball und erneut landete das Leder in den Maschen. Auch danach war der FC Herr im eigenen Stadion. Die Gäste konnten sich nur sporadisch aus der starken FC-Umklammerung lösen. In der 36. Minute konnte Luca Bamberger aus kurzer Distanz die 3:0 Führung erzielen. Bis zum Pausenpfiff lies es dann die Spang-Elf etwas ruhiger angehen und mit dem komfortablen Vorsprung ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte ließ es der Gastgeber ruhiger angehen. Die Gäste konnten die Begegnung ausgeglichener gestalten. Torchancen waren auf beiden Seiten allerdings Mangelware. Das Match plätscherte so vor sich hin. Erst ab der 70. Minute tat sich wieder etwas bei beiden Teams in der Offensive. Zuerst hatte Dominik Wagner für die Gäste, als er frei zum Abschluß kam, die Möglichkeit, doch verfehlte er das FC-Gehäuse knapp. Mit einem Zuckerpass leitete Lukas Albert das 4:0 ein, diesen Pass nahm Danny Dürr auf und mit einem Lupfer versenkte er das Leder im TSV-Tor (74.). Die Konzentration und Spannung ließ danach beim Gastgeber nach. Die entscheidenden Zweikämpfe wurden nicht mehr gewonnen und dadurch kam der Gast nochmals ins Spiel. In der 83. Minute kam Maurice Beier im FC-Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Eiskalt verwandelte Sven Keppler zum 4:1. In den Schlußminuten war der Gast um Ergebniskorrektur bemüht, doch blieben diese Angriffe ohne Erfolg und somit landete der FC Grünsfeld einen ungefährdeten Heimerfolg.

Am kommenden Samstag ist man ab 18:00 Uhr zu Gast beim TSV Schwabhausen.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Philipp Himmel, Hannes WagnerLukas Albert, Sebastian Heer, Florian Hehn (46. Steffen Engert), Christoph Kraft (72. Danny Dürr), Steffen Seubert (46. Christopher Kainz) – Luca Bamberger, Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Maximilian Oettig, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#64
SV Pülfringen vs. FC Grünsfeld
18.05.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4
Zu Gast beim SV Pülfringen, wollte man die bittere 0:3-Heimniederlage der Hinrunde vergessen machen und entsprechend motiviert ging die Spang-Elf in das Spiel. Der FC Grünsfeld startete stark in die Partie und ging bereits nach wenigen Minuten durch Hehn in Führung (4.). Der SV Pülfringen blieb auch in der Folge schwach, leistete sich eine Vielzahl an Fehlpässen und musste bis zur 30. Minute bereits vier Gegentreffer einstecken. Die Treffer für den FCG erzielten wiederum Hehn in der 20. Spielminute, sowie Kordmann (28.) und Torgarant Bamberger (30.). Damit war die Partie bereits zur Halbzeit entschieden.

Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Platzherren besser ins Spiel zu kommen und gaben auch nie auf, doch die Grünsfelder spielten die Begegnung bis zum Abpfiff routiniert herunter und brachten den Sieg ungefährdet über die Zeit. Mit diesem verdienten Auswärtssieg bleibt man dem Tabellenführer aus Uissigheim auf den Fersen und sicherte sich zudem vorzeitig die Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die Landesliga Odenwald!

Am kommenden Samstag ist der TSV Assamstadt zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 18:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Philipp Himmel, Hannes WagnerLukas Albert, Sebastian Heer, Florian Hehn (62. Danny Dürr), Christoph Kraft (72. Lukas Schwarz), Steffen SeubertLuca Bamberger, Stefan Kordmann (78. Christopher Kainz)
Ersatzspieler: Sören Weiß, Markus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#65
FC Grünsfeld vs. SV DJK Unterbalbach
11.05.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:1
Grünsfeld zog sofort das Spiel an sich und erzielte bereits in der 5. Minute das 1:0 als der Ball an der Strafraumgrenze Stefan Kordmann vor die Füße fiel und dieser unbedrängt das Leder in die Maschen setzte. Nach der Führung zog sich der FC etwas zurück und nahm das Tempo aus dem Spiel. Die Gäste kamen dadurch optisch besser ins Match. Da sich beide Teams im Mittelfeld neutralisierten, gab es nur wenige Torraumszenen zu verzeichnen. Nach einer Traumkombination über Lukas Albert, der mustergültig den sich frei laufenden Luca Bamberger bediente, sorgte der FC-Goalgetter in der 39. Minute für die 2:0 Führung. Vor der Pause tat sich dann vor den Toren wenig und somit ging es mit dem Vorsprung für die Gastgeber in die Halbzeit.

Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen, da nutzte Unterbalbach eine Unachtsamkeit in der FC-Hintermannschaft aus, Mechler erkämpfte sich das Leder und bediente wunderschön Lars Straub und dieser schlenzte das Leder ins untere linke Eck (46.). Durch diesen Anschlußtreffer beflügelt übernahm der Gast plötzlich das Zepter. Grünsfeld machte Fehler im Spielaufbau und die Gäste bekamen immer mehr Oberwasser. Es dauerte gut zehn Minuten bis sich die Spang-Elf wieder aus der Umklammerung der Gäste lösen konnte. In der 64. Minute tauchte der FC wieder am Unterbalbacher Strafraum auf und Lukas Albert zirkelte das Spielgerät gefühlvoll ins obere Toreck zum 3:1. Nach der fünfminütigen Regenunterbrechung legte der Gastgeber nach, erhöhte nochmals das Tempo. Die Gäste waren ihrerseits ebenfalls bemüht ihr Heil in der Offensive zu suchen. Das Spiel wogte hin und her. In der 70. Minute überspielte die FC-Elf mit einem langen Paß die gesamte DJK-Abwehr und Stefan Kordmann schnappte sich das Leder und beförderte dies zum 4:1 in die Maschen. In den restlichen Minuten versuchte es der Gast nochmals, fand aber kein Mittel gegen die sicher stehende FC-Hintermannschaft. Am Ende siegte der Tabellenzweite klar, allerdings musste man für diesen Sieg, gegen nie aufsteckende Gäste, enorm viel Aufwand einbringen.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim SV Pülfringen. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelLukas Albert, Manuel Betzel, Hannes WagnerDanny Dürr (77. Philipp Himmel), Sebastian Heer, Florian Hehn, Christoph Kraft (70. Lukas Schwarz), Steffen SeubertLuca Bamberger (81. Steffen Engert), Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Uwe Liebenstein

Torschützen für Grünsfeld
#66
TSV Schweigern vs. FC Grünsfeld
04.05.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:4
Zu Gast beim TSV Schweigern, wollte man den zweiten Platz in der Kreisliga TBB festigen. Grünsfeld wirkte von der ersten Sekunde an hellwach und markierte mit der ersten Möglichkeit die Führung (2.) durch Bamberger. Die Gäste blieben weiter am Drücker und erhöhten nur wenig später auf 2:0 (9.) durch den agilen Kordmann. Schweigern begann nun aktiver zu werden und erzielte nach einer guten Viertelstunde Spielzeit den Anschlusstreffer. In der Folge lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, ehe Kordmann mit seinem zweiten Treffer in der 35. Minute der Begegnung den alten Abstand wiederherstellte. Mit dieser 3:1-Führung ging es für den FCG in die Pause.

In Durchgang zwei hatten beide Teams einige Möglichkeiten, wobei der TSV seine zunächst besser zu nutzen wusste und innerhalb weniger Minuten den Ausgleich markierte (70. und 72.). Beide Parteien hatten nun die ein oder andere Gelegenheit, das Spiel für sich zu entscheiden. Als die Spieler und Zuschauer sich bereits mit einem Remis abgefunden zu haben schienen, fasste sich FC-Spieler Albert doch noch ein Herz und bugsierte den Ball in der Nachspielzeit zum letztlich entscheidenden Treffer ins gegnerische Gehäuse. Damit konnte Grünsfeld doch noch den Pflichtsieg in letzter Minute einfahren.

Am kommenden Sonntag ist die DJK Unterbalbach zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißManuel Betzel, Danny Dürr (58. Steffen Engert), Hannes WagnerLukas Albert, Sebastian Heer, Stefan Kordmann (80. Markus Kraft), Christoph Kraft, Lukas Schwarz, Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Lukas Himmel, Christopher Kainz

Torschützen für Grünsfeld
#67
FC Grünsfeld vs. FC Hundheim-Steinbach
27.04.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Im Spitzenspiel legte der Gastgeber los wie die Feuerwehr und presste die Gäste in deren Hälfte zurück. In der 9. Minute landete der Ball bei Florian Hehn an der Strafraumgrenze, der sofort abzog und das Leder zappelte im Netz. Die erste Großchance für die Gäste resultierte aus einem Freistoß, dieser landete auf dem Kopf von Dirk Hilgner und von dort an der Querlatte des FC-Gehäuses. Mit einem Bilderbuch-Konter aus der eigenen Hälfte über drei Stationen fiel dann der Treffer zum 2:0. Christopher Kainz trieb das Leder schnell über den Platz, bediente Luca Bamberger und dieser legt für Manuel Betzel auf, dessen Schuß sein Ziel im Tor fand (15.). Ab der 30. Minute zog der Gast das Spiel mehr und mehr an sich. Der Gastgeber gab das Mittelfeld preis und viel zu schnell wurden im Aufbau die Bälle verloren. In dieser Drangperiode der Hundheimer konnte sich Lukas Himmel im FC-Tor zweimal prächtig auszeichnen und reagierte souverän. Dank dieser Paraden ging es mit dem 2:0 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Die Gäste störten frühzeitig und setzten die Spang-Elf unter Druck. Gut fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff lösten sich dann erst die Gastgeber aus dieser Umklammerung und setzten wieder eigene Akzente. In der 51. Minute stand Steffen Seubert nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld völlig frei vor Torwart Marc Brugger, doch der Lüpfer landete neben dem Tor. In der 56. Minute lief Florian Hirsch alleine auf Lukas Himmel zu und dieser verkürzte geschickt den Winkel und parierte erneut souverän. Das Spiel wog nun hin und her. Beide Teams schenkten sich nichts und es entstand ein offener Schlagabtausch. Nach einem Sololauf von Christopher Kainz über das halbe Spielfeld, bediente dieser mustergültig seinen Mannschaftskapitän Luca Bamberger und der FC-Goalgetter ließ sich diese Chance zum 3:0 nicht nehmen (76.). Bis zum Ende waren die Gäste noch um den Anschlußtreffer bemüht, doch die Heimelf brachte diese Führung schadlos und sicher über die Zeit und landete am Ende wichtige Big-Points im Kampf um den Relegationsplatz.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim TSV Schweigern. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelLukas Albert, Manuel Betzel, Hannes WagnerSebastian Heer, Florian Hehn (77. Steffen Engert), Christopher Kainz, Stefan Kordmann (61. Lukas Schwarz), Christoph Kraft (69. Danny Dürr), Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Maximilian Oettig, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#68
SV Eintracht Nassig vs. FC Grünsfeld
21.04.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:3
Im Verfolgerduell der Kreisliga legten beide Mannschaften schnell die Zurückhaltung ab. Die erste dicke Möglichkeit hatte Seubert, der nach einem Alleingang aber am Pfosten scheiterte. Nassig hatte dann eine Doppelchance (15.) durch Gegenwarth und Fischer. In der 17. Minute erzielte dann aber Grünsfeld nach einem sehenswert vorgetragenen Angriff das 1:0 durch Luca Bamberger. Nassigs Antwort ließ nicht lange auf sich warten, denn wenig später erzielte Philipp Gegenwarth nach einer schönen Einzelleistung das 1:1 (21.). Bis zur Halbzeit hatten beide Teams noch ausreichend Möglichkeiten, brachten die Kugel aber nicht im gegnerischen Gehäuse unter.

Nach dem Wiederanpfiff versuchten die heimischen Akteure an die Leistung aus der ersten Hälfte anzuknüpfen. Dies gelang aber nur kurz, denn in der 53. Minute erzielte erneut Bamberger das 2:1 für Grünsfeld. In der Folge hatte Nassig keine passende Antwort mehr parat und konnte sich kaum mehr Chancen erarbeiten. Grünsfeld hatte die Partie nun weitestgehend im Griff und machte in der 83. Minute per Foulelfmeter den umjubelten Auswärtsdreier perfekt. Damit festigt man den zweiten Platz in der Kreisliga Tauberbischofsheim, der zur Teilnahme an den Relegationsspielen berechtigt.

Am kommenden Sonntag ist der FC Hundheim-Steinbach zum nächsten Spitzenspiel zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelLukas Albert, Manuel Betzel, Hannes WagnerSebastian Heer, Florian Hehn (85. Maximilian Oettig), Christopher Kainz, Christoph Kraft, Steffen SeubertLuca Bamberger (90. Steffen Engert), Stefan Kordmann (61. Lukas Schwarz)
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#69
FC Grünsfeld vs. VfR Gerlachsheim
13.04.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:0
Nach einer kurzen Abtastphase ging der FC Grünsfeld bereits in der 5. Minute durch Steffen Seubert, mit einem sehenswerten Schuß aus 16 Metern, mit 1:0 in Führung. Nach dieser Führung war der Gastgeber auch weiterhin die tonangebende Mannschaft. Die Gäste waren zwar bemüht, hatten aber mit dem schnellen Offensivkräften des FC ihre Mühe. In der 30. Minute bot sich dem FC Grünsfeld zwei Mal die Möglichkeit die Führung weiter auszubauen, doch scheiterteten Luca Bamberger und Christoph Kraft jeweils in aussichtsreicher Position. In der 33. Minute fiel dann das 2:0 als Steffen Seubert mustergültig Luca Bamberger auf die Reise schickte und dieser verwandelte eiskalt. Fünf Minuten später war es erneut der FC-Goalgetter der das 3:0 auf Vorarbeit von Christoph Kraft erzielte. Mit dem Pausenpfiff legte Luca Bamberger mit einem lupenreinem Hattrick das 4:0 nach (45.).

Mit Beginn der zweiten Hälfte nahm der Gastgeber das Tempo aus dem Spiel. Die Angriffe wurden nicht mehr mit der nötigen Konsequenz zu Ende geführt und dadurch plätscherte das Spiel so vor sich hin. Die Gäster versuchten sich um Schadensbegrenzung. Erst 20 Minuten vor dem Ende erhöhte der FC nochmals die Schlagzahl. Nennenswertes konnte allerdings nicht verzeichnet werden. In der 74. Minute sorgte dann Lukas Albert mit seinem Treffer zum 5:0 für den am Ende auch in dieser Höhe verdienten Heimerfolg für die Spang-Schützlinge.

Am kommenden Ostermontag spielt der FC Grünsfeld beim Tabellennachbar aus Nassig. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißLukas Albert, Manuel Betzel, Hannes WagnerSebastian Heer, Florian Hehn, Christopher Kainz (72. Maximilian Oettig), Stefan Kordmann (61. Lukas Schwarz), Christoph Kraft (67. Steffen Engert), Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Lukas Himmel

Torschützen für Grünsfeld
#70
VfR Uissigheim vs. FC Grünsfeld
06.04.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:1
Die Zuschauer sahen ein gutes Spitzenspiel, in dem der berühmte Paukenschlag bereits in der ersten Minute erfolgte. Beim ersten Angriff der Gastgeber kam es zu einem Zweikampf im Grünsfelder Strafraum, den der Schiedsrichter als Foul wertete. Den folgenden Elfmeter verwandelte Gros sicher zum 1:0. Der FC versuchte hiernach alles, um den Ausgleich zu markieren und schaffte dies auch nach einer guten Viertelstunde, als Bamberger einen Freistoß zum 1:1 nutzte. In der Folge hatten beide Teams einige Möglichkeiten, die Führung zu erzielen, wobei die Chancen zumeist fahrlässig liegen gelassen wurden. Im Gegenzug nach einem verschossenen Strafstoß der Grünsfelder nahm sich Züger ein Herz und brachte seinen VfR erneut in Front (30.). Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte erhöhte Göbel auf 3:1 (40.).

Der zweite Durchgang begann zunächst verhalten, wobei der FC mit der Zeit immer besser wurde und in der 57. Minute der Pfosten für die Gastgeber retten musste. Grünsfeld spielte hieraufhin weiter druckvoll nach vorne, wusste aber kein Kapital aus seinen Chancen zu schlagen. So blieb es letztlich beim Heimsieg des VfR.

Am kommenden Sonntag ist der VfR Gerlachsheim zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelDanny Dürr (80. Michael Dörr), Steffen Engert (55. Stefan Kordmann), Hannes Wagner, Lukas AlbertManuel Betzel, Christopher Kainz, Lukas Schwarz (55. Christoph Kraft), Florian Hehn, Sebastian HeerLuca Bamberger
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#71
FC Grünsfeld vs. SV Windischbuch
30.03.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Am 21. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war der SV Windischbuch zu Gast im Refresco-Stadion. Während sich beide Mannschaften in den ersten 20 Minuten abtasteten, nahm die Partie anschließend langsam Fahrt auf. Die Gäste hatten die erste Gelegenheit, scheiterten in der 20. Minute jedoch an FC-Schlussmann Himmel. Besser machte es in der 22. Minute Jürgen Kohler, der seine Mannschaft aus spitzem Winkel in Führung brachte. Windischbuch hatte auch in der Folgezeit die besseren Gelegenheiten und Grünsfeld tat sich sichtlich schwer. Kraft hätte bereits in der 31. Minute den Ausgleichstreffer erzielen können, schlenzte den Ball aber am langen Eck des Gästegehäuses vorbei. Kurz vor der Halbzeit setzte Kainz zu einem herrlichen Solo über beinahe 80 Meter an und versenkte die Kugel zum 1:1-Ausgleich in den Maschen (44.). Mit diesem Unentschieden begaben sich beide Teams in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber wacher aus der Kabine. Luca Bamberger erzielte auf Vorarbeit von Sebastian Heer die Führung für Grünsfeld (49.). In der Folgezeit hatte der FC Grünsfeld mehrfach die Gelegenheit für die Vorentscheidung zu sorgen. Diese wurden aber leider nicht genutzt. Auf der Gegenseite erspielte sich Windischbuch die ein oder andere gute Torchance. Der eingwechselte David Schneider nutzte eine dieser Chancen in der 80. Minute zum nicht unverdienten Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff änderte sich nichts mehr am Spielstand.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zum Spitzenspiel der Kreisliga zu Gast beim VfR Uissigheim. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr. Mit einem Sieg könnte Grünsfeld nochmal an den VfR heranrücken und den Kampf um die Meisterschaft weiterhin spannend halten!

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelDanny Dürr (82. Maximilian Oettig), Steffen Engert, Philipp Himmel (65. Lukas Schwarz), Markus OettigManuel Betzel, Sebastian Heer, Christopher Kainz, Christoph Kraft (46. Stefan Kordmann), Hannes WagnerLuca Bamberger
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#72
FC Grünsfeld vs. FC Wertheim-Eichel
23.03.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:1
Der FC Grünsfeld übernahm sofort nach Anpfiff das Zepter, presste früh und dadurch hatte der Gast Probleme überhaupt ins Spiel zu kommen. In der 10. Minute steckte Lukas Albert gekonnt das Leder auf Luca Bamberger durch und der FC-Goalgetter konnte zum 1:0 einnetzen. Die Gäste wurden noch verunsicherter und den Gastgebern bot sich im Minutentakt mehrfach die Möglichkeit das Ergebnis höher zu schrauben. Erst in der 34. Minute hatte der Gast die erste Minimalchance, doch scheiterte Dominik Petz mit seinem Schuß an FC-Keeper Sören Weiß. Kurz vor dem Seitenwechsel scheiterte zunächst Hannes Wagner mit seinem Fernschuß, der Abwehrball landete bei Steffen Seubert und gegen dessen Schuß aus 20 Metern war der Eicheler Keeper machtlos, denn das Leder schlug zum 2:0 Halbzeitstand ein (45.).

Die Anfangsminuten der zweiten Hälfte gehörten den Gästen und die erste Torchance hatte ebenfalls in der 47. Minute der Gast. Erst nach der roten Karte für einen Gästespieler kam der Gastgeber wieder ins Spiel zurück. In der 51. Minute gelang nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld Luca Bamberger der Treffer zum 3:0. Trotz Unterzahl versuchten die Gäste nun mitzuspielen und zeigten sich auch öfters vor dem Tor der Hausherren. In der 62. Minute hatte Dominik Petz die Chance zu verkürzen, sein Schuß konnte jedoch von der Linie geklärt werden. Acht Minuten später umkurvte der zuvor eingewechselte Korkmaz die FC-Hintermannschaft und erzielte den Treffer zum 3:1. Die Hausherren mussten sich nun etwas strecken um nicht den Anschlußtreffer zu kassieren. In der Endphase erhöhte die Spang-Elf nochmals das Tempo. In der 77. Minute sorgte dann Stefan Kordmann, nach einem schönen Querpass von Maximilian Oettig, mit dem 4:1 für den auch in dieser Höhe verdienten Endstand.

Am kommenden Wochenende ist der SV Windischbuch zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißDanny Dürr, Steffen Engert (65. Stefan Kordmann), Philipp Himmel, Markus OettigLukas Albert, Christopher Kainz, Steffen Seubert, Hannes Wagner, Sebastian Heer (65. Christoph Kraft) – Luca Bamberger (70. Maximilian Oettig)

Torschützen für Grünsfeld
#73
FC 1946 Rauenberg vs. FC Grünsfeld
16.03.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Bereits in der Anfangsphase hatte Rauenberg Glück, als die Grünsfelder nach einem Eckball nur die Latte trafen. Doch dies sollte für längere Zeit der Höhepunkt einer Partie bleiben, in der Torraumszenen zunächst selten blieben. Die Gäste störten in den Anfangsminuten früh den Spielaufbau des FC und versuchten ihrerseits, den Ball schnell nach vorne zu spielen. Das Spiel wurde nun verteilter, und die Platzherren versuchten mit langen Bällen in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Auch der Gast schaffte es nicht, einen konsequenten Spielfluss aufzubauen. So blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0.

Fünf Minuten nach der Pause hatte Breitenbach die große Chance zur Führung, der Gästekeeper hielt aber überragend gegen den frei vor ihm auftauchenden Stürmer. Ab der 60. Minute legten die Gäste einen Gang zu. Rauenberg hatte nun in der Defensive zu kämpfen und schaffte es mit Glück und Geschick, den Kasten sauber zu halten. Kordmann hätte in den Schlussminuten beinahe noch den Führungstreffer für seine Farben erzielt, konnte das Spielgerät aber nicht im Gehäuse unterbringen.

Am kommenden Sonntag ist ab 15:00 Uhr der FC Wertheim-Eichel zu Gast im Refresco-Stadion.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Steffen Engert (53. Florian Hehn), Philipp Himmel, Markus OettigLukas Albert, Christoph Kraft (80. Stefan Kordmann), Maximilian Oettig (53. Christopher Kainz), Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger
Ersatzspieler: Danny Dürr, Sören Weiß
#74
FC Grünsfeld vs. FC Gissigheim
09.03.2014, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Von Beginn an entwickelte sich ein verhaltenes Spiel. Beide Teams waren in ihren Offensivbemühungen ohne Durchschlagskraft. Das Spielgeschehen spielte sich zumeist im Mittelfeld ab. Ab der 20. Minute versuchte der Gastgeber mehr Spielkultur zu entwickeln. In der 30. Minute fand ein Ball aus dem Mittelfeld Luca Bamberger, doch dessen Schuß von der Strafraumkante strich knapp am rechten Torpfosten vorbei. In der 36. Minute lief ein Gästeakteur frei auf Lukas Himmel zu, dieser verkürzte geschickt den Winkel und vereitelte die Gissigheimer Chance. In der 42. Minute lief Manuel Betzel auf den Gästekeeper zu, dieser brachte ihn zu Fall. Den fälligen Strafstoß setzte Luca Bamberger eiskalt in die Maschen. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr nennenswertes und so ging es mit der knappen Führung für die Gastgeber in die Halbzeit.

Gleich nach Wiederanpfiff setzte Steffen Seubert einen Distanzschuß ab und mit einer Glanzparade konnte Marcel Leimbach den Ball gerade noch über die Querlatte lenken. Der Gastgeber setzte nach, war konsequenter und zweikampfstärker. In der 56. Minute dann die nächste Möglichkeit für die Spang-Elf. Mit einem blitzschnellen Umschaltspiel leitete Luca Bamberger das Spielgerät auf Sebastian Heer weiter, dieser legte zurück und auf Bamberger, doch der FC-Goalgetter bekam das Leder nicht unter Kontrolle und somit war diese gute Möglichkeit vertan. In der 57. bot sich dem Gast eine Chance zum Ausgleich als Lukas Müller mustergültig bedient wurde, aber dessen Geschoß verfehlte das FC-Gehäuse knapp. In der 60. Minute scheiterte zunächst Steffen Seubert an der vielbeinigen Gissigheimer Abwehr, der Abpraller landete dann bei Sebastian Heer und dieser hatte wenig Mühe das Leder über die Linie zu befördern. Mit dem 2:0 im Rücken spielte der Gastgeber dann völlig befreit auf und hatte mehrfach die Möglichkeit die Vorentscheidung zu erzielen. Aber der 70. Minute konnte sich die Schwenkert-Elf wieder aus der Umklammerung befreien und das Spiel offener gestalten. In der 84. Minute dann die endgültige Entscheidung: Lukas Albert bediente auf der rechten Außenbahn Sebastian Heer und dessen Rückpass landete bei Luca Bamberger und dieser schloß diesen schönen Spielzug mit dem 3:0 erfolgreich ab.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim FC Rauenberg. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Lukas HimmelManuel Betzel, Steffen Engert, Philipp Himmel, Markus Oettig (73. Danny Dürr) – Lukas Albert, Sebastian Heer, Christoph Kraft (58. Florian Hehn), Maximilian Oettig (86. Andreas Segeritz), Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Hannes Wagner, Sören Weiß, Stefan Kordmann

Torschützen für Grünsfeld
#75
TuS Großrinderfeld vs. FC Grünsfeld
01.12.2013, 14:15 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:5
Grünsfeld war von Beginn an spielbestimmend und markierte früh den ersten Treffer, den der bestens aufgelegte Luca Bamberger nach nur zwei Spielminuten erzielte. Danach blieb der Gast am Drücker und erhöhte per Strafstoß auf 2:0 (20.). Die Gastgeber hatten bis zur 38. Minute keine nennenswerten Torraumszenen, machten nun aber vermehrt Druck und erzielten noch vor der Pause den Anschluss. Mit dieser knappen 2:1-Führung ging es für den FC Grünsfeld in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang war der TuS aktiver als zuvor, musste jedoch nach einer erneuten Unachtsamkeit in der Abwehr ein weiteres Gegentor hinnehmen (46.). Nachdem Michel drei Minuten später den erneuten Anschlusstreffer markiert hatte, keimte bei der Heimelf noch einmal Hoffnung auf, die allerdings durch einen Doppelschlag der Gäste (78., 80.) zunichte gemacht wurde. So fuhr der Gast letztlich einen verdienten Sieg ein und rückte nun bis auf zwei Zähler an Tabellenführer Uissigheim heran.

Weiter geht es für den FC Grünsfeld erst wieder im neuen Jahr. Am 9. März ist der FC Gissigheim zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinManuel Betzel, Sebastian Heer, Markus Oettig, Hannes WagnerLukas Albert (42. Lukas Schwarz), Florian Hehn (84. Danny Dürr), Christopher Kainz (87. Maximilian Oettig), Christoph Kraft, Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#76
FC Grünsfeld vs. FC Külsheim
24.11.2013, 14:45 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Die Zuschauer sahen von Beginn an ein schwungvolles Kreisliga-Spiel. Beide Teams schenkte sich nichts und kämpften um jeden Ball. In der 5. Minute hatte der Gast die erste Tormöglichkeit, als ein Freistoß von Steffen Morhart den im Strafraum freistehenden Sebastian Greß fand, doch dieser in aussichtsreicher Position verzog. In der 13. Minute zog Christopher Kainz aus dem Mittelfeld auf und davon, stürmte alleine auf Sven Schweder zu, doch dieser konnte den Schuß parieren. Der Gastgeber setzt nach, machte im Mittelfeld die Räume eng und versuchte es mit schnellen Pässen in die Spitze. Einer dieser schnellen Angriffe führte dann auch zum 1:0 in der 21. Minute, als Lukas Albert im Strafraum den heranstürmenden Luca Bamberger bediente und dieser aus kurzer Distanz das Leder im Netz unterbrachte. Beide Teams schenkten sich weiter nichts. Die Gastgeber versuchten nachzulegen, was aber der Gast erfolgreich zu verhindern wußte. Bis zur Pause passierte dann auf beiden vor den Toren wenig und daher ging es mit der knappen Hausherrenführung in die Kabine.

Nach dem Wechsel zog der Gastgeber das Tempo an und hatte auch die erste Torchance, als Florian Hehn mit einem Pass in die Gasse freigespielt wurde, sein Schuß wurde jedoch knapp vor der Torlinie abgewehrt. Die Gäste kämpften sich ins Spiel zurück und machten es dem FC Grünsfeld dadurch schwerer. Immer wieder wurden die Angriffe der Spang-Elf erfolgreich gestoppt. Aber auch die Gästeangriffe waren stets eine sichere Beute der FC-Hintermannschaft. Ab der 60. Minute verflachte das Spiel etwas, beide Teams nahmen sich ein kleine Verschnaufpause. Als die Gäste in den Schlussminuten ihre Abwehr entblösten, kam der Gastgeber zu einigen guten Tormöglichkeiten, welche aber nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurden. In der 85. Minute setzte sich Lukas Albert gekonnt am Sechzehner durch und seine Flanke fand Steffen Seubert, dessen Direktabnahme konnte Sven Schweder noch parieren, doch beim sehenswerten Nachschuß war er dann machtlos und das Leder zappelte zum 2:0 im Netz. Kurz vor dem Ende, als die Gäste nochmals alles nach vorne warfen, sorgte Sebastian Heer für den 3:0 Endstand (90.).

Am kommenden Sonntag ist man beim TuS Großrinderfeld zu Gast. Anstoß ist um 14:15 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinManuel Betzel, Sebastian Heer, Philipp Himmel, Markus Oettig (86. Danny Dürr) – Lukas Albert, Florian Hehn (82. Christoph Kraft), Christopher Kainz (65. Lukas Schwarz), Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger
Ersatzspieler: Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#77
FC Grünsfeld vs. SV Pülfringen
17.11.2013, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:3
Der FC tat sich in den Anfangsminuten schwer ins Spiel zu kommen. Die Gäste machten geschickt die Räume eng und somit konnte der Gastgeber nicht sein gewohntes Offensivspiel zur Geltung bringen. Auf beiden Seiten mangelte es im Angriff. Beide Teams egalisierten sich im Mittelfeld. Durch Unkonzentriertheiten im Spielaufbau stand sich der FC selbst im Wege. Die erste Tormöglichkeiten hatten die Gäste in der 25. Minute, als ein Freistoß durch Sascha Horn den Pfosten touchierte. In der 35. Minute wurde Christopher Kainz mit einem Ball aus dem Mittelfeld auf die Reise geschickt, doch sein Abschluß ging knapp am Tor der Gäste vorbei. Mit dem torlosen Remis ging es in die Kabine.

Der FC ging mit mehr Druck in die zweite Hälfte und schnürte den Gast förmlich in desen Hälfte ein. In der 55. Minute legte Florian Hehn am Elfmeterpunkt für Luca Bamberger auf, doch dessen Schuß parierte der Gästetorhüter mit einem tollen Reflex. Der FC stürmte weiter und entblöste dadurch seine Abwehr. Die Gäste verlegten ihr Spiel auf das Kontern. Einer dieser Gegenstöße führte dann in der 63. Minute zum 0:1 als sich Baumann das Leder schnappte und allein auf Torhüter Liebenstein zu lief, diesen tunnelte und zum Führungstreffer einschob. Nach dem Treffer stand der Gast mit 11-Mann in der eigenen Hälfte und stemmte sich gegen die FC-Angriffe. Ein Freistoß in der 70. Minute führte dann zum 0:2 als Steffen Eckert Maß nahm und das Leder in die Maschen setzte. Grünsfeld versuchte nun alles und stemmte sich gegen die drohenden Heimniederlage allerdings war man vor dem Tor zu harmlos und die vielbeinige SV-Abwehr konnte jeweils klären. In der 86. Minute dann der endgültige Knock-Out, als sich Steffen Eckert wiederum den Ball zu einem Freistoß zurecht legte und das Leder zum 0:3 ins FC-Gehäuse hämmerte.

Am kommenden Sonntag ist der FC Külsheim zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinManuel Betzel (60. Markus Oettig), Sebastian Heer, Philipp Himmel, Hannes WagnerLukas Albert, Florian Hehn, Christopher Kainz, Christoph Kraft (72. Lukas Schwarz), Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Michael Dörr, Christian Dürr
#78
SV DJK Unterbalbach vs. FC Grünsfeld
10.11.2013, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:5
Grünsfeld fand in den Anfangsminuten besser in die Partie und ging durch Manuel Betzel bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Durch die frühe Führung sichtlich beflügelt, spielte man sich in der Folgezeit weitere gute Möglichkeiten erhaus. Bamberger nutzte eine davon in der 21. Minute zum 2:0. Bis zur Halbzeitpause änderte sich am Spielstand nichts mehr und so ging es mit der 2:0-Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel war der Gastgeber zunächst deutlich wacher und verkürzte in der 58. Minute auf 1:2. Der FC legte nun wieder einen Gang zu und stellte in der 68. Minute durch Bamberger den alten Toreabstand wieder her. Der bestens aufgelegte Bamberger sorgte nur elf Minuten später für einen weiteren FC-Treffer und schraubte das Zwischenergebnis auf mittlerweile 4:1 hoch. Den Schlusspunkt an diesem Nachmittag durfte Steffen Seubert setzen, der mit einem satten Distanzschuss das 5:1 für seine Farben erzielte!

Am kommenden Sonntag ist der SV Pülfringen zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißManuel Betzel, Sebastian Heer, Philipp Himmel, Hannes WagnerLukas Albert, Florian Hehn (83. Danny Dürr), Christopher Kainz (83. Maximilian Oettig), Christoph Kraft (65. Lukas Schwarz), Steffen SeubertLuca Bamberger

Torschützen für Grünsfeld
#79
FC Grünsfeld vs. TSV Schweigern
03.11.2013, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren8:0
Bei widrigen Wetterverhältnissen übernahm der FC sofort das Kommando. Die erste Chance allerdings gehörte dem TSV Schweigern, als Fischer Moritz in der 6. Minute am Strafraum frei zum Schuß kam, doch das Leder flog am Tor vorbei. In der 12. Minute zog Seubert Steffen aus 20 Meter freistehend ab und das Spielgerät senkte sich zum 1:0 in die Maschen. Nur drei Minuten später zappelte das Leder erneut im TSV-Gehäuse. Nach einer Hereingabe kam Christoph Kraft am Fünfmetereck ans Leder und mit seinem zweiten Versuch war er dann erfolgreich. Nach dieser Führung nahm der FC das Tempo etwas aus dem Spiel, kontrollierte Ball und Gegner. Bis zur 32. Minute plätscherte das Geschehen so vor sich hin. Die Gäste versuchten im Rahmen ihrer Möglichkeiten das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Beim 3:0 setzte sich Sebastian Heer auf der rechten Seite schön durch und sein Paß zur Mitte konnte der mitgelaufene Luca Bamberger ohne Mühe ins Tor schieben. Mit diesem komfortablen Vorsprung ging es in die Pause.

Nach dem Pausentee sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Schweigern war bemüht, doch gegen die spielerisch und technisch besseren Gastgeber kamen sie einfach nicht an. In der 53. Minute hätte FC-Goalgetter Luca Bamberger, die Führung weiter ausbauen können, doch sein Heber ging über den Torwart und auch übers Tor. In der 57. Minute sorgte dann Seubert Steffen für das 4:0, als er wieder aus der Distanz erfolgreich war. Nur zwei Minuten später spielte Chrstoph Kraft auf Luca Bamberger und dieser schob unbehindert ins leere Tor. In der 66. Minute sorgte Steffen Seubert nach einer Ecke für das 6:0. In der 69. Minute erzielte Luca Bamberger mit einem direkt verwandelten Eckball das 7:0 für die Gastgeber. Für den Schlußpunkt in dieser einseitigen Partie sorgte Christoph Kraft in der 87. Minute, als er den Treffer zum 8:0 Endstand erzielte.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast bei Aufsteiger DJK Unterbalbach. Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinLukas Albert, Manuel Betzel, Philipp Himmel, Hannes WagnerSebastian Heer, Florian Hehn, Christopher Kainz (62. Danny Dürr), Christoph Kraft, Steffen Seubert (66. Maximilian Oettig) – Luca Bamberger (72. Michael Dörr)
Ersatzspieler: Benedikt Molitor, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#80
FC Hundheim-Steinbach vs. FC Grünsfeld
27.10.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Stürmisches Herbstwetter sorgte dafür, dass nicht wenige Zuschauer bereits nach 30 Minuten den Sportplatz wieder verließen. Auch das Spiel konnte – zumindest die einheimischen – Zuschauer nicht erwärmen. Bereits nach 90 Sekunden hatten die Gastgeber die Führungsmöglichkeit, doch Rene Bundschuh, der schön freigespielt wurde, musste mit seinem etwas schwächeren Fuß abschließen, so dass Torwart Liebenstein keine große Mühe hatte. Nur eine Minute später dann die Führung für die Gäste, als die Hundheimer Abwehr mit der Standfestigkeit auf dem rutschigen Untergrund seine Probleme hatte und Gästestürmer Luca Bamberger überlegt einschieben konnte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte suchten beide Mannschaften ihr Heil oftmals in langen Bällen, die allerdings meist wirkungslos verpufften. Auch endeten viele Aktionen im Mittelfeld mit Fehlpässen, so dass vom erhofften Spitzenspiel nicht viel zu sehen war.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber aufgeweckter aus der Kabine und zeigten zumindest mit Kampfgeist, dass sie dieses Spiel noch drehen wollten. In der fünfzehnminütigen Drangperiode war die Elf von Sebastian Gegenwarth dann auch mit einem Doppelschlag erfolgreich. Erst nutzte Pierre Fischer eine Presschlagsituation um Ausgleich und nur eine Minute später setzte Rene Bundschuh nach einer Flanke entschlossen nach und drehte damit das Spiel. Doch auch die Gäste gaben in keiner Phase des Spieles nach und in der 62. Minute rettete Hundheims Keeper Joachim Ullrich bravourös bei einem Direktschuß von Christopher Kainz. In der 71. Minute nutzte ein Gästestürmer an der Außenlinie einen leichfertigen Ballverlust, bediente glänzend Luca Bamberger, der keine Mühe hatte das Spielgerät zum letztendlich verdienten Ausgleich einzuschieben, auch wenn beide Mannschaften noch die eine oder andere Chance hatte den Sieg noch perfekt zu machen.

Am kommenden Sonntag ist der TSV Schweigern ab 14:30 Uhr zu Gast im Refresco-Stadion.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinLukas Albert, Manuel Betzel, Sebastian Heer, Hannes WagnerFlorian Hehn, Christopher Kainz, Christoph Kraft (65. Philipp Himmel), Lukas Schwarz (80. Danny Dürr), Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Michael Dörr, Maximilian Oettig, Sören Weiß, Markus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#81
FC Grünsfeld vs. SV Eintracht Nassig
20.10.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Beide Teams brauchten keine lange Anlaufzeit um ins Spiel zu kommen. Die Gastgeber kombinierten sich flüssig durchs Mittelfeld, fanden aber keine Lücke in der SV-Hintermannschaft. Die Gäste versuchten aus einer sicheren Abwehr ihr Spiel aufzuziehen. In der 12. Minute prüfte Christopher Kainz den SV Keeper Mathias Schwind, dieser konnte jedoch zur Ecke klären. In der 20. Minute setzte sich Lukas Schwarz mit einer feinen Einzelleistung auf der linken Außenbahn durch, drang in den Sechzehner ein und bedient mustergültig den mitgelaufenen Luca Bamberger und der Goalgetter erzielte aus kurzer Distanz die 1:0-Führung. Der FC versuchte nun nachzulegen, jedoch gelang dies nicht. Nach gut 30. Minuten kam der Gast wieder besser ins Spiel. Dem Gastgeber unterliefen zu viele Abspielfehler im Mittelfeld und der Spielfluß ging dadurch verloren. In der 39. Minute strich ein Freistoß von Alex Kaiser knapp am linken Toreck vorbei. Zwei Minuten später war Szymon Piechowiak nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld mit dem Kopf zur Stelle und markierte den Ausgleichstreffer. Plötzlich begann der FC zu schwimmen und die Gäste tauchten mehrfach gefährlich vor Torwart Uwe Liebenstein auf. Die größte Chance zur Gästeführung hatte Thomas Baumann allerdings verzog er sein Schuß. Mit dem Remis ging es in die Kabine.

Nach dem Pausentee forcierte der FC nochmals das Tempo, doch zwingende Chancen sprangen nicht dadurch nicht heraus. Die Gäste gingen robuster in die Zweikämpfe und stoppten dadurch die FC-Bemühungen. Der SV zog das Spiel zunehmend an sich und erarbeitete sich ein Übergewicht im Mittelfeld. In der 66. Minute zappelte das Spielgerät wieder im FC-Gehäuse. Nach einem Freistoß aus der neutralen Zone nutzte Nicolai Goll einen Abstimmungsfehler in der FC-Hintermannschaft mit dem Kopf zur 1:2-Gästeführung. Der FC entblöste nun seine Abwehr um noch zum Ausgleich zu gelangen. Die sich dadurch bietenden Freiräume nutzte der Gast geschickt aus, doch sollte der Ball nicht noch einmal im FC-Tor landen und daher endete das Match mit dem knappen Gästeerfolg.

Am kommenden Sonntag ist man ab 15:00 Uhr zu Gast beim FC Hundheim-Steinbach.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinLukas Albert, Manuel Betzel, Danny Dürr, Hannes Wagner (60. Markus Oettig) – Sebastian Heer, Florian Hehn (67. Christoph Kraft), Christopher Kainz, Lukas Schwarz, Steffen Seubert (76. Benedikt Molitor) – Luca Bamberger
Ersatzspieler: Christian Dürr, Markus Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#82
VfR Gerlachsheim vs. FC Grünsfeld
13.10.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Am zehnten Spieltag der Kreisliga TBB war die Erste zum Derby zu Gast beim VfR Gerlachsheim. Grünsfeld startete engagiert in die Begegnung und versuchte den Gegner früh zu stören. Der VfR hielt jedoch dagegen und verteidigte das 0:0 bis zur Pause. Grünsfeld ging vor dem Tor der Heimelf zu sorglos mit den Chancen um und konnte den VfR-Schlussmann nur selten ernsthaft in Bedrängnis bringen.

In Durchgang zwei war der FC weiter spielbestimmend und ging folgerichtig Mitte der zweiten Hälfte mit 1:0 durch Kainz in Front (64.). Die Gastgeber hatten dem Gegner nur wenig entgegenzusetzen und mussten nur wenige Minuten später einem 0:2-Rückstand hinterherlaufen, denn Heer verwandelte nach Querpass unhaltbar für Keeper Schneider (76.). Grünsfeld verwaltete die Führung in der Folge gekonnt und brachte den Sieg über die Zeit. Einige weitere gute Chancen sowie ein Lattentreffer von Schwarz hätten das Ergebnis noch weitaus höher ausfallen lassen können. Damit sichert man sich den zweiten Platz in der Tabelle!

Am kommenden Sonntag ist der SV Eintracht Nassig zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Danny Dürr, Markus Oettig (46. Benedikt Molitor), Hannes WagnerLukas Albert, Sebastian Heer, Florian Hehn, Christopher Kainz (82. Markus Kraft), Lukas Schwarz (77. Christoph Kraft), Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Uwe Liebenstein, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#83
FC Grünsfeld vs. VfR Uissigheim
06.10.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Von Beginn an sahen die zahlreichen Zuschauer zwei Teams die sich auf Augenhöhe begegneten. Da sich beide Mannschaften im Mittelfeld neutralisierten, waren Torchancen hüben wie drügen Mangelware. Beide Defensivabteilungen waren stets Herr der Lage. Trotz, dass es keine Torchancen zu verzeichnen gab, war es eine hochinteressante Begegnung. Die Gastgeber versuchten immer wieder die schnellen Außen einzusetzen, was aber letzlich kaum zu einem Erfolg führte. Mit dem leistungsgerechten und torlosen Remis ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste zielstrebiger aus der Kabine. Die Gastgeber konnten nicht mehr so auf das Spiel zugreifen wie in Halbzeit eins. Nach einer Ecke stand Eisenhauer Simon völlig frei im FC-Strafraum und makierte in der 50. Minute die Führung für den Tabellenführer. Eine Minute nach dem Treffer drang Christopher Kainz mit viel Schwung in den Strafraum ein und wurde klar gelegt, doch der Pfiff für den erwarteten Strafstoß blieb aus. Nach dieser Aktion dominierte der Gast und ließ Grünsfeld kaum zur Entfaltung kommen. Der FC war auch im Spielaufbau zu hektisch und dies spielte dem Gast zudem in die Karten. In der 72. zirkelte Christopher Kainz einen Freistoß auf Christoph Kraft, doch dessen Kopfball strich knapp am linken Torpfosten vorbei. In der letzten Viertelstunde erhöhte Grünsfeld nochmals den Druck, die sich bietenden Freiräume nutzte der VfR zu gefährlichen Kontern, die jedoch nicht konsequent genung zu Ende gespielt wurden. Grünsfeld drückte nun und die Gästeabwehr war mehrfach am wanken. In der 82. Minute konnte der Gästekeeper den ersten Schuß von Luca Bamberger noch abwehren, Bamberger setzte zielstrebig nach und versenkte, im zweiten Versuch, das Leder zum vielumjubelten Ausgleich. Auch nach dem Treffer wollte der Gastgeber noch mehr und setzte weiter nach. Allerdings blieb dieses Nachsetzen ohne Erfolg und somit knöpfte man dem Klassenprimus die ersten Punkte ab. Mit einem leistungsgerechten Remis ging dieses Spitzenspiel dann zu Ende.

Am kommenden Sonntag ist die Erste des FC Grünsfeld zum Derby zu Gast in Gerlachsheim. Anstoß der Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinLukas Albert, Manuel Betzel, Sebastian Heer, Hannes WagnerFlorian Hehn, Christopher Kainz, Markus Oettig, Lukas Schwarz (67. Christoph Kraft), Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Danny Dürr, Steffen Engert, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#84
SV Windischbuch vs. FC Grünsfeld
29.09.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Am 8. Spieltag der Kreisliga TBB war der FC Grünsfeld zu Gast beim SV Windischbuch. In diesem in der Anfangsphase verteilten Spiel ohne jegliche Höhepunkte, wurde Lukas Schwarz im Strafraum völlig alleine gelassen, so dass er die Gäste noch in der ersten Halbzeit in Führung brachte (16.). Dem SVW unterliefen viele Passfehler, wärend die Gäste läuferisch überzeugten und ein einfach konzentrierter spielten. Grünsfeld verpasste es noch vor der Pause den wichtigen zweiten Treffer zu erzielen und so ging es mit einer knappen 1:0-Führung in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel drängte Grünsfeld auf das 2:0 und erspielte sich einige gute Torgelegenheiten. Steffen Seubert erzielte schließlich in der 56. Minute den wichtigen Treffer für seine Farben. Nach dem zweiten Tor ließ Grünsfeld jedoch etwas nach und gewährte der Heimelf einige Torchancen, die jedoch nichts am ungefährdeten Sieg änderten. Damit festigt der FCG seine Position im Spitzentrio der Liga weiter.

Am kommenden Sonntag ist der VfR Uissigheim zum Duell Erster gegen Dritter zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinLukas Albert, Manuel Betzel, Steffen Engert (61. Danny Dürr), Hannes WagnerSebastian Heer, Christoph Kraft, Maximilian Oettig (75. Stefan Kordmann), Lukas Schwarz, Steffen SeubertLuca Bamberger
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#85
FC Wertheim-Eichel vs. FC Grünsfeld
22.09.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:3
Am vergangenen 7. Spieltag der Kreisliga TBB war der FC Grünsfeld zu Gast beim FC Wertheim-Eichel. Der FC Eichel verlor mit 1:3, da Grünsfeld sich als spielstärker erwies und eigentlich über die gesamte Spieldauer das Geschehen im Griff hatte. Grünsfeld erarbeitete sich in den ersten Minuten gute Spielanteile, musste aber in der 15. Minute etwas überraschend den ersten Treffer der Heimelf hinnehmen (15.). Die Gäste trafen jedoch nur fünf Minuten später zum Ausgleich durch Kainz und Seubert erhöhte in der 23. Minute per Kopf auf 2:1 für seine Farben. Ab diesem Zeitpunkt bestimmte Grünsfeld das Geschehen deutlich, musste jedoch bis zur zweiten Hälfte auf weitere Chancen warten.

Nach dem Seitenwechsel kam auch der heimische FC Eichel zu Chancen, scheiterte jedoch vor dem Tor am souveränen Liebenstein und musste die Vorentscheidung der Gäste in der 56. Minute erneut durch Kainz hinnehmen. Der FCG hätte die Führung sogar noch weiter ausbauen können, doch Seubert, Heer und Bamberger trafen nur das Aluminium. Am verdienten Sieg der Gäste gab es letztlich keine Zweifel und Grünsfeld bleibt weiterhin Teil des Spitzentrios der Liga!

Am kommenden Sonntag ist man erneut auswärts tätig und tritt beim SV Windischbuch an. Anstoß der Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinLukas Albert, Manuel Betzel, Benedikt Molitor, Hannes WagnerSebastian Heer, Florian Hehn (82. Steffen Engert), Lukas Schwarz (65. Danny Dürr), Steffen SeubertLuca Bamberger, Christopher Kainz (78. Maximilian Oettig)

Torschützen für Grünsfeld
#86
FC Grünsfeld vs. FC 1946 Rauenberg
15.09.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:0
Am sechsten Spieltag der Kreisliga TBB war der FC Rauenberg zu Gast im Refresco-Stadion. Gegen die sehr tiefgestaffelten Gäste tat sich der FC in den Anfangsminuten schwer. Erst mit zunehmender Spieldauer fand der Hausherr zu seinem Spiel und zeigte sich auch in der Offensive besser. In der 15. Minute sorgte ein Freistoß von Florian Hehn für den ersten Höhepunkt, doch sein Schuß wurde vom Gästekeeper bravourös entschärft. Durch eine starke Einzelaktion vom spiefreudigen Luca Bamberger fiel in der 23. Minute das 1:0 für die Gastgeber, als er sich auf der rechten Außenbahn durchsetzte und zur Führung einnetzte. Fünf Minuten später sorgte erneut Luca Bamberger nach einer Maßflanke von Florian Hehn für die 2:0-Führung. Der FC Grünsfeld war anschließend das dominantere Team. Die Gästeangriffe wurden weit vor dem FC-Tor abgefangen. In der 35. Minute legte Christopher Kainz in den Lauf von Florian Hehn und dieser ließ Steffen Konrad beim 3:0 keine Chance. Mit dieser deutlichen Führung ging es in die Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff nahm der Gastgeber sofort wieder Fahrt auf und drängte den FC Rauenberg in seiner Hälfte ein. Auch in Abschnitt zwei war die Konrad-Truppe im Angriff zu harmlos. Viel zu schnell wurden die Bälle wieder abgegeben. Durch eine schöne Kombination über Christopher Kainz und Florian Hehn, kam das Leder zu Luca Bamberger und dieser fackelte nicht lange und erzielte in der 64. Minute die 4:0-Führung. Auch nach diesem Treffer setzten die Hausherren nach und erspielten sich Chance um Chance. In der 75. Minute wurde der agile Kainz im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß netzte der an diesem Tage überragende FC-Kapitän Luca Bamberger zum 5:0 in die Maschen. Der Heimsieg der Grünsfelder geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Am kommenden Sonntag ist man beim FC Wertheim-Eichel zu Gast. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinLukas Albert, Manuel Betzel, Steffen Engert, Hannes WagnerSebastian Heer, Florian Hehn (65. Christoph Kraft), Benedikt Molitor (57. Lukas Schwarz), Steffen Seubert (71. Maximilian Oettig) – Luca Bamberger, Christopher Kainz
Ersatzspieler: Andreas Segeritz, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#87
TSV Assamstadt vs. FC Grünsfeld
11.09.2013, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
In der nächsten Englischen Woche für den FC Grünsfeld war man zu Gast beim TSV Assamstadt. Beide Mannschaften begannen die Partie engagiert und spielten schnell nach vorne. Nach einer halben Stunde hatte der FC durch Wagner eine gute Möglichkeit, die allerdings vom Schlussmann des TSV pariert wurde. Grünsfeld verpasste es leider den Führungstreffer zu erzielen und so ging es mit einem torlosen 0:0-Unentschieden in die Halbzeit.

In Durchgang zwei dominierte der Gast und vergab wiederum eine sehr gute Chance fahrlässig. Im Gegenzug markierte der TSV das 1:0 (51.), woraufhin ein offener Schlagabtausch folgte. Vor den Toren passierte jedoch kaum noch etwas, so dass der TSV den Dreier einfahren konnte und Grünsfeld mit leeren Händen wieder die Heimreise antrat. Damit verpasste man es den eigenen Platz in der Spitzengruppe zu festigen.

Am kommenden Sonntag ist der FC Rauenberg zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Begegnung ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinLukas Albert, Manuel Betzel, Danny Dürr (56. Christopher Kainz), Hannes WagnerSebastian Heer, Benedikt Molitor, Maximilian Oettig (62. Michael Dörr), Steffen SeubertLuca Bamberger, Christoph Kraft (77. Andreas Segeritz)
#88
FC Gissigheim vs. FC Grünsfeld
08.09.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4
Am vierten Spieltag der Kreisliga-TBB war der FC Grünsfeld zu Gast beim FC Gissigheim. Beide Mannschaften lieferten sich eine ausgeglichene Anfangsphase. Nachdem die Gäste in der 15. Minute durch Kraft in Führung gingen, spielten sie weiter schnell nach vorne und erhöhten noch kurz vor der Pause verdientermaßen auf 2:0 (Bamberger, 42.). Gissigheim gelang es zwar, bis in den gegnerischen Strafraum vorzudringen, allerdings schaffte man es nicht sich aussichtsreiche Chancen zu erarbeiten. Mit dem 2:0 begaben sich die Teams in die Halbzeitpause.

Wagner machte kurz nach dem Wiederanpfiff (52.) mit einem weiteren Tor, das allerdings als Eigentor des FC Gissigheim gewertet wurde, alles klar und brachte seine Farben mit drei Toren in Front. Trotzdem spielte der Gast weiter schnellen Offensivfußball, baute die Führung schließlich durch den eingewechselten Kainz auf 4:0 aus (67.) und sicherte sich hiermit einen ungefährdeten Sieg. Damit erkämpft sich die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld vorrübergehend die Tabellenspitze.

Bereits am kommenden Mittwoch ist man zum Auswärtsspiel zu Gast beim TSV Assamstadt. Anstoß der Partie ist um 18:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinLukas Albert, Manuel Betzel, Philipp Himmel (15. Steffen Engert), Hannes WagnerSebastian Heer, Florian Hehn, Lukas Schwarz (84. Maximilian Oettig), Steffen SeubertLuca Bamberger, Christoph Kraft (61. Christopher Kainz)
Ersatzspieler: Danny Dürr, Benedikt Molitor, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
Gegnerisches Eigentor
#89
FC Grünsfeld vs. TSV Schwabhausen
04.09.2013, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:1
Das Spiel begann auf beiden Seiten verhalten. Während die Gastgeber sich im Spielaufbau besonders schwer taten, setzte der Aufsteiger immer wieder gefährliche Nadelstiche. Einen dieser Angriffsaktionen führte in der 13. Minute zur 1:0-Führung für die Gäste als sich Pascal Reinbold im Sechzehner durchtankte und die Kugel versenkte. Eine Minute später hatte der Hausherr die Möglichkeit zum Ausgleich, doch scheiterte Steffen Seubert am Gästetorhüter Markus Sack. Der FC tat sich auch weiterhin schwer Ideen ins Spiel zu bekommen. Der Ball wurde zu schnell wieder an den Gegner zurück gegeben. Vor allem mit dem quirligen Reinbold hatte die FC-Hintermannschaft so seine Probleme. In der 39. Minute sorgte Luca Bamberger, nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld für den Ausgleich. Nur zwei Minuten später war es erneut Luca Bamberger der die nächste FC-Chance hatte, doch strich sein Schuß knapp am TSV-Gehäuse vorbei. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Jochen Kaibel das Spielgerät im Strafraum quer auf Pascal Reinbold, doch dessen Abschluß konnte die FC-Hintermannschaft mit Glück zur Ecke abwehren. Mit dem für die Gastgeber schmeichelhaften Remis ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel kam der FC couragierter aus der Kabine. Das Mittelfeld wurde nun schneller überbrückt. Glück hatte der Gastgeber dann in der 50. Minute als Dimitri Bayerle einen Lüpfer ansetzte doch das Leder klatschte an die Querlatte. In der 53. Minute sorgte Christoph Kraft nach einer Ecke für die umjubelte 2:1-Führung. Doch auch nach diesem Rückstand gab der Gast nicht auf und suchte mit schnellen Angriffen den Erfolg. Nach einem Freistoß durch Florian Hehn stand Luca Bamberger im Strafraum völlig frei, sein Rückpass fand Steffen Seubert und dieser fackelte nicht lange und schoß zum 3:1 ein (60.). Trotz des Rückstandes waren die Gäste stets gefährlich und die Gastgeber hatten jede Menge Arbeit in der Defensive zu verrichten. Der TSV gab nicht auf und sorgte mehrfach für brenzliche Situationen im FC-Strafraum. In der 80. Minute tankte sich Luca Bamberger auf der rechten Seite durch, drang in den Strafraum ein und sein Querpass verwertete Sebastian Heer zum 4:1-Endstand.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zum aktuellen Spitzenspiel zu Gast bei Aufsteiger FC Gissigheim. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinManuel Betzel, Sebastian Heer, Philipp Himmel (30. Nikolai Engert), Hannes WagnerLukas Albert, Benedikt Molitor (70. Steffen Engert), Steffen SeubertLuca Bamberger, Christoph Kraft (62. Lukas Schwarz)
Ersatzspieler: Stefan Kordmann, Maximilian Oettig, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#90
FC Grünsfeld vs. TuS Großrinderfeld
01.09.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Im zweiten Spiel der neuen Kreisliga-Saison war der TuS aus Großrinderfeld zu Gast im Refresco-Stadion. Die Hausherren kamen hellwach aus der Kabine und setzten die Gästeelf direkt unter Druck. Bereits in der dritten Minute erzielte Christoph Kraft nach schöner Vorlage von Bamberger das erste Tor und brachte somit seine Farben in Front. Danach kamen auch die Gäste etwas besser ins Spiel, doch die Grünsfelder hielten gut dagegen und ließen keinen Gegentreffer zu. Selbst konnte man die herausgearbeiteten Chancen vor der Halbzeit nicht nutzen und verpasste das beruhigende 2:0.

In der zweiten Hälfte legten die Gäste aus Großrinderfeld einen Zahn zu und der FC bekam nun deutlich mehr Gegenwehr zu spüren. Doch etwas Zählbares sprang letztlich nicht heraus. Auch die Grünsfelder konnten kein weiteres Tor erzielen. Die letzte große Chance hatten die Gäste, als man alleine vor Liebenstein auftauchte, das Leder aber nicht im Tor unterbringen konnte. So blieb es beim knappen aber nicht unverdienten Heimsieg der Grünsfelder.

Bereits am kommenden Mittwoch ist der TSV Schwabhausen zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie gegen den Aufsteiger ist um 18:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinManuel Betzel, Philipp Himmel, Hannes WagnerLukas Albert, Sebastian Heer, Lukas Schwarz (63. Benedikt Molitor), Steffen Seubert (76. Nikolai Engert) – Luca Bamberger, Christoph Kraft (70. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Maximilian Oettig, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#91
FC Külsheim vs. FC Grünsfeld
25.08.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Am ersten Spieltag der Kreisliga-Saison 2013/2014 war der FC Grünsfeld zu Gast beim FC aus Külsheim. Die Gäste waren im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft und ließen Külsheim nur selten die Gelegenheit, sich aus der Umklammerung zu befreien. Grünsfeld ging in der 31. Minute verdient durch Neuzugang Florian Hehn in Führung und behielt diese bis zum zweiten Abschnitt bei. Leider verpasste man noch vor der Pause einen zweiten Treffer nachzulegen.

Külsheim wurde nach dem Wiederanpfiff immer besser und drehte das Spiel binnen vier Minuten dank zweier Treffer von Steffen Morhart auf 2:1 (67. und 71.). Die Gäste zeigten sich nur geringfügig verunsichert und griffen nun wieder an. So war es Heer, der in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielte und seinem Team letztlich doch noch einen ersten Punkt in der neuen Saison sicherte. Insgesamt gesehen eine faire Punkteteilung.

Am kommenden Sonntag ist der TuS aus Großrinderfeld zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe LiebensteinManuel Betzel, Nikolai Engert (46. Benedikt Molitor), Sebastian Heer, Markus OettigLuca Bamberger, Michael Dörr (60. Maximilian Oettig), Christoph Kraft (70. Lukas Albert), Steffen Seubert, Hannes WagnerFlorian Hehn
Ersatzspieler: Lukas Schwarz

Torschützen für Grünsfeld
#92
FC Grünsfeld vs. TuS Großrinderfeld
25.05.2013, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Am letzten Spieltag der Saison 2012/2013 war der TuS aus Großrinderfeld zu Gast im Refresco-Stadion. Das Spiel wurde von beiden Teams sehr verhalten begonnen. Die Gastgeber taten sich schwer gegen die tiefstehenden Gäste. Der TuS stand sehr kompakt und hatte die FC-Akteure stets im Griff. Das FC-Spiel war sehr zerfahren und daher war vom Hausherr in der Offensive wenig zu sehen. Ab der 20. Minute kamen die Gäste besser ins Spiel. Erst in der 30. Minute sahen die Zuschauer die erste Tormöglichkeit und diese hatte der Gast zu verzeichnen, nachdem Matthias Rappelt, Johannes Horn bediente, dieser völlig frei vor Torwart Heinrich auftauchte, doch sein Schuß ging knapp am Tor vorbei. Auch die nächste Chance hatte der TuS: Wiederum tauchte Johannes Horn frei vor dem FC-Tor auf und wiederum ging das Leder am Tor vorbei. Mit dem torlosen Remis begaben sich die Kontrahenten in die Kabine.

Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Die Gäste standen sehr tief und versuchten das Spielgerät vom eigenen Strafraum fern zu halten. Die Gastgeber fanden gegen diese Spielweise an diesem Tag kein Rezept. Zwar war der FC bemüht, doch in der Offensive einfach zu harmlos. In der 85. Minute fand ein langer Ball Daniel Köhler und dieser ließ mit einem platzierten Schuß Eric Heinrich keine Chance. Der Gastgeber warf in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne, doch wie in der gesamten Spielzeit zuvor fand mein kein Mittel die sattelfeste TuS-Abwehr gefährlich in Bedrängnis zu bringen. Am Ende konnte der TuS-Anhang über den knappen aber wichtigen Sieg und den damit verbundenen Klassenerhalt jubeln.

Der FC Grünsfeld verabschiedete sich bereits vor der Partie schweren Herzens von Manuel Fischer, der seine aktive Laufbahn für den FC beendet. Den Verein verlassen wird zudem Torhüter Eric Heinrich, dessen Ziel allerdings noch unbekannt ist. Beiden Spielern wünscht der FC Grünsfeld alles Gute!

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Manuel Fischer (71. Nikolai Engert), Sebastian Heer, Philipp HimmelLuca Bamberger, Christoph Kraft (63. Christopher Kainz), Steffen Seubert, Hannes Wagner, Christian Betzel (46. Steffen Engert) – Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Christian Dürr, Michael Dörr
#93
SV Anadolu Lauda vs. FC Grünsfeld
18.05.2013, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Die Ausgangssituation war denkbar einfach. Gegen die bereits abgestiegenen Gastgeber musste der FC Grünsfeld gewinnen, um die zumindest die theoretische Chance auf Platz zwei zu wahren. Sebastian Heer brachte die Grünsfelder nach gut einer Viertelstunde in Front (16.) und sorgte damit für etwas mehr Ruhe im Spiel der Gäste. Bis zur Halbzeit reichte es jedoch nicht für einen zweiten Treffer, denn in der Offensive ging man oft zu überhastet zu Werke und setzte den SV-Keeper nur selten unter Druck. Mit diesem knappen 1:0-Vorsprung wurden die Seiten gewechselt.

Auch nach der Pause tat sich der Ex-Landesligist gegen engagiert ausspielende Türken schwer. Aufgrund der beschränkten Platzgröße waren die Gastgeber stets mit langen Bällen gefährlich und forderten die Gästedefensive permanent. Erst kurz vor Schluss sorgte Luca Bamberger mit dem 2:0 für klare Verhältnisse (81.). Damit fuhr man einen Arbeitssieg im Kampf um die vorderen Tabellenplätze ein. Um noch den Relegationsplatz zu erreichen, ist man am kommenden Samstag dennoch auf die Schützenhilfe anderer Teams angewiesen.

Nächsten Samstag ist der TuS Großrinderfeld zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß zum letzten Spieltag in dieser Saison ist um 17:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel (77. Nikolai Engert), Manuel Fischer, Sebastian Heer, Philipp HimmelLuca Bamberger, Christoph Kraft (46. Steffen Engert), Steffen Seubert, Hannes Wagner, Christian Betzel (46. Maximilian Oettig) – Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Patrick von Brunn

Torschützen für Grünsfeld
#94
FC Grünsfeld vs. SC Eintracht Boxtal/Mon.
12.05.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren8:0
Kaum gab der Referee die Begegnung frei, da er durfte der FC-Anhang bereits zum ersten Mal jubeln. Nach einem schönen Paß von Kordmann verwandelte Wagner zum 1:0 (1.). Auch danach blieb der FC am Drücker, allerdings wurden die Angriffe nicht konzequent zu Ende gespielt. Ab der 18. Minute drehte dann die Spang-Elf nochmals am Temporad. Und diese Spielbeschleunigung wurde in der 21. Minute mit dem 2:0 belohnt. Stefan Kordmann zog aus 20 Meter ab und sein Geschoß landete im Gästetor. Fünf Minuten später war erneut Stefan Kordmann zur Stelle, als er dem Gästeabwehrspieler das Spielgerät abnahm und mühelos zum 3:0 einschob. Nur eine Minute danach konnte Christian Betzel ungehindert das 4:0 erzielen. Mit diesem Vorsprung ging es in die Kabine.

Nach der Pause sahen die Zuschauer das gleiche Bild: Der Gastgeber war dem SC Boxtal-Mondfeld klar überlegen. Der Torreigen wurde in der 59. Minute fortgesetzt. Zuerst sorgte Luca Bamberger mit seinem Doppelschlag für das 5:0 (59.) und 6:0 (66.). Danach nahm sich der FC eine kurze Verschaufpause um die Schlußviertelstunde einzuläuten. In der 84. Minute traf erneut Stefan Kordmann zum 7:0. Den Schlußpunkt in der einseitigen Begegnung sorgte dann der eingewechselte Maximilian Oettig mit einem schönen Heber zum 8:0 Endstand (87.). Damit hält der FCG Anschluss an die Spitzenplätze in der Tabelle.

Am kommenden Samstag ist die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld zu Gast beim SV Anadolu Lauda. Anstoß der Partie ist um 17:00 Uhr in Unterbalbach.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel (70. Nikolai Engert), Philipp Himmel, Markus Oettig, Hannes WagnerLuca Bamberger, Manuel Fischer, Sebastian Heer, Christoph Kraft (60. Benedikt Molitor), Christian Betzel (41. Maximilian Oettig) – Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Steffen Engert

Torschützen für Grünsfeld
#95
FC Grünsfeld vs. SV Pülfringen
05.05.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Der Gast aus Pülfringen kam besser ins Spiel. Mit Pressing wurde der Gastgeber im Spielaufbau erfolgreich gestört. Erst nach gut 10 Minuten besann sich der FC und der Ball lief besser durch die eigenen Reihen. In der 15. Minute führte Grünsfeld einen Freistoß schnell aus und Hannes Wagner lief alleine auf Thorsten Hauck zu, doch dieser parierte souverän. Zwei Minuten später zeigte der Gästekeeper wieder eine tolle Parade, als er den von Stefan Kordmann abgefeuerten Schuß aus dem Winkel fischte. In Spielminute 18 war Hauck erneut zur Stelle, als er den Schuß von Luca Bamberger wiederum meisterhaft abwehrte. Nach diesen Chancen für die Gastgeber tat sich auf beiden Seiten wenig. Die von der Heimmannschaft vorgetragenen Angriffe wurden zu planlos abgeschlossen. Die Gäste hingegen taten für die Offensive zu wenig und daher ging es mit dem torlosen Remis in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren präsenter, jedoch im Angriff zu unentschlossen. Die Gäste hingegen waren auf einen Punkt aus und versuchten den Spielfluß ständig zu unterbinden, was deren Angriffsbemühungen auch deutlich anzusehen war. In der 77. Minute konnte Luca Bamberger in den Strafraum eindringen und nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Kordmann sicher zur 1:0-Führung. Erst nach diesem Treffer hatten es die Gäste nun plötzlich eilig und spielten den Ball schneller in die FC-Hälfte. Allerdings waren die SV-Angreifer sehr gut durch die FC-Hintermannschaft abgedeckt, so das es nichts Nennenswertes zu sehen gab. Erst in der 82. Minute sorgte Michael Faul für die erste Pülfringer Torchance, allerdings ging sein Schuß über das FC-Tor. In der 86. Minute hätte Luca Bamberger alles klar machen können, als er erneut völlig frei auf Thorsten Hauck zulief, dieser konnte das Spielgeräte jedoch um den Pfosten lenken. In der 89. Minute zog der FC wiederum mit viel Tempo in den SV-Strafraum und Torwart Hauck wusste sich nur mit einem Foul zu helfen. Den fälligen Foulelfmeter netzte Luca Bamberger in die Maschen zum 2:0-Endstand ein.

Am kommenden Sonntag erwartet der FC Grünsfeld den Gast aus Boxtal im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Philipp Himmel, Markus Oettig, Christian Betzel (58. Benedikt Molitor) – Luca Bamberger, Sebastian Heer, Christoph Kraft (68. Nikolai Engert), Steffen Seubert (74. Maximilian Oettig), Hannes WagnerStefan Kordmann

Torschützen für Grünsfeld
#96
SV Windischbuch vs. FC Grünsfeld
28.04.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:4
Am vergangenen Sonntag war der FC Grünsfeld zu Gast beim SV Windischbuch. Die Zuschauer sahen einen guten Start der Gäste, die früh das Spielgeschehen an sich rissen, Ball und Gegner laufen ließen. Der FC erspielte sich viele Einschussmöglichkeiten und ging bis zu Pause verdientermaßen mit 2:0 in Führung. Die Treffer für Grünsfeld erzielten aus kurzer Distanz der agile Stefan Kordmann (11.), sowie Philipp Himmel, der einen Eckball per Kopf ins Gehäuse der Heimelf wuchtete (33.). Mit dieser Führung ging es in die Kabinen.

Im zweiten Spielabschnitt wurde der SVW etwas besser, musste aber dabei zusehen, wie Grünsfeld nach einer knappen Stunde auf 3:0 erhöhte (56.). Erneut war es der bestens aufgelegte Kordmann, der einen Fehler in der Hinterelf des SV ausnutzte, den Keeper umkurvte und locker einschob. Nachdem Windischbuch nur wenige Minuten später per Foulelfmeter verkürzt hatte (63.), ließ sich der FC nicht beirren, und Kordmann erzielte sein drittes Tor zum gerechten Endstand (77.). Grünsfeld behält damit den Anschluss an die Spitzenplätze, muss aber weiterhin auf Patzer der Konkurrenz hoffen, um noch einmal in den Aufstiegskampf einsteigen zu können.

Am kommenden Spieltag ist der SV Pülfringen zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian HeerManuel Betzel, Philipp Himmel, Markus Oettig, Hannes WagnerManuel Fischer (56. Nikolai Engert), Christoph Kraft (75. Patrick von Brunn), Steffen Seubert, Christian Betzel (64. Maximilian Oettig) – Luca Bamberger, Stefan Kordmann

Torschützen für Grünsfeld
#97
FC Grünsfeld vs. TSV Schweigern
21.04.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:1
Am vergangenen Sonntag war der TSV Schweigern zu Gast im Refresco-Stadion. Die Gäste aus Schweigern kamen etwas besser ins Spiel und hatten auch gleich die erste Torchance nach einem Freistoß. Torhüter Heer konnte den Schuss aber klären. Danach kamen die Grünsfelder besser ins Spiel. Fischer hatte die erste Torchance, die aber gerade noch auf der Linie geklärt wurde. Nach einer halben Stunde setzte Luca Bamberger eine direkte Ecke an den Pfosten des Gästegehäuses – den Nachschuss vergab man anschließend aus kurzer Distanz. Wenige Minuten später gelang den Gastgebern schließlich doch das 1:0: Stefan Kordmann erzielte nach Vorlage von Betzel die Führung für seine Farben (35.). Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause.

Doch die Gäste kamen besser aus der Halbzeit und erzielten nach einem Freistoß den 1:1-Ausgleich (51.). Nach einer kurzen Drangphase der Gäste erzielte wieder Stefan Kordmann die erneute Führung für den FCG (60.). Schweigern drängte auf den Ausgleich, konnte sich bis zum Spielende aber keine Torchancen mehr erarbeiten. Nach einer Ecke hatte Oettig das 3:1 auf dem Kopf, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Luca Bamberger war es dann, der das entscheidente Tor in der 72. Minute erzielte. Grünsfeld hatte noch Chancen das Ergebnis zu erhöhen, es blieb aber beim verdienten 3:1-Sieg der Gastgeber.

Am kommenden Sonntag tritt die Erste des FC Grünsfeld beim SV Windischbuch an. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian HeerManuel Betzel, Philipp Himmel, Markus Oettig, Christian BetzelLuca Bamberger, Manuel Fischer (62. Nikolai Engert), Christoph Kraft, Steffen Seubert (80. Maximilian Oettig), Hannes WagnerStefan Kordmann (87. Michael Dörr)
Ersatzspieler: Danny Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#98
SV Oberbalbach vs. FC Grünsfeld
14.04.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4
Am vergangen Spieltag war die Erste des FC Grünsfeld zu Gast beim Aufsteiger aus Oberbalbach. Grünsfeld kam gut ins Spiel und erarbeitete sich bereits in der Anfangsphase gute Möglichkeiten, die jedoch zunächst fahrlässig vergeben wurden. Nachdem der FC in der 23. Minute durch Kainz mit 1:0 in Führung ging, drückte man weiter nach vorne und erhöhte noch vor dem Ende der ersten Hälfte auf 2:0 (44.). Routinier Manuel Fischer erzielte den wichtigen zweiten Treffer noch vor dem Seitenwechsel.

In Durchgang zwei war der Gast weiterhin oben auf, tauchte immer wieder gefährlich im gegnerischen Strafraum auf und schraubte das Ergebnis schließlich bis auf 4:0. Die Treffer für Schwarz-Rot erzielten Bamberger (58.) und Kraft (75.). Damit kann Grünsfeld den Anschluss an die oberen Tabellenplätze bewahren, muss aber auf Schwächen der Konkurrenz hoffen, um noch entscheidend in den Kampf um die Aufstiegsplätze eingreifen zu können.

Am kommenden Sonntag ist ab 15:00 Uhr der TSV Schweigern zu Gast im Refresco Stadion. Bereits am kommenden Mittwoch spielt die Erste im Halbfinale des Kreispokals gegen den FC Hundheim-Steinbach. Anstoß in Hundheim ist um 18:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Sebastian Heer, Philipp Himmel, Markus OettigLuca Bamberger (72. Christoph Kraft), Manuel Fischer (64. Christian Betzel), Benedikt Molitor (57. Stefan Kordmann), Steffen Seubert, Hannes WagnerChristopher Kainz
Ersatzspieler: Nikolai Engert

Torschützen für Grünsfeld
#99
FC Grünsfeld vs. FC Hundheim-Steinbach
07.04.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Den zweiten Teil der Vereinsduelle führten an diesem Tag die beiden Kreisliga-Teams. Die Gäste gingen sehr zielstrebig in diese Partie und bereits nach knapp einer Minute sorgte Ballweg für den ersten Höhepunkt, doch sein Schuss strich knapp über die Querlatte. Die Gastgeber kamen mit dem frühen Pressing und der aggressiven Spielweise der Gäste anfangs gar nicht zurecht. Viel zu schnell wurden die erkämpften Bälle wieder abgegeben. Auch die nächste Chance gehörte dem Tabellenzweiten. Rene Bundschuh zimmerte in der 17. Minute einen Freistoß aus 20 Metern direkt auf das Torgehäuse. Erst danach war der FC Grünsfeld praktisch im Spiel und konnte dieses ausgeglichener gestalten. In der 34. Minute sorgte ein abgefälschter Schuss von Luca Bamberger für die überraschende 1:0-Führung für die Hausherren. Bis zur Pause bot sich beiden Teams keine nennenswerte Torchance mehr und somit ging es mit dem 1:0 in die Halbzeit.

Auch die zweite Hälfte war ein sehr intensiv geführtes Match. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es wurde um jeden Ball gekämpft. In der 50. Minute kam Jens Münkel, nach einem Freistoß, völlig freistehend zum Abschluss, doch Eric Heinrich konnte souverän parieren. Das Spiel wogte nun ständig hin und her. In der 67. Minute dezimierte sich der Gast durch eine Unsportlichkeit. Diese numerische Überlegenheit nutzte der Hausherr aus. Immer wieder tauchten zuerst Luca Bamberger und Christopher Kainz alleine vor Marc Brugger auf, doch dieser konnte jeweils bravourös halten. In der 85. Minute bot sich dem Gastgeber dann die größte Möglichkeit den Sack endgültig zu zumachen, doch Steffen Seubert scheiterte kläglich vom Elfmeterpunkt. In den Schlussminuten warf der Gast dann nochmals alles nach vorne, doch der Treffer zum Ausgleich sollte nicht gelingen und somit konnte der FC Grünsfeld den knappen Heimerfolg einfahren.

Am kommenden Sonntag ist die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld zu Gast beim SV Oberbalbach. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Philipp Himmel, Markus Oettig, Christian Betzel (46. Benedikt Molitor) – Nikolai Engert (66. Stefan Kordmann), Sebastian Heer, Christopher Kainz (86. Manuel Fischer), Steffen Seubert, Hannes WagnerLuca Bamberger
Ersatzspieler: Steffen Engert, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#100
SV Viktoria Wertheim vs. FC Grünsfeld
30.03.2013, 15:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Am 21. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim waren die Mannen des FC Grünsfeld zu Gast beim SV Viktoria Wertheim. Für beide Teams war es in Anbetracht der Punktegleichheit ein echtes 6-Punkte-Spiel um die oberen Tabellenplätze der Liga. Zunächst war das Spiel ausgeglichen, Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Bis zum Seitenwechsel sprang nichts Zählbares heraus. Erst nach der Pause wurde es lebhafter mit guten Torraumszenen für beide Mannschaften. Nachdem die Viktoria das 1:0 markiert hatte (75.), wollten die Hausherren sofort nachlegen und den Sack zu machen, hatten die Rechnung aber ohne den Grünsfelder Torwart gemacht, der Sachnjuks 20-Meter-Schuss gekonnt abwehrte (78.). Die Gäste kamen in der Folge nicht mehr zu zwingenden Einschussmöglichkeiten und mussten sich letztlich geschlagen geben. Damit verpasste man einen wichtigen Dreier im Kampf um die Aufstiegsplätze.

Am kommenden Sonntag ist der FC Hundheim-Steinbach zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß gegen den Tabellenzweiten ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Steffen Engert (45. Sebastian Heer), Philipp Himmel, Markus OettigLuca Bamberger, Stefan Kordmann (69. Manuel Fischer), Steffen Seubert, Hannes Wagner, Christian Betzel (76. Christoph Kraft) – Christopher Kainz
#101
TSV Tauberbischofsheim vs. FC Grünsfeld
24.03.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Am 20. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war der FC Grünsfel zu Gast beim benachbarten TSV Tauberbischofsheim. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein eher kampfbetontes Spiel, in dem beide Teams sofort zügig nach vorne spielten. Allerdings blieben die Offensivbemühungen zumeist in der gegnerischen Abwehrkette hängen, wodurch es in der ersten Hälfte nur selten zu gefährlichen Torraumszenen kam. Die beste Möglichkeit verbuchten die Gäste, die mit einem Freistoß nur die Latte trafen (30.). Mit einem torlosen Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wogte das Spielgeschehen hin und her, jedoch blieben Chancen weiter Mangelware. Grünsfeld konnte das Spiel zwar dominieren, ohne sich jedoch gute Torgelegenheiten zu erarbeiten. So blieb es letztlich bei einem gerechten Remis, das beiden Mannschaft im Kampf um die Aufstiegsränge nicht wirklich weitergeholfen hat. Das Team von Richard Spang bleibt aber im Jahr 2013 weiterhin ungeschlagen!

Am kommenden Samstag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim SV Viktoria Wertheim und möchte wichtige Punkte im Aufstiegskampf sammeln! Anstoß ist um 15:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel (84. Sebastian Heer), Steffen Engert, Philipp Himmel, Markus OettigLuca Bamberger, Christoph Kraft (76. Manuel Fischer), Steffen Seubert, Hannes Wagner, Christian Betzel (61. Stefan Kordmann) – Christopher Kainz
Ersatzspieler: Christian Dürr
#102
FC Grünsfeld vs. FC Wertheim-Eichel
17.03.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Beide Teams gingen sehr engagiert in diese Begegnung. Die erste Torchance bot sich den Gästen in der 5. Minute, doch der Schuß konnte von der FC-Abwehr zur Ecke geklärt werden. In der 8. Minute versuchte es Christhoper Kainz mit einem Fernschuß, der allerdings eine sichere Beute von Schlußmann Bünte wurde. Beide Mannschaften standen sehr kompakt in der Defensive und daher waren Torchancen Mangelware. In der 25. Minute stand Alexander Aust im Sechzehner völlig frei, doch sein Abschluß war zu harmlos. Da sich beide Teams im Mittelfeld nahezu neutralisierten, passierte bis zur Halbzeitpause nichts mehr Nennenswertes.

Zu Beginn der 2. Hälfte agierte der Gastgeber druckvoller, allerdings fehlte der letzte entscheidende Pass. In der 58. Minute zog Christhoper Kainz von der Strafraumgrenze ungehindert ab, doch sein Schuß verfehlte das Wertheimer Gehäuse knapp. Die Gäste kämpften sich anschließend ins Spiel zurück. Beide Teams forcierten fortan das Tempo, doch beide Defensivreihen waren stets Herr der Lage. In der 65. Minute setzte Lukas Fischer auf Seiten der Gäste zu einem wunderbaren Fallrückzieher an, doch das Leder klatschte an die Querlatte. In den Schlußminuten warf der FC Grünsfeld nochmals alles nach vorne und drängte auf den Führungstreffer. Der erst kurz zuvor eingewechselte Manuel Fischer erlöste in der 88. Minute den FC-Anhang, als er aus kurzer Entfernung, nach einem Eckstoß, zum 1:0 einschoß. In der 90. Minute war es dann Stefan Kordmann, der einen Eckball per Kopf platziert ins lange Eck zum 2:0 Endstand beförderte.

Am kommenden Sonntag tritt die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld beim benachbarten TSV Tauberbischofsheim an. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Steffen Engert, Philipp Himmel, Markus OettigLuca Bamberger, Christoph Kraft (46. Stefan Kordmann), Steffen Seubert (84. Alexander Korsukov), Hannes Wagner, Christian Betzel (75. Manuel Fischer) – Christopher Kainz
Ersatzspieler: Sebastian Heer, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#103
FC 1946 Rauenberg vs. FC Grünsfeld
10.03.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Am vergangenen Sonntag war der FC Grünsfeld zu Gast beim FC Rauenberg. Zu Beginn der Begegnung war die Elf des FC Grünsfeld die aktivere Mannschaft. So dauerte es etwas, bis auch der Hausherr sein Spiel nach vorne fand. Nach dieser kurzen Abtastphase spielten beide Teams engagiert, doch Torraumszenen blieben zum Ärger der Zuschauer Mangelware. Bis zum Seitenwechsel konnte keiner der Kontrahenten das Spielgerät im Gehäuse des Gegners unterbringen, so dass man sich mit einem 0:0-Unentschieden in die Kabinen begab.

In der zweiten Hälfte blieben weiterhin die Angriffe der beiden Parteien in den Abwehrreihen hängen. Es dauerte bis zur 60. Minute, ehe Rauenberg es schaffte, sich einige gefährliche Chancen zu erspielen, die jedoch vergeben wurden. Da die Gäste den Ball auch nicht mehr im Tor unterbrachten, blieb es schließlich beim 0:0. Damit bleibt der FC Grünsfeld im Jahr 2013 weiterhin ungeschlagen, verpasste aber einen größeren Schritt in Richtung Aufstiegsrelegation.

Am kommenden Wochenende ist der FC Wertheim-Eichel zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Steffen Engert, Philipp Himmel, Markus OettigLuca Bamberger, Christoph Kraft (46. Benedikt Molitor), Hannes Wagner, Christian BetzelChristopher Kainz (72. Steffen Seubert), Stefan Kordmann (59. Alexander Korsukov)
Ersatzspieler: Sebastian Heer
#104
FC Grünsfeld vs. FC Külsheim
03.03.2013, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:3
Nach einer Abtastphase übernahmen die Gäste das Spielgeschehen, denn die Gastgeber brachten sich durch zu viele Leichtsinnsfehler selbst in Bedrängnis. Die erste Chance gehörte dann auch dem FC Külsheim, doch Würzbergers Kopfball ging knapp über die Querlatte. In der 17. Minute klingelte es dann im Grünsfelder Gehäuse. Römisch zog aus 20 Metern ab und sein abgefälschter Schuß landete im FCG-Tor. Der Gastgeber tat sich nach der Führung schwer und die Gäste waren einfach präsenter im Spiel. In der 25. Minute spielte Pahl auf Würzberger und dieser fackelte nicht lange und erzielte das 0:2. Nun erst fing die Spang-Elf an sich zu wehren. Und prompt wurde in der 31. Minute der Einsatz mit dem 1:2 durch Oettig belohnt. Dann ging es im Minutentakt weiter. Nur zwei Minuten später setzte Würzberger energisch nach und spitzelte das Leder zum 1:3 in die Maschen. Doch die Gastgeber ließen nicht locker und markierten postwendend in der 34. Minute durch Kainz das 2:3. In der 40. Minute wurde ein Gästeakteur wegen Unsportlichkeit des Feldes verwiesen. Mit der knappen Gästeführung ging es dann in die Pause.

Nach der wohl lauten Kabinenpredigt durch Trainer Richard Spang kam der Hausherr druckvoller aus der Halbzeit. Und der Sturmlauf wurde bereits in der 49. Minute mit Erfolg gekrönt, als sich Kainz aus 18 Metern ein Herz nahm und das Leder im Gästtor zum 3:3 versenkte. Trotz Unterzahl war der Gast ein ständiger Unruheherd in der Grünsfelder Hintermannschaft. Pech hatte in der 55. Minute Greß der eine klare Tormöglichkeit ungenutzt ließ. Das Spiel wogte nun ständig hin und her. Beide Teams spielten fortan mit offenem Visier doch klare Torchancen waren nicht mehr zu verzeichnen. In den Schlußminuten forcierte der FC Grünsfeld nochmals das Tempo. Und als sich ein Remis abzeichnete zog Himmel, in der 90. Minute, an der Strafraumgrenze stehend ab und sein Schlenzer landete zum viel umjubelten 4:3 Endstand im Netz.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast in Rauenberg. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Philipp Himmel, Markus Oettig, Danny Dürr (46. Christoph Kraft) – Luca Bamberger (73. Michael Dörr), Manuel Betzel, Benedikt Molitor (66. Hannes Wagner), Christian BetzelChristopher Kainz, Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Nikolai Engert

Torschützen für Grünsfeld
#105
TSV Assamstadt vs. FC Grünsfeld
25.11.2012, 14:45 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Am 16. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war die Erste des FC Grünsfeld zu Gast beim TSV Assamstadt. Der FC benötigte unbedingt einen Dreier, um den Anschluss an die Spitzenteams der Liga nicht zu verlieren. Es dauerte bis zur elften Minute, ehe die Zuschauer die erste Chance der Gastgeber sahen, die allerdings von FC-Keeper Heinrich pariert wurde. Dann plätscherte das Spiel vor sich hin, bis Grünsfeld immer besser wurde und offensiv einige Akzente setzte. Assamstadt hatte sich zu diesem Zeitpunkt etwas zurückgezogen, wurde aber kurz vor der Pause wieder aktiver und erzielte prompt das 1:0 (45.). Mit diesem knappen Spielstand begaben sich beide Kontrahenten in die Kabinen.

Im zweiten Spielabschnitt lieferten sich die Teams ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Allerdings schaffte es keiner der Akteure mehr den Ball über die Linie zu bugsieren. Am Ende stand eine knappe und unnötige Niederlage für die Mannen von Trainer Richard Spang, so dass man sich weiterhin nicht aus dem Mittelfeld der Tabelle befreien kann. Der Heimsieg war für den TSV etwas schmeichelhaft.

Am kommenden Sonntag bestreitet die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld das letzte Pflichtspiel im Kalenderjahr 2012. Zu Gast im Refresco-Stadion ist ab 14:15 Uhr der FC Külsheim.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Philipp Himmel, Markus OettigLuca Bamberger (65. Manuel Fischer), Nikolai Engert, Sebastian Heer (65. Paul Weber), Christopher Kainz, Hannes WagnerStefan Kordmann, Christoph Kraft (73. Maximilian Oettig)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan
#106
SC Eintracht Boxtal/Mon. vs. FC Grünsfeld
18.11.2012, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Am 14. und damit letzten Spieltag der Hinrunde in der Kreisliga Tauberbischofsheim, war der FC Grünsfeld zu Gäst beim SC Eintracht Boxtal/SV Mondfeld. Ein tiefer Platz machte schnelles Kombinationsspiel schwer und so benötigten beide Teams eine gewisse Eingewöhnungsphase.

In einer insgesamt fairen Begegnung, in der sich keine der Mannschaften einen entscheidenden Vorteil erarbeiten konnte, fielen beide Treffer zum gerechten Unentschieden erst in der zweiten Spielhälfte. Philipp Himmel brachte den FC Grünsfeld kurz nach dem Seitenwechsel in Führung (47.), doch Florian Weber traf nach einer Stunde Spielzeit zum 1:1-Ausgleich für seine Farben. Beide Mannschaften besaßen zwar in den verbleibenden 30 Minuten noch weitere gute Einschussmöglichkeiten, die aber nicht erfolgreich verwertet wurden. Damit verlor der FCG im letzten Spiel der Hinrunde etwas den Anschluss an die Aufstiegsränge und benötigt in der Rückrunde eine deutliche Leistungssteigerung, will man noch um den Aufstieg in die Landesliga Odenwald mitmischen!

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim TSV Assamstadt. Anstoß ist um 14:45 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Philipp Himmel, Markus Oettig, Paul Weber (46. Christopher Kainz) – Luca Bamberger, Nikolai Engert (75. Steffen Engert), Sebastian Heer (67. Manuel Fischer), Hannes WagnerStefan Kordmann, Christoph Kraft
Ersatzspieler: Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#107
FC Grünsfeld vs. SV Viktoria Wertheim
04.11.2012, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Auf dem Kunstrasenplatz standen sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber. In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab. In der 8. Minute setzte der Gast mit einem gefährlichen Distanzschuß die erste Duftmarke. Dem Gastgeber bot sich in der 10. Minute die erste Torchance, doch der Kopfball von Stefan Kordmann konnte SV-Keeper, Andreas Jetzlaff, noch um den Pfosten lenken. Ab Mitte der ersten Hälfte zog der FC das Spielgeschehen mehr und mehr an sich. Es wurde besser gegen den Ball gekämpft und dadurch tat sich der Gast im Spielaufbau schwerer. In der 35. Minute setzte Hannes Wagner den flinken Stefan Kordmann mustergültig ein, dieser fackelte nicht lange und netzte zum 1:0 ein. Durch diesen Treffer bekamen die Hausherren Oberwasser und setzten nach. Erneut tauchte der agile Stefan Kordmann vor Andreas Jetzlaff auf, doch diesmal konnte der SV-Torwart zur Ecke klären. Mit der knappen Führung für die Hausherren ging es in die Kabine.

Nach dem Pausentee erhöhte der Gast den Druck. Der FC fand vorerst keine Ordnung in seinem Spiel. In der 53. Minute spielte die Spang-Elf sich schnell auf der rechten Außenpostion nach vorne, die Flanke von Stefan Kordmann konnte allerdings Luca Bamberger nicht im Viktoria-Gehäuse unterbringen. In den darauffolgenden Minuten dominierte der Gast. Die Hausherren wurden in die eigene Hälfte zurück gedrängt. Nur sporadisch konnte der FC sich aus dieser Umklammerung befreien. Allerdings fand der SV im Abschluß keine Mittel gegen die gut gestaffelte FC-Hintermannschaft. In der 67. Minute ging es dann schnell in Richtung SV-Strafraum und Luca Bamberger war mit seinem Schuß aus kurzer Distanz zum 2:0 erfolgreich. Nach diesem Treffer warf der Gast dann alles nach vorne. Doch wie zuvor war man im Angriffszentrum zu harmlos um Torwart Eric Heinrich ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die größte Möglichkeit zu einem Treffer bot sich dem Gast in der 88. Minute, doch selbst aus kürzester Distanz landete das Leder nicht im Netz. Stefan Kordmann war es dann, der in der 90. Minute eine Kopfballverlängerung von Christoph Kraft aufnahm und mit einem Heber den 3:0-Endstand markieren konnte.

Die erste Mannschaft des FC Grünsfeld ist am kommenden Wochenende spielfrei und greift erst wieder am 18. November ins Spielgeschehen der Kreisliga ein. Anstoß ist dann um 14:30 beim SC Eintracht Boxtal/Mondfeld.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Philipp Himmel, Markus Oettig, Paul WeberLuca Bamberger, Nikolai Engert, Sebastian Heer (63. Christopher Kainz), Hannes Wagner (72. Maximilian Oettig) – Stefan Kordmann, Christoph Kraft
Ersatzspieler: Steffen Engert, Ertugrul Özer, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#108
SV Pülfringen vs. FC Grünsfeld
28.10.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Am 12. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war der FC Grünsfeld zu Gast beim Aufsteiger SV Pülfringen. In einer kampfbetonten Partie egalisierten sich zunächst beide Mannschaften im Mittelfeld. Grünsfeld konnte sich zwar einige Gelegenheiten zum Führungstreffer erspielen, blieb im Abschluss aber zu harmlos und konnte den Keeper des SVP nicht überwinden. So begaben sich die Kontrahenten mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt war die Begegnung temporeicher, und der SVP erspielte sich erste Torchancen. Ab der 70. Minute wurden dann die Gäste stärker, und Thorsten Hauck im Tor der Heimelf musste mehrfach sein ganzes Können unter Beweis stellen. Drei Minuten vor Spielende erzielte Michael Faul nach einem Konter das spielentscheidende Tor. Damit musste der FC Grünsfeld nach zuletzt zehn Punkten aus vier Spielen, erstmals wieder eine Niederlage einstecken.

Am kommenden Sonntag ist der Tabellennachbar SV Viktoria Wertheim zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß ist bereits um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian Stephan (62. Eric Heinrich) – Manuel Betzel, Nikolai Engert (75. Steffen Engert), Philipp Himmel, Markus OettigLuca Bamberger, Sebastian Heer (35. Stefan Kordmann), Benedikt Molitor, Hannes WagnerChristopher Kainz, Christoph Kraft
Ersatzspieler: Ertugrul Özer, Jonas Ruppert
#109
FC Grünsfeld vs. SV Windischbuch
21.10.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Das Spiel begannen beide Teams sehr verhalten. In den ersten Minuten sahen die Zuschauer kaum Torraumszenen. Nach zehn Minuten kam der Gastgeber besser ins Spiel. Die erste nennenswerten Chance gab es dann in der 12. Minute, als Christopher Kainz sich clever auf der linken Außenbahn in Szene setzte und seine Hereingabe fand den völlig freistehenden Sebastian Heer, dessen Schuß ging allerdings weit über das SV-Gehäuse. In den darauffolgenden Minuten spielte sich das Geschehen meistens im Mittelfeld ab. Beide Teams egalisierten sich und der Spielfluß ging hüben wie drüben verloren. In der 35. Minute bot sich den Hausherren die nächste Chance. Sebastian Heer bediente Christoph Kraft, dieser ging alleine auf Andreas Mutschler zu und konnte zur Ecke klären. Vor der Pause waren dann beide Teams mit ihrem Latein am Ende und so ging es mit dem Unentschieden in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war der FC dann präsenter. Mit schnellen Kombinationen wurde das Mittelfeld überbrückt, doch noch war man im Abschluß zu harmlos. In der 51. Minute erlöste Benedikt Molitor mit einer schönen Einzelaktion zum 1:0 die FC-Fans. Der Gastgeber war bedingt durch den Führungstreffer dann das agilere Team. Die Gäste konnten sich nur bedingt aus der Umklammerung befreien. Erst als der FC sich eine Verschaufpause gönnte, kam der Gast wieder ins Spiel zurück. Der FC erlaubte sich zu viele Abspielfehler im Spielaufbau. Die Gäste schöpften nochmals Hoffnung, doch die FC-Abwehrreihe war stets Herr der Lage. Als der SV in den Schlußminuten nochmals alles nach vorne warf, ergaben sich für die Hausherren Konterchancen, die jedoch alle zu hastig abgeschlossen wurden. Am Ende stand ein knapper, allerdings nicht unverdienter Heimerfolg für die Gastgeber zu Buche.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast bei Aufsteiger SV Pülfringen. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanManuel Betzel, Nikolai Engert (82. Philipp Himmel), Manuel Fischer, Markus OettigLuca Bamberger, Sebastian Heer, Benedikt Molitor (75. Maximilian Oettig), Hannes WagnerChristopher Kainz, Christoph Kraft (76. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Eric Heinrich

Torschützen für Grünsfeld
#110
TSV Schweigern vs. FC Grünsfeld
14.10.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:5
Am 10. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war der FC Grünsfeld zu Gast beim TSV Schweigern. Der FC begann die Partie sehr engagiert, setzte einige Akzente nach vorne und führte nach nur 22 Minuten bereits mit 2:0. Dafür verantwortlich waren die frühen Treffer von Christoph Kraft (7.) sowie Benedikt Molitor (21.). Grünsfeld kontrollierte die Partie und hatte die Heimelf gut im Griff. Nachdem Pierre Schmiedecke zwischenzeitlich und etwas überraschend zum 1:2 verkürzt hatte (31.), machte Grünsfeld mehr Druck und versuchte, den alten Abstand wieder herzustellen, wenn auch zunächst ohne Erfolg. Mit diesem knappen Spielstand begaben sich beide Teams in die Halbzeitpause.

Dies gelang dem FC dann in der 52. Minute durch den Treffer von Sebastian Heer zum 3:1. Nun brachen beim TSV alle Dämme und Grünsfeld drehte noch einmal auf. So erhöhte erneut Heer auf 4:1 für seine Farben und sorgte für die Vorentscheidung in der 56. Minute. Die Gäste erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten und schraubten das Ergebnis durch einen weiteren Treffer des eingewechselten Kordmann (68.) letztlich auf 5:1 in die Höhe. Damit sicherte sich Grünsfeld einen wichtigen Dreier und hält Anschluss an das obere Tabellendrittel.

Am kommenden Sonntag ist der SV Windischbuch zu Gast im Refresco-Stadion in Grünsfeld. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanManuel Betzel, Nikolai Engert, Manuel Fischer, Markus OettigLuca Bamberger (76. Philipp Himmel), Sebastian Heer, Benedikt Molitor (66. Maximilian Oettig), Hannes WagnerChristopher Kainz, Christoph Kraft (63. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Eric Heinrich

Torschützen für Grünsfeld
#111
FC Grünsfeld vs. SV Oberbalbach
07.10.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:1
Am vergangenen 9. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war der Aufsteiger SV Oberbalbach zu Gast im Refresco-Stadion. In einer flotten Parie hatten die Grünsfelder bereits nach wenigen Minuten die Chane zur Führung, der Ball ging aber übers Tor des Gästekeepers. Besser machte es dann Christopher Kainz in der 8. Minute, der nach einen Pass vor Heer den Ball im Tor der Gäste unterbrachte. Mit dem schnellen Führungstreffer im Rücken legte Grünsfeld gleich nach. Nur zwei Minuten später war es dann Steffen Engert, der das zweite Tor für die Heimelf erzielte. Langsam wurden auch die Gäste aus Oberbalbach wach und so gelang Neser der Anschlusstreffer. Danach brachte der FCG wieder Ruhe in die Partie. Kurz vor der Pause ergaben sich noch einige Chancen für die Hausherren, die aber nicht genutzt wurden. So begaben sich beide Teams mit dem knappen 2:1 in die Kabine.

Nach der Pause das gleiche Bild: Oberbalbach wollte zwar den Ausgleich erzielen, hatte aber nur noch eine gute Chance, als man frei auf das Tor der Grünsfelder zulief, aber den Ball nicht ins Tor befördern konnte. Nun ergaben sich für die Grünsfelder Konterchancen, die aber nicht genutzt wurden. Erst der eingewechselte Maximilian Oettig erlöste seine Mannschaft dann mit einem schönen Direktschuss in den Torwinkel des Gästegehäuses. Alles in Allem ein verdienter Sieg der Grünsfelder Mannschaft, die sich nach langer Durststrecke wieder über einen Dreier freuen dürfen! So wird der Anschluss an die obere Tabellenhälfte gewahrt.

Am kommenden Sonntag ist die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld zu Gast beim TSV Schweigern. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Betzel, Steffen Engert (46. Nikolai Engert), Manuel Fischer, Markus OettigLuca Bamberger, Sebastian Heer (56. Stefan Kordmann), Christoph Kraft (78. Maximilian Oettig), Benedikt Molitor, Hannes WagnerChristopher Kainz
Ersatzspieler: Dennis Hemm, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#112
FC Hundheim-Steinbach vs. FC Grünsfeld
30.09.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Am 8. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war der FC Grünsfeld zu Gast beim FC Hundheim/Steinbach.

Grünsfeld gestaltete das Spiel ausgeglichen und hatten in den Anfangsminuten einige gute Offensivszenen. Eine Unsicherheit in der FCG-Abwehr nutzt dann jedoch Hirsch in der 19. Minute zur 1:0-Führung für seine Farben. In der 26. Minute dann eine gute Freistoßchance um auf 1:1 zu stellen, doch der 20-Meter-Schuß von Oettig verfehlte knapp sein Ziel. In den letzten Spielminuten vor der Halbzeit hatten beide Mannschaften noch je eine gute Chance auf ein Tor: Dick konnte einen Pass von Bischof aus kurzer Entfernung nicht im Tor unterbringen und ein Direktschuss von Grünsfelds Bamberger landete am Außenpfosten. So blieb es nach 45 Minuten bei der knappen 1:0-Führung für den FC Hundheim/Steinbach.

Grünsfeld wollte den Schwung aus den Schlussminuten der ersten Halbzeit mit über die Pause retten, doch nach dem Seitenwechsel ließ die Qualität des Spieles dann merklich nach. Die zahlreichen Zuschauer sahen im zweiten Spielabschnitt ein zerfahrenes Spiel ohne viele Torsituationen. Jedenfalls bis zur 78. Minute: Der FCH-Keeper holte eine FCG-Akteur im Strafraum von den Beinen und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt! Der kurz zuvor eingewechselte Özer ließ sich diese Chance trotz der zahlreichen Hundheimer Proteste nicht nehmen und verwandelte sicher zum Ausgleich. Aufgrund der zweiten Hälfte hatten sich die nie aufsteckenden Gäste diesen Punkt letztendlich auch verdient!

Am kommenden Sonntag ist der SV Oberbalbach zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichLuca Bamberger, Manuel Betzel, Steffen Engert, Markus OettigManuel Fischer (74. Nikolai Engert), Sebastian Heer (60. Ertugrul Özer), Benedikt Molitor, Hannes WagnerChristopher Kainz (83. Dennis Hemm), Christoph Kraft
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Maximilian Oettig

Torschützen für Grünsfeld
#113
FC Grünsfeld vs. TSV Tauberbischofsheim
23.09.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Beiden Teams merkte man die Unsicherheit und die Wichtigkeit dieser Begegnung an. Und daher begannen beide sehr verhalten und zaghaft. Beide Mannschaften standen sehr tief und daher wurde es immer wieder mit langen Bällen probiert. Mitte der ersten Hälfte übernahm der Gastgeber das Zepter und versuchte das Spiel an sich zu reissen. In der 27. Minute erkämpfte sich Steffen Seubert am TSV-Strafraum das Leder, er zog sofort ab, doch sein Schuß ging knapp am Pfosten vorbei. Nach dieser Szene kam der TSV besser zum Zug. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte der Gast zweimal die Möglichkeit zur Führung. Zuerst traf Nikolay Zimbelmann nach schönem Zuspiel in die Gasse nur den Pfosten und eine Minute später zog ein TSV-Akteur von der Strafraumgrenze unbedrängt ab, doch der Ball flog knapp über die Querlatte des FC-Gehäuse. Mit dem torlosem Remis ging es dann in die Pause.

Nach dem Wechsel kam der Gastgeber zielstrebiger aus der Kabine. Im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe gewonnen und die Offensive besser eingesetzt. Dieser Aufwand blieb jedoch ohne zählbaren Erfolg. Besser machten es die Gäste in der 57. Minute. In ihrem ersten nennenswerten Vorstoß in Hälfte zwei, klingelte es auch schon im FC-Gehäuse. Steffen Lotter bekam an der 16-Meter-Linie das Spielgerät mustergültig zugespielt und sein Gewaltschuß zappelte unhaltbar im FC-Netz. Nach diesem Treffer zog sich der TSV in die eigene Hälfte zurück. Die Hausherren hatten dadurch Feldvorteile. Der FC berannte förmlich den TSV-Strafraum, jedoch sollte der Ausgleichstreffer, der verdient gewesen wäre, nicht gelingen und somit konnte der Gast die knappe Führung über die Zeit und ins Ziel retten.

Am kommenden Wochenende ist die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld zu Gast beim FC Hundheim-Steinbach. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Manuel Fischer, Sebastian Heer (71. Stefan Kordmann), Paul WeberLuca Bamberger, Manuel Betzel (46. Benedikt Molitor), Ertugrul Özer, Steffen Seubert (77. Nikolai Engert), Hannes WagnerChristopher Kainz
Ersatzspieler: Tobias Eckert, Felix Hehn, Dennis Hemm, Christoph Kraft, Maximilian Oettig
#114
FC Wertheim-Eichel vs. FC Grünsfeld
16.09.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Am vergangenen Sonntag war die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld zu Gast beim FC Wertheim-Eichel. Nach 90 abwechslungs- und temporeichen Minuten stand gegen einen starken Gegner ein 2:1-Sieg für die Heimelf zu Buche, wodurch der FCG weiterhin auf den Befreiungsschlag im Kampf um die oberen Tabellenplätze wartet.

Grünsfeld entpuppte sich aus Sicht des FCE schnell als der erwartet spielstarke Gegner, der immer wieder gefällig nach vorne spielte. Die erste Chance des Spiels hatte der FCE durch Denis Michel, der am gegnerischen Schlussmann scheiterte. Danach hatten die Gäste die besseren Chancen, doch Eichels Schlussmann Marco Kempf parierte zweimal hervorragend. Auf der Gegenseite wurde Piechwiaks Schuss gerade noch geblockt, und auch Alexander Austs Versuch ging knapp daneben.

Die zweite Halbzeit begann dann mit dem ersten Treffer der Partie: Einen schönen Spielzug schloss Denis Michel zur Führung ab (46.). Der FCE blieb am Drücker, wobei auch die Gäste gut mitspielten, und sich ein ansehnliches Spiel entwickelte. Als Benjamin Gans in der 80. Minute mit einem satten Distanzschuss das 2:0 erzielte, schien die Partie gelaufen. Doch Grünsfeld gab nicht auf, und kam in der 90. Minute durch einen Freistoß noch zum 1:2. So musste der FCE in der sechsminütigen Nachspielzeit noch um den Sieg zittern, letztlich blieben die drei Punkte aber am Main. Grünsfeld musste die Heimreise ohne Punkte im Gepäck antreten.

Am kommenden Sonntag ist der TSV Tauberbischofsheim zu Gast im Refresco-Stadion in Grünsfeld. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Philipp Himmel (70. Sebastian Heer), Markus Oettig, Paul WeberLuca Bamberger, Manuel Fischer (60. Ertugrul Özer), Maximilian Oettig (79. Christian Weigand), Steffen Seubert, Hannes WagnerChristopher Kainz
Ersatzspieler: Manuel Betzel, Tobias Eckert, Nikolai Engert, Dennis Hemm, Christoph Kraft, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#115
FC Grünsfeld vs. SV Anadolu Lauda
12.09.2012, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Der stark ersatzgeschwächte FC begann sehr konzentriert und zeigte die reifere Spielanlage. Die Gäste kamen mit dem angeschlagenen FC-Tempo nicht mit und igelten sich in der eigenen Spielhälfte ein. In der 13. Minute zog Christopher Kainz von der halb linken Angriffsposition in den Strafraum und seine Hereingabe wurde von einem Gästeakteur ins eigen Tor buggsiert. Nach diesem Führungstreffer zog sich der FC zurück und die Gäste kamen besser ins Spiel. Zu schnell gab der FC das erkämpfte Leder wieder an den SV zurück. Mit ihren schnellen Offensivspieler beschwor der Gast zusehends Gefahr herauf. Kurz vor dem Seitenwechsel nahm sich Gökgur Mehmet ein Herz und zog aus 18 Metern ab. Das Leder schlug unhaltbar für Sebastian Stephan im unteren rechten Toreck ein. Mit dem Unentschieden ging es dann in die Pause.

Nach der Pause begann der Gast forsch und setzte den FC gehörig zu. Es dauerte einige Zeit bis sich der Gastgeber aus der Umklammerung befreien konnte. Zu hektisch ging der FC allerdings zu Werke und daher bestand für die SV-Abwehr keine größere Gefahr. In den Schlußminuten hatte der Gastgeber nochmals Glück, doch Sebastian Stephan konnte zweimal glänzend parieren und hielt somit das Unentschieden für seine Farben fest.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim Landesliga-Absteiger FC Wertheim-Eichel. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert, Tobias Eckert, Manuel Fischer, Nikolai EngertHannes Wagner, Steffen Seubert (80. Christian Weigand), Manuel Betzel (60. Ertugrul Özer), Sebastian Heer, Maximilian OettigChristopher Kainz
Ersatzspieler: Felix Hehn, Christoph Kraft

Torschützen für Grünsfeld
Gegnerisches Eigentor
#116
FC Grünsfeld vs. FC 1946 Rauenberg
08.09.2012, 15:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Gegen den FC Rauenberg tat sich der Gastgeber über die gesamte Spielzeit sehr schwer. Dank eines beherzten Weitschußes durch Christopher Kainz, ging die Weigand-Truppe in der 11. Minute mit 1:0 in Führung. Dieser Führungstreffer sorgte allerdings nicht für die nötige Ruhe im FC-Spiel. Im Gegenteil, der Rückstand beflügelte die Gäste und Sven Wolz prüfte in der 24. Minute Eric Heinrich. In der 33. Minute bot sich dem FC Grünsfeld die Möglichkeit die Führung auszubauen. Doch Manuel Fischer scheiterte vom Elfmeterpunkt am glänzend parierenden Andreas Spachmann. Dieser gehaltene Strafstoß setzte beim Gast noch mehr Selbstvertrauen frei und prompt gelang dem FC Rauenberg durch Maximilian Grein auch der Ausgleichstreffer. Die letzte große Chance vor der Pause gehörte erneut dem Konrad-Team, nachdem Sven Wolz mustergültig im Strafraum freigespielt wurden, doch sein Schuß ging über das FC-Gehäuse.

Mit dem, für den Gastgeber, schmeichelhaften Remis ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte erhöhte der Gast die Drehzahl. Immer wieder spielten sie sich in eine gute Ausgangsposition jedoch wurden diese Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt. Der FC Grünsfeld war viel zu gehemmt um sein eigenes Spiel aufzuziehen. Die Offensive fand nur sporadisch statt. In der 70. Minute wurde seitens der Gastgeber eine hunderprozentige Chance ausgelassen. Kurz vor dem Ende hatten die Gäste zweimal die Chance den Führungstreffer zu erzielen doch fanden sie jedesmal in Eric Heinrich ihren Meister. Am Ende konnte der Gastgeber über den Punktgewinn sehr zufrieden sein.

Bereits am kommenden Mittwoch ist der SV Anadolu Lauda zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß der Partie ist um 18:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichTobias Eckert (65. Christian Weigand), Steffen Engert, Philipp Himmel (46. Steffen Seubert), Paul WeberManuel Betzel, Manuel Fischer, Sebastian Heer, Christopher Kainz, Hannes WagnerDaniel Weigand (15. Christoph Kraft)
Ersatzspieler: Nikolai Engert, Maximilian Oettig, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#117
FC Külsheim vs. FC Grünsfeld
02.09.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Beide Teams spielten zu Beginn sehr diszipliniert, so dass in den ersten 25 Minuten so gut wie nichts passierte - zumindest nicht in Torraumnähe. Die Gäste hatten ein leichtes optisches Übergewicht, doch war es das auch schon. Nach einer Flanke köpfte Weigand zunächst an die Latte, dann war Bamberger zur Stelle und es hieß 1:0 für Grünsfeld (27.). Erst kurz vor der Halbzeit wachten die Einheimischen auf und kamen zu ein, zwei Möglichkeiten, doch wollte man den Ball ins Tor "tragen" und vergaß den schnellen Abschluss. So konnte Grünsfeld mit einer knappen Führung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel spielte Külsheim etwas aggressiver und wirkte wacher. Folgerichtig fiel das 1:1 in der 60. Minute durch ein Kopfballtreffer von Marco Hochstatter. Nun wurde die Partie hitziger. In der 68. Minute fast die Führung für Külsheim, als Kircher frei stehend vor Grünsfelds Schlussmann verzog. Im Gegenzug verfehlte Grünsfelds Weigand frei stehend den Kasten. Wiederum nur eine Minute später kratzte ein Gästeakteur nach Direktabnahme von Greß den Ball von der Linie. Bis zur 90. Minute ging es jetzt hin und her, ehe Schmidt einen Konter zur 2:1-Führung versenkte. So stand der FCG am Ende mit leeren Händen da.

Bereits am kommenden Samstag ab 15:30 trifft die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld auf den FC Rauenberg. Im Anschluss findest das Spiel der zweiten Mannschaft gegen den VfR Gerlachsheim 2 statt!

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanNikolai Engert (63. Christoph Kraft), Steffen Engert, Sebastian Heer, Felix HehnLuca Bamberger, Christopher Kainz, Benedikt Molitor (80. Christian Weigand), Ertugrul Özer (52. Manuel Betzel), Hannes WagnerDaniel Weigand
Ersatzspieler: Tobias Eckert, Maximilian Oettig

Torschützen für Grünsfeld
#118
TuS Großrinderfeld vs. FC Grünsfeld
29.08.2012, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
In einer eher mäßigen Kreisliga-Partie am vergangenen Mittwochabend gab es keinen Sieger. Am Ende stand ein alles in allem leistungsgerechtes Unentschieden im Duell der beiden Nachbarn. Der TuS hatte bei einem Freistoß, der an den Pfosten klatschte, vor der Pause etwas Pech (21.). Der Großrinderfelder Führungstreffer für die Heimelf fiel erst in der zweiten Halbzeit und resultierte aus einem abgefälschten 20-Meter-Freistoß von Mario Oberst, der damit bereits drei Saisontore auf seinem Konto hat. Grünsfeld war in der zweiten Hälfte überwiegend spielbestimmend, setzte den Keeper aber zur selten unter Druck. Nach einem Faul an Weigand hatte der Gast die Chance zum Ausgleich und den Foulelfmeter zum 1:1-Endstand verwandelte Manuel Fischer sicher.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim Landesliga-Absteiger FC Külsheim. Anstoß ist in Külsheim wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert (78. Christian Weigand), Manuel Fischer, Sebastian Heer, Philipp HimmelLuca Bamberger, Christopher Kainz, Ertugrul Özer (57. Manuel Betzel), Hannes Wagner, Maximilian Oettig (65. Benedikt Molitor) – Daniel Weigand
Ersatzspieler: Tobias Eckert, Nikolai Engert, Felix Hehn, Christoph Kraft, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#119
FC Grünsfeld vs. TSV Assamstadt
26.08.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Die Zuschauer sahen von Beginn an eine gute Kreisliga-Begegnung. Der Gastgeber war sofort bemüht dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Immer wieder wurde das Leder schnell in die Spitze gespielt. In der 16. Minute schwor Kainz mit einer tollen Einzelleistung die erste große Möglichkeit hervor, doch der TSV-Keeper konnte sich erfolgreich in Szene setzen. Auch die Gäste begannen fortan sich in der Offensive zu zeigen und so hatte Pischimarov in der 20. Minute die erste Chance für seine Farben diese blieb jedoch ebenfalls ohne Erfolg. Vor der Pause egalisierten sich dann beide Teams und somit ging es mit dem 0:0 in die Halbzeit.

Verhalten begannen beide Teams die zweite Halbzeit. Der FC war nicht mehr so konzenquent in der Offensive. Die Gäste agierten aus einer sicher stehenden Abwehr heraus und kamen mehrfach an den FC-Strafraum, dies jedoch ohne nennenswerten Erfolg. Ab der 65. Minute zog die Weigand-Elf das Tempo wieder an und drängte auf den Führungstreffer. In der 75. Minute gab es dann für den FC-Anhang Grund zu jubeln. Ertugrül Özer zirkelte aus der rechten Halbposition eine Flanke in den TSV-Strafraum und Luca Bamberger köpfte unbehindert zur 1:0-Führung ein. Nach dieser Führung versuchte der Gast nochmals alles um zum Ausgleichstreffer zu gelangen. In der 88. Minute bot sich Kainz die Möglichkeit den Sack entgültig zu zumachen, doch scheiterte er an Torwart Rupp. Am Ende konnte der FC den knappen Sieg über die Zeit retten und holte sich verdient den ersten Saisonsieg.

Bereits am kommenden Mittwoch ist man zu Gast beim TuS Großrinderfeld. Anstoß zum zweiten Spieltag der Kreisliga ist um 18:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichManuel Fischer, Sebastian Heer, Philipp Himmel, Markus Oettig (73. Steffen Engert) – Luca Bamberger, Christopher Kainz, Christoph Kraft (64. Maximilian Oettig), Ertugrul Özer (88. Christian Weigand), Hannes WagnerDaniel Weigand
Ersatzspieler: Tobias Eckert, Nikolai Engert, Felix Hehn, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#120
FC Grünsfeld vs. SC Eintracht Boxtal/Mon.
26.05.2012, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren6:0
Bei schönstem Wetter erwischte Grünsfeld den besseren Start und ging bereits in der vierten Minute durch Bamberger in Führung. Kurze Zeit später erhöhte Özer auf 2:0 (11.). Die Gäste aus Boxtal kämpften zwar verbissen, konnten sich aber keine Torchancen erarbeiten. Grünsfeld spielte weiter auf ein Tor und Seubert erzielte in der 37. Minute mit einem sehenswerten Heber das 3:0. Mit einem direkt verwandelten Freistoß (44.) und einem gefühlvollem Lupfer (45.) erhöhte Özer kurz vor der Halbzeit auf 5:0. Damit war das Spiel bereits längst entschieden und beide Teams begaben sich in die Pause.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild und Grünsfeld machte das Spiel. Die Gäste aus Boxtal hatte zwar ein paar Möglichkeiten das Ergebnis zu korrigieren, konnte den Ball aber nicht im Grünsfelder Gehäuse unterbringen. Grünsfeld lies noch einige gute Chancen liegen, ehe Stefan Kordmann dann zum 6:0 traf (75.) und damit seinen 16. Treffer in dieser Kreisliga-Saison markierte. Ein verdienter Sieg der Hausherren und letztlich ein versöhnlicher Abschluss der Rückrunde.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Sebastian Heer (62. Maximilian Oettig), Felix Hehn, Christoph Kraft (17. Benedikt Molitor) – Luca Bamberger, Ertugrul Özer, Steffen Seubert (42. Lukas Müller), Hannes Wagner, Tim WortmannStefan Kordmann
Ersatzspieler: Nikolai Engert, Sebastian Stephan, Christian Weigand

Torschützen für Grünsfeld
#121
TSV Schweigern vs. FC Grünsfeld
20.05.2012, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Am vorletzten Spieltag der Kreisliga-Saison 2011/2012 war der FC Grünsfeld zu Gast beim TSV Schweigern. Das goldene Tor der Partie sahen die Zuschauer bereits in der Anfangsphase des Spiels, als Pierre Schmiedecke einen zu kurz abgewehrten Freistoß zum 1:0 nutzte (8.). Nach dem Treffer verflachte die Begegnung und das Spielgeschehen wogte hin und her. In der Mitte des ersten Durchgangs hatte die Schweigerner Hintermannschaft Glück, als ein Schuss des FC krachend an den Pfosten und nicht in die Maschen des heimischen Tores flog. Mit dem knappen 1:0 begaben sich beide Teams in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel hatte der Gast mehr vom Spiel und erarbeitete sich gute Einschussmöglichkeiten, ohne den Ball über die Linie bringen zu können. Der TSV konzentrierte sich auf die Defensive und versuchte per Konter für die Entscheidung zu sorgen. Bis zum Schlusspfiff änderte sich nichts mehr am Spielstand und so musste man die Heimreise ohne Punkte im Gepäck antreten. Am Ende landete Schweigern einen wichtigen Heimsieg im Kampf um den Relegationsplatz.

Am kommenden Samstag ist die SC Eintracht Boxtal zu Gast im Refresco-Stadion. Anpfiff beim letzten Heimspiel der Saison ist um 17:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Sebastian Heer, Felix Hehn (88. Christian Weigand), Steffen SeubertLuca Bamberger, Benedikt Molitor (61. Alexander Korsukov), Lukas Müller (61. Tim Wortmann), Ertugrul Özer, Hannes WagnerStefan Kordmann
#122
FC Grünsfeld vs. SV Viktoria Wertheim
13.05.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
In den Anfangsminuten bestimmte der Gast das Spielgeschehen. Mit ihrer druckvollen Spielweise liesen sie die Gastgeber nur schwer ins Spiel kommen. Erst nach gut zehn Minuten zeigte sich der FC erstmals gefährlich vor dem SV-Strafraum. Wagner konnte sich auf der rechten Außenbahn schön druchsetzen und seine Hereingabe fand Özer, doch sein Schuß war zu harmlos. In der Mitte der ersten Halbzeit spielten dann beide Teams auf Augenhöhe und egalisierten sich zumeist im Mittelfeld, so dass Torszenen Mangelware blieben. Bis zum Pausenpfiff tat sich dann nicht mehr viel und so ging es mit dem torlosen Ergebnis in die Halbzeitpause.

Nach der Pause war der FC sofort im Spiel. Die Gäste wurden in die Defensive gedrängt, jedoch blieb der entscheidende Pass aus. Der SV versuchte sein Glück in dieser Phase mit Kontern und durch eine schöne Aktion bot sich Wenzel die Möglichkeit seine Farben in Front zu bringen. In der 57. Minute bekam der FC das Leder nicht aus der Gefahrenzone und Cirakoglu nutzte diese Unachtsamkeit eiskalt zur 1:0-Führung für den SV. Ab jetzt begann der FC zu kämpfen und in der 67. Minute wurde dieser Kampf mit dem Ausgleich belohnt. Benedikt Molitor wurde im SV-Strafraum wunderbar freigespielt und sein Schuß landete im Netz. Zwei Minuten später jubelte erneut der FC-Anhang. Nach dem der Ball im Mittelfeld erkämpft wurde, bediente man Bamberger und sein satter Schuß landete erneut im SV-Gehäuse. Doch die Freude über die Führung sollte nicht lange anhalten. Wieder wurde der Ball vom FC zu leichtfertig im Mittelfeld verloren und Wenzel nutzte die Überzahl erfolgreich aus und erzielte den Ausgleichstreffer (71.). Der FC versuchte in den Schlußminuten nochmals alles doch die cleveren Gäste retteten das Remis über die Zeit.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim TSV Schweigern. Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Sebastian Heer, Benedikt Molitor (85. Christian Weigand), Tim Wortmann (74. Lukas Müller) – Luca Bamberger, Alexander Korsukov (46. Felix Hehn), Ertugrul Özer, Steffen Seubert, Hannes WagnerStefan Kordmann
Ersatzspieler: Christoph Kraft, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#123
FC Gissigheim vs. FC Grünsfeld
06.05.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Am 23. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war man zu Gast beim FC Gissigheim. In einem schnellen Spiel blieben Tormöglichkeiten zunächst allerdings Mangelware. Beide Teams waren im Abschluss zu ungenau und konnten nichts Zählbares herausspielen. So blieb es nach Ende der ersten 45 Minuten bei einem torlosen Remis, mit dem sich die Mannschaften schließlich auch in die Pause begaben.

Erst in der zweiten Hälfte der Partie erspielten sich die beiden Teams gute Einschusschancen. Grünsfeld erzielte nach 65 Minuten das 1:0 durch Alex "Siggi" Korsukov und Bamberger erhöhte nur drei Minuten später auf 2:0 für seine Farben. Gissigheim wurde nun besser und markierte in der 80. Minute per Freistoß den verdienten Anschlusstreffer. Die Gastgeber hatten nun mehrmals die Möglichkeit auszugleichen, schafften aber keinen Treffer mehr. So blieb es letztlich beim knappen 2:1-Auswärtserfolg für den FC Grünsfeld.

Am kommenden Sonntag ist der SV Viktoria Wertheim zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Sebastian Heer, Benedikt Molitor (72. Felix Hehn), Tim WortmannLuca Bamberger, Alexander Korsukov (88. Christian Weigand), Ertugrul Özer (70. Lukas Müller), Steffen Seubert, Hannes WagnerStefan Kordmann

Torschützen für Grünsfeld
#124
FC Grünsfeld vs. TSV Jahn Kreuzwertheim
29.04.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:4
Den Gästen gehörten die Anfangsminuten und Grenz nutzte eine Unachtsamkeit in der FC-Hintermannschaft zur 0:1-Führung eiskalt aus. Die erste nennenswerte FC-Möglichkeit hatte Özer durch eine Standardsituation, als er aus 20 Metern Schwab im Gästetor prüfte. Nach dieser Möglichkeit verflachte das Spiel. Die Gäste standen sehr gut in der Defensive und die Gastgeber fanden kein Mittel dagegen. Erst kurz vor der Pause wurde es nochmals hektisch. Nach einem Foul im Sechzehner zeigte der Referee auf den Punkt. König konnte die Großchance zum 0:2 jedoch nicht nutzen. Nach dieser Szene begann Stephan eine Tätlichkeit und musste mit Rot vom Platz. Mit dem knappen Vorsprung für die Gäste ging es in die Pause.

Die vorgenommene Angriffsdevise der Gastgeber für die zweite Hälfte wurde bereits in der 47. Minute im Keim erstickt denn Zehnter nahm aus gut 40 Meter Maß und der Ball senkte sich zur Überraschung aller ins Tor. Nur wenige Minuten später zog der Gast dann dem FCG den letzten Zahn. Nach einer schönen Kombination konnte Grenz zum 0:3 einnetzen. Die Gäste nahmen anschließend das Tempo heraus und kontrollierten die Begegnung. In der 85. Minute krönte Kafara mit seinem herrlichen Treffer die Gästeüberlegenheit mit dem 0:4. Den FC-Ehrentreffer gelang Özer mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:4 Endstand.

Am kommenden Sonntag ist die Erste zu Gast beim FC Gissigheim. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert, Nikolai Engert, Sebastian Heer, Felix Hehn (55. Christoph Kraft) – Luca Bamberger, Alexander Korsukov (38. Eric Heinrich), Benedikt Molitor, Ertugrul Özer, Hannes WagnerStefan Kordmann
Ersatzspieler: Lukas Müller, Steffen Seubert, Tim Wortmann, Maximilian Oettig

Torschützen für Grünsfeld
#125
FC Hundheim-Steinbach vs. FC Grünsfeld
22.04.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Am 21. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war der FC Grünsfeld zu Gast beim FC Hundheim-Steinbach. Man merkte beiden Teams die Bedeutung dieser Partie an. Sowohl Hundheim als auch der Gast agierten zunächst in der Offensive harmlos. Die erste Chance des Spiels hatte Rene Bundschuh nach einer Flanke, doch diese blieb ungenutzt. In der 40. Minute kam der Ball nach einer schönen Ballstafette zu Luca Bamberger, der aus 12 Metern zum 1:0 einlochte und somit seine Farben in Führung bringen konnte. Bis zur Pause passierte nichts mehr und so konnte Grünsfeld eine knappe Führung mit in die Kabine nehmen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts erlebte die Hintermannschaft der Hausherren eine Schrecksekunde, als ein Schuss der Gäste den Pfosten traf. Die Einheimischen wurden nun besser und drängten auf den Ausgleich, der ihnen Mitte der zweiten Hälfte durch einen direkt verwandelten Freistoß auch gelang (75.). Danach hatten beide Teams noch Chancen auf den Siegtreffer. Am Ende blieb es beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

Am kommenden Sonntag ist mit dem TSV Jahn Kreuzwertheim der Tabellenführer zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß ist wie immer um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanNikolai Engert, Sebastian Heer, Felix Hehn, Christoph KraftLuca Bamberger, Alexander Korsukov (87. Maximilian Oettig), Benedikt Molitor, Ertugrul Özer (85. Lukas Müller), Hannes WagnerStefan Kordmann
Ersatzspieler: Thorsten Häfner, Eric Heinrich, Christian Weigand, Manuel Betzel

Torschützen für Grünsfeld
#126
FC Grünsfeld vs. TSV Assamstadt
15.04.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:3
Am 20. Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war der TSV Assamstadt zu Gast im Refresco-Stadion. Das Spiel in Grünsfeld begann mit einem Paukenschlag für die Gäste, denn bereits in der 2. Minute ging der TSV mit 1:0 in Führung. Nach einer Unachtsamkeit in der FC-Hintermannschaft kam Hügel an der Strafraumlinie frei zum Ball und sein Heber schlug hinter Stephan im Gehäuse ein. Der Gastgeber war anschließend bemüht diesen frühen Rückstand zu egalisieren, doch Torchancen waren nur selten zu sehen. Die Gäste verstanden es sehr gut die FC-Angriffe im Keim zu ersticken. Zwar bot der Gastgeber die reifere Spielanlage, doch war man am gegnerischen Strafraum mit seinem Latein am Ende. Bis zur Halbzeit tat sich nicht mehr all zu viel und daher konnte der Gast mit der knappen Führung in die Pause gehen.

Nach dem Wechsel erhöhte der FC das Tempo. Die Weigand-Elf versuchte es immer wieder, doch auch in Halbzeit zwei ging vor dem Gästetor nichts. Die Gäste standen sehr sicher in der Abwehr. In der 72. Minute war dann Belz mit einem Kopfball zur Stelle und markierte das 0:2. In den Schlußminuten versuchte der FC sich gegen die Niederlage zu stemmen, doch der Angriff war an diesem Tag einfach zu harmlos um das Tremmel-Gehäuse in Gefahr zu bringen. Den Schlußpunkt setzte dann Geißler in der 84. Minute, mit dem 0:3. Dank einer sehr guten Chancenverwertung kam Assamstadt zu einem insgesamt verdienten Sieg.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim FC Hundheim-Steinbach. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr. Bereits am kommenden Mittwoch den 18. April tritt man zum Kreispokal-Halbfinale beim FC Rauenberg an. Anpfiff ist um 18:00 Uhr. Über eine rege Unterstütztung würde sich die gesamte Mannschaft sehr freuen!

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert, Sebastian Heer, Christoph Kraft (54. Benedikt Molitor), Tim WortmannLuca Bamberger, Alexander Korsukov (67. Felix Hehn), Ertugrul Özer, Steffen Seubert (76. Lukas Müller), Hannes WagnerStefan Kordmann
Ersatzspieler: Nikolai Engert, Eric Heinrich, Christian Weigand, Maximilian Oettig
#127
FC 1946 Rauenberg vs. FC Grünsfeld
25.03.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4
Bevor man sich in eine dreiwöchige spielfreie Zeit begibt, galt es beim FC Rauenberg nochmals die gute Form der letzten Wochen zu unterstreichen und weitere Punkte im Kampf um den Wiederaufstieg in die Landesliga Odenwald zu erkämpfen.

Sowohl Rauenberg als auch Grünsfeld begannen die Partie eher zaghaft. Die erste Chance des Spiels hatte der Rauenberger Akteur Ebeling, der mit seinem Schuss das Tor verfehlte (15.). Im direkten Gegenzug markierte Grünsfeld nach einer Ecke die etwas überraschende Führung zum 1:0, erzielt per Kopfball durch Stürmer Kordmann (16.). In der 26. Minute hatte Münkel eine gute Chance zum Ausgleich, die er jedoch vergab. Der Gastgeber hatte nun zwar etwas mehr von der Partie, schaffte es aber nicht ein Tor zu erzielen. Mit dieser knappen 1:0-Führung ging es für den FC Grünsfeld in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt erhöht Grünsfeld durch einen sehenswerten Freistoß von Özer auf 2:0 (57.) und sorgte somit für die Vorentscheidung in dieser Partie. Özer konnte in der 78. Minute erneut sein Können unter Beweis stellen und den Spielstand auf 3:0 für seine Farben erhöhen. In der Nachspielzeit besorgte Bamberger noch den 4:0-Endstand.

Die nächste Partie findet nun erst wieder am 15. April statt. Dann dürfen wir ab 15:00 Uhr den TSV Assamstadt im Refresco-Stadion begrüßen.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichFelix Hehn (54. Alexander Korsukov), Steffen Engert, Christoph Kraft, Sebastian HeerHannes Wagner (26. Benedikt Molitor), Steffen Seubert, Luca Bamberger, Ertugrul Özer (88. Lukas Müller), Maximilian OettigStefan Kordmann
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Nikolai Engert, Manuel Fischer, Christian Weigand

Torschützen für Grünsfeld
#128
FC Grünsfeld vs. VfB Boxberg-Wölchingen
18.03.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren7:1
Auf dem Grünsfelder Kunstrasenplatz erwischte der Gastgeber einen Traumstart, denn in der 3. Minute bediente Özer mit einem super Pass Bamberger und dieser ließ Seidt im Tor der Gäste keine Chance. Nach der schnellen Führung verflachte das Spiel etwas. Die Gäste waren zwar bemüht, doch konnten sie das von Heinrich gehütete FC-Tor nicht in Gefahr bringen. Die Gastgeber kontrollierten das Spielgeschehen und es dauerte bis zur 34. Minute, ehe es erneut im VfB-Gehäuse einschlug. Nach einem Distanzschuß, der noch vor der Linie geklärt werden konnte, staubte FC-Torjäger Kordmann eiskalt zur 2:0-Führung ab. Vier Minuten später schlug erneut Kordmann mit einem Kopfball zu und erhöhte sein Torkonto in dieser Kreisligasaison auf insgesamt 13 Treffer. Mit der klaren 3:0-Führung ging es in die Pause.

Zwei Minuten nach der Pause erhöhte erneut Kordmann, nach einer schönen Ballstafette über Kraft und Özer, auf 4:0 – Treffer Nummer 14. In der 48. Minute nutzte der Gast eine Unachtsamkeit in der FC-Hintermannschaft aus und Fröschel konnte ungehindert zum 4:1-Anschlusstreffer einschießen. Nach diesem Gegentreffer lief beim Gastgeber zunächst wenig zusammen. Zu hektisch und unkonzentriert wurde der Spielaufbau angegangen. Dadurch konnte der Gast das Spiel für einige Minuten ausgeglichener gestalten. Zwanzig Minuten vor dem Ende besann sich der FC dann wieder und der Torreigen wurde fortgesetzt. Zuerst konnte Özer nach Flanke von Korsukov das Leder mit der vollen Wucht seines Körpers zum 5:1 einnetzen (74.), dann überlupfte Wagner Seidt gekonnt und der Ball landete erneut im VfB-Gehäuse (80.). Den Schlußpunkt in dieser einseitigen Begegnung setzte wiederum Luca Bamberger mit einem Distanzschuß zum 7:1-Endstand (90.).

Am kommenden Wochenende ist der FC Grünsfeld zu Gast beim FC 1946 Rauenberg. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Nikolai Engert (53. Alexander Korsukov), Sebastian Heer, Felix Hehn (81. Lukas Müller) – Luca Bamberger, Christoph Kraft, Ertugrul Özer, Steffen Seubert (59. Maximilian Oettig), Hannes WagnerStefan Kordmann
Ersatzspieler: Manuel Fischer, Benedikt Molitor, Sebastian Stephan, Christian Weigand

Torschützen für Grünsfeld
#129
SV Windischbuch vs. FC Grünsfeld
11.03.2012, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:3
Zum ersten Punktspiel im Jahr 2012 trat die Erste des FC Grünsfeld auswärts beim SV Windischbuch an. Der FC Grünsfeld begann die Partie gut und ging bereits in der ersten Minute per Freistoß von Stefan Kordmann mit 1:0 in Front. Windischbuch zeigte sich nach dem frühen Gegentreffer nicht geschockt und erzielte in der 14. Minute per Foulelfmeter den Ausgleich. Der Gast drängte nach dem Rückschlag auf das Gehäuse des SVW, und so gelang ihm nach einer Unachtsamkeit des Windischbücher Torwarts die erneute Führung vor der Pause. Mit dieser knappen Führung begaben sich die beiden Teams in die Halbzeitpause.

Grünsfeld kam frisch aus der Kabine und erzielte direkt nach Wiederanpfiff das 3:1 (46.). Erneut war der starke Kordmann der Torschütze. Die Hausherren hatten nun mehr vom Spiel. Sie erarbeiteten sich viele gute Tormöglichkeiten, die jedoch alle vergeben wurden. Erst kurz vor Ende der Begegnung gelang es Frederik Greiner, wiederum per Foulelfmeter, den Anschluss zu markieren. Der SVW kam daraufhin nicht mehr vors Tor des FC Grünsfeld und musste sich somit geschlagen geben. Grünsfeld kam aufgrund einer effektiven Spielweise zum verdienten Sieg.

Am kommenden Sonntag ist der VfB Boxberg-Wölchingen zu Gast im Refresco-Stadion. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichNikolai Engert (85. Alexander Korsukov), Sebastian Heer, Felix Hehn (61. Steffen Seubert), Paul WeberLuca Bamberger, Christoph Kraft, Ertugrul Özer, Hannes Wagner, Maximilian Oettig (74. Lukas Müller) – Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Manuel Fischer, Sebastian Stephan, Christian Weigand

Torschützen für Grünsfeld
#130
FC Grünsfeld vs. TSV Tauberbischofsheim
27.11.2011, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Am letzten Spieltag im Kalenderjahr 2011 war der Nachbar aus Tauberbischofsheim zu Gast im Refresco-Stadion. Der FC tat sich in den ersten Minuten gegen die kompakt stehenden Gäste schwer. Die Gäste hingegen kontrollierten das Spiel mit sicherem Spielaufbau. In der 10. Minute hätte der Gastgeber nach einem Eckball in Führung gehen können, jedoch strich der Kopfball von Kordmann knapp über die Querlatte. Besser machte es der TSV in der 15. Minute. Nach einem Eckball wuchtete Flux das Leder unhaltbar per Kopf in die Maschen. Der FC war nun bemüht Struktur in sein Angriffspiel zu bekommen, doch die gut stehende TSV-Abwehr war stets Herr der Lage. In der 40. Minute schlug Heer einen Diagonalpass in den Lauf von Özer, dieser drosch das Leder mit viel Elan in das TSV-Gehäuse. Mit dem Remis ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel war der FC sofort präsent und gewann die entscheidenden Zweikämpfe. Der TSV wurde regelrecht in seine Hälfte zurück gedrängt. Doch die FC-Bemühungen wurden nicht belohnt. Eine krasse Fehlentscheidung der Unparteiischen, da der Gästespieler meterweit im Abseits stand, führte schließlich zum etwas überraschenden 1:2 durch Flux (85.). Die Gastgeber starteten nach diesem erneuten Rückstand mit Wut im Bauch einen wahren Sturmlauf. Doch wiederum konnte die TSV-Defensive diese Bemühungen im Keim ersticken und dadurch gelang dem TSV dieser Auswärtserfolg.

Im kommenden Jahr gilt es weiter Punkte im Kampf um den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga Odenwald zu sammeln, denn noch ist nichts verloren! Der gesamte Verein hofft auch in 2012 auf eine zahlreiche Unterstützung durch die FC-Fans!

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert (87. Lukas Müller), Paul Weber, Sebastian Heer, Tim WortmannHannes Wagner, Steffen Seubert, Luca Bamberger, Alexander Korsukov (70. Christian Weigand), Ertugrul ÖzerStefan Kordmann (85. Benedikt Molitor)
Ersatzspieler: Eric Heinrich, Felix Hehn, Nikolai Engert, Sebastian Molitor

Torschützen für Grünsfeld
#131
TuS Großrinderfeld vs. FC Grünsfeld
20.11.2011, 14:45 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:3
Das erste Rückrundenspiel der Kreisliga Tauberbischofsheim bestritt die Erste des FC Grünsfeld beim TuS Großrinderfeld. Im ersten Spielabschnitt gab es nur wenige Torchancen auf beiden Seiten zu verzeichnen, die Grünsfelder Mannschaft wirkte aber insgesamt etwas pfiffiger. Dennoch brachte Daniel Köhler die Hausherren nach einem schönen Zuspiel etwas überraschend in Führung (16.). Grünsfeld hatte anschließend mehr Spielanteile und wollte schnellstmöglich den Ausgleich erzielen. Nach 35 Minuten erzielte Stefan Kordmann nach einer flachen Hereingabe in Strafraum den 1:1-Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee begann Großrinderfeld etwas stärker, erspielte sich aber keine nennenswerten Tormöglichkeiten. Nach der Grünsfelder Führung durch einen verwandelten Handelfmeter (62., Manuel Fischer) wurde Großrinderfeld offensiver, ohne sich jedoch nennenswerte Einschussmöglichkeiten zu erspielen. Grünsfeld war in der Folgezeit um die Spielkontrolle bemüht und hat die Heimelf weitestgehend im Griff. Den dritten Gästetreffer nach 78 Minuten besorgte erneut der agile Kordmann und markierte damit den Endstand der Partie.

Am kommenden Sonntag ist ab 14:30 der TSV Tauberbischofsheim zum Derby im Refresco-Stadion zu Gast. Mit einem Sieg will man den oberen Tabellenplatz festigen und gestärkte in die Vorbereitungen für eine erfolgreiche Rückrunde gehen!

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert (66. Ertugrul Özer), Paul Weber, Hannes Wagner, Sebastian HeerSteffen Seubert, Manuel Fischer (85. Sebastian Molitor), Luca Bamberger, Alexander Korsukov (90. Lukas Müller), Tim WortmannStefan Kordmann
Ersatzspieler: Eric Heinrich, Felix Hehn, Nikolai Engert, Christian Weigand, Benedikt Molitor

Torschützen für Grünsfeld
#132
SC Eintracht Boxtal/Mon. vs. FC Grünsfeld
13.11.2011, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:4
Die Hausherren kamen gut aus den Startlöchern und lagen bereits nach vier Minuten durch ein Tor von Enrico Wagner in Front. Die Grünsfelder kamen dann besser in die Begegnung und boten ein gutes, dynamisches Spiel. Fischer konnte in der 18. Minute schließlich den Ausgleich für seine Farben erzielen. Noch vor dem Seitenwechsel gelang der Heimelf durch Lochschmidt die erneute Führung (26.). Mit diesem knappen Ergebnis begaben sich beide Teams in die Halbzeitpause.

Nachdem Christian Greulich per Strafstoß gar das dritte Boxtaler Tor erzielt hatte (58.), glaubte man auf Seiten der Heimelf den Erfolg bereits im Sack zu haben. Aber eine Reihe individueller Fehler wurde von den gut aufgelegten Gästen konsequent genutzt. So verkürzte Bamberger in der 61. Minute auf 3:2 und der eingewechselte Korsukov besorgte in der 78. Minute das 3:3-Unentschieden. Nur drei Minuten später brachte Weigand seine Mannschaft erstmals in Front. In der Nachspielzeit verwandelte Christian Greulich seinen zweiten Strafstoß in dieser Partie zum 4:4 Ausgleich, so dass sich Grünsfeld trotz der starken Aufholjagd und Moral doch mit nur einem Punkt begnügen musste.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichFelix Hehn, Nikolai Engert (60. Alexander Korsukov), Paul Weber, Sebastian HeerHannes Wagner, Steffen Seubert, Manuel Fischer, Luca Bamberger (73. Christian Weigand), Benedikt Molitor (46. Ertugrul Özer) – Stefan Kordmann
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Steffen Engert

Torschützen für Grünsfeld
#133
FC Grünsfeld vs. TSV Schweigern
06.11.2011, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Der Tabellenvierte aus Schweigern trat in den Anfangsminuten sehr couragiert auf und ließ den Gastgeber nicht zur Geltung kommen. Erst ab der 7. Minute kam Grünsfeld besser ins Spiel und prompt bot sich Bamberger die Riesenchance, als er von Kordmann mustergültig frei gespielt wurde, doch aus drei Metern drosch Bamberger das Leder übers TSV-Gehäuse. Nun spielten beide Teams auf Augenhöhe. Auch die nächste Möglichkeit hatte der Gastgeber. Wortmann zirkelte einen Freistoß in der 15. Minute an die Querlatte. Das Spiel verflachte ab der 20. Minute zusehends. Beide Mannschaften konnten sich in der Offensive nicht entscheidend durchsetzen. Mit dem Remis ging es dann auch in die Kabine.

Das niveaulose Spiel setzte sich dann auch in der zweiten Hälfte fort. Der Gastgeber war zwar bemüht Ordnung in sein Spiel zu bekommen, doch gegen die kompakt stehende Gästeabwehr fand man einfach kein Mittel um zum Torerfolg zu kommen. Beide Teams leisteten sich im Spielaufbau eklatante Abspielfehler und deshalb sahen die Zuschauer kaum noch Tormöglichkeiten. In der Schlussminute bot sich dem FC nochmals eine Riesenmöglichkeit den Führungstreffer zu erzielen. Nachdem Weigand das Leder an die Querlatte köpfte konnte der freistehende Bamberger das Spielgerät in aussichtsreicher Position stehend wiederum nicht im Gästetor unterbringen. Somit endete eine mäßige Kreisliga-Begegnung mit einem torlosen Remis.

Am kommenden Sonntag reist die Kreisliga-Truppe des FC Grünsfeld zum SC Eintracht Boxtal/Mondfeld. Anstoß ist wie im Winter üblich um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanNikolai Engert (72. Christian Weigand), Manuel Fischer, Sebastian Heer, Paul WeberLuca Bamberger, Benedikt Molitor (58. Steffen Seubert), Ertugrul Özer (83. Alexander Korsukov), Hannes Wagner, Tim WortmannStefan Kordmann
Ersatzspieler: Steffen Engert, Felix Hehn, Sebastian Molitor, Lukas Müller, Christian Dürr
#134
SV Viktoria Wertheim vs. FC Grünsfeld
30.10.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:3
Nachdem man zuletzt den FC Gissigheim zuhause mit 2:1 bezwingen konnte, wollte die Erste des FC Grünsfeld bei der Viktoria aus Wertheim nachlegen. Nach einer kurzen Abtastphase besaßen die Gastgeber bereits in der fünften Minute die erste Torchance, doch Hensels Kopfball führte noch nicht zum Erfolg. Danach spielten beide Teams offensiv, aber die bestens aufgelegten Abwehrreihen ließen keine Torerfolge zu. Nach 41 Minuten brachte Michel die Viktoria mit einem 20-Meter-Schuss in Führung, aber noch vor der Pause (45.) gelang den Gästen durch Stefan Kordmann der zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdiente Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Niveau der Begegnung mit zunehmender Spieldauer immer mehr ab und man merkte beiden Mannschaften an, dass sie nicht verlieren wollten. Per Freistoß ging der FCG schließlich durch Luca Bamberger in Führung (81.), und als die Wertheimer danach alles nach vorne warfen, setzten die Gäste durch Özer einen Konter zum 3:1-Endstand (88.). Mit dem zweiten Dreier in Folge hat man somit wieder Anschluss an das obere Tabellendrittel und muss in den nächsten Partien nachlegen!

Am kommenden Sonntag ist der Tabellennachbar TSV Schweigern zu Gast im Refresco-Stadion in Grünsfeld. Anstoß ist bereits um 14:30 Uhr!

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichNikolai Engert, Manuel Fischer, Sebastian Heer, Paul WeberLuca Bamberger, Markus Oettig (11. Ertugrul Özer (89. Philipp Himmel)), Steffen Seubert (13. Benedikt Molitor), Hannes Wagner, Tim WortmannStefan Kordmann
Ersatzspieler: Felix Hehn, Lukas Müller, Sebastian Stephan, Christian Weigand

Torschützen für Grünsfeld
#135
FC Grünsfeld vs. FC Gissigheim
23.10.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Die ersten Spielminuten war der Gastgeber feldüberlegen, jedoch konnte man daraus kein Kapital schlagen. Nach zehn Minuten kam der FC Gissigheim besser ins Spiel und unterband die Überlegenheit der Weigand-Elf. Mitte der ersten Hälfte verflachte das Match zusehends. Tormöglichkeiten waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 35. Minute dann doch der erste Torjubel. Einen Eckstoß verwandelte Sladek direkt und der Gast führte plötzlich mit 0:1. Ein Weckruf sollte dies jedoch nicht für die Gastgeber sein. Bedingt durch einen Querschläger in der FC-Hintermannschaft bot sich erneut Sladekt die Großchance auf 0:2 zu erhöhen, doch traf er das leerstehende Tor nicht, sondern nur den Pfosten. Mit der knappen Gästeführung ging es in die Pause.

Auch nach dem Wiederanpfiff hatte der Gast die erste Möglichkeit. Patrick Schreck lief alleine auf das FC-Tor zu, doch anstatt quer auf den mitgelaufenen Mitspieler zu passen, versuchte er es mit einem Lüpfer, der aber in den Händen von Stephan landete. Die erste Chance des FC Grünsfeld bot sich in der 55. Minute Müller Lukas, dessen Kopfball wurde jedoch knapp vor der Torlinie geklärt. Nun erst bäumte sich der Gastgeber auf. In der 60. Minute ging ein FC-Akteur nach einem Eckball im Strafraum zu Boden und der Referee zeigte auf den Elfmeterpunkt. Manuel Fischer nutzte diese Möglichkeit eiskalt aus und erzielte den Ausgleich. Die Gastgeber warfen nun alles nach vorne, so dass sich dem Gast Kontermöglichkeiten boten. Diese Möglichkeiten wurden allerdings kläglich vergeben. Nach einem Gewühl im Gissigheimer Strafraum kam Paul Weber freistehend zum Abschluß und das Leder zappelte für alle sichtbar zum 2:1 im Tornetz. In den verbleibenden Spielminuten versuchte der FC aus Gissigheim nochmals den Ausgleich zu erzielen, jedoch blieb dieser den Schwenkert-Mannen verwehrt und deshalb konnte der FC Grünsfeld am Ende einen glücklichen und schmeichelhaften Heimerfolg einfahren.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim SV Viktoria Wertheim, auf den man zuletzt noch in der Landesliga Odenwald traf. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanNikolai Engert (70. Christian Weigand), Manuel Fischer, Sebastian Heer, Paul WeberLuca Bamberger, Markus Oettig (83. Felix Hehn), Ertugrul Özer (52. Lukas Müller), Steffen Seubert, Hannes WagnerStefan Kordmann
Ersatzspieler: Eric Heinrich, Kristijan Janojkic, Benedikt Molitor

Torschützen für Grünsfeld
#136
TSV Jahn Kreuzwertheim vs. FC Grünsfeld
16.10.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:2
Am neunten Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war die Erste des FC Grünsfeld zu Gast beim Tabellenführer aus Kreuzwertheim. In einer guten Kreisligabegegnung ging der Gast durch einen Freistoß von Markus Oettig in Führung (15.). Die Führung sollte aber nur von kurzer Dauer sein, denn nur zwei Minuten später kam der Gastgeber zum Ausgleichstreffer. In der Folgezeit hatte der TSV deutlich mehr vom Spiel, konnte aber außer dem Ausgleich durch Albert Grenz zunächst keinen zählbaren Erfolg für sich verbuchen. So begaben sich beide Kontrahenten mit dem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erzielte Janek Zehtner dann doch die Führung für die Heimelf (51.). Dadurch aufgeweckt, wurde Grünsfeld nun stärker, konnte aber nicht entscheidend punkten. Dagegen setzten die Hausherren in der 70. Minute einen Konter, den Steffen König zum 3:1 vollendete. Grünsfeld drückte auch danach noch weiter und war in der 84. Minute durch Luca Bamberger erfolgreich. Fast hätten die Gäste noch den Ausgleich erzielt, aber die Verteidigung des Tabellenführers konnte kurz vor dem Schlusspfiff den Ball von der Linie kratzen, so dass es beim knappen 3:2-Erfolg für den TSV Jahn Kreuzwertheim blieb.

Am kommenden Sonntag ist der FC Gissigheim zu Gast im Refresco-Stadion in Grünsfeld. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Gegen die Gäste ist ein Sieg Pflicht, will man den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht verlieren!

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichFelix Hehn (46. Paul Weber), Philipp Himmel, Hannes Wagner (65. Nikolai Engert), Sebastian HeerSteffen Seubert, Luca Bamberger, Markus Oettig, Ertugrul Özer (61. Kristijan Janojkic), Tim WortmannStefan Kordmann
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Manuel Fischer

Torschützen für Grünsfeld
#137
FC Grünsfeld vs. FC Hundheim-Steinbach
09.10.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
In den ersten Minuten bestimmte der Gast das Spiel, ohne jedoch entscheidend vorm Gehäuse von FC-Schlussmann Heinrich aufzutauchen. Den Gastgebern unterliefen zu viele Fehler im Spielaufbau, die dem FCH in den Anfangsminuten in die Karten spielten. Nach gut zehn Minuten kam die Weigand-Truppe dann besser ins Spiel und beide Mannschaften egalisierten sich im Mittelfeld, so dass kaum Torchancen zu sehen waren. In der 20. Minute prüfte Özer Keeper May mit einem 20-Meter-Freistoß, welcher der Gäste-Schlussmann souverän meisterte. Erneut durch einen ruhenden Ball fiel dann der Treffer für die Gastgeber. Oettig legte sich 25 Meter vor dem Tor das Leder zurecht und zirkelte das Spielgerät eiskalt in das Hundheimer Gehäuse. Mit dieser knappen Führung ging es in die Halbzeit.

Der Gast kam wie ausgewechselt aus der Kabine und war in den ersten Minuten der zweiten Hälfte die wachere Elf. Grünsfeld ließ sich den Schneid abkaufen und in der 48. Minute klingelte es im FC-Gehäuse. Hirsch tankte sich von links durch und schob unbehindert das Leder in die Maschen. Auch die nächste Möglichkeit bot sich dem Gast, doch Hirsch zielte hier zu ungenau. Die Gastgeber waren in dieser Drangphase der Gäste völlig von der Rolle. In der 52. Minute hätte Ballweg seine Farben in Front schießen können, jedoch ging sein Abschluss knapp am Tor vorbei. Erst in den letzten Spielminuten bäumte sich die Heimelf nochmals auf, doch Zählbares sollte sich nicht mehr einstellen und somit blieb es bei der Punkteteilung.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim Tabellenführer aus Kreuzwertheim. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSebastian Heer, Felix Hehn, Philipp Himmel, Hannes Wagner (64. Manuel Fischer) – Luca Bamberger, Markus Oettig, Ertugrul Özer (90. Kristijan Janojkic), Steffen Seubert, Tim WortmannStefan Kordmann (81. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Benedikt Molitor, Sebastian Stephan, Paul Weber

Torschützen für Grünsfeld
#138
TSV Assamstadt vs. FC Grünsfeld
02.10.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Nach dem spielfreien Wochenende griff auch die erste Mannschaft des FC Grünsfeld wieder ins Spielgeschehen der Kreisliga Tauberbischofsheim mit ein. Wie die Zweite, war man zu Gast beim TSV Assamstadt und gewillt weitere Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze zu sammeln. Im ersten Spielabschnitt wusste Grünsfeld immer wieder spielerisch zu gefallen, ohne jedoch Zählbares zu erreichen. Vor allem der flinke Kordmann konnte sich mehrfach in Szene setzen. Der Führungstreffer blieb jedoch aus und so begaben sich beide Mannschaften mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte sollte nun endlich der Führungstreffer fallen, doch musste man ab der 51. Spielminute zunächst einem 1:0-Rückstand hinterherlaufen. Hügel konnte den FC-Schlussmann mit einem Distanzschuss überwinden und seine Farben in Front bringen. In den Folgeminuten kombinierte sich der FCG immer wieder bis in den Strafraum der Heimelf, brachte den Ball aber nicht gefährlich auf das TSV-Gehäuse. In der 65. Minute erhöhte schließlich erneut Hügel auf 2:0 für Assamstadt. Nur zehn Minuten später verkürzte Kordmann mit einem sehenswerten Volleyschuss auf 2:1. Doch mehr war leider nicht mehr drin für den FC und so mussten erste und zweite Mannschaft die Heimreise mit null Punkten im Gepäck antreten.

Am kommenden Sonntag ist der FC Hundheim-Steinbach, auf den man in den letzten Jahren nur in der Relegation traf, zu Gast im Refresco-Stadion. Will man den Anschluss zur Spitzengruppe in der Kreisliga nicht verlieren, ist in diesem Spiel ein Sieg Pflicht! Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSebastian Heer, Felix Hehn, Philipp Himmel (65. Kristijan Janojkic), Hannes WagnerMarkus Oettig, Ertugrul Özer (70. Luca Bamberger), Steffen Seubert, Tim Wortmann (77. Manuel Fischer) – Stefan Kordmann, Alexander Wagner
Ersatzspieler: Nikolai Engert, Eric Heinrich, Lukas Müller

Torschützen für Grünsfeld
#139
FC Grünsfeld vs. FC 1946 Rauenberg
18.09.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:3
Am fünften Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war der FC 1946 Rauenberg zu Gast im Refresco-Stadion. Die Anfangsminuten gehörten den Gästen, denn sie wirkten sehr spritzig in ihren Aktionen, während die Gastgeber große Mühe hatten ins Spiel zu kommen. Bereits in der 6. Minute konnte der Gästeanhang den Führungstreffer bejubeln, nachdem Ebeling nach einem Pass aus dem Mittelfeld das Leder im FC-Gehäuse unterbringen konnte. Auch nach dieser Führung war Rauenberg präsenter auf dem Spielfeld. Die nächste Chance bot sich dem Aufsteiger in der 30. Minute, nachdem Breitenbach völlig freistehend zum Kopfball ansetzen konnte, doch der Ball flog über die Querlatte. Erst danach kam der FC Grünsfeld endlich ins Rollen. Nach einem herrlichen Rückpass nahm Hannes Wagner sich ein Herz und drosch das Spielgerät zum 1:1 in die Maschen. Nun nahm die Weigand-Crew Fahrt auf und nur zwei Minuten nach dem Ausgleichstreffer klingelte es erneut im Tor von Spachmann. Dieses Mal legte Wagner für Kordmann auf und dieser zog aus vollem Lauf erfolgreich ab. Mit dieser Führung ging es dann in die Kabine.

Nach dem Wechsel kamen beide Teams bei widrigen Bedingungen nur schwer in Schwung. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend in Szene setzen. In der 60. Minute setzte sich Oettig auf der rechten Außenbahn wunderbar durch und seine Hereingabe konnte Kordmann aus der Drehung im Gästetor zum 3:1 unterbringen. Die Gastgeber wähnten sich schon auf der Siegesstraße, doch die Rauenberger kämpften sich nochmals ins Spiel zurück. In der 75. Minute verkürzte Breitenbach mit einem Abstaubertor auf 3:2. Der FCR bekam dadurch nochmals die berühmte zweite Luft und setzte alles auf eine Karte. In der 82. Minute landete das Leder nach einem Freistoß an der Querlatte und Björn Konrad stand gold richtig und netzte zum 3:3 ein. Kurz vor dem Spielende gab es nochmals einen Aufreger, als Wagner Alexander elfmeterreif im Strafraum zu Fall kam, jedoch wertete der Referee diese Aktion als eine Schwalbe und somit endete das Match mit dem Unentschieden.

Grünsfeld konnte den Sieg somit nicht über die Ziellinie retten und muss sich mit einem Punkt begnügen. Am kommenden Sonntag ist die Kreisliga-Truppe des FCG spielfrei. Weiter geht es dann erst wieder am 2. Oktober mit dem Gastspiel beim TSV Assamstadt.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert, Thorsten Häfner, Felix Hehn, Steffen SeubertLuca Bamberger, Sebastian Heer (72. Tim Wortmann), Markus Oettig, Ertugrul Özer (68. Kristijan Janojkic), Hannes WagnerStefan Kordmann (81. Alexander Wagner)
Ersatzspieler: Nikolai Engert, Eric Heinrich, Benedikt Molitor, Paul Weber

Torschützen für Grünsfeld
#140
VfB Boxberg-Wölchingen vs. FC Grünsfeld
11.09.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Am vierten Spieltag der Kreisliga Tauberbischofsheim war die Erste des FC Grünsfeld zu Gast beim VfB Boxberg-Wölchingen. Die Zuschauer sahen ein technisch gutes Spiel, in dem die Hausherren durch Benjamin Fröschel schnell in Führung (10.) gingen. Im Laufe des ersten Spielabschnittes zeigte sich der FCG jedoch als spielerisch besseres Team, scheiterte aber mehrfach am gut aufgelegten Keeper der Gastgeber. So konnte der bis dato noch punktlose VfB eine knappe Führung in die Halbzeit retten. Grünsfeld hingegen musste sich vor allem im Abschluss steigern, wollte man aus Boxberg nicht ohne Punkte im Gepäck die Heimreise antreten!

Kurz nach dem Seitenwechsel gelang schließlich Stefan Kordmann aus dem Gewühl aus kurzer Entfernung der verdiente Ausgleich (49.). Dem Treffer zum 1:1 folgte wiederum bis zur 80. Minute eine Grünsfelder Drangphase, woraus aber keine nennenswerten Einschussmöglichkeiten resultierten. Dagegen setzten die Gastgeber einen erfolgreichen Konter und erzielten nach 83 Minuten durch Christian Volk die Führung zum 2:1. Grünsfeld war nun gefordert und drängte auf den Ausgleichstreffer. Nur wenige Minuten später traf Kristijan Janojkic zum verdienten Ausgleich und zum Endstand in der Partie. Grünsfeld muss sich somit mit einem Punkt begnügen und verpasste so die Chance auf Platz 2 der Tabelle zu springen.

Am kommenden Sonntag ist der FC 1946 Rauenberg ab 15:00 Uhr zu Gast im Refresco-Stadion in Grünsfeld. Mit einem Heimsieg will die Weigand-Elf einen Platz im oberen Tabellendrittel festigen!

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Thorsten Häfner (84. Kristijan Janojkic), Sebastian Heer (77. Alexander Korsukov), Philipp HimmelLuca Bamberger, Markus Oettig, Ertugrul Özer (63. Lukas Müller), Steffen Seubert, Hannes WagnerStefan Kordmann
Ersatzspieler: Nikolai Engert, Felix Hehn, Sebastian Molitor, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#141
FC Grünsfeld vs. SV Windischbuch
04.09.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:1
Die Zuschauer sahen ein flottes Kreisligaspiel auf dem Grünsfelder Sportgelände. Die Gastgeber waren hierbei in den Anfangsminuten die bessere Mannschaft, ohne jedoch ernsthaft vor dem Schlussmann des SV Windischbuch aufzutauchen. Geschickt ließen die Mannen von Trainer Christian Weigand das Leder und den Gegner laufen. Die Gäste kamen nur sehr sporadisch in die Gänge und selten aus ihrer eigenen Spielhälfte. Trotz Feldüberlegenheit konnte sich der FC jedoch keine zwingenden Tormöglichkeiten erarbeiten. In der 30. Minute überbrückte Özer mit einem öffnenden Pass auf Kordmann das Mittelfeld. Dieser drang in den 16er ein und legte klug auf Wagner quer. Dieser ließ mit einem platzierten Schuss Torhüter Tremmel keine Chance und erzielte so die verdiente 1:0-Führung für die Hausherren! Auch nach dieser Führung bestimmte der Gastgeber das Spielgeschehen. In der 44. Minute dann urplötzlich der Ausgleichstreffer für die Gäste: Sauer legte sich das Spielgerät zum Freistoß zurecht und sein platzierter Schuss schlug im Torwinkel ein. Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause.

Nach dem Wechsel waren die Gäste aggressiver eingestellt und dadurch konnten sie das Spiel offener gestalten als noch in den ersten 45 Minuten. In der 55. Minute bot sich Kordmann eine große Möglichkeit seine Farben in Führung zu schießen, doch er scheiterte in aussichtsreicher Position am Keeper der Gäste. Auch der SV hatte in der 57. Minute eine Chance den Führungstreffer zu erzielen, doch auch hier fehlte die nötige Fortune im Abschluss. In der 62. Minute erzielte Özer mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern die erneute Führung für die Gastgeber. Nur zwei Minuten später konnte Oettig nach einem Eckstoß durch Seubert mit dem Kopf das 3:1 für seinen Verein erzielen und somit für die Vorentscheidung sorgen. In der verbleibenden Spielzeit verwaltete der Gastgeber diesen Vorsprung und konnte trotz zweier Chancen für die Gäste am Ende den ersten Heimerfolg in der noch jungen Saison einfahren!

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim VfB Boxberg-Wölchingen und will weitere Punkte im Rennen um die oberen Tabellenplätze sammeln! Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert, Thorsten Häfner, Sebastian Heer (66. Kristijan Janojkic), Philipp HimmelLuca Bamberger, Markus Oettig (74. Nikolai Engert), Ertugrul Özer, Steffen Seubert, Hannes WagnerStefan Kordmann (85. Alexander Korsukov)
Ersatzspieler: Christoph Kraft, Lukas Müller, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#142
TSV Tauberbischofsheim vs. FC Grünsfeld
28.08.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4
Nach vielen Jahren Landesliga Odenwald, kam es am vergangenen Sonntag wieder einmal zum Derby zwischen dem FC Grünsfeld und dem TSV Tauberbischofsheim. Wie man seine Chancen nutzt, das demonstrierte der FC Grünsfeld in seinem Gastspiel beim TSV Tauberbischofsheim eindrucksvoll! Obwohl die Gastgeber im Feldspiel gleichwertig waren, stand am Ende eine herbe 0:4-Niederlage.

Nach der frühen Führung der Gäste durch einen Distanzschuss (9., Ertugrul Özer) hatte der TSV eine halbe Stunde lang mehr vom Spiel und auch einige gute Möglichkeiten, ohne jedoch den Keeper des FCG bezwingen zu können. Unter anderem ein Lattentreffer von Thomas Lotter, doch nach einem Abwehrfehler des TSV schlugen die Grünsfelder vor der Pause noch einmal eiskalt zu. So war es erneut der bestens aufgelegte Özer, der in der 39. Minute den Treffer zum 2:0 erzielte und so die Führung kurz vor dem Seitenwechsel weiter ausbauen konnte.

Nach dem Pausentee kämpfte der TSV zwar unverdrossen weiter, Torerfolge durften aber nach wie vor ausschließlich die Gäste aus Grünsfeld bejubeln. Mit dem 3:0 durch Stefan Kordmann (59.) war die Begegnung bereits eine halbe Stunde vor Ende entschieden. Aus dem Gewühl heraus erzielten die Gäste durch Philipp Himmel in der Schlussminute den Endstand zum 4:0. Der Sieg des FC Grünsfeld war so klar wie verdient, fiel nach Ansicht der Heimelf aber etwas zu hoch aus. Nach dem 1:1 im ersten Spiel der Kreisliga TBB, darf man sich somit über den ersten Dreier freuen!

Am kommenden Sonntag ist ab 15:00 Uhr der SV Windischbuch zu Gast im Grünsfelder Refresco-Stadion.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert, Sebastian Heer, Philipp Himmel, Christoph Kraft (56. Markus Oettig) – Luca Bamberger, Stefan Kordmann, Ertugrul Özer (81. Alexander Korsukov), Steffen Seubert, Hannes WagnerKristijan Janojkic (70. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Nikolai Engert, Thorsten Häfner, Eric Heinrich, Christian Weigand

Torschützen für Grünsfeld
#143
FC Grünsfeld vs. TuS Großrinderfeld
21.08.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Gegen den Aufsteiger tat sich der FC Grünsfeld in den ersten Spielminuten schwer, denn die Gäste standen sehr tief und war zunächst auf eine solide Abwehrarbeit bedacht. Ab der 20. Minute kam dann der Gastgeber besser ins Spiel, doch nennenswerte Chancen kamen vorerst nicht zustande. In der 40. Minute hatte Janojkic die große Möglichkeit seine Farben in Führung zu bringen, jedoch scheiterte er in aussichtsreicher Position knapp.

Nur 60 Sekunden später ging ein FC-Akteur im TuS-Strafraum zu Boden. Der Referee zeigt ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt. Kordmann legte sich das Leder zurecht und erzielte mit einem platzierten Strafstoß die 1:0-Führung, die allerdings nur von sehr kurzer Dauer sein sollte! Nur drei Minuten später das selbe Bild auf der Gegenseite. Diesmal wurde ein TuS-Spieler im Strafraum zu Fall gebracht und auch dieser Schuß vom Punkt, durch Michel, landete im Netz. So begaben sich beide Teams mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer lange ein schwaches Angriffspiel auf beiden Seiten. Beide Kontrahenten konnten sich keinesfalls eine Tormöglichkeit erspielen. Das Spiel plätscherte bis zur 75. Minute so dahin und entwickelte sich in der zweiten Hälfte eher zu einem mäßigen Kreisliga-Duell. Eine viertel Stunde vor dem Abpfiff übernahm dann der FC wieder das Kommando und drängte auf den Führungstreffer! Die Gäste wurden förmlich in die eigene Hälfte zurück gedrängt. Angriff auf Angriff wurde auf das TuS-Gehäuse gestartet, jedoch fehlte dem FC die notwendige Raffinesse um das Leder erneut im Gehäuse der Gäste unterzubringen. Am Ende blieb es beim 1:1 und der TuS Großrinderfeld konnte aus Grünsfeld einen Punkt entführen.

Am kommenden Sonntag ist die Erste des FC Grünsfeld zum Derby beim TSV Tauberbischofsheim zu Gast. Anstoß in der Nachbarstadt ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Eric HeinrichSteffen Engert, Sebastian Heer, Christoph Kraft (78. Christian Weigand), Paul WeberLuca Bamberger, Stefan Kordmann, Alexander Korsukov (55. Hannes Wagner), Lukas Müller, Steffen SeubertKristijan Janojkic (55. Ertugrul Özer)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Christian Betzel

Torschützen für Grünsfeld
#144
FC Grünsfeld vs. FC Daudenzell
04.06.2011, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Die Gastgeber begannen stark und hatten durch Alexander Wagner und Lukas Müller die ersten Torchancen. Diese wurden jedoch vergeben und in den Folgeminuten blieb der FCG leider zu blass, um den FCD wirklich unter Druck zu setzen. Die Gäste kontrollierten anschließend die Partie, ohne jedoch gefährlich vor das Withopf-Gehäuse zu kommen. Ab der 25. Minute zog die Heimelf wieder etwas das Tempo an. Doch immer wieder bereinigte die Gästeabwehr die gefährlichen Situation. Kurz vor dem Seitenwechsel hätte Erkan Tagun seine Farben in Führung bringen können, denn eine scharfe Flanke von der rechten Außenbahn verfehlte der Daudenzeller nur knapp.

Nach der Pause hatte der FCG die Großchance zur Führung. Hannes Wagner lief in der 47. Minute alleine auf Torwart Schöner zu, doch anstatt den Abschluss zu suchen, legte er nochmals quer auf Alexander Wagner, dieser stand jedoch im Abseits. Nach dieser Möglichkeit plätscherte das Spiel so dahin. In den Schlussminuten versuchte die Weigand-Elf nochmals Impulse zu setzen, doch die wirklichen gefährlichen Aktionen kamen nicht mehr zustande. So blieb es letztlich beim torlosen Remis im vorerst letzten Spiel in der Landesliga Odenwald, denn mit diesem einen Punkt war der Klassenerhalt nach sechs ununterbrochenen Jahren in der Landesliga nicht mehr möglich. In der kommenden Spielzeit wird sich der FC Grünsfeld folglich mit der Kreisliga begnügen müssen.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Paul Weber, Manuel FischerPhilipp Himmel, Hannes Wagner (67. Alexander Korsukov), Steffen Seubert, Markus Oettig, Stefan Kordmann (72. Holger Heer), Lukas Müller (72. Ertugrul Özer) – Alexander Wagner
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Steffen Engert, Christian Weigand, Dennis Hemm, Christoph Kraft
#145
VfR Gerlachsheim vs. FC Grünsfeld
01.06.2011, 18:45 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Von Anfang an hatten die Gastgeber, die den Klassenerhalt schon gesichert hatten, mehr vom Spiel. Die Gäste aus Grünsfeld erspielten sich in der ersten Spielhälfte keine echte Torchance und konnte so den Schlussmann von Gerlachsheim nur zu selten beschäftigen. Nach dem 1:0 durch einen Kopfballtreffer von Oliver Krämer in der 32. Minute versäumte es der VfR, mit einem zweiten Treffer für die Entscheidung zu sorgen.

In der zweiten Spielhälfte war Grünsfeld zwar bemüht und ging am Ende auch personell volles Risiko, konnte im Abschluss aber nur wenig auf die Beine stellen. Die Gastgeber hingegen hätten den Spielstand mehrfach in die Höhe schrauben müssen und scheiterten entweder an den eigenen Nerven oder den guten Leistungen von FC-Schlussmann Withopf. So blieb es letztlich beim knappen aber verdienten 1:0 für den VfR.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Paul Weber, Manuel FischerSteffen Engert (57. Alexander Wagner), Philipp Himmel, Hannes Wagner, Markus Oettig (45. Steffen Seubert), Stefan Kordmann, Tim Wortmann (45. Ertugrul Özer) – Holger Heer
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Christian Weigand, Dennis Hemm, Lukas Müller, Alexander Korsukov, Christoph Kraft
#146
FC Grünsfeld vs. SV Eintracht Nassig
29.05.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:3
Die zahlreichen Zuschauer sahen in der ersten Viertelstunde ein von Nervosität geprägtes Abstiegsspiel. Torraumszenen waren auf beiden Seiten keine zu verzeichnen, denn zumeist tummelte sich das Spielgeschehen im Mittelfeld. Die erste Tormöglichkeit bot sich dem Gastgeber in der 20. Minute, als Kordmann von der Torauslinie stramm nach innen passte, doch Alexander Wagner konnte das Leder nicht entscheidend treffen. In der 26. Minute kam dann die kalte Dusche für die Gastgeber. Anhölcher setzte sich auf der linken Außenbahn gekonnt in Szene und seine Flanke konnte Klein per Kopf ins Netz bugsieren. Nach dieser Führung waren die Gäste in ihren Aktionen zielstrebiger. Dem FC gelang es einfach nicht ins Spiel zurück zu finden, zu groß war der Schock des Rückstandes. Mit dem 0:1 ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel zeigte sich die Weigand-Truppe entschlossener. Die Angriffe wurden durchdachter vorgetragen. In der 50. Minute wurde Oettig im Strafraum zu Fall gebracht und der gute Referee zeigte auf den Punkt. Manuel Fischer ließ sich diese Chance nicht nehmen und hämmerte das Leder zum Ausgleich in die Maschen. Die Freude über diesen Treffer sollte jedoch nicht von langer Dauer sein, denn bereits vier Minuten später stellte der kurz zuvor eingewechselte Schmid nach einem Sololauf die Führung für die Gäste wieder her. Die FC-Antwort dauerte diesmal nicht so lange. Ein Fischer-Pass bekam Wortmann auf den Schlappen, doch sein Schuß strich knapp am SV-Gehäuse vorbei. In der 63. Minute bekam der Gastgeber erneut einen Strafstoß zugesprochen. Himmel wurde im Sechzehner zu Fall gebracht und diesmal übernahm Heer die Verantwortung und erzielte den viel umjubelten Ausgleichstreffer.

Nach diesem Treffer spielten beide Team mit offenem Visier. Beide Mannschaften suchten nun in der Schlußphase die Entscheidung. Die größten Möglichkeiten hatte der Gast als das Leder zwei Mal an der Querlatte landete. Kurz vor dem Ende hatte der Gastgeber die große Chance den Siegtreffer zu erzielen, doch Weigands langer Paß wurde von der SV-Hintermannschaft abgefangen und praktisch im Gegenzug starte Schmid von der Mittellinie zu einem erneuten Solo. Er ging alleine auf Withopf zu und ließ diesem beim 2:3 Treffer keine Chance.

Bereits am kommenden Mittwoch spielt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld beim VfR Gerlachsheim. Anstoß ist um 18:45 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Paul Weber, Manuel FischerPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Steffen Seubert, Markus Oettig (56. Tim Wortmann), Stefan Kordmann (89. Lukas Müller) – Alexander Wagner, Holger Heer (81. Christian Weigand)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Felix Hehn, Ertugrul Özer, Dennis Hemm, Alexander Korsukov

Torschützen für Grünsfeld
#147
VfR Uissigheim vs. FC Grünsfeld
22.05.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Beide Mannschaften begannen flott und erarbeiteten sich jeweils einige gute Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Nach einer Viertelstunde hatten die Hausherren das Übergewicht, aber beim Schuss aufs Tor war immer ein Grünsfelder im Weg. Withopf im Tor des FC Grünsfeld konnte die beste Möglichkeit der Heimelf, als Oberst völlig frei vorm FC-Gehäuse auftauchte, gerade noch entschärfen. Auch die Gäste hatten ab der 25. Minute zwei dicke Möglichkeiten zur Führung, vergaben aber ebenfalls bzw. scheiterten am Schlussmann des VfR Uissigheim. So ging es mit einem 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Bei dem Versuch, sich Vorteile zu verschaffen, agierten beide Teams aber zu durchsichtig. Kurz vor dem Ende hatten die Grünsfelder den Führungstreffer auf dem Fuß, aber Uissigheims Torwart Jens Freudenberger parierte prächtig. Beide Mannschaften setzten zum Endspurt an, es blieb jedoch beim torlosen Unentschieden. Somit verpasste der FCG leider einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga Odenwald.

Am kommenden Sonntag ist der SV Eintracht Nassig zu Gast in Grünsfeld. Anstoß im Refresco-Stadion ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Steffen Engert, Manuel FischerPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Steffen Seubert, Alexander Korsukov (62. Christoph Kraft), Markus Oettig (59. Sebastian Mittnacht) – Alexander Wagner, Stefan Kordmann (88. Ertugrul Özer)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Christian Weigand, Dennis Hemm, Lukas Müller
#148
FC Grünsfeld vs. TSV Höpfingen
15.05.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:3
Die ersten Minuten wurden von Freistößen bestimmt, die aber nichts Zählbares einbrachten. Die erste Torchance hatte die Heimmannschaft als Seubert abzog, der Ball aber knapp über das Tor flog. In der Folgezeit spielte sich alles im Mittelfeld ab, Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die größte Chance in der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Höpfingen. Steven Bundschuh setzte sich auf der linken Seite durch und zwang Uwe Withopf zu einer Glanzparade. So ging es torlos in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und so erzielte Steven Bundschuh nach einer Flanke den Führungstreffer für Höpfingen. Nur fünf Minuten später konnte Manuel Fischer per Strafstoß ausgleichen. Holger Heer wurde im Strafraum gefoult. Höpfingen drückte weiter und hatte durch Kaiser die große Chance auf den zweiten Treffer. Der Ball ging aber knapp am Tor von Uwe Withopf vorbei. Aber auch der FC Grünsfeld hatte noch eine gute Chance als Hannes Wagner den Ball über den Keeper lüpfte, der den Ball gerade noch so halten konnte. Eine Viertelstunde vor dem Ende wurde Kaiser mustergültig bedient und ließ dem Heimtorhüter aus kurzer Distanz keine Chance. Grünsfeld warf jetzt alles nach vorne und die Gäste warteten auf Konter. Kurz vor Ende musste Steffen Seubert auf der Linie den Ball retten. In der Nachspielzeit startete der eingewechselte Matthias Beckert an der Mittellinie und versenkte den Ball dann zum verdienten 3:1-Endstand.

Am kommenden Sonntag tritt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld beim VfR Uissigheim an und kämpft um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Manuel Fischer, Paul WeberSteffen Engert, Philipp Himmel, Hannes Wagner, Steffen Seubert, Alexander Korsukov (67. Alexander Wagner), Stefan Kordmann (85. Lukas Müller) – Holger Heer
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Christian Weigand, Dennis Hemm

Torschützen für Grünsfeld
#149
SV Osterburken vs. FC Grünsfeld
08.05.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Hochsommerliche Temperaturen schienen den Akteuren beider Mannschaften nichts auszumachen, denn es entwickelte sich von Beginn an ein schnelles Spiel. Zunächst hatten die Gäste eine leichte Überlegenheit, ohne sich aber zwingende Torchancen zu erspielen. Nach einer guten Viertelstunde wurden die Einheimischen stärker und hatten in der 15. und 21. Minute gute Gelegenheiten. Dem Schiedsrichtergespann, das einige harte Fouls der Gäste sofort erkannte und entsprechend ahndete, war es zu verdanken, dass das Spiel nicht ausartete. Die Führung in der 30. Minute per Foulelfmeter durch Blatz war Ausdruck der Osterburkener Überlegenheit. Danach verflachte das Spiel allerdings bis zum Pausenpfiff.

Halbzeit zwei hatte gerade fünf Minuten begonnen, als den Platzherren erneut ein Elfmeter zugesprochen wurde. Diesmal verwandelte Rolf Hofmann zum 2:0. Großes Glück hatte die Heimelf in der 60. Minute, als der Ball von der Lattenunterkante des eigenen Tores zurück ins Feld sprang. Spielertrainer Pfeiffer hätte in 68. Minute der Held des Tages werden können, doch er setzte einen Flugkopfball knapp über das Tor. Mit einer weiteren Großchance nur fünf Minuten später hatte die Heimmannschaft für diesen Tag ihr Pulver verschossen. Man merkte einigen Spielern den hohen läuferischen Aufwand, den die Mannschaft betrieben hatte, an. Die Gäste drängten die Einheimischen immer mehr in die Defensive und die SVO-Hintermannschaft hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Gegen Ende erarbeiteten sich die Grünsfelder den ein oder anderen Eckball oder Freistoß, doch bis auf das Tor von Hannes Wagner in der 76. Minute ergab sich nichts Zählbares. Ein letztlich verdienter Sieg lässt den SV Osterburken weiter auf den Relegationsplatz hoffen.

Am kommenden Sonntag ist der TSV Höpfingen zu Gast im Refresco-Stadion in Grünsfeld. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Paul Weber, Thorsten HäfnerPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Steffen Seubert (66. Holger Heer), Manuel Fischer (87. Christoph Kraft), Stefan KordmannAlexander Wagner, Christian Weigand (66. Sebastian Mittnacht)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Steffen Engert, Lukas Müller

Torschützen für Grünsfeld
#150
FC Grünsfeld vs. SG Auerbach
30.04.2011, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Die zuletzt so erfolgreichen Gäste setzten auch in den Anfangsminuten im Grünbachtal die Akzente. So war es Frey Christian dem sich in der 4. Minute die erste Tormöglichkeit bot, doch er scheiterte am aufmerksamen Withopf. In der 8. Minute bekam der Gastgeber einen Freistoß zugesprochen, Oettig flankte in den Strafraum, und das Leder landete bei Himmel, dessen erste Möglichkeit konnte Neumeyer noch parieren, doch im Nachsetzen gelang es Himmel das Leder im Netz unterzubringen. Nur wenige Minuten nach der Führung musste das Spiel durch den gut leitenden Unparteiischen wegen eines Gewitters für zehn Minuten unterbrochen werden.

Nach dem Wiederanpfiff hatte der FC die nächste Tormöglichkeit durch Holger Heer, dessen Kopfball konnte jedoch der SG-Keeper souverän abwehren. In der 20. Minute wurde ein SG-Akteur kurz vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Kapitän Painer legte sich das Spielgerät zurecht und zimmerte den Ball zum 1:1 in die Maschen. Die Partie war nun offen und beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive. In der 35. Minute bot sich Himmel die nächste FC-Torchance als er frei vor Neumeyer auftauchte, doch dieser konnte zur Ecke klären. Nur fünf Minuten später dann die erneute Führung für die Weigand-Schützlinge. Nach einem Distanzschuß von Fischer konnte der SG-Schlußmann das Leder nur abklatschen und Hannes Wagner war zur Stelle und bugsierte den Ball über die Linie. Mit diesem Resultat ging es in die Kabine.

Nach der Pause neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Zwingende Torchancen konnten keine verbucht werden. Nach einem langen Seitenwechsel durch die SG stand Painer völlig frei im FC-Strafraum. Diesen Freiraum nutzte er eiskalt aus und gegen seinen Schuß hatte Withopf keine Chance. Durch diesen Ausgleichstreffer war der Gastgeber phasenweise völlig von der Rolle und die Gäste hatten mehrfach die Möglichkeit die Führung zu erzielen. Schnörkellos trieb die SG das Leder immer wieder nach vorne und in der FC-Abwehr brannte es des öfteren lichterloh. Erst kurz vor dem Ende gelang es dem FC sich aus dieser Umklammerung zu befreien. Zwingende Tormöglichkeiten wurden aber nicht mehr herausgespielt und es blieb beim 2:2 Unentschieden.

Am kommenden Sonntag tritt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld beim SV Osterburken an. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Paul Weber, Thorsten HäfnerPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Steffen Seubert, Manuel Fischer, Markus Oettig (68. Sebastian Mittnacht) – Holger Heer, Stefan Kordmann (90. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Dennis Hemm, Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#151
TSV Oberwittstadt vs. FC Grünsfeld
25.04.2011, 16:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Dementsprechend engagiert gingen seine Spieler in die Partie. Nach zehn Minuten hatte Fabian Arnold eine sehr gute Torgelegenheit, doch blieb FC-Torsteher Withopf letztlich zweimal Sieger gegen den TSV-Kapitän, den Kern zuvor routiniert frei gespielt hatte. Im weiteren Verlauf neutralisierten sich die beiden Kontrahenten mehr oder weniger, wobei die Hausherren die etwas besseren Chancen hatten, wenn auch keine hundertprozentigen. Grünsfeld konnte den TSV-Keeper nur zu selten prüfen und konnte sich keine nennenswerten Torgelegenheiten erspielen.

Der zweite Spielabschnitt wurde für die zahlreichen Zuschauer immer unansehnlicher, und so dauerte es bis zur 60. Minute, ehe TSV-Keeper Hügel das erste Mal richtig eingreifen musste. In der 81. Minute stand TSV-Abwehrchef Müller goldrichtig und klärte den Nachschuss von Kordmann mit dem Kopf auf der Torlinie. Zuvor schon hatte Hügel großartig pariert. Kurz vor Schluss stand FC-Torsteher Withopf nochmals im Mittelpunkt: Zweimal blieb er gegen TSV-Spieler der Sieger. Zunächst klärte er gegen Rainer Friedlein, und den folgenden Eckball, den Kern mit Effet auf sein Gehäuse brachte, faustete er aus der Gefahrenzone. So blieb es letztlich beim leistungsgerechten Unentschieden, das beiden Teams im Abstiegskampf aber nicht wirklich weiterhelfen kann.

Bereits am kommenden Samstag ist die SG Auberbach zu Gast im Refresco Stadion in Grünsfeld ist. Anstoß ist um 17:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Paul Weber, Thorsten HäfnerPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Steffen Seubert, Markus Oettig, Tim Wortmann (85. Manuel Fischer) – Holger Heer (60. Lukas Müller), Sebastian Mittnacht (68. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Dennis Hemm, Alexander Wagner, Christoph Kraft
#152
FC Grünsfeld vs. SV Schefflenz
21.04.2011, 18:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Beide Teams begannen engagiert, wobei die Gäste mehr Spielanteile verzeichnen konnten. Die Gastgeber versuchten mit kämpferischen Mitteln dem Spielfluß der Schefflenzer entgegen zu kommen. Aus einer Standardsituation heraus fiel dann der Führungstreffer für die Gäste. Kircher zirkelte einen Eckstoß auf den Topgoalgetter der Liga, Schäfer, und dieser köpfte zum 0:1 ein. Diese Führung spielte dem SV in die Karten und der Gast kontrollierte nun das Spielgeschehen. Die FC-Mannschaft versuchte dagegen zu halten, dies gelang jedoch nur vereinzelt. Beide Teams konnten sich keine nennenswerten Torchancen mehr erarbeiten und somit ging es mit dem knappen Vorsprung für die Gäste in die Pause.

Im zweiten Durchgang forcierte die Heimmannschaft dann das Tempo, doch außer einem Pfostenschuß von Seubert sollte nichts dabei heraus springen. Erneut durch eine Standardsituation konnte der Gast in der 55. Minute die Führung erhöhen. Zuerst scheiterte Winter mit seinem Freistoß an der FC-Mauer, doch durch sein konsequentes Nachsetzen gelang ihm aus 20 Metern der Treffer zum 0:2. Nach dieser Führung wähnte sich der SV Schefflenz angesichts der Führung zu sicher, doch die Weigand-Truppe kämpfte sich ins Spiel zurück. Die Heimelf zeigte eine super Moral und versuchte nun alles. In der 65. Minute wurde Oettig im Strafraum zu Fall gebracht und der eingewechselte Fischer konnte per Strafstoß zum 1:2 verkürzen.

In den folgenden Minuten dezimierten sich die Gäste durch unnötige Härte zwei Mal selbst. Diese nummerische Überlegenheit gab dem FC nochmals Auftrieb. Immer wieder wurde das Scheuermann-Tor berannt. Lohn dieser aufopferungsvollen Investition war der Ausgleichstreffer. Mittnacht flankte in der 85. Minute scharf von der Torauslinie nach innen, Scheuermann konnte nur abklatschen und der ebenfalls eingewechselte Müller köpfte das Leder zum viel umjubelten 2:2 in den Maschen. Aufgrund der kämpferischen starken Leistung und der guten Moral der Gastgeber geht das Remis in Ordnung.

Am kommenden Ostermontag ist Grünsfeld beim TSV Oberwittstadt zu Gast und will sich mit einem Auswärtssieg wichtige Punkte im Abstiegskampf sichern! Anstoß ist um 16:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn (77. Christoph Kraft), Paul Weber, Tim WortmannPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Steffen Seubert, Markus Oettig, Sebastian MittnachtHolger Heer (77. Lukas Müller), Stefan Kordmann (63. Manuel Fischer)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Dennis Hemm

Torschützen für Grünsfeld
#153
FC Grünsfeld vs. SV Königshofen
17.04.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:3
In einem intensiv geführten Lokalderby sahen die zahlreichen Zuschauer in der ersten Halbzeit nur sehr wenige Torraumszenen. Zwar waren beide Teams bemüht das Spiel an sich zu reißen, doch vor dem gegnerischen Strafraum waren die Akteure mit ihrem Latein am Ende. Mit dem leistungsgerechten Remis ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel zeigte sich der Gast präsenter. Und in der 48. Minute klingelte es zum ersten Mal im FC-Gehäuse. Nach einem wunderschönen Paß in die Tiefe schnappte sich Arias das Leder und ließ mit einem platzierten Schuß Withopf keine Abwehrmöglichkeit. Die Heimelf brauchte nach diesem Treffer einige Zeit um sich von diesem Schock zu erholen. In der 55. Minute hatte Wagner nach schönem Zuspiel von Mittnacht die Chance zum Ausgleich, doch Moschüring konnte Wagners Schuß entschärfen. Wenige Minuten später profitierte Mittnacht von einem Abspielfehler im Gästestrafraum, doch in aussichtsreicher Position konnte der FC-Akteur das Leder nicht im SV-Gehäuse unterbringen.

Die nächste Möglichkeit für die Gäste landete dann auch prompt im Withopf-Tor. Görlitz zog von der Strafraumgrenze ab und ließ Withopf keine Chance. Nach diesem Treffer kontrollierte Königshofen das Geschehen. Sie ließen Ball und Gegner laufen und setzen immer wieder Offensivakzente. Die Gastgeber fanden gegen diese SV-Spielweise kein Mittel. In der 68. Minute hielt Bender aus 18 Meter einfach drauf und das Spielgerät senkte sich zum 0:3-Endstand in die Maschen.

Bereits am kommenden Donnerstag ist der SV Schefflenz zu Gast in Grünsfeld im Refresco-Stadion. Anstoß ist um 18:30 Uhr, anschließend steigt die FC Fan-Party mit DJ Patrick!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfPhilipp Himmel, Paul Weber, Tim WortmannSebastian Molitor (41. Lukas Müller), Hannes Wagner, Steffen Seubert, Manuel Fischer (74. Dennis Hemm), Markus OettigChristian Weigand (63. Stefan Kordmann), Sebastian Mittnacht
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Felix Hehn
#154
FC Grünsfeld vs. FC Donebach
10.04.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:2
Ohne insgesamt sechs Stammspieler musste der Gastgeber sein Heimmatch gegen den FC Donebach bestreiten. Trotzdem gehörten die ersten Minuten und die ersten Möglichkeiten dem FC Grünsfeld, doch Weigand und Seubert vergaben jeweils in aussichtsreicher Position. Ab der 10. Minute kam der Gast besser ins Spiel und das Match wurde ausgeglichener. In der 15. wurde der agile Michael Schnetz im Strafraum zu Fall gebracht und es gab Strafstoß für die Gäste. Haber schnappte sich das Leder, fand aber in Uwe Withopf seinen Meister. Nur 60 Sekunden später schlug wieder die Stunde für Teufelskerl Withopf, denn erneut konnte er einen FCD-Strafstoß abwehren. Nach diesen brisanten Minuten beruhigte sich das Spiel wieder und beide Teams egalisierten sich im Mittelfeld. Zwingende Torchancen waren bis vor dem Seitenwechsel nicht mehr zu sehen. Kurz vor dem Seitenwechsel bot sich dem reaktivierten Holger Heer die Möglichkeit seine Farben in Front zu schießen, doch scheiterte er knapp am Torerfolg. Kurz vor dem Seitenwechsel erhielt Volk auf Seiten der Gäste die Gelb/Rote Karte.

Nach der Pause erhöhte der Gastgeber das Tempo und dieser Einsatz wurde prompt belohnt. Tim Wortmann bediente Holger Heer kurz vor der Strafraumgrenze und dieser markierte mit einem platzierten Flachschuß die 1:0-Führung für die Hausherren. Während die Heimelf es nun mit spielerischen Mitteln versuchte, agierten die Gäste zunehmend mit langen Bällen. Hierbei wurde immer wieder der pfeilschnelle Schnetz im Offensivbereich gesucht. In der 62. Minute ging es dann ganz schnell: Ein weiter Withopf-Abschlag fand Weigand, dieser schickte Hannes Wagner steil und dessen stramme Hereingabe konnte Molitor mit einem Fernschuß aus 16 Metern zum 2:0 einnetzen. Doch wer gedacht hatte, dass das Spiel nun entschieden wäre, hatte die Rechnung ohne die Gäste gemacht. Einen Freistoß zirkelte Michael Schnetz gekonnt in den rechten Torwinkel. Die Gäste drückten plötzlich und Haber traf aus 11 Meter nur die Querlatte. Nach dieser Schrecksekunde wurde die Weigand-Elf wieder aktiver. In der 82. Minute schickte Hannes Wagner den kurz zuvor eingewechselten Mittnacht auf die Reise. Dieser schaltete den Turbo ein und tunnelte Fertig zum 3:1. Nur eine Minuten später hätte das 4:1 fallen müssen, denn wieder wurde Mittnacht steil angespielt, doch diesmal scheiterte er am Donebacher Keeper. In der Nachspielzeit gelang den nie aufstecken Gästen noch der Anschlußtreffer durch Michael Schnetz.

Am kommenden Sonntag ist der SV Königshofen zum Derby im Refresco-Stadion zu Gast. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Paul Weber, Tim WortmannPhilipp Himmel, Sebastian Molitor (73. Lukas Müller), Hannes Wagner, Steffen Seubert, Manuel Fischer (47. Dennis Hemm) – Holger Heer (79. Sebastian Mittnacht), Christian Weigand
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Christoph Kraft

Torschützen für Grünsfeld
#155
TSV Unterschüpf vs. FC Grünsfeld
03.04.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Die Hausherren dominierten von Anfang an in Bestbesetzung gegen die ersatzgeschwächten Grünsfelder und kamen zu guten Torchancen. Ein Kopfball in der 15. Minute von Alexander Koslow, in der 18. Minute von Spielertrainer Christian Rückert, der dann auch in der 22. Minute nach schöner Hereingabe zum 1:0 einköpfte. Grünsfeld spielte zwar mit, kam aber zu keinen zwingenden Chancen. Auf Unterschüpfer Seite strich in der 35. Minute der Kopfball von Jan Faulhaber nach einer Ecke von M. Walter nur knapp am langen Toreck vorbei. Mit dem knappen Rückstand ging der Gast aus Grünsfeld in die Pause.

In der zweiten Halbzeit hatte anfänglich Grünsfeld mehr vom Spiel, bis sich Schüpf wieder zeigte, ohne allerdings nennenswerte Tormöglichkeiten zu erspielen. Die gab es in der 72. Minute zum 2:0 durch Kopfball Tobias Würzberger. Grünsfelds einzige Torchance war ein Pfostenschuss in der 77. Minute aus dem Gewühl heraus. So blieb es letztlich beim 2:0 für die Heimelf und Grünsfeld musste nach zuletzt drei ungeschlagenen Spielen in Folge, den Platz mal wieder als Verlierer verlassen.

Am kommenden Sonntag ist der FC Donebach zu Gast in Grünsfeld. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn (68. Holger Heer), Paul WeberPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Steffen Seubert, Markus Oettig (85. Sebastian Molitor), Christian Weigand, Thorsten Häfner (65. Dennis Hemm), Tim WortmannLukas Müller
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Stefan Kordmann
#156
SG Auerbach vs. FC Grünsfeld
30.03.2011, 18:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Im Nachholspiel der Landesliga Odenwald war der FC Grünsfeld zu Gast bei der SG aus Auerbach. In der ersten Halbzeit verpasste es die SG Auerbach, die Grundlagen für ihren dritten Saisonheimsieg zu legen. Der Aufsteiger dominierte die ersten 45 Minuten und lag durch zwei Treffer von Spielertrainer Christoph Grab schon 2:0 in Führung. In der 30. Minute verwandelte er einen Foulelfmeter zur Auerbacher Führung und nur vier Minuten später drosch er das Leder mit einem Gewaltschuss in die Maschen.

In dieser Phase versäumte es der Gastgeber, das vielleicht vorentscheidende 3:0 zu machen. Stattdessen kam der FC Grünsfeld in der 36. Minute mit einem sehenswerten 30-Meter-Schuss von Manuel Fischer zum etwas überraschenden Anschlusstreffer, der die Auerbacher Aktionen deutlich lähmte. Somit ging Grünsfeld mit einem knappen Rückstand in die Pause und nahm sich für die zweite Hälfte viel vor!

Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer ein verändertes Bild. Jetzt drückte Grünsfeld aufs Tempo und auf den 2:2-Ausgleich. Der gelang auch in der 72. Minute durch den eingewechselten Lukas Müller. Die Schlussphase gehörte dann wieder der SG Auerbach, die mehrmals gefährlich vor Withopf auftauchen konnte aber im Abschluss zu ungenau blieb. Bei einem direkten Freistoß traf man lediglich den Pfosten. Letztlich blieb es beim gerechten 2:2, die Grünsfeld gerne mit nach Hause nahm.

Am kommenden Sonntag ist Grünsfeld zu Gast beim Aufsteiger aus Unterschüpf. Anpfiff beim TSV ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn (29. Paul Weber), Hannes Wagner, Thorsten HäfnerPhilipp Himmel, Steffen Seubert, Manuel Fischer (54. Sebastian Molitor), Markus Oettig, Tim WortmannStefan Kordmann, Sebastian Mittnacht (37. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Dennis Hemm, Christian Weigand

Torschützen für Grünsfeld
#157
FC Grünsfeld vs. Eintracht 93 Walldürn
27.03.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:1
Die Zeitumstellung bekam den FC-Akteuren anscheinend nicht gut, denn bereits nach 180 Sekunden zappelte das Leder im Withopf-Gehäuse. Die FC-Abwehr befand sich noch im Tiefschlaf und dadurch konnte sich Kerec auf der rechten Seiten durchsetzen, seine stramme Hereingabe buchsierte der mitgelaufene Neeb in die Maschen. Es dauerte dann einige Minuten, bis sich der Gastgeber von diesem Nackenschlag erholte. Besonders im Spielaufbau taten sich die FC-Akteure schwer. Ab der 15. Minute bekam der FC das Spiel so langsam in den Griff. Man übernahm immer mehr die Feldhoheit, konnte jedoch daraus kein Kapital schlagen. Die Gäste aus Walldürn zogen sich immer mehr in die eigene Hälfte zurück und versuchten den knappen Vorsprung zu verwalten. Dies ging auch bis zu Pause auf, denn die Heimelf konnte die Eintracht-Defensive nicht so richtig in Bedrängnis bringen.

Nach der Pause hatte der Gast gleich wieder eine hochkarätige Chance auf dem Fuß. Nach einem Einwurf kullerte das Leder an Freund und Feind vorbei vor die Füße von Neeb. Dieser brachte jedoch das Kunststück fertig, freistehend aus 5 Metern das Leder am Tor vorbei zu schießen. Diesen Hallo-Wach-Ruf brauchte die FC-Mannschaft anscheinend, denn nach dieser Großchance nahm der FC Fahrt auf! In der 50. Minute fiel dann der viel umjubelte Ausgleichstreffer. Nach einer Seubert-Ecke wuchtete Manuel Fischer das Spielgerät mit dem Kopf in das Eintracht-Tor. Zwei Minuten später sorgte Oettig mit einem Freistoßhammer aus 30 Meter für das nächste Aha-Erlebnis, doch dieser wuchtige Schuß knallte an die Querlatte.

In der 55. Minute erkämpfte sich Weigand das Leder und trieb dieses bis an die Grundlinie, seine Hereingabe fand den heranstürmenden Himmel und dieser ließ mit seinem Schuß zum 2:1 Thoma keine Abwehrchance. Nur drei Minuten später erschallte der nächste Torjubel im Refresco-Stadion. Erneut war es Oettig, der einen Freistoßhammer aus 25 Metern auspackte. Und diesmal hatte er genauer gezielt und das Leder landete zum 3:1 in den Maschen. Der FC gab sich damit jedoch noch nicht zufrieden und legte nochmals nach. Als Stefan Kordmann im Strafraum zu Fall gebracht wurde, blieb dem souveränen Schiedsrichter keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Manuel Fischer ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und setzte mit dem 4:1 den Schlußpunkt. Auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte geht der Heimsieg auch in dieser Höhe voll in Ordnung.

Bereits am kommenden Mittwoch tritt die Elf um Trainer Weigand zum Nachholspiel bei der SG Auerbach an. Anstoß ist in Auerbach um 18:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Steffen Engert (86. Paul Weber), Tim WortmannPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Steffen Seubert, Manuel Fischer (80. Sebastian Molitor), Markus Oettig, Stefan KordmannChristian Weigand (80. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Dennis Hemm

Torschützen für Grünsfeld
#158
VfR Gommersdorf vs. FC Grünsfeld
20.03.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:4
Der Spielertrainer der Grünsfelder, Christian Weigand, hatte an diesem Sonntag sein Torjägertrikot an, traft dreimal und war der Mann des Tages. Am Ende stand es 4:4 und für beide Teams war das Resultat weder Fisch noch Fleisch. Schon in der Anfangsphase brachte Christian Weigand (6.) nach einer Unsicherheit in der VfR-Abwehr die Gäste in Führung. Nach einem weiteren Lapsus der Platzherrenabwehr erzielte Wagner das 2:0 für eine aufopferungsvoll kämpfende Gästeelf. Die Gommersdorfer zeigten Moral und kamen durch den abgefälschten Schuss von Torben Köpfle zum 1:2. Bis zur Pause änderte sich nichts mehr an der knappen Führung für den FC Grünsfeld.

Der Uhrzeiger hatte sich im zweiten Abschnitt noch nicht einmal gedreht, schlug es im VfR-Gehäuse durch Weigand (46.) wieder ein und es stand 1:3. Gommersdorf antwortete postwendend über einen Umweg: Zuerst verschoss Sebastian Kempf (51.) einen Foulelfmeter. Sekunden später nützte er eine Unsicherheit der Gästeabwehr und drückte das Spielgerät zum 2:3 über die Linie. Doch der Unruhestifter Nummer eins für die Gommersdorfer, Christian Weigand, besorgte in der 62. das 2:4. Den Platzherren schienen die Felle davon zu schwimmen, doch konnten sie Mitte der zweiten Hälfte die Gäste nochmals unter Druck setzen. Grünsfeld kam kaum mehr über die Mittellinie, setzte nur noch sporadisch Konter. In der 71. Minute erzielte per Freistoß Christoffer Feger das 3:4. Gommersdorf drängte weiter und Kempf traf in der 80. Minute per Kopf zum 4:4. So musste sich Grünsfeld leider nur mit einem Punkt zufrieden geben.

Am kommenden Sonntag ist Eintracht 93 Walldürn zu Gast im Refresco Stadion. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Philipp Himmel (46. Steffen Engert), Hannes WagnerManuel Fischer, Markus Oettig, Stefan Kordmann, Thorsten Häfner, Tim WortmannAlexander Wagner (21. Steffen Seubert), Christian Weigand (87. Andrej Jörg)
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Jovelino Garcia, Lukas Müller, Paul Weber

Torschützen für Grünsfeld
#159
FC Grünsfeld vs. TSV Buchen
13.03.2011, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Die ersten Minuten gehörten dem Gast aus Buchen. Die Gastgeber hatten dem Anfangselan des TSV wenig entgegen zu setzen. Nach 15 Minuten gelang es dem FC, sich ins Spiel zu kämpfen und dem Gast wurde anschließend Paroli geboten. Den ersten FC-Torschuss gab Spielertrainer Weigand in der 20. Minute ab, jedoch klärte Edelmann mit dem Fuß zur Ecke. Nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld sprang der Ball einem TSV-Akteur im Strafraum an die Hand, der Unparteiische jedoch ließ weiterspielen. Nach dieser Szene hemmte das FC-Angriffsspiel etwas und der Gast war wieder präsenter. In der 25. Minute zeigte der Referee dann völlig überraschend auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich Schneider nicht nehmen und erzielt per Strafstoß das 1:0. Bis zur Pause tat sich dann auf beiden Seiten nicht mehr all zu viel.

Für die zweite Hälfte hatte sich Grünsfeld gegen die doch enttäuschenden Gäste etwas vorgenommen. Und die erste Möglichkeit bot sich auch den Gastgebern, doch strich der Kopfball von Weigand knapp über die Querlatte. In der 59. Minute bekam Kilitschawyj im Mittelfeld den Ball. Er umkurvte die komplette FC-Defensive und netzte zum 0:2 ein. Nur zwei Minuten später strich ein Oettig-Freistoß knapp über das TSV-Gehäuse. Der FC war bemüht, den Anschlusstreffer zu erzielen. Als sich die Weigand-Truppe in den Schlussminuten durch zwei Gelb-Rote Karten selbst dezimiert hatte, brachte Buchen das Spiel locker nach Hause.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld beim VfR Gommersdorf zu Gast. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Philipp Himmel, Hannes WagnerManuel Fischer (68. Jovelino Garcia), Thorsten Häfner, Stefan Kordmann, Markus Oettig, Tim WortmannAlexander Wagner (80. Steffen Engert), Christian Weigand (68. Steffen Seubert)
Ersatzspieler: Marco Kraft, Lukas Müller
#160
FC Grünsfeld vs. VfR Gerlachsheim
28.11.2010, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Auf dem Grünsfelder Kunstrasen entwickelte sich ein kampfbetontes Lokalderby. Die ersten Minuten gehörten dem Gastgeber der es da sehr gut verstand den Ball und den Gegner laufen zu lassen. Bereits in der 5. Minute hatte der FC-Anhang den Torjubel auf den Lippen, doch der 20-Meter-Hammer von Oettig landete an der Querlatte. In der 20. Minute setzte Kordmann den mitgelaufenen Wagner mustergültig ein, doch sein harmloser Schuß landete in den Armen von Sack. Nur drei Minuten bot sich Fischer die nächste Möglichkeit seinen FC in Führung zu bringen, doch auch diesmal parierte Sack glänzend. Erst in der 25. Minute kam der VfR erstmals gefährlich auf. Nach einer Ecke schraubte sich Krämer im Strafraum hoch, jedoch verfehlte sein Kopfball knapp das Withopf-Gehäuse. In der 28. und 30. Minute sorgten zwei gefährliche FC-Angriffe für die nächsten Höhepunkte. Zuerst scheiterte Hannes Wagner mit dem Kopf an Sack und anschließend fand auch Kordmann mit seinem Distanzschuß in Sack seinen Meister. In der 31. Minute hatte der VfR eine Großchance, begünstigt durch einen Stellungsfehler in der FC-Hintermannschaft kam Cosgun frei zum Schuß, dieser landete jedoch am Pfosten. Vor der Pause tat sich dann nur noch wenig und so ging es mit dem schmeichelhaften Remis für die Gäste in die Halbzeit.

Nach der Pause brauchte der VfR nicht lange um auf Touren zu kommen. Denn bereits 60 Sekunden nach dem Wiederanpfiff sorgte Goalgetter Krämer für das 0:1. Nach einem Einwurf setzte er sein ganzes Körpergewicht gekonnt in Szene und verwandelte per Kopf. Dieser Treffer zeigte auf Seiten der Hausherren Wirkung und nur zwei Minuten später nutzte Holler diese Verunsicherung eiskalt aus und netzte völlig freistehend zum 0:2 ein. Diesen Schock musste die Weigand-Elf erst einmal verdauen. Und dadurch hatte der Gast leichtes Spiel. Erst ab der 60. Minute bäumte sich der FC wieder auf. Zwingende Torchancen konnte er aber nicht heraus spielen. In der 65. Minute setzte sich Oettig nach einem Pass von Alexander Wagner eiskalt im Strafraum durch und verkürzte zum 1:2. Der FC bemühte sich anschließend um den Ausgleich. Dadurch, dass der Gastgeber die Offensivbemühungen forcierten, bot sich dem Gast viel Freiraum um mit Kontern die endgültige Entscheidung zu erzielen. Beide Spielweisen waren jedoch nicht mehr von Erfolg gekrönt und somit konnte der Gast einen knappen Derbysieg einfahren.

Am kommenden Sonntag ist der SV Schefflenz in Grünsfeld zu Gast. Anstoß ist bereits um 14:15 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert (79. Jovelino Garcia), Thorsten Häfner, Felix Hehn (85. Paul Weber) – Manuel Fischer (79. Lukas Müller), Christian Höfling, Stefan Kordmann, Markus Oettig, Steffen Seubert, Hannes WagnerAlexander Wagner
Ersatzspieler: Philipp Himmel, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#161
SV Eintracht Nassig vs. FC Grünsfeld
21.11.2010, 14:45 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Für den FC Grünsfeld galt es nach den Niederlagen in den letzten beiden Spielen zurück in die Spur zu finden und endlich wieder einen Dreier einzufahren! Entsprechend motiviert startete das Team in das Auswärtsspiel beim SV Eintracht Nassig. Schon in der ersten Minute gab es eine Schrecksekunde für die Heimmannschaft: Nach einem Freistoß ging der Kopfball von Kordmann knapp am Tor vorbei. Der nächste Höhepunkt war nach 17 Minuten eine Rote Karte für den FC Grünsfeld, auch wenn die Entscheidung des Schiedsrichters durchaus umstritten war. Danach hatte der SV Nassig ein optisches Übergewicht im Mittelfeld, doch Tormöglichkeiten waren im ersten Durchgang insgesamt Mangelware.

In der zweiten Hälfte waren keine drei Minuten gespielt, da stand es 1:0 für Grünsfeld. Die Gastgeber vertändelten den Ball im Mittelfeld, Hannes Wagner schnappte sich das Leder und versenkte es über den herauslaufenden Torhüter ins Netz. Danach versuchte die Heimelf mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, doch die Gäste standen felsenfest in der Abwehr. Dabei hatten die Grünsfelder mit ihren Kontern selbst die besten Möglichkeiten das Spiel eindeutiger zu gestalten. Nach einer gelb-roten Karte für Nassig war das personelle Gleichgewicht wieder hergestellt und Grünsfeld schaukelte den Sieg sicher über die reguläre Spielzeit und neun Minuten Nachspielzeit in der zweiten Hälfte.

Am kommenden Sonntag ist der VfR Gerlachsheim zu Gast in Grünsfeld, wenn wieder das legendäre Grünbach-Duell ausgetragen wird. Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Thorsten Häfner, Felix Hehn , Jovelino Garcia (87. Paul Weber), Christian Höfling, Markus Oettig, Steffen Seubert, Hannes Wagner (90. Lukas Müller) – Stefan Kordmann (83. Alexander Wagner)
Ersatzspieler: Manuel Fischer, Andrej Jörg, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#162
FC Grünsfeld vs. VfR Uissigheim
14.11.2010, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Die Zuschauer sahen in den ersten Minuten einen mässigen Beginn. Die Gäste zeigten zwar die reifere Spielanlage, doch diese Defizite machte der FC durch Kampfgeist wieder wett. Beiden Teams fehlte es in den ersten 30 Minuten an Ideen die jeweils gegnerische Abwehr in Gefahr zu bringen. Folglich waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der 30. Minute leitete Kordmann einen schnellen FC-Angriff ein. Sein Zuspiel fand Alexander Wagner doch dieser fand seinen Meister in Uehlein. Mit dem leistungsgerechten 0:0 ging es in die Pause.

Im zweiten Abschnitt forcierte der Gast seine Offensivbemühungen. Und in der 49. sorgte eine Standardsituation für die Gästeführung, als sich Lotter Thomas nach einem Eckball im FC-Strafraum hochrschraubte und das Leder zur VfR-Führung einköpfte. Diese Führung beflügelte die Gäste. Geschickt ließ der VfR nun das Leder in seinen eigenen Reihen wandern und der FC tat sich zu diesem Zeitpunkt schwer wieder ins Spiel zu kommen. In der 65. Minute hatte der Gast das 2:0 auf dem Fuß. Nach einem Pfostenkracher durch Djapa konnte sein Kamerad das leere Tor nicht treffen. Nach dieser Chance bäumte sich der FC nochmals auf und versuchte das Blatt zu seinen Gunsten zu wenden. Doch fehlte es erneut auf Seiten der Gastgeber an der Zielstrebigkeit. Die FC-Offensivabteilung war an diesem Tag einfach zu harmlos und deshalb konnte der Gast den knappen Vorsprung über die Zeit retten.

Am kommenden Sonntag tritt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld beim SV Nassig an. Anstoß ist um 14:45 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Manuel Fischer, Felix Hehn (65. Jovelino Garcia), Christian Höfling, Markus Oettig, Steffen Seubert, Hannes Wagner (82. Sebastian Mittnacht) – Stefan Kordmann (73. Andrej Jörg), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Thorsten Häfner, Paul Weber, Sebastian Stephan
#163
TSV Höpfingen vs. FC Grünsfeld
07.11.2010, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Die Gastgeber begannen mit Schwung, denn bereits in der dritten Minute umkurvte Bundschuh seine Gegenspieler und ließ die TSV-Fans frühzeitig zur 1:0-Führung jubeln. Die Grünbachtaler zeigten sich allerdings am Lochbach wenig geschockt, kamen ab der zehnten Minute gefährlich durch ihre Wagners und dem Freistoßspezialisten Oettig in Ausgleichsnähe. Keeper Nohe blieb hierbei souverän, eröffnet bald eine erneute TSV-Drangphase. Mächtig beschäftigten Bundschuh, Kaiser und Schießer nun SV-Torsteher Withopf. In der Schlussviertelstunde der ersten Spielhälfte kamen die Weigand-Schützlinge offensiv zurück. So scheiterte der gefällige Oettig nach Freistoß am Heim-Aluminium.

Die Dietz-Mannen sehnten die Pause herbei, kehrten aus dieser mit Angriffslust retour. Wiederum beendeten die Gäste diese abrupt, als Kordmanns Initiative und Tobias Fischers Hereingabe im Hausherren-Strafraum Verwirrung stifteten. Jetzt gönnten sich die Akteure eine Verschnaufpause, um dann doch noch auf schwerem Geläuf zum Endspurt anzusetzen. In der Schlussphase gelang dem TSV dann schließlich das spielentscheidende 2:0, was der Heimelf die Tabellenführung sicherte.

Am kommenden Sonntag tritt die Landesliga-Truppe des FCG gegen den VfR aus Uissigheim an. Anstoß ist wie gewohnt um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Manuel Fischer, Felix Hehn (67. Jovelino Garcia), Christian Höfling, Markus Oettig, Steffen Seubert, Hannes WagnerStefan Kordmann (75. Andrej Jörg), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Sebastian Molitor, Paul Weber, Sebastian Stephan
#164
FC Grünsfeld vs. SV Osterburken
31.10.2010, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:3
Die Gastgeber begannen sehr druckvoll und hätten bereits nach drei Minuten durch Jörg Andrej die Führung erzielen können, doch Lang konnte gerade noch retten. Auch die nächsten Minuten gehörtem dem Gastgeber, doch zwingende Chancen kamen nicht zu stande. Die Gäste wurden in die eigene Defensive zurückgedrängt. In der 17. Minute wurde die FC-Offensive dann mit dem 1:0 belohnt. Nach einer schönen Kombination über Jörg Andrej und Markus Oettig wurde Alexander Wagner mustergültig freigespielt und sein strammer Schuß landete im Netz. Erst nach diesem Rückstand kam der Gast ins Spiel. Die Weigand-Elf ließ sich das Heft unverständlicher Weise aus der Hand nehmen. Anstatt zu agieren, konnte der FC nur noch reagieren. In der 22. Minute hätte sich diese Fahrlässigkeit fast gerächt, denn Steffen Merz traf aus 16 Meter nur die Unterkante der Latte. Nach gut 30 Minuten tauchte der FC nochmals gefährlich in Person von Alexander Wagner im SV-Strafraum auf, doch zweimal konnte der SV mit viel Glück einen höheren Rückstand abwehren. In der 33. Minute bekam der Gast einen Foulelfmeter zugesprochen, welchen Steffen Merz eiskalt zum Ausgleich in die Maschen drosch. Kurz vor dem Seitenwechsel bot sich den Hausherren eine Riesenchance als Jovelino Garcia Markus Oettig gekonnt in Szene setzte, dieser alleine auf Lang zu lief und am Keeper scheiterte. Mit dem 1:1 ging es dann in die Pause.

Die erste Möglichkeit nach dem Wechsel bot sich erneut Wagner, doch wiederum konnte Lang diesen Alleingang stoppen. Die Gästeangriffe wurden nun zielstrebiger. In der 52. Minute zahlte sich dieser Offensivdrang dann auch aus. Hofmann Rolf setzte sich geschickt gegen die FC-Hintermannschaft ein und erzielte den Führungstreffer für den Aufsteiger. Anschließend verstand es der Gast sehr gut, die zu diesem Zeitpunkt harmlosen FC-Angriffe abzuwehren. In den letzten 10 Minuten erlebten die Zuschauer dann ein Wechselbad der Gefühle. Zuerst bekam der FC in der 83. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, welchen Manuel Fischer souverän zum 2:2 einnetzen konnte. Sechs Minuten später verursachte Steffen Engert im eigenen Strafraum ein Handspiel, worauf der der Unparteiische erneut auf den Punkt zeigt. Wiederum konnte Steffen Merz erfolgreich einschießen. Und in der 90. Minute gelang dem FC durch den eingewechselten Kordmann der Treffer zum vielumjubelten 3:3-Endstand. Bei diesem Treffer ließ sich der SV-Keeper noch zu einer Tätlichkeit hinreißen und musste mit Rot das Feld verlassen.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld beim TSV aus Höpfingen zu Gast und möchte Zählbares entführen! Anstoß ist wie gewohnt um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfManuel Fischer, Felix Hehn, Hannes WagnerJovelino Garcia, Christian Höfling, Andrej Jörg (46. Steffen Engert), Markus Oettig, Steffen SeubertSebastian Mittnacht (59. Stefan Kordmann), Alexander Wagner
Ersatzspieler: , Paul Weber, Christian Weigand, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#165
FC Grünsfeld vs. TSV Oberwittstadt
17.10.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Im dritten Landesliga-Duell der beiden Vereine setzten die Gäste zunächst die Akzente. Die Gastgeber kamen gegen die robuste Spielweise des TSV nicht an. Deshalb gehörten die ersten Torchancen auch dem Gast. Erst mit zunehmender Spieldauer kämpfte sich die Weigand-Elf besser ins Spiel. In der 17. Minute bediente Mittnacht Wagner mustergültig im TSV-Strafraum. Dieser fackelte nicht lange und mit einem strammen Schuß landete das Leder zur 1:0-Führung im TSV-Gehäuse. Dieser Treffer beflügelte den FC und immer wieder setzte man die Gästeabwehr unter Druck. Erneut sorgte in der 32. Minute eine Koproduktion von Mittnacht und Wagner für die nächste Chance. Diesmal strich das Spielgerät jedoch am Gästetor vorbei. Die Gäste kamen kurz vor dem Seitenwechsel kaum noch zu gefährlichen Aktionen, stattdesen hatte der FC zweimal die Möglichkeit das Ergebnis höher zu schrauben. Mit dem knappen 1:0 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte erhöhte der Gast das Pressing und damit kam der Hausherr vorerst nicht zurecht. Der FC-Spielfluß wurde dadurch gestört. Erst in der 55. Minute tauchte man wieder gefährlich vor Hügel auf, Zählbares sollte sich jedoch nicht einstellen. Erst ab der 75. Minute nahm das Spiel wieder so richtig Fahrt auf. Zuerst dezimierte sich der TSV, als Walz mit Gelb/Rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. In der 78. Minute zeigte der ansonsten sehr souveräne Spielleiter Schlagloth überraschend auf den Elfmeterpunkt. Kern legte sich das Leder auf den Punkt, doch mit einer Glanzparade hielt der junge FC-Keeper Sebastian Stephan seine Farben in Front. Praktisch im Gegenzug wurde Steffen Seubert klasse freigespielt und zog von der rechten Torraumecke einfach ab und sein Traumtor bedeutete die 2:0-Führung. In den verbleibenden Restminuten hätte der Gastgeber das Ergebnis noch höher schrauben können, doch blieb es am Ende beim verdienten Heimerfolg.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld beim Aufsteiger aus Auerbach zu Gast. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert, Thorsten Häfner, Felix HehnJovelino Garcia (69. Ertugrul Özer), Christian Höfling, Sebastian Mittnacht, Steffen Seubert (85. ), Hannes WagnerAlexander Wagner, Christian Weigand (33. Manuel Fischer)
Ersatzspieler: Andrej Jörg, Paul Weber, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#166
FC Daudenzell vs. FC Grünsfeld
10.10.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Bei idealem Fußballwetter am Sonntagnachmittag empfing der FC Daudenzell den FC Grünsfeld. Gegen die defensiv eingestellten Gäste konnte der FC Daudenzell zwar zunächst Feldvorteile erlangen, kam aber kaum gefährlich in den Strafraum. Nach 15 Minuten konnte Daniel Fenzl einen Freistoß von Haupert aus schrägem Winkel und kurzer Entfernung zum 1:0 im Grünsfelder Tor unterbringen. Doch auch nach der Führung lief das Daudenzeller Spiel nicht wirklich rund. Es gab etliche Ungenauigkeiten und Ballverluste im Spielaufbau, ohne dass die Gäste davon allerdings profitieren konnten. Mehr Ballbesitz ja, aber Torgefahr nur selten, das war das Fazit der ersten Halbzeit.

Wer auf eine Besserung im Daudenzeller Spiel in der zweiten Halbzeit gehofft hatte, wurde bitter enttäuscht. Es fehlten weiterhin Biss und Abstimmung, aus dem Mittelfeld kam der Ball kaum noch in den gegnerischen Strafraum. Allmählich schien den bis dahin überaus harmlosen FC Grünsfeld zu dämmern, dass die Heimmannschaft nicht den besten Tag hatte, und man begann sich stärker um Offensivaktionen zu bemühen. Aber auch die dadurch etwas gelockerte Abwehr der Gäste konnte nicht durch Konter in Gefahr gebracht werden, es fehlten die Mittel und die gelungenen Aktionen. Drei Auswechslungen veränderten daran nichts. In der 73. Minute hatten die Gäste eine Großchance, doch verfehlte ein Grünsfelder freistehend das Tor. In der 88. Minute wurde Andrej Jörg nicht energisch genug angegriffen, er konnte von der Strafraumgrenze abziehen, traf die Unterkante der Latte, und von dort sprang der Ball ins Tor. Nach dem Verlauf der zweiten Halbzeit war der Ausgleich nicht unverdient. Die Gäste freuten sich über den Auswärtspunkt, beim FC Daudenzell war die Enttäuschung groß.

Am kommenden Sonntag tritt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld zuhause gegen den TSV Oberwittstadt an. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanSteffen Engert, Philipp Himmel (37. Sebastian Mittnacht), Thorsten HäfnerFelix Hehn, Hannes Wagner, Steffen Seubert, Jovelino Garcia (74. Andrej Jörg), Ertugrul ÖzerAlexander Wagner, Christian Weigand (90. )

Torschützen für Grünsfeld
#167
SV Königshofen vs. FC Grünsfeld
03.10.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Am siebten Spieltag der Landesliga Odenwald waren die Grünsfelder beim Tabellenführer aus Königshofen zu Gast. Auf schwierigen Platzverhältnissen neutralisierten sich beide Teams zunächst und so mussten die rund 300 Fußballfans an der Messestraße lange warten, ehe es zu Tormöglichkeiten kam. Dann nach 25 Minuten brannte es aber gleich mehrmals lichterloh im Grünsfelder Strafraum. Zunächst setzte Burkard völlig freistehend die Kugel an den Pfosten und kurz danach knallte der Ball an die Latte. Eine weitere hochkarätige Chance vergab Burkard, ehe es in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel dominierten die Einheimischen weiter das Match, doch in der 60. Minute wurden die Platzherren für ihre Geduld belohnt, als es zum ersten Mal im Grünsfelder Gehäuse einschlug. Eine Ecke köpfte Silberzahn zur 1:0 Führung in die Maschen. Der Gast bemühte sich zwar redlich, kam aber bis zu diesem Zeitpunkt nur selten gefährlich vor das SV-Gehäuse. Als Schmidt in der 75. Minute im Strafraum von den Beinen geholt wurde und Frank den fälligen Foulelfmeter sicher zum 2:0 verwandelte, war die Partie gelaufen. Zwar verbuchte Grünsfeld jetzt einige gute Möglichkeiten, allerdings stand der SV-Keeper stets auf dem Posten. Für den Schlusspunkt sorgte Ulshöfer, der in der 83. Minute einen verunglückten Torschuss aufnahm und aus Abseits verdächtiger Position zum 3:0 einnetzte.

Am kommenden Sonntag tritt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld beim FC aus Daudenzell an. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfThorsten Häfner, Philipp Himmel (73. Steffen Engert), Hannes WagnerJovelino Garcia, Christian Höfling, Andrej Jörg (70. Sebastian Mittnacht), Steffen Seubert, Paul Weber (46. Manuel Fischer) – Alexander Wagner
Ersatzspieler: , Christian Weigand, Sebastian Stephan
#168
FC Donebach vs. FC Grünsfeld
26.09.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:4
In der dritten Spielminute beging die Donebacher Abwehr kurz vor dem Strafraum ein unnötiges Foul. Der folgende Freistoß konnte von Torhüter Fertig nur nach vorne abgewehrt werden, und Weigand erzielte mit dem Nachschuss das 0:1. In der siebten Minute wurde Hört im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter konnte Haber aber nicht nutzen und scheiterte an FC-Schlussmann Withopf. In der neunten Minute kamen die Gäste zum 0:2, nachdem Himmel eine Flanke per Kopf verwertete. Der FCD war nun in Schockstarre, was der FC Grünsfeld umgehend ausnutzte und in der 15. Minute wieder durch Weigand zum 0:3 erhöhte. In der Folgezeit kam der FCD etwas besser ins Spiel, die Torchancen für die Grün-Weißen blieben Mangelware, doch kurz vor der Pause konnte J. Schnetz nach einem Freistoß den Ball per Kopf ins lange Eck verlängern, was dem FCD neue Hoffnung gab.

Nur eine Minute nach dem Wiederanpfiff gab es das nächste Schockerlebnis für die Heimmannschaft: Nach einem langen Ball war Weigand auf und davon und seinen Pass kurz vor das Donebacher Tor konnte ein FCD Abwehrspieler nur noch ins eigene Tor befördern. Wiederum kurze Zeit später meldete sich der FC Donebach erneut zurück, als M. Schnetz eine kuriose Szene zum 2:4-Anschlusstreffer nutzen konnte. In der Folgezeit drückte der FCD immer weiter und hatte zahlreiche Chancen. In der 77. Minute wurde Haber durch einen Hackentrick von Schäfer wunderbar freigespielt und konnte zum 3:4 verkürzen. Die letzten Spielminuten waren von einem wahren Donebacher Sturmlauf geprägt, doch war das Glück nicht aufseiten der Heimmannschaft.

Am kommenden Sonntag tritt der FC Grünsfeld beim SV aus Königshofen an. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfThorsten Häfner, Philipp Himmel, Hannes WagnerManuel Fischer, Christian Höfling, Andrej Jörg (56. Sebastian Mittnacht), Ertugrul Özer (88. ), Steffen SeubertJovelino Garcia, Christian Weigand (73. Alexander Wagner)
Ersatzspieler: Steffen Engert

Torschützen für Grünsfeld
Gegnerisches Eigentor
#169
FC Grünsfeld vs. TSV Unterschüpf
19.09.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:3
Von der ersten Minute an war der Gast präsenter auf dem Platz. Der FC hatte große Probleme ins Spiel zu kommen. Bereits in der 12. Minute musste Uwe Withopf das Leder aus seinem Kasten holen, denn Würzberger Tobias zog aus gut 20 Meter ab und der Aufsetzer landete im Netz. Diese Führung beflügelte den Aufsteiger noch mehr. Geschickt lief das Leder in den eigenen Reihen. Die Gastgeber standen zu weit weg vom jeweilgen Gegner. Entscheidende Zweikämpfe wurden verloren und somit hatte der TSV leichtes Spiel. Kurz vor dem Seitenwechsel hatten die Unterschüpfer die Riesenchance auf 2:0 zu erhöhen, doch Koslow versiebte in aussichtsreicher Position. Ohne eine nenneswerte Möglichkeit für die Gastgeber ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel hatte der eingewechselte Özer auf Seiten der Heimelf die erste Torchance. Sein 20-Meter-Schuß konnte Deubel mit einem tollen Reflex abwehren. Auch die nächste Chance bot sich dem FC, als Weigand mustergültig für Fischer auflegte, doch dessen strammer Schuß ging weit am Gästetor vorbei. In der 57. Minute zeigte der gut leitende Referee nach einem Foulspiel durch Withopf auf den Elfmeterpunkt. Würzberger lies sich diese Möglichkeit nicht entgehen und das Leder zappelte erneut im FC-Gehäuse. In der 64. Minute zog Steffen Seubert aus 20 Meter eiskalt ab und sein Sonntagsschuß landete zum 1:2 in den Maschen. Nach diesem Anschlußtreffer zeigte der FC erste gute Spielzüge. Die Gäste wurden nun ernsthafter geprüft und standen erstmals etwas unter Druck. Diese Druckphase überstand der TSV mit Bravour, denn dem Gastgeber fehlte einfach die Zielstrebigkeit den Ausgleich zu erzielen. In der 75. Minute sorgte dann Walter M. für die endgültige Entscheidung als er nach einem schönem Solo zum 1:3 einschießen konnte. In den verbleibenden Minuten spulte der Gast sein Pensum herunter und sicherte sich so leicht drei Punkte.

Am kommenden Sonntag tritt der FC Grünsfeld beim FC aus Donebach an. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfThorsten Häfner, Philipp Himmel, Hannes Wagner (77. Stefan Kordmann) – Manuel Fischer, Jovelino Garcia (46. Andrej Jörg), Christian Höfling, Sebastian Mittnacht, Steffen SeubertAlexander Wagner (46. Ertugrul Özer), Christian Weigand
Ersatzspieler: , Felix Hehn

Torschützen für Grünsfeld
#170
Eintracht 93 Walldürn vs. FC Grünsfeld
10.09.2010, 19:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Bereits am vergangenen Freitag trat die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld bei der Eintracht aus Walldürn an. Beide Teams begannen schwungvoll, aber entscheidend in Szene konnte sich zunächst kein Team setzen. Nach 18 Minuten steckte Haun den Ball wunderbar durch und Neeb netzte zum 1:0 ein. Weitere Möglichkeiten wurden nur knapp von den Gastgebern vergeben.

Die zweite Hälfte sah die Platzherren zunächst überlegen, aber die Angriffe brachten zunächst nichts ein. Die Gastgeber spielten weiter gefällig nach vorne, aber im Abschluss waren sie zu überhastet und zu unkonzentriert. Bei einer unübersichtlichen Situation nach Eckball im Eintracht-Strafraum hatten die Walldürner dreimal Glück, dass die Grünsfelder das Spielgerät nicht im Tor unterbringen konnten. Die Gäste waren in den Schlussminuten stark am Drücker und die Eintracht konnte nur kontern. In der 87. Minute ging Turra allein auf und davon und ließ auch Withopf keine Chance beim 2:0. Im Gegenzug hätte Oettig noch verkürzen können, aber Plett hielt bravourös.

Am kommenden Sonntag ist ab 15:00 Uhr der TSV Unterschüpf zu Gast.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfThorsten Häfner, Felix Hehn (74. Andrej Jörg), Hannes Wagner (41. Manuel Fischer), Jovelino Garcia (64. Alexander Wagner), Christian Höfling, Sebastian Mittnacht, Markus Oettig, Steffen SeubertChristian Weigand
Ersatzspieler: Steffen Engert, Philipp Himmel, Stefan Kordmann, Ertugrul Özer
#171
FC Grünsfeld vs. VfR Gommersdorf
05.09.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Einen historischen Sieg gegen den VfR Gommersdorf feierte der FC Grünsfeld bei seiner Heimpremiere. Die Anfangsminuten gehörten allerdings den Gästen. Locker ließen sie Ball und Gegner laufen. Die Einheimischen kamen dadurch nicht ins Spiel. Zwingende Tormöglichkeiten hatten die Gäste jedoch nicht. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Der erste gefährliche Grünsfelder Angriff führte prompt zur 1:0 Führung. Der agile Sebastian Mittnacht bediente aus dem Mittelfeld mustergültig seinen Mannschaftskammerad Christian Weigand. Dieser überlistete mit einem Schuss von der 16-Meterlinie Sebastian Stockert im VfR-Gehäuse. Nach dieser Führung egalisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Die Hausherren standen nun nicht mehr soweit vom Gegner weg. In der 40. Minute tankte sich Kevin Ledwig geschickt durch die FC-Hintermannschaft und sein Flachschuss landete zum 1:1 im Netz.

Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel so vor sich hin. Keine Mannschaft verschaffte sich den entscheidenden Vorteil. In der 60. Minute hatte Markus Oettig auf Seiten der Gastgeber eine Riesenchance, als er von Weigand steil geschickt wurde. Sein Schuss strich jedoch am langen Pfosten vorbei ins Toraus.

Fünf Minuten später hatten die Gäste die Möglichkeit, die Führung zu erzielen. Christoffer Feger schraubte sich nach einer Ecke im FC-Strafraum hoch, doch sein Kopfball landete in den Armen von Torwart Uwe Withopf. Wenige Spielminuten später schickte Jovelino Garcia Oettig mit einem Steilpass auf die Reise. Dieser sprintete in den 16-er und konnte nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Manuel Fischer ließ sich diese Chance nicht entgehen und versenkte das Leder beim fälligen Foulelfmeter eiskalt zur 2:1-Führung. Die Gäste drängten nun auf den Ausgleich. Die sich dadurch bietenden Lücken in der VfR-Abwehr ließen die Gastgeber jedoch ungenutzt verstreichen. Immer wieder setzte der junge Sebastian Mittnacht seine Teamkollegen mustergültig ein. Doch der erlösende Treffer wollte nicht fallen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es Grünsfeld, die knappe Führung bis zum Schluss zu behaupten und der historische Sieg wurde endlich unter Dach und Fach gebracht.

Bereits am kommenden Freitag tritt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld bei der Eintracht aus Walldürn an. Anstoß ist um 19:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfThorsten Häfner, Felix Hehn, Steffen Seubert (65. Hannes Wagner), Jovelino Garcia, Christian Höfling, Sebastian Mittnacht, Markus Oettig, Ertugrul Özer (50. Manuel Fischer), Christian Weigand (70. Stefan Kordmann) –
Ersatzspieler: Sebastian Stephan, Andrej Jörg, Alexander Wagner, Paul Weber

Torschützen für Grünsfeld
#172
TSV Buchen vs. FC Grünsfeld
29.08.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Von Beginn an spürte man das Bemühen des TSV das erste Heimspiel der Saison erfolgreich zu gestalten. Die spielerische Überlegenheit konnte jedoch nicht in Torchancen umgesetzt werden. Der Gast aus Grünsfeld war vor allem durch Standards gefährlich und so landete in der 14. Minute Özers Freistoß aus 30 Meter am Pfosten. Ebenso konnte sich Buchens Baier im Tor kurz darauf bei einem Freistoß von Garcia auszeichnen. Dazwischen immer wieder Angriffsbemühungen des TSV, die jedoch zu unkonzentriert abgeschlossen wurden. Dann in der 24. Minute ein Eckball für Grünsfeld, den die Gäste überraschend zur Führung ins Tor verlängerten. Buchen erhöhte den Druck, konnte aber aus den Möglichkeiten kein Kapital schlagen. Entweder wurde zu ungenau abgeschlossen, oder man vertändelte sich in Einzelaktionen. Kurz vor der Pause hatten die Grün-Weißen eine Großchance durch Killitschawyi, der aber nach toller Vorarbeit von Gramlich kläglich vergab.

Nach der Pause dann das gleiche Bild: Der TSV stürmte und konnte jetzt auch zwingende Torchancen herausarbeiten, die jedoch ohne Erfolg blieben. Zweimal Lattentreffer und eine Vielzahl von Möglichkeiten, fast im Minutentakt, schnürten die Gäste in die eigene Hälfte ein. Folgerichtig kam der TSV in der 66. Minute zum mehr als überfälligen Ausgleich, nachdem Kasprzyk einen Eckball von Wolf im Tor unterbrachte. Nun wollte Buchen den Sieg und erarbeitete sich weitere Chancen. Grünsfeld kam nur noch sporadisch in die Buchener Hälfte, dies aber in der 81. Minute mit Erfolg. Mittnacht nahm sich ein Herz und marschierte in einer tollen Einzelaktion ungestört durch die Buchener Abwehr und erzielte das 2:1, was letztlich den Siegtreffer für den FC Grünsfeld bedeutete.

Damit darf sich die Landesliga-Truppe des FCG über einen gelungenen Saisonstart und über vier Punkte aus zwei Spielen freuen. Am kommenden Sonntag tritt man im ersten Heimspiel der neuen Runde gegen den VfR Gommersdorf an. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfFelix Hehn, Thorsten Häfner, Steffen SeubertChristian Höfling, Ertugrul Özer, Jovelino Garcia, Markus Oettig, Sebastian Mittnacht (87. Sebastian Molitor), (68. Manuel Fischer) – Christian Weigand (57. Andrej Jörg)
Ersatzspieler: Hannes Wagner, Stefan Kordmann

Torschützen für Grünsfeld
#173
SV Schefflenz vs. FC Grünsfeld
22.08.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:3
Im ersten Saisonspiel erwischte die Mannschaft des SV Schefflenz einen Auftakt nach Maß, denn schon in der zweiten Minute wurde Sören Mohr im Strafraum gelegt und Schäfer erzielte vom Elfmeterpunkt aus das 1:0. In der elften Minute legte die SVS nach: Nach schöner Vorarbeit von Runkel erzielte Mohr das 2:0. In der 17. Minute scheiterte Runkel am Keeper des FCG. Danach verflachte die Begegnung und es wurde ruhig in den Strafräumen. In der 33. Spielminute gab es die erste Möglichkeit der Grünsfelder, doch der Kopfball nach einer Ecke war leichte Beute für SV-Keeper Scheuermann. In der 37. Spielminute hatte Bahner die Möglichkeit zum 3:0, dann kam es aber anders. In der 39. Minute verlängerte der Grünsfelder Fischer einen Schuss zum 2:1-Anschlusstreffer ins Schefflenzer Tor. Es kam aber noch schlimmer: In der 42. Minute konnte man den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen und Garcia nutzte dies zum 2:2.

Nach dem Seitenwechsel wiederum ein Auftakt nach Maß. Nach einem Eckball für die SVS stieg Schäfer am höchsten und erzielte per Kopf die 3:2-Führung. Danach hatte Runkel noch eine gute Schussgelegenheit, doch dann schlief das Spiel der Schefflenzer nach vorne wieder ein. Grünsfeld machte auch nicht allzu viel und so plätscherte es nun wieder so vor sich hin. In der 81. Spielminute ging ein Grünsfelder im SV-Strafraum zu Boden und der Referee zeigte auf den Elfmeterpunkt. Özer ließ sich die Chance nicht nehmen und glich für die Gäste zum 3:3 aus. In der Schlussphase drückte die Heimelf noch auf den Sieg, doch eine Hereingabe verpasste Schäfer knapp.

Am kommenden Sonntag tritt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld beim TSV Buchen an. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfManuel Fischer (46. Thorsten Häfner), Steffen Seubert, Hannes Wagner , Jovelino Garcia, Christian Höfling, Markus Oettig, Ertugrul ÖzerStefan Kordmann (59. Sebastian Mittnacht), Christian Weigand (67. Alexander Wagner)
Ersatzspieler: Felix Hehn, Sebastian Molitor

Torschützen für Grünsfeld
#174
FC Grünsfeld vs. FC Hundheim-Steinbach
12.06.2010, 17:00 Uhr
RelegationsspielHerren2:0
Im entscheidenden Relegationsfinale um den letzten freien Platz in der Landesliga Odenwald, standen sich wie im Vorjahr der FC Grünsfeld und der FC Hundheim-Steinbach gegenüber. In einer anfänglich sehr ausgeglichenen Partie ergaben sich bereits in den ersten Minuten gute Chancen auf beiden Seiten, die jedoch nicht in Tore umgesetzt wurden. Beide Torhüter konnten mit hervorragenden Paraden ihre Mannschaft vor einem frühen Rückstand bewahren. Pech hatten die Hundheimer bei einem ihrer gefährlichen Eckbälle, als der Ball nur an der Latte des FCG-Gehäuses landete. Grünsfeld erhöhte in der Folgezeit den Druck und konnte noch in der ersten Hälfte in Führung gehen: Nach einem strammen Distanzschuss konnte der Keeper des FC Hundheim-Steinbach den Ball nur abprallen lassen und Luca Bamberger schob den Ball zur 1:0-Führung ein. Mit diesem Spielstand begaben sich die Kontrahenten vor etwa 1100 Zuschauern in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte gelang es Grünsfeld das Spiel mehr und mehr zu kontrollieren und den Gegner unter Druck zu setzen. In einer schönen Einzelaktion setzte sich Jovelino Garcia gekonnt im 16er gegen seine Gegenspieler durch und überlistete den Torhüter zur verdienten 2:0-Führung. Gekrönt wurde die Aktion durch einen sehenswerten Salto des Torschützen, dessen Jubel über den Treffer keine Grenzen kannte. In der Folgezeit hatte Grünsfeld noch weitere gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. So blieb es letztlich beim 2:0-Erfolg im entscheidenden Relegationsspiel und beide Teams hatten Grund zu feiern: Hundheim-Steinbach seine gute Saison in der Kreisliga Tauberbischofsheim und Grünsfeld den Erhalt in der Landesliga Odenwald. Wir steigen niemals ab!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling, Bernd Kriegisch (82. Manuel Fischer), Markus Oettig, Steffen SeubertChristian Kainz (30. Jovelino Garcia), Alexander Wagner (75. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Steffen Engert, Nils Haag, Sebastian Mittnacht, Maximilian Oettig, Ertugrul Özer, Christian Weigand, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#175
FC Grünsfeld vs. TSV Rosenberg
06.06.2010, 17:00 Uhr
RelegationsspielHerren0:0
Was für eine Nervenschlacht: Der FC Grünsfeld wahrte im gestrigen Relegationsspiel um den letzten freien Landesliga-Platz die Chance auf den Klassenerhalt. In einem Mega-Elfmeterschießen, welches an das des legendären DFB-Pokal-Spiels zwischen dem SV Sandhausen und dem VfB Stuttgart erinnerte, hatten die Weigand-Mannen das Quäntchen mehr Glück. Als alle elf Spieler auf beiden Seiten schon geschossen hatten, fiel quasi erst im zweiten Durchgang die Entscheidung. Der Unglücksrabe auf Rosenberger Seite war Sören Klingmann, der seinen zweiten Elfmeter vorbei schoss. Zum Helden auf der anderen Seite avancierte Christian Höfling, der zum Endstand von 11:10 traf und anschließend unter seinen jubelnden Mitspielern begraben wurde.

Der Trainer des FC Grünsfeld analysierte kurz nach Spielschluss, dass nach der zehnminütigen Anfangseuphorie der Rosenberger seine Mannschaft mehr vom Spiel und auch das Plus an Torchancen besessen habe. Doch gestand der FCG-Coach auch ein, dass natürlich der Glücklichere gewonnen habe.

Das dramatische Elfmeterschießen entschädigte die 1400 Zuschauer für zuvor teilweise sehr schwache 120 Minuten. Stoppfehler statt Steilpässe, Luftlöcher statt Leichtigkeit und Fehlpässe statt Fußballkunst. Allerdings muss man beiden Mannschaften zwei leistungshemmende äußere Elemente zugutehalten: Die knallige Hitze war dem Bewegungssport Fußball ebenso wenig zuträglich wie der an vielen Stellen doch sehr holprige Platz. Ein geordnetes Passspiel war deshalb nur sehr schwer möglich. Unterm Strich muss man konstatieren, dass der Landesligist aus Grünsfeld etwas mehr für das Spiel tat und deshalb, wenn man überhaupt davon sprechen kann, verdient das Endspiel am kommenden Samstag gegen Hundheim-Steinbach erreichte.

Verdient war der Sieg der Weigand-Truppe auch deshalb, weil der FCG die, wenn auch wenigen, klareren Chancen besaß. Allen voran Alexander Wagner. Er scheiterte in der 111. Minute per Elfmeter an TSV-Torhüter Holger Jakob. Der Torwart-Routinier sorgte während der regulären Spielzeit mit zwei unsicheren Aktionen für Aufregung: Beide Male hatte er bei misslungenen Flanken von Himmel (10.) und Kriegisch (30.) seine Probleme. Hingegen hielt er einen Freistoß von Kriegisch (72.) ebenso glänzend wie den Weitschuss von Kainz (65.). Die Beschreibung dieser Szenen zeigt schon, dass in den Strafräumen wenig los war. Beiden Teams gelang es einfach nicht, für die nötige Torgefahr zu sorgen. Rosenberg erspielte sich während der 120 Minuten zwei Torgelegenheiten: Albrecht marschierte schnellen Schrittes durchs Mittelfeld, doch der aufmerksame Withopf nahm ihm kurz vor dem Abschluss noch den Ball vom Fuß (67.). Mehr Probleme hatte der FCG-Schlussmann bei einem Schuss von Klingmann (85.), dem endlich einmal eine gute Kombination vorausging. [Quelle: FN]

Nachdem der TSV Rosenberg im Elfmeter-Krimi bezwungen wurde, wird die Mannschaft im Relegationsfinale gegen den FC Hundheim-Steinbach noch einmal alles für den Klassenerhalt aus sich herausholen! Anstoß ist am 12.06.2010 um 17:00 Uhr in Königheim. Die gesamte Mannschaft freut sich auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch seine Fans!

Elfmeterschießen
0:1 Klingmann, 1:1 Höfling, 1:2 Seymen, Jakob hält gegen Oettig, 1:3 Löw, 2:3 Fischer, 2:4 Albrecht, 3:4 Kordmann, R. Bujak schießt an den Pfosten, 4:4 Wortmann, 4:5 Geiger, 5:5 A. Wagner, 5:6 Ferschel, 6:6 Bamberger, 6:7 M. Bujak, 7:7 Mittnacht, 7:8 Karle, 8:8 H. Wagner, 8:9 Kuba, 9:9 Himmel, 9:10 Jakob, 10:10 Withopf, Klingmann schießt vorbei, 11:10 Höfling

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling, Bernd Kriegisch (80. Stefan Kordmann), Markus Oettig, Steffen Seubert (113. Manuel Fischer) – Christian Kainz (102. Sebastian Mittnacht), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Steffen Engert, Jovelino Garcia, Nils Haag, Maximilian Oettig, Ertugrul Özer, Christian Weigand, Sören Weiß
#176
FC Schweinberg vs. FC Grünsfeld
02.06.2010, 18:45 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:3
Am letzten Spieltag der Landesliga Odenwald musste der FC Grünsfeld beim FC aus Schweinberg antreten und die entscheidenden Punkte im Kampf um den Landesliga-Klassenerhalt holen. Entsprechend motiviert gingen die Mannen von Trainer Weigand in die Partie und übten ab der ersten Spielminute Druck auf die Schweinberg-Elf aus. Man erspielte sich mehrere gute Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Besser machte es Luca Bamberger, als er von halbrechts alleine auf den herausstürmenden Torwart der Heimmannschaft zulief und ihn gekonnt mit einem Heber überlistete. Mit diesem knappen 1:0 ging es nach 45 Minuten in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Spiel, bei dem wiederum der Gast die spielbestimmende Mannschaft war. Bernd Kriegisch konnte mitte der zweiten Hälfte für etwas mehr Ruhe in den Reihen des FC Grünsfeld sorgen, als er einen Freistoß aus etwa 20 Metern im rechten unteren Toreck platzierte und somit auf 2:0 erhöhte. Die einzige nennenswerte Chance für Schweinberg entstand aus einem ruhenden Ball: Nach einem gut getretenen Freistoß landete das Spielgerät jedoch nur am Pfosten des Gehäuses von Keeper Withopf. Im Anschluss erhöhte Grünsfeld nochmals das Tempo und Markus Oettig verwandelte einen sauber vorgetragenen Konter zum 3:0-Endstand.

Da der FC Donebach sein letztes Spiel mit 1:0 gegen Uissigheim gewann, muss die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld erneut in die Relegation. Bereits am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr spielt man in Gissigheim gegen den TSV Rosenberg, den Zweitplatzierten der Kreisliga Buchen. Die gesamte Mannschaft freut sich auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch seine Fans! Aufbauend auf die guten Leistungen aus den beiden letzten Saisonspielen, kann man mit viel Zuversicht in die Relegation gehen und den Erfolg aus der letzten Saison wiederholen!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling, Bernd Kriegisch (85. Manuel Fischer), Markus Oettig, Steffen SeubertChristian Kainz (70. Stefan Kordmann), Alexander Wagner (82. Christian Weigand)
Ersatzspieler: Steffen Engert, Nils Haag, Maximilian Oettig, Ertugrul Özer, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#177
FC Grünsfeld vs. SV Alem. Sattelbach
29.05.2010, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:0
Sehr nervös begann der Gastgeber gegen den SV Sattelbach. Man merkte dem FC Spiel die Wichtigkeit dieses Heimspiels deutlich an. Geprägt von vielen Fehlpässen dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Grünsfeld zu seiner ersten Möglichkeit kam. Kriegisch legte im Strafraum quer, Wagner lies durch und der heranstürmende Bamberger konnte das Leder jedoch nicht unter Kontrolle bringen. Ab diesem Zeitpunkt lief es beim FC Grünsfeld etwas runder und man konnte dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Lohn des Übergewichts war das 1:0. Nach einer Kriegisch-Ecke bekam Himmel am Fünfmeterraum den den Abpraller vom Torwart der Gäste völlig frei auf den Fuß und schob zur Führung ein. Zwar war der Gastgeber dann optisch überlegen, doch noch konnte man sich nicht entscheidend in Szene setzen. Somit ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel erhöhte die Weigand-Truppe den Druck und ging auch sogleich in der 47. Minute mit 2:0 in Führung. Wagner erkämpfte sich am Mittelkreis den Ball, legte steil auf Kainz vor, und dieser ging alleine auf Zimmermann zu und verwandelte eiskalt. Der FC legte nun nach und war bemüht das Torverhältnis zu verbessern. So gelang bereits in der 57. Minute das 3:0. Wiederum nach einer Ecke stieg Himmel hoch und wuchtete das Leder per Kopf in die Maschen. Auch danach beherrschte der FC die Gäste und legte noch einen drauf. In der 67. Minute nahm sich Bamberger ein Herz und zog im Strafraum fulminant ab. Sein Geschoss zappelte unhaltbar für Zimmermann zum 4:0 im kurzen Eck des SV-Gehäuses. Auf Grund der sehr guten Moral und der haushohen Feldüberlegenheit der Gastgeber, war der Sieg in diesem wichtigen Heimspiel auch in der Höhe verdient.

Am kommenden Mittwoch bestreitet der FC Grünsfeld beim FC Schweinberg das entscheidende letzte Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Bei einem Sieg könnte der direkte Klassenerhalt noch geschafft werden. Das gesamte Team freut sich auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung! Anstoß ist um 18:45 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfPhilipp Himmel, Hannes Wagner, Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling (70. Ertugrul Özer), Bernd Kriegisch (85. Nils Haag), Markus Oettig, Steffen SeubertChristian Kainz, Alexander Wagner (58. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Steffen Engert, Manuel Fischer, Maximilian Oettig, Christian Weigand, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#178
SV Vikt. Aglasterhausen vs. FC Grünsfeld
22.05.2010, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
60 effektive Sekunden genügten dem SVA zu dem ersehnten Erfolg gegen den vorzeitigen Landesligaabstieg. Grünsfeld sucht von Anbeginn das Tor der "Hausemer". Bereits in der zweiten Minute lenkte Himmel einen Freistoß von Oettig über das Tor des wieder einmal glänzend aufgelegten Leonhardt. Nur wenig später musste der Keeper Kopf und Kragen riskieren, als Oettig plötzlich völlig frei vor ihm zum Schuss kam. Vom SVA war bis dahin gar nichts zu sehen. Da legte Thieme den Ball in den Lauf von Stadler. Der umkurvte Withopf, doch Himmel klärte gegen dessen Schuss aus spitzem Winkel auf der Linie. Nachfolgend gab es nur noch wenige Szenen für die Zuschauer. Dann überlief Mittnacht auf der linken Seite Schuller. Wagner hielt aus Nahdistanz nur noch den Fuß hin und es stand 0:1 (38.).

Mit wesentlich mehr Engagement kam der Gastgeber nach der Pause aus der Kabine und wurde stärker. Als Ohlhauser in den Strafraum eindrang, wurde er gefoult. Stadler nutzte den Elfmeter eiskalt zum 1:1 (53.). Keine Minute später das etwas überraschende Führungstor für die Platzherren. Thieme stand nach Ohlhauser-Pass frei vor Withopf und verwandelte souverän zum 2:1. Nun lief der Gast einem überraschenden Rückstand hinterher. In der Folgezeit war es der überragende Leonhardt, der die drei Punkte für den SVA festhielt. Der Keeper raubte den Grünsfelder Stürmern fast die Nerven. Als der Schiedsrichter etwas überraschend auf Foulelfmeter für die Gäste entschied, versuchte es Höfling. Doch auch er konnte den Ball nicht im Gehäuse unterbringen.

Am kommenden Samstag greift der FC Grünsfeld nach einem der letzten Strohhalme im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga Odenwald. Zu Gast ist der bereits abgestiegene SV Sattelbach. Anstoß ist um 17:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert (54. Hannes Wagner), Philipp Himmel, Tim WortmannLuca Bamberger (78. Christian Kainz), Christian Höfling, Sebastian Mittnacht, Markus Oettig (74. Christian Weigand), Steffen SeubertBernd Kriegisch, Alexander Wagner
Ersatzspieler: Stefan Kordmann, Maximilian Oettig, Ertugrul Özer, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#179
FC Grünsfeld vs. VfR Gerlachsheim
12.05.2010, 18:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
In einem einseitigen, aber absolut fairen Derby, welches der FC Grünsfeld nach Belieben bestimmte, endete am Schluss mit einem überglücklichen Punkt für die Gäste. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag für den Gast. Denn bereits nach fünf Minuten konnte Krämer mit einem satten Schuss die 1:0-Gästeführung erzielen. Grünsfeld war keineswegs geschockt und erspielte sich durch Garcia die Chance zum Ausgleich, doch ein FC-Stürmer stand unglücklich im Weg und verhinderte den Treffer. Der Gastgeber spielte sich in einen Rausch und der Gast war nicht in der Lage sich diesen Sturmlauf zu erwehren. Nur durch gelegentliche Konter konnte sich der VfR etwas Luft verschaffen. In der 38. Minute fiel dann der längst fällige Ausgleich. Wagner tankte sich über Rechts in den VfR-Strafraum, und stand dann alleine vor Sack, den er zum 1:1 überwinden konnte. Ab diesem Zeitpunkt war es ein Spiel auf ein Tor. Noch vor dem Wechsel boten sich dem FC mehrmals die Möglichkeit die Führung zu erzielen doch immer wieder scheiterte man am glänzend aufgelegten Timo Sack.

Nach der Pause das gleiche Spiel. Grünsfeld schnürte die Gäste permanent in der eigenen Hälfte ein. Nur durch Standardsituationen hatte Gerlachsheim die eine oder andere Möglichkeit. Ab Mitte der zweiten Halbzeit hätte die Begegnung auch FCG gegen VfR-Timo Sack heißen können, denn was der Gästekeeper von der Linie putzte, war einsame Spitze. So endete dieses einseitige Derby mit einem überglücklichen Remis für die wirklich harmlosen Gäste. Die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld ließ so leider zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt liegen.

Am kommenden Wochenende ist die Mannschaft spielfrei und tritt erst wieder am 22. Mai zum Auswärtsspiel in Aglasterhausen an. Für dieses wichtige Auswärtsspiel hat der Verein einen Fan-Bus gechartert, der um 13:45 Uhr am Sportheim abfährt. Anmeldungen sind an Jürgen Rothmeyer zu richten.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert (48. Hannes Wagner), Philipp Himmel, Tim WortmannChristian Höfling, Bernd Kriegisch, Markus Oettig, Ertugrul Özer (46. Luca Bamberger), Steffen SeubertJovelino Garcia (75. Sebastian Mittnacht), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Manuel Fischer, Stefan Kordmann, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#180
TSV Buchen vs. FC Grünsfeld
08.05.2010, 15:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Bereits am vergangenen Samstag trat der FC Grünsfeld beim TSV aus Buchen an. Die Heimelf konnte dabei endlich den Heimfluch ablegen und erzielte in einem an Torszenen armen Spiel den ersten Heimsieg in diesem Jahr. Während der gesamten Partie stand der FC Grünsfeld sehr tief und der TSV schaffte es nicht, ein druckvolles Spiel über die Außen aufzuziehen. Es dauerte bis zur 85. Minute, bis der TSV die optische Überlegenheit ausspielen konnte und nach einem schönen Spielzug und einer gut getimten Flanke von Jochen Ackermann, Lukas Kasprzyk zum insgesamt verdienten 1:0 einköpfte. Das immer faire Spiel stand unter einer guten Leitung des Schiedsrichtergespanns und die aktivere Mannschaft gewann letztendlich verdient. Grünsfeld verpasste es somit nur knapp, weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga Odenwald zu sammeln.

Bereits am kommenden Mittwoch tritt der FC Grünsfeld im Derby gegen den VfR Gerlachsheim an. Anstoß ist in Grünsfeld um 18:30 Uhr. Über eine zahlreiche Unterstützung würde sich die gesamte Mannschaft sehr freuen!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Philipp Himmel, Tim WortmannLuca Bamberger (66. Hannes Wagner), Christian Höfling, Bernd Kriegisch, Markus Oettig, Steffen Seubert (88. Ertugrul Özer) – Jovelino Garcia, Alexander Wagner (74. Stefan Kordmann)
Ersatzspieler: Sebastian Mittnacht, Sören Weiß, Nils Haag
#181
FC Grünsfeld vs. Eintracht 93 Walldürn
02.05.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Einen überlegenen Heimsieg feierte der FC Grünsfeld gegen einen zu keinem Zeitpunkt gefährlichen Gast aus Walldürn. Bis zur 10. Minute tasteten sich beide Teams ab und der FC Grünsfeld bekam immer mehr Spielanteile. In dieser 10. Minute zirkelte Bernd Kriegisch einen Freistoß direkt auf den Kopf von Oettig und dieser konnte mit einem platzierten Kopfball Torhüter Plett zur verdienten 1:0 Führung überwinden. Den Gastgebern merkte man nun deutlich an, dass sie sehr gewillt waren weiter nach zulegen. Chancen wurden nun im Minutentakt heraus gespielt. In der 21. Minute klingelte es erneut im Eintracht-Gehäuse: Garcia spielte auf der rechten Seite Steffen Seubert mustergültig frei und dieser flankte den Ball scharf nach innen zu Oettig, der eiskalt zum 2:0 verwandeln konnte. Der FC machte weiter Druck und lies den Gast nicht zur Entfaltung kommen. In der 39. Minute schoß Kriegisch einen Freistoß direkt aufs Tor und dessen Ball ging an Freund und Feind vorbei ins Netz zur 3:0 Pausenführung. Von den Gästen war in der gesamten 1. Hälfte keine nennenswerte Tormöglichkeit zu verzeichnen.

Nach dem Wechsel nahm die Heimelf etwas Tempo aus dem Spiel. Nach gut fünf Minuten begann die FC-Offensive dann wieder zu wirbeln. Der an diesem Tag überragende Oettig kurbelte das FC-Spiel wieder an und sorgte für weitere Höhepunkte. So in der 50. Minute, als er aus gut 30 Meter volley abzog und seine Bogenlampe konnte Plett gerade noch zur Ecke abwehren. Auch die nächste Möglichkeit wurde durch Oettig heraufbeschworen. Sein Freistoß aus dem Halbfeld wurde von der Mauer abgefälscht und dadurch zu einem weiteren Gefahrenball, doch der Gästekeeper konnte mit einer Hand gerade noch retten. Auch danach waren Chancen für die Heimelf weiterhin vorhanden. Einziges Manko an diesem Tage: Die Vielzahl der Möglichkeiten wurden nicht konsequent genutzt. Am Ende stand ein nie gefährdeter Heimerfolg für den FC aus Grünsfeld zu Buche.

Bereits am kommenden Samstag tritt die Landesliga-Auswahl des FC Grünsfeld beim TSV Buchen an. Anstoß ist um 15:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Philipp Himmel, Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling, Bernd Kriegisch, Markus Oettig (89. Hannes Wagner), Steffen SeubertJovelino Garcia (65. Stefan Kordmann), Alexander Wagner (77. Ertugrul Özer)
Ersatzspieler: Nils Haag, Sebastian Mittnacht, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#182
FC Grünsfeld vs. SV Schefflenz
28.04.2010, 18:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Die Anfangsminuten gehörten den Gästen, die den Ball und den Gegner sehr gut laufen liesen. Grünsfeld tat sich schwer und war um Ordnung bemüht. In der 7. Minute bekam der FC an der rechten Strafraumgrenze einen Freistoß, den Kriegisch mit einem gekonnten Schuß über die Mauer ins untere Toreck zum 1:0 verwandelte. Mit dieser Führung im Rücken kam der Gastgeber besser ins Match. Anschließend sahen die Zuschauer einen schönen Spielzug der Heimelf, eingeleitet durch Luca Bamberger, der den mitgelaufenen Oettig bediente und dessen Schuß von einem SV-Akteur gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte. Auch die nächste Aktion gehörte dem FC. Und wiederum konnte ein SV-Abwehrspieler erneut die brenzlige Situation knapp vor dem Torerfolg verhindern. Die Gäste agierten bis zum Strafraum sehr gefällig, doch Zählbares kam dadurch nicht heraus. Kurz vor der Pause, zirkelte Oettig einen Freistoß aus 20 Meter direkt aufs SV-Gehäuse, doch zum dritten Male klärte Schefflenz auf der Linie.

Nach der Pause drängte der FC auf den zweiten Treffer. Zunächst rutschte Oettig in aussichtsreicher Position weg, dann brannte es nach einem Eckball lichterloh im SV-Strafraum, doch Wagner konnte auch diese Möglichkeit nicht verwerten. Erst in der 57. Minute wurde der SV wieder aktiver. Aus einem ruhenden Ball sorgte Kircher für die erste nennenswerte Chance, doch der Freistoß ging knapp über die Querlatte. Diese kleinen Möglichkeiten bauten die Gastmannschaft auf und plötzlich begann der FC zu schwimmen. Die Ordnung ging verloren und dadurch bekam der Gast mehr und mehr Oberwasser. In der 76. Minute, Schefflenz bekam einen Freistoß in halb linker Position, konnte Bahner mit einem satten Schuß den Ausgleich herstellen. Ab diesem Treffer wogte das Spiel hin und her. Die Gäste setzten in der 83. Minute einen Ball an den Pfosten und Grünsfeld agierte nur noch durch hektischen Spielaufbau. Am Ende spielten beide Teams mit offenen Visier, doch blieb es letztlich beim Remis.

Am kommenen Sonntag tritt der FC Grünsfeld zuhause gegen die Eintracht aus Walldürn an. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Philipp Himmel, Tim WortmannLuca Bamberger (85. Ertugrul Özer), Christian Höfling, Bernd Kriegisch, Markus Oettig, Steffen SeubertJovelino Garcia (58. Stefan Kordmann), Alexander Wagner (77. Sebastian Mittnacht)
Ersatzspieler: Christian Kainz, Hannes Wagner, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#183
VfR Uissigheim vs. FC Grünsfeld
25.04.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Es dauerte rund eine Viertelstunde, bis die Abtastphase auf beiden Seiten beendet war. Danach hatten die Einheimischen mehr vom Spiel. Sie kamen dem Gästetor immer näher, verbuchten aber zunächst nichts Zählbares. Ab der 25. Minute kamen die Gäste besser ins Spiel, aber trotzdem hatten die Gastgeber die dickeren Chancen. In der 32. Minute hatte Mario Oberst den Führungstreffer auf dem Fuß, doch es blieb nach 45 Minuten beim 0:0 und beide Mannschaften begaben sich torlos in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederanpfiff hatte der FC Grünsfeld durch Ertugrul Özer ebenso die Führung auf dem Fuß, vergab aber. Die vergebene Chance sollte sich rächen, denn in der 60. Minute war die Grünsfelder Abwehr nicht im Bilde und Marco Johannes erzielte das 1:0 für den VfR Uissigheim. Neun Minuten später die nächste Großchance für ihn, aber er traf nur den Pfosten. Grünsfelds Uwe Withopf zeichnete sich in der 73. Minute aus, als er glänzend parierte. Oberst setzte sich dann in der 80. Minute wieder in Szene und erzielte das 2:0 für die Heimelf. Im Gegenzug hätte Garcia den Anschlusstreffer landen müssen, aber Ühlein im Tor der Uissigheimer verhinderte dies. Den Schlusspunkt setzte Manuel Heerd in der 88. Minute, als er zum 3:0 einschob.

Bereits am kommenden Mittwoch tritt der SV Schefflenz zum Nachholspiel in Grünsfeld an. Anstoß ist um 18:30 Uhr. Die Mannschaft freut sich auf eine lautstarke Unterstützung!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Hannes Wagner, Tim WortmannLuca Bamberger (74. Philipp Himmel), Christian Höfling, Stefan Kordmann, Markus Oettig, Ertugrul Özer (63. Jovelino Garcia) – Bernd Kriegisch, Alexander Wagner (46. Steffen Seubert)
Ersatzspieler: Sören Weiß
#184
FC Daudenzell vs. FC Grünsfeld
21.04.2010, 19:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Der FC aus Grünsfeld legte gut Los im Spiel gegen den FC Daudenzell und die Heimelf hatte in der 18. Minute großes Glück, als Schöner aus kurzer Distanz den Ball abblocken konnte. Die "Zeller" wachten aber immer noch nicht auf, und so brannte es in der 28. Minute erneut vor ihrem Tor: Alexander Wagner lief alleine auf Schöner zu und ließ sich zu lange Zeit für den Abschluss, so dass die Chance verpuffte. Es dauerte bis zur 36. Minute, ehe Daudenzell seine erste Chance durch D. Schneider hatte. Den Schuss konnte Withopf ohne Probleme abwehren. Kurz vor der Halbzeit zeigte Schöner seine gute Form, als er einen Freistoß aus 20 Metern von der Linie kratzte.

Die zweite Hälfte begann der FCD mit mehr Aggressivität und das Spiel gestaltete sich ausgeglichener. Mit zunehmender Spieldauer bekam die Heimmannschaft etwas Oberwasser. Als in der 65. Minute sich Frauhammer zu einem Revanche-Foul gegen Kordmann verleiten ließ, musst Daudenzell mit zehn Mann auskommen. Dies brachte nun aber auch Platz für die gefährlichen Konter über D. Schneider. Grünsfeld baute in der Schlussphase ein wenig ab, so dass das Spiel auf sehr schwachem Niveau weiterlief. So kam dann in der 80. Minute total überraschend das 0:1 durch den eingewechselten Garcia. Dieser nutzte die Passivität der Daudenzeller Abwehr, um mit einem platzierten Flachschuss das viel umjubelte Führungstor zu erzielen. Die knappe Führung konnte anschließend über die Zeit gerettet werden (Quelle: FN).

Am kommenden Sonntag tritt die Landesliga-Mannschaft des FC Grünsfeld beim VfR Uissigheim an. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Hannes Wagner (75. Jovelino Garcia), Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling, Stefan Kordmann (83. Christian Kainz), Ertugrul Özer (88. Philipp Himmel), Steffen SeubertBernd Kriegisch, Alexander Wagner
Ersatzspieler: Manuel Fischer, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#185
FC Grünsfeld vs. FV Mosbach
18.04.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Der FC Grünsfeld war auf den Tabellenführer gut eingestellt und war von Beginn an präsent auf dem Platz. In der fünften Minute hätte Alexander Wagner seine Farben in Führung bringen können, doch sein Kullerball wurde von der Linie geklärt. In der siebten Minute kamen die Gäste durch einen schnellen Angriff über rechts gefährlich in den FC-Strafraum, der mitgelaufene Hehn zog freistehend ab, jedoch parierte Uwe Withopf dieses Geschoss glänzend. Die Gäste zogen nun ihr sicheres Passspiel auf, doch nennenswerte Tormöglichkeiten kamen dadurch nicht zustande. Nach einer guten halben Stunde kam dann der FC wieder besser ins Spiel. Ein Oettig-Freistoß aus 20 Metern konnte Wastl gerade noch zum Eckball klären. In der 40. Minute glänzte Grünsfeld mit einem sehenswerten Spielzug: Oettig spielte sich mit einem schönen Doppelpass mit Wagner frei, doch erneut setzte sich Wastl im Tor des FV Mosbach mit einem Reflex in Szene.

Die zweite Hälfte begann schleppend und beide Teams egalisierten sich im Mittelfeld. Erst in der 59. Minute hauchte der FC dem Spiel wieder Leben ein. Ein Kordmann-Abpraller erhielt Wagner im Strafraum, doch wurde er von der vielbeinigen FV-Abwehr abgeblockt. Die Gäste drängten anschließend auf die Führung, doch die FC-Abwehr konnte die Angriffsbemühungen stets sicher unterbinden. In der 72. Minute vertändelte die Heimelf leichtfertig die Kugel, Nutznießer dieser Unachtsamkeit war der eingewechselte Bräuchle, der an der Strafraumline abzog und das Leder in die Maschen setzte. Der Gast legte nach und überrumpelte die Weigand-Elf. Mit einem sehenswerten Freistoß aus 20 Metern, den Jochen Weimer unhaltbar an die Unterkante der Latte nagelte, entschied er das Match.

Bereits am kommenden Mittwoch tritt die Landesliga-Auswahl des FC Grünsfeld zum Auswärtsspiel beim FC Daudenzell an. Anstoß ist um 19:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert (89. Manuel Fischer), Hannes Wagner, Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling, Stefan Kordmann, Markus Oettig, Steffen SeubertJovelino Garcia (72. Ertugrul Özer), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Philipp Himmel, Christian Kainz, Sören Weiß
#186
FC Donebach vs. FC Grünsfeld
11.04.2010, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Der FCD war erst nach einigen Torschüssen der Gäste hellwach und zeigt sich präsenter auf dem Spielfeld. U. Hemberger versetzte nach einem sehenswerten Dribbling seinen Gegenspieler und brachte durch einen strammen Schuss die Führung für die Platzherren (8. Minute). In der Folgezeit liefern sich beide Mannschaften eine spannende Partie mit zahlreichen Torraumszenen. Kurz vor der Halbzeit hat der FCG die Möglichkeit zum Ausgleich, aber Schlussmann Fertig ist auf seinem Posten und verhindert den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel wurde den Gästen ein Elfmeter zugesprochen, den aber Oettig vergab (50.). Nur wenige Minuten darauf kammt der FCD wieder ins Schwimmen, aber Fertig zeigt eine glänzende Reaktion, als er einen abgefälschten Schuss gekonnt ins Toraus abwehrte. Dann bediente Haber den schnellen U. Hemberger und dieser schloss den Konter in der 64. Minute mit dem vorentscheidenden 2:0 ab. Ab der 70. Minute in Unterzahl, konzentreirte sich der FCD ganz auf die Defensivarbeit. Sturmtank Haber setzte sich nach einem weiten Abschlag von Fertig durch und erhöhte aus der Drehung auf 3:0 einschießen (75. Minute). Nachdem auch Grünsfeld ab der 78. Minute nach einer Gelb-Roten-Karte mit nur noch zehn Mann spielen musste, scheiterte U. Hemberger kurz vor Ende per Elfmeter am Gäste-Keeper.

Am kommenden Sonntag kämpft der FC Grünsfeld zu Hause gegen den Tabellenführer FV Mosbach um wichtige Punkte zum Klassenerhalt in der Landesliga Odenwald. Anstoss ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Philipp Himmel, Hannes WagnerLuca Bamberger (80. Ertugrul Özer), Christian Höfling, Bernd Kriegisch, Markus Oettig, Steffen Seubert (60. Stefan Kordmann) – Jovelino Garcia (72. Christian Kainz), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Christoph Kraft, Sören Weiß
#187
FC Grünsfeld vs. TSV Oberwittstadt
05.04.2010, 16:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Im Sechspunktespiel um den Klassenerhalt merkte man dem Gastgeber an, dass er seine Miniserie weiter ausbauen wollte. Grünsfeld ging von Anfang an couragiert in das Match und hatte durch einen Freistoß, den Kriegisch aus 16 Meter wunderbar ins obere Eck zirkelte, die erste gute Chance im Spiel. Doch Gästekeeper Hügel fischte diesen Unhaltbaren aus dem Winkel. Das Spiel fand überwiegend in der neutralen Zone statt und so entstanden echte Chancen nur durch Standards. So auch in der 38. Minute, als erneut Kriegisch einen Freistoß aus halb rechter Position an die Latte setzte. Der TSV blieb immer wieder an der sehr gut gestaffelten FC-Abwehr hängen und Withopf musste dadurch kaum eingreifen. Der Gästekeeper Hügel konnte sich mehrfach durch glänzende Paraden auszeichnen. So auch in der 40. Minute, als er wiederum einen ruhenden Ball parierte und an die Latte lenken konnte. In der 41. Minute war dann auch er machtlos: Nach einem Foulspiel an Oettig im Strafraum pfiff der glänzend leitende Schiedsrichter Jakel den fälligen Strafstoß. Luca Bamberger ließ es sich nicht nehmen und verwandelte eiskalt zur verdienten FC-Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel spielte Grünsfeld weiter offensiv nach vorne. Der überragende Luca Bamberger zog in der 55. Minute aus 20 Metern freistehend ab, doch strich sein Schuß knapp am TSV-Gehäuse vorbei. Auch die nächste FC-Chance bot sich Bamberger, doch dieses Mal fand er im glänzend aufgelegten Hügel wiederholt seinen Meister. Da den Gästen das spielerische Potential an diesem Tag fehlte, legten sie nun eine härtere Gangart ein. Durch viele Fouls, die teilweise an der Grenze des Erlaubten lagen, versuchten sie die Heimelf aus dem Konzept zu bringen. Der FC Grünsfeld spielte trotzdem besonnen weiter und bestrafte die Gästetaktik durch Alexander Wagner, der per Abstauber die längst fällige 2:0 Führung erzielte. Kurz vor Ende der Partie, es war die zweite TSV-Chance, stand Kern nach einem Eckball frei und nickte die Kugel zum 2:1 Endstand über die Linie. Auf Grund der disziplinierten und geschlossenen Mannschaftsleistung des FC, hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

Am kommenden Sonntag tritt die Landesliga-Auswahl des FC Grünsfeld zum nächsten Sechspunktespiel gegen den FC Donebach an. Anstoß ist in Donebach um 17:00 Uhr. Um 14:30 Uhr am Sportheim in Grünsfeld startet der Fanbus nach Donebach. Anmeldungen für die Busfahrt können bei Jürgen Rothmeyer gemacht werden.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Nils Haag (32. Hannes Wagner), Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling, Bernd Kriegisch, Markus Oettig, Steffen Seubert (74. Manuel Fischer) – Jovelino Garcia (67. Stefan Kordmann), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Christoph Kraft, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#188
FC Grünsfeld vs. TSV Höpfingen
01.04.2010, 17:45 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:2
Sehr zerfahren begann die Partie im Grünbachstadion. Die Gäste zeigten das gefälligere Kombinationsspiel, dem die Gastgeber mit großem Kampfgeist entgegen wirkten. Die ersten Möglichkeiten hatte der FC, doch Alexander Wagner und Jovelino Garcia vergaben diese Chancen. In der 8. Minute erlief Alexander Wagner einen schönen Steilpass aus dem Mittelfeld, umkurvte anschließend Kaiser und netzte souverän zum 1:0 ein. Anschließend kamen die Gäste stark auf und störten dadurch den Spielfluß der Einheimischen. Lohn der Mühe war in der 21. Minute der Ausgleich, als Kaiser einen schönen Paß aus dem Halbfeld aufnahm und Withopf überwinden konnte. Grünsfeld kam zurück ins Spiel und bot nun den technisch überlegenen Gästen Paroli. In der 40. Minute konnte Kaiser den Ball nicht festhalten und der heranstürmende Wagner drückte das Leder zur 2:1 Führung über die Linie. Wegen einer Unsportlichkeit musste der Torschütze nach seinem Treffer den Platz mit Gelbrot verlassen und der FC Grünsfeld musste die verbleibenden 50 Spielminuten mit 10 Mann bestreiten. Kurz vor dem Wechsel brannte es nochmals zweimal lichterloh im FC-Strafraum und beide Male musste die Querlatte retten.

In der zweiten Halbzeit konnte der Gast die nummerische Überlegenheit nicht nutzen und dadurch plätscherte das Spiel so vor sich hin. Grünsfeld machte die Unterzahl durch hohe Lauf- und Kampfbereitschaft wett und egalisierte dadurch das Aufbauspiel der Gäste. Erst in den Schlußminuten wurde es wieder spannend. Zuerst erhöhte Luca Bamberger in der 86. Minute, nach herrlichem Querpass durch Kriegisch zur 3:1 Führung. Doch postwendend kamen die Gäste, durch Bartesch zum 3:2 Anschlußtreffer. In den verbleibenden Minuten brachte der FC mit Glück und Geschick die knappe Führung über die Zeit.

Bereits am kommenden Ostermontag spielt der FC Grünsfeld zuhause gegen den TSV Oberwittstadt. In diesem Spiel gilt es die Miniserie auszubauen und weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln! Anstoß ist um 16:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Nils Haag (75. Christoph Kraft), Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling, Stefan Kordmann (78. Manuel Fischer), Bernd Kriegisch, Steffen SeubertJovelino Garcia (82. Ertugrul Özer), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Sebastian Mittnacht, Hannes Wagner, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#189
SV Königshofen vs. FC Grünsfeld
28.03.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Und sie können es doch noch! Die Landesliga-Mannschaft des FC Grünsfeld konnte am vergangenen Sonntag den ersten Pflichtspielsieg im Jahr 2010 einfahren. Beim Gastspiel bei den Messestädtern aus Königshofen konnte man ein knappes 1:0 über die Zeit retten. Da die Alemannia aus Sattelbach an diesem Spieltag keine Punkte einfahren konnte, verlässt der FCG damit den letzten Tabellenplatz in der Landesliga Odenwald und übergibt die rote Laterne an die abstiegsbedrohte Konkurrenz.

Dabei verlegte man sich während der Partie mehr und mehr aufs Kontern, blieb aber in der Offensive zunächst auch ohne Durchschlagskraft. Christian Weigand hatte noch die beste Torchance, die aber vom einheimischen Torwart Eric Heinrich glänzend pariert wurde. Kurz vor der Pause scheiterte zunächst Manuel Arias am Grünsfelder Gebälk und Sekunden später hatte Konstantin Burkard das 1:0 auf dem Fuß, vergab aber.

Nach dem Seitenwechsel kamen zunächst die Gäste besser in die Begegnung und nahmen den Königshofer Druck aus dem Spiel. Erst Mitte der zweiten Halbzeit legten die Gastgeber wieder einen Zahn zu. Doch inmitten dieser Drangphase gab es für die Heimmanschaft die sprichwörtlich kalte Dusche. Ein schnell vorgetragener Konter über außen schloss Weigand in der 74. Minute per Kopf zur 1:0-Gästeführung ab. Das Aufbäumen des SV Königshofen brachte in der Schlussphase keinen Erfolg mehr. Mit Glück, Geschick und einer guten Defensivleistung rettete Grünsfeld die knappe Führung über die Zeit.

Bereits am kommenden Donnerstag um 17:45 Uhr bestreitet die Mannschaft ihr Heimspiel gegen den TSV Höpfingen. Ab 20:00 Uhr steigt anschließend die große Fan-Party im Sportheim!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Hannes Wagner, Tim WortmannChristian Höfling, Steffen Seubert, Stefan Kordmann, Bernd Kriegisch, Luca BambergerChristian Weigand (87. Christoph Kraft), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Sebastian Mittnacht, Nils Haag, Sören Weiß, Jovelino Garcia

Torschützen für Grünsfeld
#190
FC Grünsfeld vs. VfR Gommersdorf
21.03.2010, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Die Premiere auf dem neuen Kunstrasenplatz ging für den FC Grünsfeld gründlich daneben. Die Gäste begannen forsch und hatten in der 6. Minute, nach einer Unachtsamkeit in der FC-Abwehr, die Chance in Führung zu gehen. Dabei scheiterten sie jedoch an Withopf im Tor des FC Grünsfeld. Der VfR operierte aus einer gut organisierten Abwehr heraus und setzte immer wieder Akzente über rechts durch den flinken Göbel, so auch in der 28. Minute, doch der Gastgeber hielt mit Glück und Geschick das torlose Unentschieden. Erst in der 36. Minute tauchten die Heimischen gefährlich vor dem Gästetor auf. Alexander Wagner wurde aus dem Mittelfeld heraus steil geschickt, ging alleine auf Stockert zu, doch die Kugel landete an der Querlatte. Der FC kam jetzt etwas besser ins Spiel und hatte durch Kriegisch und Markus Oettig die erneuten Chancen die Führung zu erzielen. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte der Gast nochmals eine Riesenmöglichkeit, doch den strammen 16-Meter-Schuß fischte Withopf aus dem Winkel.

Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel vor sich hin und keine Mannschaft konnte sich zwingend in Szene setzen. Grünsfeld hatte große Probleme sich im Mittelfeld zu behaupten und versuchte mit langen Bällen nach zu kommen. Nach der Roten Karte für Markus Oettig bekam Gommersdorf etwas mehr Oberwasser und nahm das Spiel nun mehr und mehr in die Hand. Die Gastgeber waren jetzt nur noch durch Standardsituationen gefährlich. Als viele sich schon mit der Punkteteilung abgefunden hatten, schlug der VfR eiskalt zu. Ein Freistoß aus 20 Metern konnte Withopf nicht fest halten und Pfeiffer staubte zur 1:0 Gästeführung ab. Drei Minuten später, Grünsfeld war in der Vorwärtsbewegung, lupfte Beuschlein das Leder aus 16 Metern über den herauslaufenden FC-Keeper zum 0:2 Endstand ein.

Am kommenden Sonntag spielt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld beim SV aus Königshofen. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfMaximilian Oettig (88. Sebastian Mittnacht), Hannes Wagner, Tim WortmannLuca Bamberger, Christian Höfling, Stefan Kordmann (75. Christoph Kraft), Bernd Kriegisch, Markus OettigAlexander Wagner, Christian Weigand
Ersatzspieler: Nils Haag, Ertugrul Özer, Sören Weiß
#191
FC Grünsfeld vs. SV Vikt. Aglasterhausen
29.11.2009, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Nach der Abtastphase kam der FC besser ins Spiel und hatte durch Wagner in der 5. Min. die erste Torchance. In der 9. Min. setzte sich Mittnacht auf der linke Seite wunderbar durch und legte quer auf Kordmann und dessen Flachschuß konnte der starke Gästekeeper zu Nichte machen. Anschließend gab es bis zur 20. Min. kaum noch Tormöglichkeiten zu verzeichnen. In der 20. Min. stockte dem FC-Anhang nach einem Gästefreistoss der Atem, als der Ball an zwei völlig freistehenden SV-Spielern hindurch ins Toraus trudelte Dann jedoch brannte es im Minutentakt vor dem Gästegehäuse. Zuerst setzte Höfling einen Kriegisch-Freistoss per Kopf an die Latte. In der 26. Min. flankte Kriegisch aus vollem Lauf in den Strafraum und Wagner´s Kopfstoss pflückte sich Doracic sicher in die Arme. Auch die nächste Aktion der Gastgeber wurde über die Außenbahn vorbereitet, die Kordmann-Flanke konnte Seubert direkt abnehmen und wiederum glänzte der Gästetorwart souverän. Kurz vor der Pause hätten die Gäste in Führung gehen können, jedoch blieb der Ball in der vielbeinigen FC-Abwehr hängen und geklärt werden. Nach dem Wechsel erhöhte der Gastgeber nochmals die Schlagzahl. Auch jetzt waren Tormöglichkeiten für Grünsfeld vorhanden. Zum Teil wurden klarste Torchancen vergeben und das Gästetor war wie vernagelt. Erst in der 75. Min. konnte sich der Gast etwas aus der Umklammerung lösen und taucht mittels eines Konters gefährlich vor Sören Weiß auf, doch dieser konnte den Ball sicher unter sich begraben. Im direkten Gegenzug setzte sich erneut Kriegisch auf Rechts durch, legte quer auf den mit gelaufenen Wagner und dieser konnte endlich das Leder ins Netz befördern-doch dagegen hatte das schwache Schiedsrichtergespann etwas, denn sie entschieden mit einer krassen Fehlentscheidung auf Abseits. Dann kam es wie es kommen musste. Wer vorne seine Chancen nicht verwertet, der geht leer aus. Denn in der 82. Min. nutzte Ohlhauser den sich bietenden Freiraum eiskalt aus und netzte zum 0 : 1 ein. Der FC bäumte sich nochmals auf, hatte allerdings wie in den Minuten zuvor kein Fortune im Abschluss. Somit blieb es am Ende beim knappen und überglücklichen Sieg der Gäste.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißHannes Wagner, Philipp Himmel (17. Steffen Seubert), Manuel FischerChristian Höfling, Sebastian Mittnacht, Stefan Kordmann (59. Ertugrul Özer), Luca Bamberger, Bernd Kriegisch, Tim Wortmann (80. Christoph Kraft) – Alexander Wagner
#192
SV Eintracht Nassig vs. FC Grünsfeld
15.11.2009, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Von der ersten Minute an nahmen die Hausherren das Spiel an sich. In der 20. Minute schoss Gegenwarth aus fünf Metern den Ball über das Tor. Wenig später ging ein Schuss von Goll knapp am Tor vorbei. Auch danach gab es gute Chancen in Hülle und Fülle. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen die Gäste aus Grünsfeld zum ersten Mal vor das Nassiger Tor.

In der zweiten Hälfte hatte Klein gleich die erste Möglichkeit. Im Gegenzug ging eine Schuss von Kraft knapp am Tor der Heimelf vorbei. Fünf Minuten später sahen die Zuschauer einen Pfostenschuss von Anhölcher, bei dem Witthopf geschlagen gewesen wäre. Wenig später hatten die Gastgeber jedoch selbst ebenso Glück, als ein Schuss von Bamberger am Pfosten landete. 59 Minuten waren gespielt, als nun endlich das erste Tor fiel! Alexander Wagner nutzte einen schnellen Konter über drei Stationen zum überraschenden 1:0 für die Gäste. Die Eintracht aus Nassig antwortete mit wütenden Angriffen. Die Grünsfelder standen jetzt tief in ihrer eigenen Hälfte. Der Heimelf lief die Zeit davon. Nennenswerte Chancen wurden trotz nummerischer Überzahl allerdings nicht mehr erspielt und so konnte der FC Grünsfeld drei wichtige Punkte im Abstiegskampf mit nach Hause bringen.

Am kommenden Wochenende ist die Landesliga-Mannschaft des FC Grünsfeld spielfrei und tritt erst wieder am 29. November gegen den SV Viktoria Aglasterhausen an. Anstoß ist um 14:30 Uhr in Grünsfeld.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Philipp Himmel, Christian HöflingLuca Bamberger, Manuel Fischer, Stefan Kordmann (25. Thorsten Häfner), Sebastian Mittnacht (90. Christoph Kraft), Tim Wortmann (78. Steffen Seubert) – Bernd Kriegisch, Alexander Wagner
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#193
VfR Gerlachsheim vs. FC Grünsfeld
08.11.2009, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:1
Die erste Torchance in dem Lokalderby hatte die Heimelf. Doch dann kamen die Gäste immer besser ins Spiel und in der elften Minute verhinderte der gute VfR-Torwart Timo Sack einen Rückstand für seine Mannschaft. Jens Heissenberger dribbelte sich in der 14. Minute in den Strafraum der Gäste und dort konnte er nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Oliver Krämer zur 1:0-Führung. In der 34. Minute hatten die Grünsfelder die Ausgleichschance und nur der Pfosten bewahrte den VfR davor.

Die zweite Spielhälfte begann furios, denn unmittelbar nach Wiederanpfiff hatte Timo Holler das 2:0 auf dem Fuß. Das zweite Tor der Gastgeber fiel in der 63. Minute, als Sven Kraut einen von der Latte abprallenden Ball per Kopf zum 2:0 einnickte. In der 70. Minute erzielte der eingewechselte Steffen Seubert mit einem Schuss aus etwa 20 Metern den Anschlusstreffer. Aber bereits im Gegenzug war es Oliver Krämer, der freigespielt wurde und noch die Zeit hatte, den Torwart auszuspielen und zum 3:1 ins leere Tor einschieben konnte. Die Grünsfelder drängten nach wie vor und gaben sich nicht geschlagen. Aber an diesem Tag agierte die Gerlachsheimer Abwehr besonders konzentriert und hatte in Torwart Timo Sack ihren großen Rückhalt.

Am kommenden Sonntag spielt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld gegen den SV Eintracht Nassig. Anpfiff ist um 14:30 Uhr in Nassig.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißPhilipp Himmel, Steffen Engert, Christian HöflingSebastian Mittnacht, Manuel Fischer (80. Thorsten Häfner), Luca Bamberger, Tim Wortmann, Stefan Kordmann (65. Steffen Seubert) – Alexander Wagner, Bernd Kriegisch (40. Christian Kainz)
Ersatzspieler: Uwe Withopf, Hannes Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#194
FC Grünsfeld vs. TSV Buchen
31.10.2009, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Grünsfeld spielte aus einer gut gestaffelten Abwehr heraus und hatte die Gäste aus Buchen im Griff. Es dauerte bis zur 10. Minute, ehe der FC das erste Mal gefährlich vor dem Gästegehäuse auftauchte. Wagner schoß aus fünf Metern, doch Baier konnte parieren. Fast im direkten Gegenzug hatte Schneider die Führung auf dem Fuß, doch Keeper Sören Weiss machte diese zunichte. Die Heimischen waren in dieser Phase die bessere Mannschaft und hatten durch Özer und Wagner immer wieder Möglichkeiten, doch der Gästekeeper verhinderte die Führung. In der 35. Minute tauchte ein Gästespieler plötzlich frei vor dem Tor auf, doch der Ball ging an den linken Pfosten. Kurz vor der der Pause zirkelte dann Kriegisch einen Freistoß aufs Buchener Tor, doch wiederum war Baier zur Stelle und fischte das Leder aus der rechten Ecke.

Nach dem Wechsel egalisierten sich beide Teams und Chancen waren bis zur 75. Minute Mangelware. In eben dieser hatte Grünsfeld dann die größte Chance: Der eingewechselte Mittnacht kann über links frei durch, legte quer und Alex Wagner verfehlte freistehend diese mustergültige Hereingabe. Kurz vor Schluß hatten die Gäste die letzte Möglichkeit, doch Wilczek schoß ebenfalls freistehend über das Gehäuse. Aufgrund der Leistungssteigerung des FC Grünsfeld wäre auch ein Sieg gegen am Ende nur noch zu 10. spielende Buchener verdient gewesen.

Am Sonntag den 8. November bestreitet unsere Mannschaft das Derby gegen den VfR Gerlachsheim. Anstoß ist in Gerlachsheim um 14:30 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Sören WeißLuca Bamberger, Manuel Fischer, Tim WortmannThorsten Häfner (35. Hannes Wagner), Philipp Himmel, Christian Höfling, Stefan Kordmann (86. Steffen Seubert), Ertugrul Özer (40. Sebastian Mittnacht) – Bernd Kriegisch, Alexander Wagner
Ersatzspieler: Christoph Kraft, Uwe Withopf
#195
Eintracht 93 Walldürn vs. FC Grünsfeld
25.10.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:1
Mit einer guten Leistung hat die Eintracht ihre zuletzt anhaltende Talfahrt gestoppt und dem FC Grünsfeld gelang wiederum kein Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Die Partie war gerade mal sechs Minuten alt, da setzte sich Spreitzenbarth energisch durch, legte auf Turra ab und dieser knallte das Leder in die Maschen. Und wenig später hob Haun den Ball von der rechten Seite über die Gästeabwehr hinweg, und Goldschmidt vollendete per Flugkopfball zum 2:0. Die Gäste erholten sich von diesem Schock und gestalteten die Partie bis zur Pause offen. Nach 25 Minuten bekam der Gästetorhüter Withopf Gelb-Rot wegen Meckerns und Sören Weiß ging dann für die Grünsfelder zwischen die Pfosten. Die Gastgeber hatten weitere gute Torgelegenheiten, die nur denkbar knapp vergeben wurden. Aber in der 38. Minute hatten die Platzherren Glück, dass der Ball bei einem guten Angriff der Gäste zunächst auf der Querlatte und dann hinter dem Tor landete.

Und auch die zweite Hälfte begann die Eintracht wieder mit einem Doppelschlag. Nach einem indirekten Freistoß jagte Turra die Kugel durch die Mauer ins Tor zum 3:0. Haun legte gleich nach, setzte sich durch und schob das Leder zum 4:0 ins Netz. Ein Freistoß der Grünsfelder wurde von Plett sicher gehalten, und mit einem Kopfball hätte Wagner fast den Anschluss geschafft. Anschließend konnte sich erneut Haun im Strafraum durchsetzen und legte für Turra auf, der das 5:0 erzielte. Mit einem Eigentor der Walldürner kamen die Grünsfelder kurz vor dem Ende doch noch zum Ehrentreffer.

Bereits am kommenden Samstag um 14:30 tritt der FC Grünsfeld zuhause gegen den TSV Buchen an. Über eine zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfLuca Bamberger, Christian Höfling, Christoph KraftStefan Kordmann (25. Sören Weiß), Ertugrul Özer (70. Thorsten Häfner), Hannes Wagner, Tim Wortmann, Manuel FischerBernd Kriegisch, Alexander Wagner (69. Steffen Seubert)

Torschützen für Grünsfeld
Gegnerisches Eigentor
#196
FC Grünsfeld vs. VfR Uissigheim
18.10.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:3
In den Anfangsminuten merkte man dem Gastgeber an, dass er die Heimniederlage gegen Schweinberg ausmerzen wollte. Die Beisel-Mannen gingen couragiert und sehr lauffreudig in diese Begegnung. Auch die erste Chance gehörte dem FC, doch scheiterte Bernd Kriegisch nach schönem Paß von Özer, knapp am Torerfolg. In der 12. Minute war erneut Bernd Kriegisch frei vorm Uehlein-Gehäuse, doch auch dieser Ball ging knapp am Tor vorbei. Anschließend kam Uissigheim besser ins Spiel und der FC zog sich mehr und mehr zurück. Ab der 20. Minute verflachte das Match und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 37. Minute fiel dann wie aus dem Nichts die Gästeführung. Reimann nutzte hierbei eine kuriose Situation im FC-Strafraum eiskalt aus und stocherte das Leder ins Netz. Nach diesem Zeitpunkt begann die Heimelf zu schwimmen und die Anfangseuphorie ging verloren. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel forcierte Grünsfeld das Tempo und nach einem schönen Paß von Mittnacht auf Kriegisch, hatte dieser die Ausgleichsmöglichkeit auf dem Fuß, doch Uehlein parierte glänzend. In der 65. Minute konnte sich Djapa auf der linken Außenbahn wunderbar durchsetzen und seine Flanke landete nach einem Abpraller vor den Füßen von Reimann, der nur noch zum 0:2 abstauben musste. Grünsfeld war nun ganz von der Rolle und ein konstruktives Zusammenspiel war nicht mehr zu sehen. Als Reimann völlig frei aufs FC-Tor los stürmte konnte Engert ihn nur mit einem Foul bremsen und die Konsequenz war die Rote Karte. In der 75. Minute zog der freistehende Djapa aus der Drehung von der linken Strafraumgrenze ab und der Ball senkte sich über Withopf ins lange Toreck. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt gelaufen. In der 88. Minute sorgte Luca Bamberger mit einem schönen Volleyschuß für die Resultatsverbesserung und erzielte den 1:3-Endstand.

Am kommenden Sonntag tritt der FC Grünsfeld auswärts bei Eintracht 93 Walldürn an. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Manuel Fischer, Nils HaagLuca Bamberger, Christian Höfling, Bernd Kriegisch, Ertugrul Özer, Hannes Wagner (66. Alexander Korsukov), Tim WortmannSebastian Mittnacht (67. Christian Kainz)
Ersatzspieler: Sören Weiß, Steffen Seubert

Torschützen für Grünsfeld
#197
FC Grünsfeld vs. FC Schweinberg
11.10.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Der Gast aus Schweinberg legte fulminant los und hätte bereits in der 2. Minute nach einem Eckball in Führung gehen können. Doch Uwe Withopf war zur Stelle und parierte glänzend. Nur wenige Minuten später hätte ein Freistoßhammer von Weidinger fast im FC-Tor eingeschlagen, doch das Leder ging knapp am linken Pfosten vorbei. Erst danach kam der Gastgeber besser ins Spiel. Die erste Tormöglichkeit für die Heimelf bot sich Wagner in der 10. Minute als er aus 18. Meter frei zum Schuß kam, doch der Ball flog knapp am Tor vorbei. Anschließend egalisierten sich beide Teams bereits im Mittelfeld und Torchancen waren daher Mangelware. Vor der Pause tat sich nichts mehr und daher ging man mit dem Remis in die Halbzeit.

Nach dem Pausentee dauerte es bis zur 53. Minute ehe Grünsfeld durch Özer durch einen strammen Freistoß die Führung auf dem Fuß hatte. Sein 20-Meter-Hammer strich knapp über die Querlatte. Anschließend bot sich den Gästen aus dem Gewühl heraus die nächste Chance, jedoch landete der Ball in Withopf´s Armen. In der 57. Minute fiel dann das 1 : 0. Alexander Wagner wurde nach einem Eckball frei gespielt und sein Schuß aus spitzem Winkel landete im Tornetz. Dieser Treffer beflügelte die Beisel-Mannen und der freistehende M. Fischer köpfte völlig freistehend am Tor vorbei. Auch die nächste Möglichkeit hatte der Gastgeber. Zunächst verpasste Wagner eine Hereingabe und anschließend brachte auch Kriegisch den abgeprallten Ball nicht im Tor unter. Der FC drängte auf das 2 : 0. Nach einem Traumpass von Özer auf Kriegisch konnte auch diese Möglichkeit nicht genutzt werden. Der FC verschoß sein Pulver und der Gast kam wieder besser ins Spiel zurück. In der 84. Minute hatte Schweinberg einen Freistoß aus 20 Meter erhalten. Dieser konnte von der FC-Hintermannschaft nicht richtig geklärt werden und somit landete das Leder bei Baumann. Dieser zog an der Strafraumgrenze ab und wie an der Schnur gezogen flog der Ball ins rechte Toreck. Die Heimelf war plötzlich wie geschockt und es gelang nichts mehr. Im Gegenteil: Der Gegner gewann jeden Zweikampf und forcierte immer weiter das Tempo. In der Nachspielzeit wurde ein Gästeakteur vom FC-Torwart gefoult und es gab Elfmeter. Dieses Geschenk lies sich Greulich nicht nehmen und erzielte den 1 : 2 Endstand.

Am kommenden Wochenende empfängt der FC Grünsfeld den VfR Uissigheim. Anstoß ist am Sonntag um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Nils Haag, Philipp Himmel (5. Hannes Wagner) – Luca Bamberger, Manuel Fischer, Christian Höfling, Ertugrul Özer (80. Stefan Kordmann), Tim WortmannBernd Kriegisch, Alexander Wagner (87. Christian Kainz)
Ersatzspieler: Alexander Korsukov, Sebastian Stephan

Torschützen für Grünsfeld
#198
FV Mosbach vs. FC Grünsfeld
04.10.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Der MFV ist bei den Auswärtsspielen derzeit überzeugender und hat dagegen bei den Heimspielen immer wieder Schwierigkeiten, was dem FC Grünsfeld schon vor dem Spiel Mut machen sollte. Auch am vergangenen Sonntag konnten die Zuschauer kein torreiches Spiel sehen, sondern eine Masse an gelben Karten, zehn an der Zahl. Dazu kam noch eine gelb-rote Karte sowie eine rote Karte. Zwar gelang Bender in der sechsten Minute der Führungstreffer für die Hausherren, nachdem Pajaziti Weimer bedient hatte und dieser seine Gegner im Strafraum stehen ließ und damit Bender die Chance zum 1:0 ermöglichte. Danach jedoch fehlte dem Spiel die nötige Dynamik und der Mosbacher FV konnte seine frühe Führung nicht weiter ausbauen.

Nach dem Seitenwechsel vergab Bamberger in der 55. Minute einen Elfmeter (Latte) für die Gästemannschaft. Dem eingewechselten Özer gelang jedoch mit einem unhaltbaren Freistoß aus 25 Metern der Ausgleich zum 1:1. Zwar versuchte der MFV jetzt alles, doch auch die Freistöße von Bayer blieben glücklos. In der Nachspielzeit gelang den fleißigen Grünsfeldern wiederum durch Özer der Siegtreffer zum 2:1 Auswärtssieg beim Tabellenführer. Damit wurden drei weitere, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt!

Bereits am kommenden Sonntag spielt der FC Grünsfeld zuhause gegen den FC aus Schweinberg. Anstoss ist wie gewohnt um 15:00 Uhr. Die zweite Mannschaft ist an diesem Wochenende ebenso wieder aktiv und wird beim TSV Dittwar, dem aktuellen Tabellenführer der Kreisklasse B TBB, um drei Punkte kämpfen!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Christian Höfling, Philipp HimmelLuca Bamberger (90. Alexander Korsukov), Manuel Fischer, Stefan Kordmann (69. Ertugrul Özer), Hannes Wagner (63. Christian Kainz), Tim WortmannBernd Kriegisch, Alexander Wagner
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#199
FC Grünsfeld vs. FC Donebach
27.09.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:3
Die Gastgeber begannen konzentriert und hatten nach acht Minuten durch Höfling die erste Möglichkeit in Führung zu gehen, doch sein Freistoß aus gut 20 Meter strich knapp am rechten Lattenkreuz vorbei. Die Gäste spielten ruhig und besonnen und erstickten die FC-Bemühungen im Keim. In der 17. Minute wurde die Beisel-Truppe mit einem Steilpass auf Wien ausgehebelt doch dessen Schuss landete an der Querlatte, und der Ball sprang zurück ins Feld. Nur wenige Minuten später sorgte ein 30-Meter-Freistoß von Michael Schnetz für die Gästeführung. Die Donebacher spielten nun souverän ihr Spiel und der Gastgeber kam überhaupt nicht mehr zurecht. In der 32. Minute, nach einem kapitalen Abwehrfehler, kam das Leder zu Stefan Haber und dieser fackelte nicht lange und versenkte den Ball zum 0:2.

Auch nach dem Wechsel gab es bei der Heimelf kein aufbäumen. Das Spiel plätscherte so dahin und die Gäste hatten leichtes Spiel. In der 74. Minute sorgte ein wunderschöner Freistoß aus 20. Meter, den Udo Hemberger über die Mauer direkt ins Toreck versenkte, für die endgültige Entscheidung. In der 88. Minute gelang Wagner Alexander, nach einer Flanke von Höfling, der 1:3-Endstand.

Am kommenden Sonntag ist der FC Grünsfeld zu Gast beim Tabellenführer FV Mosbach. Anstoss ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfLuca Bamberger, Steffen Engert, Philipp HimmelThorsten Häfner (68. Alexander Korsukov), Christian Höfling, Stefan Kordmann, Ertugrul Özer (47. Steffen Seubert), Tim WortmannBernd Kriegisch (46. Sebastian Mittnacht), Alexander Wagner
Ersatzspieler: Hannes Wagner, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#200
TSV Oberwittstadt vs. FC Grünsfeld
20.09.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Für den FC Grünsfeld galt es die bittere Heimniederlage gegen den SV Königshofen vergessen zu machen und Punkte aus Oberwittstadt zu entführen. Diesen Plan durchkreuzten die Hausherren aber bereits nach einer knappen Viertelstunde: Kern spielte Arnold in der 13. Minute auf der linken Seite mustergültig frei, der dann mit seinem Schuss ins lange Eck den TSV-Anhang jubeln ließ. Die erste Chance der Gäste konnte Radovic zunichte machen, als er in der 19. Minute einen Freistoß zur Ecke klären konnte. Doch eine Minute später war er machtlos: Wiederum ein Freistoß von Wortmann ging an Freund und Feind vorbei ins Tor zum Ausgleich.

Nach dem Pausentee waren noch keine drei Minuten gespielt, als Essig seine Farben mit einem Freistoß aus 20 Metern mit 2:1 in Führung brachte. Die Gäste konnten bereits in der 57. Minute den Ausgleich erzielen, als Alexander Wagner zur Stelle war, nachdem das Spielgerät von links scharf nach innen gebracht wurde. Mit zunehmender Spieldauer drängte der TSV die Gäste immer mehr in ihre eigene Hälfte zurück. Doch der Spielfluss wurde immer wieder durch viele kleine Nickligkeiten unterbrochen. Withopf konnte eine "Granate" von Kolbeck entschärfen (63.). Und in der 68. Minute war Essig zu überrascht, als ihm ein Ball nach einer Ecke quasi vor die Füße fiel. So blieb es am Ende bei einer Punkteteilung und Grünsfeld konnte etwas "Zählbares" mitnehmen.

Am kommenden Sonntag spielt die Landesliga-Truppe des FC Grünsfeld zuhause gegen den FC aus Donebach. Anstoss ist wie gewohnt um 15:00 Uhr. Bereits um 13:15 Uhr bestreitet der FC Grünsfeld 2 sein Heimspiel gegen den SV Dertingen-Bettingen.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Nils Haag, Philipp HimmelHannes Wagner (67. Stefan Kordmann), Luca Bamberger (87. Sebastian Mittnacht), Ertugrul Özer (62. Manuel Fischer), Tim Wortmann, Christian HöflingAlexander Wagner, Bernd Kriegisch
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#201
FC Grünsfeld vs. SV Königshofen
13.09.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:4
In einem absoluten fairen Landesligaderby lies es der FC Grünsfeld nach 3. Minuten gleich krachen. Nach einer mustergültigen Flanke von Kriegisch stand Wagner frei im 5- Meterraum und köpfte unhaltbar zur 1:0 Führung ein.Die Gäste waren in keinster Weise geschockt und hielten sofort dagegen. Innerhalb von 5 Minuten vergaben sie 2 große Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen. Königshofen ließ den Ball geschickt laufen und drängte die Einheimischen in die eigene Hälfte zurück. Nach einer Viertelstunde löste sich der FC etwas aus der Umklammerung und tauchte endlich wieder am gegnerischen Strafraum auf. In der 17. Minute drehte Özer einen Freistoß vor das Gästetor und den abprallenden Ball drückte erneut Wagner zur vielumjubelten 2:0 Führung ein. Statt nun den Kopf hängen zulassen drehte Königshofen mächtig auf. So stand Volkert in der 26. Minute nach einer Flanke frei und schob das Leder aus 8 Metern zum hochverdienten 2:1 Anschlusstreffer ein. Nun verflachte das Spiel etwas und so hatte Grünsfeld kurz vor der Pause noch die Chance, das Ergebnis zu erhöhen, doch Heinrich parrierte einen Özer Freistoß aus 25. Meter. Nach der Pause kam Grünsfeld hellwach aus der Kabine und hatte in der 46. Minute erneut eine Torchance, doch die gut gestaffelte Gästeabwehr war Herr der Lage und ließ nichts zu. Von nun an übernahm der SV das Spiel. Nach einem Fehler im Mittelfeld spielte Frank steil auf Volkert. Dieser ließ Withopf keine Chance und schoss zum 2:2 ein. Grünsfeld versuchte nun verzweifelt zurück ins Spiel zu kommen doch die spielstarken Gäste erstickten jede Entfaltung. So war es erneut Volkert der diesmal nach einem Abwehrfehler goldrichtig stand und die 2:3 Führung erzielte. Doch das war noch nicht der Schlusspunkt. In der 80. Minute fiel dann noch der Treffer des Tages. Michelbach ging über Links durch und seine Flanke senkte sich hinter Withopf zum 2:4 Endstand der Gäste ins Tor.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Nils Haag, Philipp HimmelLuca Bamberger (85. Stefan Kordmann), Bernd Kriegisch, Sebastian Mittnacht (70. Christian Höfling), Ertugrul Özer, Tim Wortmann, Steffen Seubert (75. Manuel Fischer) – Alexander Wagner
Ersatzspieler: Alexander Korsukov, Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#202
VfR Gommersdorf vs. FC Grünsfeld
06.09.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Mit einem nie gefährdeten 3:0-Erfolg feierte der VfR Gommersdorf seinen ersten Saisonsieg. Furios begannen die Platzherren und brannten ein wahres Feuerwerk ab. Bevor Pascal Beck (2.) mit einem Schuss vom 16-Metereck zur Führung traf, hätte es schon 2:0 stehen können. Die Grünsfelder schienen noch nicht richtig wach zu sein und sahen sich einem Angriff nach dem anderen gegenüber. Einen dieser Angriffe leitete Pascal Beck ein, in dem er seinen Gegenspieler umkurvte und auf Michael Lieb passte und dieser ließ sich nicht zweimal bitten und erhöhte mit einem platzierten Schuss auf 2:0 (21.). Seinen ersten Treffer für Gommersdorf erzielte dann Marvin Göbel in der 29. Minute, als er am schnellsten reagierte und die Unsicherheit der FC-Abwehr zum 3:0 (29.) nützte. Die wenigen Angriffe der Gäste, meist durch Bernd Kriegisch eingeleitet, bereiteten der Gommersdorfer Abwehr aber wenig Probleme.

Im zweiten Abschnitt wehrte sich Grünsfeld gegen die sich abzeichnende Niederlage, doch die spielerischen Mittel waren begrenzt, um die Gommersdorfer Abwehr in Verlegenheit zu bringen oder sich entscheidend durchzusetzen. Erst in der 83. Minute hatten sie Pech, weil ein Gommersdorfer Abwehrspieler für seinen bereits ausgespielten Torhüter auf der Linie rettete. Gommersdorf hatte über die gesamte zweite Hälfte spielerische Vorteile und auch Einschussmöglichkeiten, doch gelang den Jagsttälern kein weiterer Treffer mehr. Grünsfeld empfängt am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr den SV aus Königshofen zum Derby und hofft auf weitere drei Punkte auf dem heimischen Sportgelände.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Nils Haag, Philipp HimmelLuca Bamberger, Sebastian Mittnacht, Ertugrul Özer (47. Steffen Seubert), Hannes Wagner (46. Manuel Fischer), Tim Wortmann (68. Alexander Korsukov) – Bernd Kriegisch, Alexander Wagner
Ersatzspieler: Stefan Kordmann, Sören Weiß
#203
FC Grünsfeld vs. SV Eintracht Nassig
02.09.2009, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:2
Die Zuschauer sahen im Lokalderby zwei grundverschiedene Halbzeiten. In der ersten Halbzeit waren die Gäste die spielerisch bessere Mannschaft, wussten aber mit ihren Möglichkeiten nichts anzufangen. Die Gastgeber fanden nie zu ihrem Spiel und waren viel zu pomadig im Spielaufbau. Chancen auf FC-Seiten Mangelware. Die Gastgeber konnten sich am Unvermögen der Gäste bedanken, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Mit dem schmeichelhaften Remis ging es in die Pause.

Die Pausenpredigt von Trainer Wilfried Beisel schien in der zweiten Halbzeit zu wirken. Denn der FC kam wie entfesselt aus der Kabine. In der 48. Minunte nutzte A. Wagner eine Unkonzentriertheit der Gästeabwehr eiskalt aus und netzte zur 1 : 0 Führung ins kurze Eck ein. Die Freude des FC-Anhang war noch nicht verklungen, da sorgte ein Özer-Freistoß aus 9 Meter für den nächsten Einschlag zum 2 : 0. Nur wenige Zeigerumdrehungen später, in der 58. Minute, erkämpfte sich Mittnacht das Leder im Mittelfeld und bediente darauf mustergültig Kriegisch an der 16-Meterlinie und dieser schlenzte das Leder unhaltbar ins lange Eck. Grünsfeld gewann nun jeden Zweikampf und hatte weitere Möglichkeiten das Ergebnis nach oben zu schrauben, doch viel zu sorglos wurden die Chancen vergeben. Kurz vor Schluß, als alle schon mit dem sicheren Sieg rechneten, stemmte sich der Gast gegen die Niederlage und der eingewechselte Andre Gegenwarth sorgte mit einem Freistoß für den Anschlußtreffer. Die Gäste witterten nun Morgenluft und warfen alles nach vorne. Die Heimelf schwamm nun wieder mächtig und dies nutzte erneut A. Gegenwarth zum 3 : 2 per Fernschuß. Der sicher geglaubte Sieg wurde nun jedoch zitternd über die Restspielzeit gerettet.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfLuca Bamberger, Steffen Engert, Nils Haag (72. Steffen Seubert), Philipp HimmelBernd Kriegisch, Sebastian Mittnacht (75. Stefan Kordmann), Ertugrul Özer, Hannes Wagner, Tim Wortmann (80. Christian Kainz) – Alexander Wagner
Ersatzspieler: Alexander Korsukov, Christian Dürr

Torschützen für Grünsfeld
#204
SV Schefflenz vs. FC Grünsfeld
30.08.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:1
Am dritten Spieltag der Landesliga Odenwald 2009/2010 musste man sich dem SV Schefflenz mit 4:1 geschlagen geben. Schon in der dritten Spielminute ging die SVS in Führung. Bahner brachte einen Freistoß nach innen und Mohr verwandelte per Kopf zum 1:0. Danach sah man ein verteiltes Spiel ohne nennenswerte Situationen. Nach einem fatalen Rückpass in der 38. Spielminute lief Alexander Wagner den Ball vor dem SVS-Keeper ab und zirkelte das Spielgerät zum 1:1 ins Tornetz.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel intensiver. SVS-Keeper Scheuermann wurde bei einem Freistoß der Gäste zu einer Glanzparade gezwungen und lenkte den Ball über die Latte. In der 49. Spielminute wurde Link auf links schön frei gespielt, seine Flanke verwandelte Mohr per Kopf zum 2:1. Als in der 61. Spielminute FCG-Keeper Withopf nach einer Unsportlichkeit gegenüber den Zuschauern mit gelb-roter Karte den Platz verlassen musste, konnte die Heimmannschaft die Überzahl ausnutzen. Zuerst traf Link nur die Latte, den Nachschuss verwandelte Leist, doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. In der 67. Spielminute dann das 3:1 für die Platzherren: Nach einem Freistoß reagierte Link am schnellsten und erzielte im Nachsetzen per Kopf das vorentscheidende 3:1. In der 77. Spielminute zirkelte Bahner einen Eckball auf den kurzen Pfosten und B. Kircher lief dem Ball entgegen und wuchtete das Spielgerät per Kopf zum 4:1 Endstand ins Tornetz.

Bereits am kommenden Mittwoch spielt der FC Grünsfeld am 4. Spieltag der Landesliga Odenwald gegen den SV Nassig. Anstoß ist um 18:00 Uhr in Grünsfeld.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Nils Haag, Philipp HimmelLuca Bamberger, Sebastian Mittnacht (74. Steffen Seubert), Ertugrul Özer, Hannes Wagner (73. Stefan Kordmann), Tim Wortmann (61. Sören Weiß) – Bernd Kriegisch, Alexander Wagner
Ersatzspieler: Christian Kainz, Alexander Korsukov

Torschützen für Grünsfeld
#205
FC Grünsfeld vs. FC Daudenzell
23.08.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Die Gastgeber dominierten in den ersten 20 Minuten das Spielgeschehen und die Gäste waren mehr mit Defensivaufgaben als selbst das Spiel zu gestalten. In der 15. Minute hätte sich die Drangperiode der Heimmannschaft fast bezahlt gemacht, doch Christian Weigand konnte die erste Großchance nicht nutzen. Ab der 20. Minute kam der Gast dann besser ins Spiel und hatte zwei Mal die Möglichkeit die Führung zu erzielen. Beide Mal rettete die Querlatte für die Gastgeber. Anschließend verflachte die Partie etwas und beide Teams egalisierten sich im Mittelfeld. Vor der Pause konnten kaum noch Torraumszenen von den Zuschauern in Augenschein genommen werden.

In der zweiten Hälfte brachte Trainer Wilfried Beisel mit Sebastian Mittnacht und Bernd Kriegisch neuen Schwung in das FC Spiel. Wie bereits in der ersten Halbzeit, gehörten der Beisel-Elf die Anfangsminuten. Diesmal wurden die Offensivbemühungen dann auch belohnt. Mit einem fulminanten Freitstoßhammer sorgte Ertugrul Özer aus gut 35 Metern für die verdiente 1:0 Führung. Diese Führung beflügelte die Heimelf. Immer wieder setzte der FC gefährlich nach und kontrollierte dadurch das Spielgeschehen. Dadurch, dass die Gäste ihre Abwehr entblößten, entstanden für den FC immer wieder Freiräume, die die quirligen FC-Stürmer Wagner und Kriegisch sehr gut nutzten. In der 75. Minute nahm sich der FC-Youngster Mittnacht ein Herz und zog aus 25 Meter eiskalt ab, sein Schuß konnte Schöner gerade noch zur Ecke klären. In der 79. Minute kam der Gast durch Sarrach-Ditte gefährlich vor das Withopf-Tor, doch Uwe Withopf konnte souverän den Schuß parieren. In den restlichen Minuten hatte der FC mehrfach die Möglichkeit zur Entscheidung. Kriegisch, Engert und Wagner hatten im Minutentakt die 2:0 Führung auf dem Fuß, doch scheiterten sie an ihren eigenen Nerven. In der Nachspielzeit sorgte dann Sebastian Mittnacht für die längst fällige und beruhigende 2:0 Führung. Wiederum nahm er sich aus 20 Metern das Leder und zog ab, wenige Sekunden später zappelte das Leder im Gästegehäuse. Mit diesem Sieg feierte das Trainerduo Beisel/Weigand einen gelungenen Heimeinstand.


Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfLuca Bamberger, Steffen Engert, Philipp Himmel, Hannes Wagner (85. Steffen Seubert) – Christian Kainz (47. Sebastian Mittnacht), Stefan Kordmann (46. Bernd Kriegisch), Ertugrul Özer, Maximilian OettigAlexander Wagner, Christian Weigand
Ersatzspieler: Sören Weiß

Torschützen für Grünsfeld
#206
TSV Höpfingen vs. FC Grünsfeld
16.08.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Nach einer Gedenkminute zu Ehren eines verstorbenen TSV-Mitglieds kam die Partie nur langsam in Fahrt, wobei die Heimmannschaft deutlich besser ins Spiel fand. Nach einer Viertelstunde steigerte die Kopejsko-Elf ihre Offensivarbeit, und in der 20. Minute war das erste TSV-Saison-Tor durch Michael Böhrers Distanzschuss perfekt. Auch in den folgenden Minuten konnte der TSV Höpfingen das Spiel zu seinen Gunsten gestalten und hatte durchaus gute Möglichkeiten, den Spielstand auf 2:0 zu erhöhen. FC-Neu-Coach Beisel reagierte auf die Passivität seines Teams und brachte zwei neue Spieler in die Partie. Sein Doppelwechsel in der 38. Minute fruchtete, was sich schon in den letzten Minuten der ersten Spielhälfte abzeichnete.

Die Gäste nahmen den "neuentdeckten" Angriffsschwung mit in die Anfangsphase der zweiten Halbzeit und insbesondere der willensstarke Alexander Wagner kreuzte mehrmals gefährlich vor dem Gehäuse der Platzherren auf. Bis zum Abpfiff konnten keine nennenswerten Torchancen mehr erarbeitet werden, so dass es beim 1:0 für den TSV Höpfingen blieb, der den ersten "Dreier" der Saison einfahren konnte.

Der FC Grünsfeld freut sich auf die Unterstützung seiner Anhänger beim ersten Heimspiel der neuen Landesliga-Saison, wenn es am kommenden Sonntag zuhause gegen den FC Daudenzell geht. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Zeitgleich spielt die zweite Mannschaft beim Nachbarn aus Distelhausen und ist gewillt die ersten drei Punkte in der Kreisklasse B Tauberbischofsheim zu sammeln!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe WithopfSteffen Engert, Nils Haag, Philipp HimmelLuca Bamberger, Stefan Kordmann (75. Bernd Kriegisch), Ertugrul Özer (39. Sebastian Mittnacht), (38. Hannes Wagner), Tim WortmannAlexander Wagner, Christian Weigand
Ersatzspieler: Christian Kainz, Maximilian Oettig
#207
FC Grünsfeld vs. FC Hundheim-Steinbach
14.06.2009, 17:00 Uhr
RelegationsspielHerren1:1
Die Rekordkulisse von rund 2.000 Zuschauern und traumhaftes Fußballwetter im Tauberstadion in Tauberbischofsheim waren ein perfekter Rahmen für das Entscheidungsspiel um den letzten freien Platz in der Landesliga Odenwald. Auf dem Platz begann es mit einem echten Paukenschlag. Die Partie war nur wenige Sekunden alt, da drückte Stefan Kordmann eine Hereingabe aus kürzester Distanz über die Linie, der Landesligist aus Grünsfeld führte schon früh mit 1:0. Hundheim-Steinbach war zunächst sichtlich beeindruckt und fand überhaupt nicht ins Spiel. Grünfeld hingegen ließ Ball und Gegner laufen und tauchte einige Male gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen.

Gegen Mitte der ersten Hälfte erholte sich der Vizemeister der Kreisliga Tauberbischofsheim und gestaltete das Spiel fortan ausgeglichen. In Halbzeit zwei bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend im Mittelfeld. Erst nachdem das Hundheimer Team durch verletzungsbedingte Auswechslungen geschwächt war und auch konditionell sichtbar abbaute, verschaffte sich Grünsfeld wieder ein Übergewicht. Aber selbst allerbeste Gelegenheiten wurden nicht genutzt, was sich noch rächen sollte: In der 67. Minute kam die Mannschaft des FC Hundheim-Steinbach, ohne sich bis dahin eine zwingende Torchance erspielt zu haben, zum Ausgleich durch einen sehenswerten Fernschuss. Und so hatte man am Ende sogar Glück, als Hundheim in der 89. Minute eine Riesenchance ungenutzt ließ und am starken Torhüter Uwe Withopf scheiterte.

In der Verlängerung merkte man den beiden Teams den Kräfteverschleiß an. Es ergaben sich kaum noch nennenswerte Torszenen und so musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Spannend wurde es, da beide Torhüter zunächst einen Elfmeter parierten. Als dann Grünsfelds Schlussmann Uwe Withopf dem siebten Schützen den Schneid abkauft und dessen Schuss erneut hielt, war das die Entscheidung (7:6 n.E.). Grünsfeld spielt somit auch in der kommenden Saison in der Landesliga, Hundheim-Steinbach muss einen weiteren Anlauf in der Kreisliga Tauberbischofsheim starten. (Quelle: Mainpost)

Die gesamte Mannschaft bedankt sich bei seinen Fans für die grandiose Unterstützung in den Relegationsspielen und freut sich, auch in der nächsten Saison in der Landesliga Odenwald spielen zu können!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Nils Haag, Philipp Himmel, Markus Oettig - Stefan Kordmann, Manuel Fischer (67. Sebastian Mittnacht), Luca Bamberger, Sven Blaufelder (104. Steffen Engert), Tim Wortmann - Bernd Kriegisch, Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#208
FC Grünsfeld vs. VfB Altheim
10.06.2009, 18:15 Uhr
RelegationsspielHerren4:0
Mit dem Sieg im ersten von zwei Relegationsspielen um den Verbleib in der Landesliga Odenwald, qualifizierte sich der FC Grünsfeld für das Endspiel am kommenden Sonntag. Am vergangenen Mittwochabend gewann man im Stadion des FC Heckfeld gegen den Zweiplatzierten der Kreisliga Buchen, den VfB Altheim, mit 4:0.

"Der Sieg fiel sicher etwas zu hoch aus. Doch wir hatten heute auch das Glück, was uns in der zurückliegenden Saison abhanden gekommen war", sagte Trainer Richard Spang. Sehr schwer hatte sich die Mannschaft vor allem in den ersten 60 Minuten mit dem Vizemeister der Kreisliga Buchen getan. Die Nervosität der FC-Spieler wurde dadurch offenkundig, dass sie viel zu oft mit langen Bällen agierten, anstatt mit einem sauberen Passspiel die insgesamt mäßige Partie zu kontrollieren.

"Wir haben uns wirklich sehr schwergetan, und vor allem sind wir mit Altheims Stürmer Thomas Münch nicht zurecht gekommen", analysierte Spang. Doch gerade in solchen K.o.-Spielen kommt es darauf an, dass auch von der Bank die richtigen Impulse kommen - und dies sendete Spang, indem er Markus Öttig, früh mit Gelb belastet, der Bewachung von Münch entzog und stattdessen Luca Bamberger damit beauftragte. Dieser kam mit dem wendigen Stürmer deutlich besser zurecht.

Das von Richard Spang angesprochene Glück hatten die Mannschaft vor allem in der 60. und 63. Minute: Zunächst holte FC-Keeper Uwe Withopf Thomas Münch im Strafraum regelwidrig von den Beinen, doch Schiedsrichter Martin Walzer ließ weiterspielen. Diese Reaktion war in dieser Szene "nur allzu menschlich", wie auch viele Zuschauer empfanden, da Münch zuvor bei fast jedem Zweikampf zu Boden ging, um einen Freistoß für Altheim zu schinden, was nicht nur den Grünsfeldern, sondern auch Martin Walzer zusehends missfiel. Drei Minuten später köpfte Uwe Sommer aus zwei Metern, freistehend am langen Posten, ans Außennetz, anstatt ins Tor.

Zu diesem Zeitpunkt führten die Grünsfelder nach einem Kopfballtreffer durch Stefan Kordmann lediglich mit 1:0, und die Partie hätte mit dem Ausgleichstreffer nach einer Stunde durchaus eine andere Wendung nehmen können. Doch so sorgte Alexander Wagner nach Patzer von VfB-Libero Sascha Stieber aus kurzer Distanz mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Ertugrul Özer servierte mit einem "Tor des Monats" in den Winkel, für den fußballerischen Leckerbissen des Abends, ehe erneut Wagner nach einem Konter und schöner Vorarbeit von Bernd Kriegisch den Endstand herstellte.

"Wir sind froh, aber nicht überheblich", sprach Richard Spang, wohlwissend, dass erst der halbe Weg gen Landesliga absolviert war. Er lobte seine Mannschaft ob der Leistungssteigerung in Hälfte zwei, in der man schneller nach vorne gespielt und endlich den Druck ausgeübt habe, den er sich von Beginn an erwartet hatte. (Quelle: FN)

Am kommenden Sonntag den 14. Juni trifft der FC Grünsfeld auf den FC Hundheim-Steinbach, den Zweitplatzierten der Kreisliga Tauberbischofsheim, der sich vergangenen Donnerstag gegen den FV Reichenbuch (Vizemeister Kreisliga Mosbach) mit 2:1 (n.V.) duchsetzen konnte. Anpfiff ist um 17:00 Uhr auf dem Sportgelände des TSV Tauberbischofsheim. Das gesamte Team freut sich auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung im entscheidenden Saisonendspiel!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Nils Haag, Philipp Himmel, Markus Oettig - Marcel Schreck (42. Stefan Kordmann), Manuel Fischer (72. Ertugrul Özer), Luca Bamberger, Sven Blaufelder, Tim Wortmann, Bernd Kriegisch (81. Sebastian Mittnacht), Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#209
VfR Uissigheim vs. FC Grünsfeld
06.06.2009, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Beide Mannschaften spielten von Beginn an einen erfrischenden Angriffsfußball. Die erste große Möglichkeit hatten die Platzherren in der 5. Minute. Der Schuss von Manuel Heerd wurde in letzter Sekunde von der Linie gekratzt. Erneut hatte Manuel Heerd in der 11. Minute eine gute Chance, doch war sein Schuss zu harmlos. Unmittelbar danach verfehlte Thorsten Gotsch das Tor der Gäste nur um wenige Zentimeter. Grünsfeld wehrte sich, doch am 16-Meter-Raum war die Elf mit ihrem Latein am Ende. Anders dann in der 40. Minute, als Philip Himmel abzog, aber sein Schuss von der VfR-Hintermannschaft gerade noch abgeblockt wurde.

In der 50. Minute dann die nächste VfR-Chance, doch auch hier fehlte die Entschlossenheit beim Abschluss. Die Gäste nutzten in der 62. Minute einen Abspielfehler der Uissigheimer und Stefan Kordmann ließ sich die Chance zum 0:1 nicht nehmen. Der FC Grünsfeld ließ nicht locker und in der 70. Minute verhinderte nur der Pfosten den zweiten Treffer für die Gäste. Der VfR Uissigheim machte nun auf und wollte noch einen Punkt, doch dazu fehlte das Glück.

Nachdem bereits am vergangenen Spieltag der Relegationsplatz um den Verbleib in der Landesliga Odenwald gesichert wurde, steht nun auch der Gegner fest: Am kommenden Mittwoch den 10. Juni trifft der FC Grünsfeld auf den VfB Altheim, den Zweitplatzierten aus der Kreisliga Buchen. Anpfiff ist um 18:15 Uhr auf dem Sportgelände des FC Heckfeld. Das gesamte Team würde sich über eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung im ersten von zwei Endspielen freuen!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Nils Haag, Philipp Himmel, Markus Oettig - Hannes Wagner, Marcel Schreck, Manuel Fischer (73. Sebastian Heer), Sven Blaufelder, Tim Wortmann (66. Ertugrul Özer) - Bernd Kriegisch, Stefan Kordmann

Torschützen für Grünsfeld
#210
FC Grünsfeld vs. SV Vikt. Wertheim
01.06.2009, 17:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:1
Grünsfeld begann nervös, und dies nutzte der Gast in der siebten Minute eiskalt aus und ging durch den ehemaligen Grünsfelder Jörg in Führung. Die Einheimischen spielten ideenlos und dadurch hatte die SV Viktoria Oberwasser. Nach gut einer Viertelstunde legte der FCG die Nervosität ab und kam besser ins Spiel. Aus dem Gewühl heraus sorge Kriegisch für den Ausgleich. Das Match war nun offener. Nach einem sehenswerten Passspiel hebelten Krieigisch und Wagner die SVV-Hintermannschaft aus und Wagner erzielte die mittlerweile verdiente 2:1-Führung. Praktisch im Gegenzug hatte die Spang-Elf Glück, als Schreck gerade noch auf der Linie für den bereits geschlagenen FC-Keeper rettete und somit die Führung zur Halbzeit sicherte.

Kaum war der Wiederanpfiff ertönt, umkurvte Kriegisch den SVV-Keeper und netzte zum 3:1 ein. Das Spiel war nun eigentlich gelaufen, doch die nie aufsteckenden Gäste hatten noch die eine oder andere Möglichkeit. Nachdem Kriegisch in der 65. Minute einen Strafstoß neben das Tor setzte, schnappte er sich in der 84. Minute den Ball und sorgte für den 4:1-Endstand. Damit ist der Relegationsplatz um den Verbleib in der Landesliga Odenwald gesichert und am letzten Spieltag geht es nur noch um die „Goldene Annanas“. Anpfiff ist am kommenden Samstag um 17:00 Uhr in Uissigheim.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Nils Haag, Philipp Himmel, Markus Oettig - Marcel Schreck (70. Christoph Spang), Stefan Kordmann (70. Steffen Krause), Manuel Fischer, Sven Blaufelder, Tim Wortmann - Alexander Wagner, Bernd Kriegisch

Torschützen für Grünsfeld
#211
TV Hardheim vs. FC Grünsfeld
23.05.2009, 16:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:1
Etwa eine halbe Stunde nach der ersten Deutschen Meisterschaft des VfL Wolfsburg machte am Samstagnachmittag auch der TV Hardheim seine insgesamt vierte Landesliga-Meisterschaft perfekt. Das deutlich bessere Torverhältnis der Hardheimer dürfte auch im Falle zweier Niederlagen des TVH in den letzten beiden Saisonspielen in Lohrbach und Gommersdorf von den Mosbachern nicht mehr aufgeholt werden.

Dabei verlief der Beginn etwas zäh: Die abstiegsbedrohten Grünsfelder spielten gar nicht so defensiv wie erwartet und hielten das Spiel lange offen. Auch das 1:0 durch Bauer änderte nichts an dieser Tatsache, denn kurz nach der Pause glichen die Gäste durch ihren auffälligsten Akteuer Alexander Wagner aus. Florian Rechner war es dann vorbehalten, das 100. Saisontor für den TV Hardheim zu erzielen.

Postwendend hätte jedoch erneut Wagner den Ausgleich erzielen können, doch klatschte der Ball an den Außenpfosten. Gegen Ende schwanden beim FC aus Grünsfeld jedoch die Kräfte, so dass Sprecakovic das vorentscheidende 3:1 nachlegte und es noch TVH-Chancen zu mehr Treffern gab.

Am kommenden Pfingstmontag tritt die erste Mannschaft des FC Grünsfeld zuhause gegen den Tabellenletzten SV Viktoria Wertheim an. Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Mit einem Punktgewinn kann der Relegationsplatz um den Abstieg aus der Landesliga Odenwald gesichert werden. Der direkte Klassenerhalt ist nur noch möglich, wenn die Alemannia aus Sattelbach an den beiden verbleibenden Spieltagen nur noch einen Punkt holt und der FC Grünsfeld beide Spiele gewinnen würde. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Nils Haag, Philipp Himmel, Christian Höfling - Marcel Schreck (72. Alexander Korsukov), Stefan Kordmann, Markus Oettig, Sven Blaufelder (87. Sebastian Heer), Tim Wortmann - Bernd Kriegisch (72. Steffen Krause), Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#212
FC Grünsfeld vs. VfR Gerlachsheim
16.05.2009, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Vor einer großen Zuschauerkulisse entwickelte sich ein spannendes und kampfbetontes Derby. Bereits nach sieben Minuten stockte dem FC-Anhang der Atem, als Henning einen Freistoß aus 25 Metern losließ, den Withopf noch auf die Latte lenkte. Die dicht gestaffelten Abwehrreihen waren frühzeitig Herr der Lage und ließen kaum Torchancen zu. Die erste nennenswerte Möglichkeit für die Heimmannschaft gab es nach einer Ecke, doch der Kopfball von Himmel ging weit über das Tor. Der VfR verstand es sehr gut, dem FC den Zahn zu ziehen, weshalb die Gastgeber die Partie einfach nicht in den Griff bekamen. Nach einer halben Stunde fiel dann die Führung der Gerlachsheimer: Henning zirkelte einen Freistoß auf Krämer, dieser nickte den Ball auf den freistehenden Przerwok und der köpfte zum 1:0 ein. Kurz vor der Pause wäre fast der Ausgleich gefallen: Nach einer tollen Hereingabe von der linken Seite bekam der heran stürmende Wagner den Ball auf den Fuß, doch er schoss den bereits vor ihm liegenden Gästekeeper an. Gleich darauf die nächste Chance für den FC: Kriegisch stürmte auf Keeper Sack zu, doch sein Schlenzer touchierte lediglich den Außenpfosten.

Nach dem Wechsel ließ der FC dann den nötigen Druck vermissen. Der VfR war auf Halten des Ergebnisses eingestellt. Das Spiel verflachte, die Hektik nahm jedoch zu. Nach der roten Karte für Engert (65.) versuchte der FC in Unterzahl, das Spiel an sich zu ziehen, doch vor dem VfR-Strafraum war man in aller Regel mit dem Latein am Ende. Die endgültige Entscheidung fiel in der 82. Minute: Nach einem Fehler von Withopf schob Pollak den Ball ins leere Tor. Mit dieser Niederlage sind die Chancen des FC auf den direkten Klassenerhalt natürlich erheblich gesunken.

Bereits am kommenden Samstag reist unsere Mannschaft zum TV Hardheim und kämpfte um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Anstoß ist dort um 16:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Philipp Himmel, Christian Höfling, Steffen Engert - Stefan Kordmann, Markus Oettig, Luca Bamberger, Tim Wortmann (72. Steffen Krause), Marcel Schreck (80. Sebastian Heer) - Alexander Wagner, Bernd Kriegisch
#213
FC Grünsfeld vs. Eintracht 93 Walldürn
10.05.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Der FC ging hochmotiviert in dieses Match und hatte bereits nach wenigen Minuten durch Schreck die erste Möglichkeit. Grünsfeld setzte nach, und Kriegisch fand nach einem Freistoß in Thoma seinen Meister. Die Gäste tauchten anschließend einige Male im Grünsfelder Strafraum auf, doch stand die FC-Abwehr sicher. Kurz vor dem Seitenwechsel zirkelte Schreck einen Freistoß auf das Eintracht-Gehäuse, und erneut hielt Thoma glänzend. Damit blieb es beim 0:0 zur Halbzeit.

Hellwach kam Gastgeber Grünsfeld nach dem Seitenwechsel aus der Kabine. Was Wagner, Kriegisch und Kordmann in der 46. und 47. Minute nicht schafften, brachte dann Luca Bamberger fertig: Als die Walldürner Hintermannschaft den Ball zu kurz abwehrte, nahm er sich ein Herz und drosch den Ball aus knapp 30 Meter unhaltbar in die Maschen (50.). Diese Führung beflügelte Grünsfeld und nur zwei Minuten später klingelte es erneut im Eintracht-Gehäuse: Kriegisch tänzelte durch die Gäste-Abwehr und krönte seinen Sololauf mit dem 2:0. Danach glänzte Kriegisch als Vorbereiter, so dass Wagner den Ball nur noch über die Linie drücken brauchte (55.). Danach war die Partie entschieden und der Sieg ging aufgrund der konsequenteren Chancenauswertung auch in Ordnung, obwohl Walldürn immer bemüht war, den Ehrentreffer zu erzielen.

Bereits am kommenden Samstag kommt es zum brisanten Derby gegen den VfR Gerlachsheim. Anstoß ist um 18:00 Uhr in Grünsfeld.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Steffen Engert, Philipp Himmel, Christian Höfling - Marcel Schreck (70. Nils Haag), Stefan Kordmann (77. Ertugrul Özer), Manuel Fischer (58. Markus Oettig), Luca Bamberger, Tim Wortmann - Bernd Kriegisch, Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#214
FV Mosbach vs. FC Grünsfeld
03.05.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Der FV Mosbach vor von Beginn an überlegen, ohne jedoch zu einer großen Torchance zu kommen. Grünsfeld startete nur wenige Entlastungsangriffe. Die erste Möglichkeit der Gastgeber resultierte aus einem strammen 20-Meter-Schuss von Pajaziti, den Withopf gut parierte (20.). Wenig später landete eine Freistoß des FC über dem FV-Gehäuse. Auf der Gegenseite wurde Obermayers Schuss gehalten. Nach einer halben Stunde hatten die Gastgeber eine Doppelmöglichkeit, doch Withopf parierte sowohl Hüttlers Schuss als auch Werners Nachschuss. Die erste Halbzeit bot nur wenige Torraumszenen. Daran änderte auch Werners Schuss übers Tor nichts (38.). Und eine Großchance der Grünsfelder führte ebenfalls nicht zum Erfolg (40.).

Im zweiten Durchgang wurde die Partie etwas lebhafter. Zu Beginn war sie noch ziemlich ausgeglichen, dann aber gab es Vorteile für den MFV. So hatte Hüttler in der 52. Minute eine Möglichkeit. Fünf Minuten später landete Weimers Schuss an der Latte, und aus dem "Gewühle" verfehlte Hüttler das Ziel. Mit einem schönen Schuss von links ins "lange Eck" sorgte Weimer für die Mosbacher Führung (68.). Doch schon zwei Minuten später mussten die Kreisstädter durch den erst eingewechselten Stefan Kordmann den Ausgleich hinnehmen. Weitere zwei Minuten später rettete ein FC-Spieler bei Pajazitis Kopfball auf der Torlinie. Nach Zuspiel von Bender erzielte Hüttler mit einem Schuss in den Winkel das 2:1 (79.). Grünsfeld versuchte zwar, den Ausgleich zu erzielen, doch war der FV dem 3:1 näher als der FC dem Ausgleich. Unter dem Strich ein verdienter Sieg für den FV Mosbach. (Quelle: FN)

Am kommenden Sonntag kommt Eintracht Walldürn zum Auswärtsspiel nach Grünsfeld. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Steffen Engert, Phillip Himmel, Christian Höfling - Marcel Schreck (60. Nils Haag), Manuel Fischer (72. Sebastian Heer), Luca Bamberger, Sven Blaufelder (68. Stefan Kordmann) - Bernd Kriegisch, Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#215
FC Grünsfeld vs. FC Daudenzell
26.04.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:0
Die zahlreichen Zuschauer sahen ein gutes Landesligaspiel. Der Gast agierte von Beginn an aggressiv und hatte bereits nach zwei Minuten die erste Chance durch Hauperts Schuss, der jedoch zur Ecke gelenkt wurde. Die Einheimischen begannen sehr nervös und es dauerte bis zur 15. Minute, ehe Wagner alleine vor Schöner auftauchte, doch seinen Querpass verfehlte der mitgelaufene Kriegisch. Nun lief es beim FC Grünsfeld besser und die Bälle der Gäste wurde in der sicher stehenden Grünsfelder Abwehr abgefangen und prompt Gegenangriffe eingeleitet, wo vorne die gefährlichen FC-Stürmer lauerten - Kriegisch ging alleine auf Schöner zu, doch der Daudenzeller Keeper parierte. Der Gast wurde immer wieder von Haupert angetrieben, doch dessen Einsatz wurde gestern nicht belohnt. In der 42. Minute durfte der Anhang endlich wieder einmal jubeln: Manuel Fischer schickte Kriegisch steil, dieser legte übersichtig auf Wagner, der zur Pausenführung vollendete.

Nach dem Wechsel war Grünsfeld gleich hellwach und ließ den Gästen keine Chance. In der 65. Minute führte der gleich Angriff wie vor dem 1:0 auch zum 2:0: Kriegisch legte auf Wagner, der einschoss. Daudenzell warf nun alles nach vorne, doch Zählbares kam nicht heraus. Die Spang-Elf spielte souverän "ihr Ding" runter. In der 85. Minute nutzte Wagner einen Fehler der Daudenzeller Hintermannschaft zum 3:0-Endstand. Nächsten Sonntag tritt die "Erste" des FC Grünsfeld beim Mosbacher FV an. Spielbeginn ist dort um 15:00 Uhr.

Aufstellung FC Grünsfeld
Uwe Withopf - Steffen Engert, Philipp Himmel, Christian Höfling - Marcel Schreck (62. Nils Haag), Manuel Fischer, Luca Bamberger, Sven Blaufelder (88. Sebastian Heer), Tim Wortmann - Bernd Kriegisch (78. Stefan Kordmann), Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#216
SV Alem. Sattelbach vs. FC Grünsfeld
19.04.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
Im Kellerduell stellte sich mit Grünsfeld ein unbequemer Gegner vor. Kompakt in der Abwehr stehend, erspielten sich die Gäste ein spielerisches Übergewicht und bereiteten der Abwehr vor Keeper Zimmermann einige Probleme. Sattelbach spielte zu pomadig, nur wenige konsequent vorgetragenen Angriffe bedeuteten kaum Gefahr für Withopf im Gästetor. Im Anschluss an einen Eckstoß bekam Winter in der 45. Minute den Ball aus spitzem Winkel vor die Füße und mit einem strammen Schuss ließ er Withopf keine Chance.

Mit der Führung im Rücken wurde das Sattelbacher Spiel nach der Pause nicht besser. Grünsfeld operierte aber zu einfallslos, um hochkarätige Chancen herauszuspielen Allerdings brachten immer wieder Freistöße und Eckstöße Gefahr für das von Zimmermann gut behütete SVS-Tor, der in einigen Situationen das Glück des Tüchtigen hatte, dass Schumpf und Dörner Bälle von der Linie kratzten. erfolgversprechende Konter des SVS wurden durch Knoll und vor allem Geiger mit einem Schuss an die Querlatte nicht verwertet. Den finalen Konter setzte die Heimelf über Rüttenauer, der in der 89. Minute quer zum frei stehenden Winter passte und dieser dem Gästetorhüter aus 14 Metern keine Chance beim 2:0 ließ.

Am kommenden Sonntag den 26. April 2009 empfängt die Landesliga-Mannschaft des FC Grünsfeld den FC Daudenzell. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Philipp Himmel, Christian Höfling, Steffen Krause - Manuel Fischer, Luca Bamberger, Tim Wortmann, Christoph Kraft, Sebastian Heer - Stefan Kordmann, Alexander Wagner
#217
SV Schefflenz vs. FC Grünsfeld
13.04.2009, 16:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:1
Das Spiel der SVS gegen Grünsfeld begann sehr verheißungsvoll. Bereits in der vierten Spielminute schoss Mohr einen Freistoß unhaltbar in die Maschen des Gästegehäuses. Doch die Freude der SVS Anhänger währte nicht lange, denn zwei Minuten nach der Führung erzielten die Gäste das Tor zum 1:1. Nun wogte das Spiel hin und her und beide Mannschaften kreuzten vor dem jeweils gegnerischen Gehäuse auf. In der 21. Spielminute fiel die 2:1-Führung für die SVS, als Florian Kircher im Strafraum abzog und der Ball im Netz landete. In der 26. Minute rettete Keeper Beck die Führung für die Platzherren, als er einen von Fischer geschossenen Foulelfmeter um den Pfosten lenkte. Die Gäste witterten nun ihre Chance und kreuzten einige Male gefährlich vor dem Kasten von Beck auf, wobei die SVS- Abwehr einige Male mithalf. Fast mit dem Schlusspfiff der ersten Hälfte sahen die Zuschauer die Möglichkeit für die Platzherren zum 3:1, als Geider eine Flanke von F. Kircher direkt abnahm, aber Torwart Withopf den Ball noch wegfausten konnte.

In der zweiten Hälfte waren zwei Minuten gespielt, als Florian Kircher auf und davon lief und den Ball an Keeper Withopf vorbei zur 3:1-Führung einschoss. Die Gäste waren aber keineswegs geschockt, denn sie machten nun mehr Druck auf das Gehäuse der SVS, aber die Abwehr der Platzherren stand nun sicherer, so dass die Gäste zu keinen nennenswerten Chancen kamen. Als in der 79. Spielminute ein SV-Spieler im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht wurde, zeigte Schiedsrichter Genc sofort auf den ominösen Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Schneider zum 4:1. Den Schlusspunkt des Spieles setzte in der 87. Spielminute Schäfer mit einem satten Schuss zum 5:1.

Kommendes Wochenende geht es am Sonntag um 15:00 Uhr mit einem 6-Punkte-Spiel in Sattelbach weiter im Abstiegskampf.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Philipp Himmel, Christian Höfling, Steffen Engert - Sven Blaufelder (61. Christoph Kraft), Luca Bamberger (70. Nils Haag), Sebastian Heer (61. Stefan Kordmann), Manuel Fischer, Tim Wortmann - Bernd Kriegisch, Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#218
FC Grünsfeld vs. VfR Gommersdorf
09.04.2009, 18:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:3
Die Gastgeber kontrollierten zunächst das Spiel und hatten schon nach fünf Minuten die erste Möglichkeit, doch Kriegisch konnte den Pass von Wagner nicht verwerten. Nach 16 Minuten wurden die Grünsfelder für ihr forsches Spiel belohnt, als der Ball nach einem Pressschlag im VfR-Gehäuse landete. Auch nach dieser Führung war Grünsfeld aggressiver und setzte seine Offensivbemühungen fort. Nach 39 Minuten war erneut Wagner zur Stelle, als bei ihm ein langer Ball aus dem Mittelfeld landete, er nicht lange fackelte und mit einem strammen Schuss das 2:0 erzielte.

Nach der Pause agierten die Gäste nun offensiver und Grünsfeld bekam Probleme. In der 58. Minute zog Feger an der Strafraumgrenze direkt ab und der Ball schlug unhaltbar zum Anschlusstreffer im Netz ein. Fast im direkten Gegenzug stand Bamberger plötzlich frei vor VfR-Keeper Holz, doch der konnte den satten Schuss glänzend parieren. Besser machten es dann nur zwei Minuten später die Gäste: Nach einem weiten Torwart-Abschlag nutzte Pfeiffer einen totalen "Blackout" der FC-Hintermannschaft eiskalt zum 2:2 aus. Danach war Grünsfeld völlig von der Rolle und so fiel der Siegtreffer der Gäste in der 75. Minute beinahe zwangsläufig. In der Schlussphase war Grünsfeld dann nicht mehr in der Lage, das Blatt nochmals zu wenden.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Steffen Engert, Philipp Himmel, Christian Höfling - Manuel Fischer (83. Sebastian Heer), Tim Wortmann, Luca Bamberger, Christoph Kraft, Sven Blaufelder - Bernd Kriegisch, Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#219
FC Grünsfeld vs. SV Eintracht Nassig
05.04.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:0
In einem kampfbetonten Spiel waren in den ersten 30 Minuten Torszenen Mangelware. Meist spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Die erste nennenswerte Chance hatte Grünsfeld, als der Ball nach Schuss von Bernd Kriegisch die Querlatte traf, zurück ins Feld prallte und Torhüter Schwind Fischers Nachschuss gerade noch parierte. Auch die zweite Chance hatte der FC aus Grünsfeld: Wagner verzog knapp.

Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer das gleich Bild: Die Spang-Elf hielt den Gast in Schach und baute mehr und mehr Druck auf. In der 50. Minute hielt Schwind einen satten Schuss von Blaufelder bravourös. Kurze Zeit später führte ein schneller Gegenstoß zur 1:0-Führung: Kriegisch gewann das Laufduell gegen einen Nassiger Abwehrspieler und dessen präzise Hereingabe verwertete Wagner. Der SV kämpfte anschließend ohne Erfolg um den Ausgleich. Der eingewechselte Kordmann erlöste sieben Minuten vor dem Ende den mitfiebernden FC-Anhang: Nach einer Ecke bekam Nassig den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Kordmann netzte aus kurzer Distanz ein. Die Gäste warfen nochmals alles nach vorne, doch Grünsfeld fand immer ein Mittel zur Abwehr gegen die vehementen Angriffe. Ein verdienter und wichtiger Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga Odenwald!

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Steffen Engert, Philipp Himmel, Christian Höfling - Manuel Fischer, Luca Bamberger, Christoph Kraft, Sven Blaufelder (72. Kordmann), Tim Wortmann - Bernd Kriegisch (89. Sebastian Heer), Alexander Wagner

Torschützen für Grünsfeld
#220
FC Schweinberg vs. FC Grünsfeld
29.03.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:0
Nach der peinlichen Niederlage des FC Schweinberg in Wertheim war Wiedergutmachung als Parole ausgegeben. Doch dabei trafen die Schweinberger auf, ob der letzten Erfolgsserie, sehr selbstbewusste Gäste und FCS-Torwart Hauck hatte schon in den Anfangsminuten alle Hände voll zu tun, um die Abwehr zu dirigieren und um seinen Kasten sauber zu halten.

Doch in der zehnten Minute hatte sich das Glück für den FC Schweinberg entschieden. Eine Flanke köpfte ein Grünsfelder Spieler unglücklich in die eigenen Maschen. Die Partie verlief anschließend ausgeglichen, ohne dass sich eine Mannschaft entscheidend in Szene setzen konnte. In der 39. Minute startete Alex Stang einen sehenswerten Sololauf über rechts und seine Hereingabe drückte Reimann zum 2:0 ins Grünsfelder Tor. Die Gäste vom FC Grünsfeld hatten sich in der Pause neu motiviert und wollten den Rückstand wettmachen, jedoch ohne zählbaren Erfolg.

Nachdem die Gäste ab der 67. Minute wegen einer Gelb/Roten-Karte in Unterzahl spielten, waren die Voraussetzungen für einen Heimsieg bereit und Schweinberg setzte nach. Vando Reimann traf zwar nur das Lattenkreuz, doch der darauf folgende Spielzug brachte die Entscheidung in Form des 3:0 durch einen Freistoß von Simon Weidinger. Den 4:0 Endstand in einer insgesamt schwachen Landesliga-Begegnung besorgte Bastian Höfling. (Quelle: FN)

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Philipp Himmel, Steffen Krause, Christian Höfling (75. Sven Blaufelder) - Markus Oettig, Manuel Fischer, Luca Bamberger, Christoph Kraft (60. Christian Kainz), Tim Wortmann (75. Stefan Kordmann) - Alexander Wagner, Bernd Kriegisch
#221
FC Grünsfeld vs. TSV Höpfingen
22.03.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:1
Im Spiel gegen den Tabellendritten ging die Spang-Elf couragiert zu Werke. Grünsfeld gelang es, die gefährlichen TSV-Angreifer auszuschalten und so ergaben sich kaum Torchancen. Die einzige und größte Möglichkeit hatte Alexander Wagner, der freistehend vor Torwart André Kaiser in der 40. Minute auftauchte, doch der Torwart parierte prächtig. Mit dem torlosen Remis wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause machten die Hausherren dann mehr Druck. Zuerst hatte Luca Bamberger in der 50. Minute eine Möglichkeit. Doch wiederum lenkte Kaiser den Ball zur Ecke ab. In der 60. Minute war es dann endlich soweit. Nach einem Konter wie aus dem Lehrbuch legte Alexander Wagner den Ball quer zu Bernd Kriegisch. Dieser netzte souverän in die Maschen. Grünsfeld versuchte nachzulegen. Doch wieder wurden die größten Chancen nicht verwertet. In der 77. Minute sahen die Zuschauer eine Wiederholung des Spielzugs der zum 1:0 geführt hatte. Wiederum legte Wagner auf Kriegisch. Dieser tauchte frei vor Kaiser auf, doch diesmal vereitelte dieser die Chance. Eine Unachtsamkeit in der Grünsfelder Hintermannschaft nutzte Steven Bundschuh eiskalt aus und erzielte den überraschenden Ausgleich. In den verbleibenden Minuten versuchte der TSV noch, den Siegtreffer zu erzielen, scheiterte aber mehrmals an der vielbeinigen Grünsfelder Abwehr.

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Steffen Engert, Steffen Krause, Christian Kainz (46. Christian Höfling) - Markus Oettig, Manuel Fischer (46. Sebastian Heer), Christoph Kraft (82. Benjamin Michel), Tim Wortmann, Luca Bamberger - Alexander Wagner, Bernd Kriegisch

Torschützen für Grünsfeld
#222
FC Donebach vs. FC Grünsfeld
15.03.2009, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:3
Die Gastgeber erwischten im ersten Heimspiel der Rückrunde nicht ihren besten Tag. Die Gäste aus Grünsfeld hingegen schon. Sie hatten die erste gute Möglichkeit der Partie, die sie aber ungenutzt ließen. Der Spieler zeigte Nerven und brachte den Ball freistehend vor dem Tor nicht unter. Im weiteren Spielverlauf blieben die Grünsfelder gefährlich und bereiteten der FC-Defensive häufig Schwierigkeiten. In der 20. Minute hatte Donebach eine der viel zu seltenen Möglichkeiten durch den flinken Hemberger, der eine schöne Hereingabe verarbeitete, jedoch am Gästetorhüter scheiterte.

Nach einer halben Stunde nutzten die Gäste eine Unstimmigkeit in der Donebacher Hintermannschaft und Fischer erzielte folgerichtig den 0:1-Führungstreffer. Auch nach dem Seitenwechsel setzten die Gäste ihr gutes Spiel fort. Kurz nach Wiederanpfiff behauptete Grünsfelds Spielführer Bernd Kriegisch den Ball im Donebacher Strafraum, scheiterte jedoch aus kurzer Entfernung am Aluminium. Die Hausherren ließen zu viele Chancen zu und gaben zu viele entscheidende Zweikämpfe verloren.

In der Folgezeit schwächte sich Donebach auch noch selbst und dezimierte sich durch zwei unnötige Ampelkarten. Die erhoffte Wende in der Partie zugunsten der Gastgeber war nun aussichtslos. Es war allein der Leistung von Donebachs Schlussmann Fertig zu verdanken, dass die Gäste ihre Führung nicht noch weiter ausbauten, da er zwei dicke Grünsfelder Möglichkeiten vereitelte. Im Anschluss war jedoch auch er machtlos, als seiner Abwehr von den Grünsfeldern ausgehebelt wurde und Sebastian Heer auf 0:2 erhöhte. In der Schlussphase markierte Grünsfeld nach einem missglückten Donebacher Klärungsversuch den 0:3-Endstand durch Kriegisch. (Quelle: Mainpost)

Aufstellung Grünsfeld
Uwe Withopf - Steffen Krause - Tim Wortmann, Markus Öttig - Manuel Fischer, Christian Kainz (83. Benjamin Michel), Sebastian Heer, Luca Bamberger (75. Sven Blaufelder), Christoph Kraft - Alexander Wagner, Bernd Kriegisch

Torschützen für Grünsfeld
#223
SV Vikt. Wertheim vs. FC Grünsfeld
12.12.2008, 19:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:4
Die Gäste setzten in einer munteren Partie ihre Erfolgsserie der vergangenen Wochen mühelos fort. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Bereits in der dritten Minute gingen die Gäste durch Bernd Kriegisch 1:0 in Führung. Vorausgegangen war ein kapitaler Fehler der Hausherren im Mittelfeld und Kriegisch hatte wenig Mühe, erfolgreich einzunetzen. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann Tim Wortmann, der aus kurzer Distanz das 2:0 für Grünsfeld erzielte.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste spielbestimmend und übernahmen weiter die Regie. Die Gastgeber verbuchten lediglich zwei ernstzunehmende Chancen. Eine in Hälfte eins und in der 76. Minute vereitelte Grünsfelds Torwart Uwe Withopf den Anschlusstreffer und klärte zur Ecke, die keine Gefahr nach sich zog. Hingegen der Schuss von Stefan Kordmann in der 80. Minute. Er erzielte das 3:0 für die Gäste. Den Treffer zum 4:0-Endstand traf Luca Bamberger aus 16 Metern Entfernung. Der Wertheimer Torwart war bei diesem trockenen Schuss machtlos.

Torschützen für Grünsfeld
#224
FC Lohrbach vs. FC Grünsfeld
07.12.2008, 14:15 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:2
Von Beginn an zeigten die Gäste aus Grünsfeld, dass es für die Lohrbacher keine verfrühten Weihnachtsgeschenke zu holen gibt. Der FC Grünsfeld hatte gleich zu Beginn des Spiels gute Möglichkeiten in Führung zugehen, doch scheiterten sie am guten Torhüter der Lohrbacher. Erst als sich Grünsfeld durch eine gelb-rote Karte schwächte, kamen die Hausherren besser ins Spiel, jedoch wurden die sich ergebenden Möglichkeiten nicht genutzt, so dass die erste Spielhälfte mit 0:0 endete.

Der FC Grünsfeld kam zu Beginn der zweiten Halbzeit wacher aus der Kabine und schloss einen Angriff nach langem Flankenball über die Lohrbacher Abwehr durch Bamberger in der 46. Spielminute mit der 1:0-Führung ab. Trotz Überzahl gelang es der Heimelf aus Lohrbach nicht, klare Angriffe vorzutragen, da die Grünsfelder dicht gestaffelt im Mittelfeld und in der Abwehr standen. Als sich die Lohrbacher endlich einmal in der Spielhälfte der Gäste festgesetzt hatten, konnte der FC Grünsfeld durch einen Konter, den Kainz in der 78. Minute zur 2:0-Führung abschloss, das Spiel für sich entscheiden. Die Fortunen konnten dem nichts Zählbares mehr entgegensetzen und somit erzielten die Grünsfelder einen verdienten Auswärtssieg.

Torschützen für Grünsfeld
#225
FC Grünsfeld vs. VfR Uissigheim
30.11.2008, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Grünsfeld begann konzentriert und hatte in der dritten Minute durch Wagner die erste Möglichkeit, doch der Ball verfehlte knapp das Tor. Der FC legte nach und so hatte Himmel nach einem Freistoß in der sechsten Minute die Führungschance, aber auch sein Kopfball strich am Gehäuse vorbei. Die Gäste tauchten nach einer Viertelstunde das erste Mal gefährlich am FC-Strafraum auf, als Djapa einen Freistoß aus 20 Metern auf die Latte setzte. Im Gegenzug war dann Grünsfeld wieder an der Reihe, doch Manuel Fischer hatte mit seinem Kopfball Pech, denn der rutschte um Zentimeter am Pfosten vorbei. Der Gast kam nun besser ins Spiel. In der 38. Minute pfiff der Schiri plötzlich einen Strafstoß und keiner wusste warum. Djapa ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und erzielte das 0:1. Kurz vor der Halbzeitpause zirkelte dieser auch noch einen Freistoß aus 30 Metern an den Außenpfosten.

Nach dem Wechsel hatte der VfR die erste Chance, doch Withopf entschärfte den scharfen Schuss. Der FC knüpfte ab der 60. Minute wieder an die Leistung der ersten Hälfte an. In der 68. Minute hatte der eingewechselte Wortmann das "Glück des Tüchtigen", als Külsheimer seinen 25-Meter-Schuss durch die Fäuste rutschen ließ und er den 1:1-Ausgleich erzielte. Zwei Minuten später, Bamberg flankte von rechts in den Strafraum, stand Oettig frei und köpfte zur 2:1-Führung ein. Grünsfeld gab nun mächtig Gas und hatte "Hundertprozentige" im Minutentakt. Doch Kraft, Wagner und Wortmann brachten diese nicht im Gehäuse unter. Der VfR fing sich wieder und drückte den FC in die eigene Hälfte zurück. In dieser Phase bekam Grünsfeld einen Strafstoß in der 85. Minute. Kriegisch schoss schwach und Külsheimer hielt diesen sicher. Aufgrund der kämpferischen Leistung des FC und der Großchancen geht der Sieg in Ordnung.

Torschützen für Grünsfeld
#226
FC Grünsfeld vs. TV Hardheim
15.11.2008, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:1
Das Spiel begann genau eine Stunde später, da das Schiedsrichtergespann im Stau stand und der Fußballkreis erst einen Ersatz aus Buchen angefordert hat. Der Gast begann erwartet stark. Aus der sicheren Abwehr heraus drängte der TV die Heimelf in die eigene Hälfte zurück. Grünsfeld kämpfte und verlegte sich auf Konter, die aber meist an der Strafraumgrenze abgefangen wurden. Trotz Überlegenheit der Gäste kam nichts Zählbares zustande. Im Gegenteil. Eine Minute vor der Halbzeit tauchte Kriegisch alleine vor Moschüring auf, doch sein strammer Schuss strich um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

Nach dem Wechsel drückte Hardheim weiter. In der 50. Minute zeichnete sich Uwe Withopf aus, als er einen Ball aus dem Winkel fischte. In der 64. Minute war es dann so weit. Der TV Hardheim bekam einen Freistoß in halblinker Position. Aus 25 Meter erzielte Löhr mit einem platzierten Schuss das 0:1. Die einsetzende Dunkelheit, beide Teams verständigten sich jedoch darauf, das Spiel zu Ende zu spielen, ließ nicht mehr viel zu und so nahmen die Gäste aufgrund ihrer spielerischen Überlegenheit die drei Punkte mit nach Hause.
#227
Eintracht 93 Walldürn vs. FC Grünsfeld
09.11.2008, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:1
Bei widrigen Windverhältnissen begannen beide Teams stürmisch, wobei die Gäste zunächst den gefährlicheren Eindruck machten. So landete ein Kopfball der Gäste an der Latte. Nach zwölf Minuten zeichnete sich Eintracht-Torhüter Plett gegen durchgebrochene FC-Stürmer mit Blitzreaktionen aus. Walldürn hatte bis dahin nur zwei Kopfbälle von Neeb und Fischer zu verzeichnen, die aber nichts einbrachten. Nach 20 Minuten hätte Neeb nach schöner Hereingabe von Stich aus kurzer Distanz das Leder versenken müssen, aber er verfehlte die Kugel. In der 26. Minute gingen die Gäste nach einer schönen Flanke durch Wagner mit 0:1 in Führung. Aber zwei Minuten später glich Turra nach Zuspiel von Fischer mit einer schönen Einzelleistung zum 1:1 aus. Und wieder verhinderte der Eintracht-Schlussmann zwei Mal mit Glanzparaden die neuerliche Führung der Taubertäler. Kurz vor der Pause erzielte C. Stich nach einer Ecke mit wuchtigem Kopfball das 2:1.

Die zweite Hälfte begann mit einer Riesenchance für die Grünsfelder, aber Wagner schoss vorbei. Bei den Gastgebern machte sich in der Folge das verletzungsbedingte Fehlen von R. Haun im Mittelfeld bemerkbar. Bei einer guten Gelegenheit für Stich schob dieser das Spielgerät in der 75. Minute denkbar knapp am Pfosten vorbei. Einen Gewalt-Freistoß aus 25 Metern von Dörfler hielt der Gäste-Keeper bravourös. Die Gastgeber brachten letztlich glücklich das 2:1 unter Dach und Fach. Glücklich deshalb, weil die Gäste zumindest in der ersten Halbzeit besser waren.

Torschützen für Grünsfeld
#228
FC Grünsfeld vs. FV Mosbach
02.11.2008, 14:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren0:0
Gegen den Tabellenzweiten setzten die Hausherren ganz auf Kampf und gingen couragiert in die Zweikämpfe. In der siebten Minute hatte Stefan Kordmann nach einem Fehlpass der Mosbacher Abwehr die große Chance, seine Farben in Front zu schießen. Seinen schwachen Flachschuss parierte jedoch Mosbachs Torwart Andre Wastl. Die technisch versierten Gäste rannten sich an der gut gestaffelten Grünsfelder Hintermannschaft meist fest. Mitte der ersten Hälfte war das Spiel offen, doch wirklich gefährliche Aktionen kamen nicht zustande. In der 25. Minute hatte Mosbachs Simon Malinowski eine gute Einschussmöglichkeit, doch der Ball strich knapp am Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause zirkelte Grünsfelds Bernd Kriegisch einen Freistoß ebenfalls knapp am Pfosten vorbei.

Auch nach der Pause kämpfte und ackerte Grünsfeld verbissen um jeden Ball. Als sich bereits alle mit der Punkteteilung abfanden, stockte dem FC-Anhang in der Nachspielzeit doch nochmals der Atem. Christoph Bender wurde mit einem langen Pass aus dem Mittelfeld bedient. Im Laufduell mit Grünsfelds Torwart Uwe Withopf zog er gegen diesen den Kürzeren. Withopf grätschte den Ball noch kurz vor der Torlinie souverän ab. Dank dieser großen Rettungsaktion der Grünsfelder Nummer eins blieb es am Ende beim verdienten Unentschieden. Tore: Fehlanzeige.
#229
FC Grünsfeld vs. SV Alem. Sattelbach
26.10.2008, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:2
Nach einer Gedenkminute zu Ehren eines verstorbenen TSV-Mitglieds kam die Partie nur langsam in Fahrt, wobei die Heimmannschaft deutlich besser ins Spiel fand. Nach einer Viertelstunde steigerte die Kopejsko-Elf ihre Offensivarbeit, und in der 20. Minute war das erste TSV-Saison-Tor durch Michael Böhrers Distanzschuss perfekt. Auch in den folgenden Minuten konnte der TSV Höpfingen das Spiel zu seinen Gunsten gestalten und hatte durchaus gute Möglichkeiten, den Spielstand auf 2:0 zu erhöhen. FC-Neu-Coach Beisel reagierte auf die Passivität seines Teams und brachte zwei neue Spieler in die Partie. Sein Doppelwechsel in der 38. Minute fruchtete, was sich schon in den letzten Minuten der ersten Spielhälfte abzeichnete.

Die Gäste nahmen den "neuentdeckten" Angriffsschwung mit in die Anfangsphase der zweiten Halbzeit und insbesondere der willensstarke Alexander Wagner kreuzte mehrmals gefährlich vor dem Gehäuse der Platzherren auf. Bis zum Abpfiff konnten keine nennenswerten Torchancen mehr erarbeitet werden, so dass es beim 1:0 für den TSV Höpfingen blieb, der den ersten "Dreier" der Saison einfahren konnte.

Der FC Grünsfeld freut sich auf die Unterstützung seiner Anhänger beim ersten Heimspiel der neuen Landesliga-Saison, wenn es am kommenden Sonntag zuhause gegen den FC Daudenzell geht. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Zeitgleich spielt die zweite Mannschaft beim Nachbarn aus Distelhausen und ist gewillt die ersten drei Punkte in der Kreisklasse B Tauberbischofsheim zu sammeln!

Torschützen für Grünsfeld
Gegnerisches Eigentor
#230
VfR Gerlachsheim vs. FC Grünsfeld
19.10.2008, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren3:3
Im Grünbachtal-Duell ging der VfR bereits in der vierten Minute durch Neudecker, der den Ball genau in den Winkel zirkelte, mit 1:0 in Führung. Drei Minuten später war es Pollak, der das 2:0 auf dem Fuss hatte; aber der Ball ging am Tor vorbei. In der 18. Minute hätte fast Sven Henning das 2:0 erzielt, doch der Grünsfelder Torwart Withopf parierte gut. Gerlachsheim war die bessere Mannschaft, aber wie so oft, wenn die Torchancen nicht genutzt werden, macht es der Gegner besser. Der 1:1-Ausgleich durch Özer fiel in der 30. Minute etwas überraschend, wobei der Gerlachsheimer Torwart zu weit vor seinem Tor stand. Auch das 2:1 für die Gäste in der 39. Minute entsprach nicht den Spielanteilen, doch Wagner nutzte aus, dass er frei zum Schuss kam.

In der zweiten Spielhälfte fanden die Gäste besser ins Spiel und hatten Chancen, den Vorsprung noch zu erhöhen. Dies gelang erst in der 73. Minute. Als der VfR-Torhüter einen strammen Schuss nicht festhalten und Bamberger zum 1:3 abstaubte. Als jeder schon glaubte, dass die Heimelf dieses Spiel wieder verliert, brachte Sven Henning mit einem direkt verwandelten Freistoß die Heimelf noch einmal mit 2:3 heran. Bereits eine Minute später war Oliver Krämer, der per Kopf das 3:3 erzielte. Fast hätte die Heimelf noch in der 85. Minute nach einer Flanke vors Tor den Siegtreffer erzielt. So blieb es beim Unentschieden; ein Ergebnis, mit der VfR nach dem Rückstand noch zufrieden sein dürfte. Gemessen am Spielverlauf aber war dazu kein Anlass.

Torschützen für Grünsfeld
#231
FC Daudenzell vs. FC Grünsfeld
12.10.2008, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren5:1
Grünsfeld tat sich schwer, gegen die gut stehende "Zeller" Mannschaft ins Spiel zu kommen. In der 15. Minute stand dann dem "Zeller" Anhang schon der Torschrei auf den Lippen, doch der Ball landete nur an der Querlatte. Durch die Überlegenheit der Gastgeber wurde es fast mit jedem Angriff gefährlich vor dem Kasten von Withopf. Als die Daudenzeller wieder etwas zu nachlässig agierten, nutzte dies Grünsfeld. Mit einem direkt verwandelten 20-Meter-Freistoß von Ertugrül stand es für viele überraschend 0:1 (23.). Die "Zeller" waren aber nicht geschockt, und Withopf konnte sich gleich im Anschluss wieder auszeichnen, als er zwei Mal aus kurzer Distanz klärte. Fast mit dem Pausenpfiff war er aber machtlos, als Heck die Grünsfelder Abwehr narrte und für Stapf auflegte. Dieser brauchte den Ball nur noch über die Linie zu drücken.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Bereits in der 46. Minute machte Heck nach einem Eckball das 2:1. Der überragende Heck war auch an dem 3:1 beteiligt, als er mit einem Steilpass Ohlhauser schickte und dieser Withopf keine Chance ließ (48.). In der 50. Minute revanchierte sich Ohlhauser bei Heck als er nun für ihn auflegte und dieser das 4:1 erzielte (55.). Auch am nächsten Tor war Heck beteiligt. Diesmal profitierte T. Schneider, der das 5:1 markierte (60.).

Torschützen für Grünsfeld
#232
FC Grünsfeld vs. SV Schefflenz
03.10.2008, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:2
Es ist geschafft! Der erste Sieg ist endlich eingefahren. Energisch ging der Gastgeber die Partie an und drückte Schefflenz in die eigene Hälfte zurück. Bereits in der dritten Minute zog Luca Bamberger von der 16-Meter-Linie trocken ab und über den Umweg Pfosten landete der Ball im Netz. Auch danach setzte der FC zunächst druckvoll nach. Dann jedoch gelang es der SVS, das Spiel offener zu gestalten. Die Gäste erhöhten den Druck und Mohr erzielte freistehend den Ausgleich. Der FC ließ sich nicht schocken und spielte weiter nach vorne. In der 37. Minute zog Kordmann aus zwölf Metern ab, diesen strammen Schuss ließ der Schlussmann zur 2:1-Führung durch die Beine flutschen. Drei Minuten später zog Özer aus gut 40 Metern ab, der Ball prallte vom Pfosten auf den verdutzten Torwart und von dort zur 3:1-Führung ins Tor.

Nach der Pause stand wegen der roten Karte Ersatztorwart Diener zwischen den Pfosten. Im Minutentakt bot sich dem Gastgeber mehrfach durch glasklare Chancen die Möglichkeit, den Sack endgültig zuzumachen. Trotz Unterzahl stemmten sich die Gäste gegen die drohende Niederlage und drängten die Gastgeber in deren Hälfte zurück. So war es nur logisch, dass Schäfer in der 70. Minute den Anschlusstreffer erzielte. In der 88. Minute dann endlich die Erlösung. Michel passte von der linken Außenbahn quer in den Strafraum und der zuvor eingewechselte Sebastian Heer erzielte den erlösenden 4:2-Endstand.

Torschützen für Grünsfeld
#233
SV Eintracht Nassig vs. FC Grünsfeld
28.09.2008, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren4:0
Die Heimelf war von Beginn an überlegen und ging schon nach fünf Minuten nach einer schönen Flanke von Philipp Gegenwarth, der sich gekonnt auf der linken Seite durchsetzte, Nicolai Goll mit einem Kopfball in Führung. Kurz vor der Pause war Grünsfelds Torhüter Withopf dann erneut machtlos: Nach einem schnellen Gegenzug über J.Klein vollstreckte erneut Goll zur 2:0-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin. In der 75. Minute fiel dann urplötzlich das 3:0 für die Heimelf: Wirch versenkte den Ball nach einem langen Einwurf volley zum 3:0. Nassig wurde am Ende wieder etwas stärker und hatten durch Greulich, Wirch und Ebeling gute Möglichkeiten. Kurz vor Ende des Spieles der Schlusspunkt fiel durch den dritten Treffer von Goll das 4:0.
#234
FC Grünsfeld vs. FC Schweinberg
21.09.2008, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren2:3
Beide Mannschaften tasteten sich in der Anfangsphase ab und so waren Chancen hüben wie drüben Mangelware. Es dauerte bis zur 15. Minute, ehe Grünsfeld vor dem Gästetor auftauchte. Kriegisch ging links durch, legte quer, doch der heranstürmende Oettig verzog freistehend. Fünf Minuten später machte es Schweinberg besser. Nach einer Ecke verlängerte die Grünsfelder Abwehr unglücklich und Weidinger erzielte freistehend aus zehn Metern die 0:1-Führung. Die Heimelf zeigte große Schwächen beim Spielaufbau und rannte sich in der gut gestaffelten Gästeabwehr fest. Nach einem Freistoß in der 34. Minute kam der abgewehrte Ball postwendend zurück und Sebastian Höfling köpfte zur 0:2-Führung ein.

Grünsfeld kam nach der Pause wie ausgewechselt aus der Kabine. In der 48. Minute bekam Kriegisch den Ball am Strafraum und sein strammer Schuss schlug unhaltbar zum 1:2-Anschlusstreffer ein. Eine Minute später wurde Kriegisch im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verschoss er zunächst. Doch der kleinlich pfeifende Schiedsrichter ließ wiederholen. Diesmal führte Wagner aus und wuchtete das Leder zum Ausgleich ins Tor. Grünsfeld drückte nun die Gäste zurück. Nach einem Foulspiel als letzter Mann erhielt Haag die rote Karte. Nun bekam Schweinberg nach einem Handspiel einen Elfmeter, den Withopf gegen Reimann glänzend parierte. Dadurch, dass der Schiedsrichter viele Szenen mit Gelb belegte, bekam nun Steffen Krause in der 84. Minute noch die gelb-rote Karte. Die Gäste drückten nun gegen die neun Grünsfelder und so erzielte der eingewechselte Axmann in der 86. Minute freistehend den 2:3-Endstand. Aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.

Torschützen für Grünsfeld
#235
TSV Höpfingen vs. FC Grünsfeld
14.09.2008, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren7:2
Vielleicht hatte der Nachname des Schiedsrichters Walzer die Kopejsko-Mannen animiert: Sie tanzten insbesondere in der Anfangs-Viertelstunde graziös. Völlig konsterniert sah der verletzte Gäste-Spielertrainer Lützler das Geschehen. "Flo" Mechler - nach Vorlage von Chris Kaiser-, Steven Bundschuh per Kopfball und erneut Kaiser ließen seine junge Truppe bereits nach 13 Minuten mit 3:0 ins Hintertreffen gelangen. Kainz und Kriegisch initiierten erste FC-Angriffe, ehe Bundschuh mit seinem 4:0 in der 27. Minute die TSV-Fans beglückte. Die Gäste-Truppe bewies allerdings Moral per Offensivgeist durch Engert, Bamberger und Kainz. Schließlich bestrafte Kriegisch die nun etwas nachlässig gewordene Gastgeber-Elf in der 43.Minute mit dem 4:1-Anschlußtreffer.

Munter ging es nach dem Seitenwechsel weiter. Mal schaltete der FC, mal der TSV in den "fünften Gang". So trafen Flo Mechler und Chris Kaiser nur das Aluminium, und Meik Böhrer, ansonsten sicherer Elfmeterschütze, ließ einen Strafstoß in der 60. Minute ungenutzt. Folglich wurde Grünsfeld neu inspiriert. Özer prüfte TSV-Torsteher Kaiser, der schließlich beim 4:2 durch Wagner in der 68. Minute machtlos war. Und "gelb-blaues" Durchatmen hörbar, als Grünsfeld bei einer weiteren Möglichkeit ohne Torjubel blieb. Stattdessen kam bei den Gastgebern in der Schlussphase die pure Toreslust zurück: Steven Bundschuh servierte Kaiser zum 5:2. Jetzt war "Chris", übrigens auch Akteur der FGH-Schautanzgruppe, in seinem Element. Sein Solotänzchen brachte ein 6:2 zum Zungenschnalzen. Spektakulär auch der Schluss-Akkord: Bartesch bediente, Schießer vollen-dete mit Köpfchen zum 7:2. Somit war eine denkwürdige Landesliga-Ernte eingefahren.

Torschützen für Grünsfeld
#236
FC Grünsfeld vs. FC Donebach
07.09.2008, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:3
Der Gastgeber begann aggressiv und übernahm sofort die Initiative. Die Gäste fanden sich in der Anfangsphase nur in der Defensive. In der achten Minute flankte Kriegisch in die Strafraummitte und der freistehende Kainz netzte zum 1:0 ein. Die erste nennenswerte Gästechance vereitelte Uwe Withopf mit einer Glanzparade. Die Heimelf presste die Donebacher in die eigene Hälfte. Mehrfach bot sich den Lützler-Mannen die Möglichkeit, die Führung zu erhöhen, doch wurden auch die klarsten Chancen vergeben. Die Gäste kamen Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel und das Match wurde ausgeglichener. Die zweite Möglichkeit der Gäste führte dann prompt zum Ausgleich, als die FC-Hintermannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte und M. Schnetz mit einem satten Schuss unter die Latte das Tor erzielte.

Nach der Pause hatte der Gastgeber durch Blaufelder die Führung auf dem Fuß, jedoch verzog er. Beide Teams egalisierten sich und Höhepunkte waren Mangelware. Aus dem Nichts gelang dem Gast die Führung. Ein krasser Torwartfehler in der 64. Minute nutzte J. Schnetz zur 1:2-Führung. Die Gäste operierten dann nur noch mit langen Bällen und versuchten dadurch die FC-Hintermannschaft zu überrumpeln. In der 74. Minute nach einer Ecke erzielte der eingewechselte Gheorghin den 3:1-Endstand. Grünsfeld war in der zweiten Hälfte nie in der Lage, den Gast vor Probleme zu stellen und verlor daher auch in dieser Höhe verdient.

Torschützen für Grünsfeld
#237
VfR Gommersdorf vs. FC Grünsfeld
30.08.2008, 17:30 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:0
Einen glücklichen 1:0-Sieg gab es für den VfR Gommersdorf. Die Gäste begannen die Begegnung sehr aktiv und waren in der Anfangsphase spielbestimmend. Die Gommersdorfer befreiten sich erst allmählich. Der finale Pass jedoch fand meist keinen Mitspieler und die Grünsfelder Abwehr war zudem meist Herr der Lage. Den ersten Nadelstich setzte dann Christoph Müller, als er im Strafraum gefoult wurde und Spielertrainer Karlheinz Pfeiffer mit etwas Glück per Strafstoß zur 1:0-Führung traf. Gleich drei glasklare Möglichkeiten des FC Grünsfeld hatten Bernd Kriegisch (18. und 27.) und Ertugrül Özer (37.), denen später nachgetrauert werden sollte. Zweimal konnte VfR-Torhüter Daniel Holz durch prächtige Paraden klären und einmal hoppelte der Ball am langen Pfosten ins Aus. "Mit dem Spiel meiner Mannschaft bin ich zufrieden, sie hat gut gespielt. Mit dem Ergebnis bin ich es nicht, aber so ist Fußball", machte der an Krücken gehende Grünsfelder Spielertrainer Markus Lützler aus seinem Herzen keine Mördergrube.

Im zweiten Abschnitt gestaltete Gommersdorf das Spiel ausgeglichen. Bei den klaren Chancen hatten die Jagsttäler leicht die Nase vorn. Der eingewechselte Manuel Mütsch entwischte mit seiner Schnelligkeit öfters den Grüns-feldern. Von Erfolg war sein Engagement leider noch nicht gekrönt, sein Sololauf in der 79. Minute wurde von Withopf gestoppt. Schon zuvor in der 68. Minute hatte Daniel Sprügel nach einem weiteren Konter mit seinem Lupfer Pech, denn der Ball flog nicht nur über Torhüter Uwe Withopf, sondern auch übers Gehäuse. In der 72. Minute dann eine Chance auf beiden Seiten: Alexander Wagner (FC) verzog zuerst in aussichts-reicher Position und postwendend setzte Müller (VfR) das Spielgerät nach gekonntem Alleingang knapp am Tor vorbei.
#238
FC Grünsfeld vs. FC Lohrbach
24.08.2008, 15:00 Uhr
MeisterschaftKreisliga TBBHerren1:2
Den ersten herben Verlust musste der FC Grünsfeld schon vor der Begegnung einstecken, denn Spielertrainer Markus Lützler zog sich im Abschlusstraining eine schwere Verletzung zu.

Die zahlreichen Zuschauer sahen in den ersten Minuten einen offenen Schlagabtausch und die erste Chance gehörte dem Aufsteiger, als Withopf einen 20-Meter-Schuss parieren musste. Die erste Möglichkeit für den Gastgeber bot sich Özer, als er mit einem Fernschuss das Gästetor verfehlte. Ein Abstimmungsfehler in der FCG-Abwehr sorgte für die Lohrbacher Führung. Im Anschluss war der Gast optisch überlegen und ließ Grünsfeld nicht zu Chancen kommen. In der 35. Minute wurde Auber auf rechts freistehend angespielt. Mit einem präzisen Flachschuss überwand er Withopf aus kurzer Distanz. Kurz vor der Pause tauchte Blaufelder vor Torwart Banholzer auf, doch dieser parierte souverän.

Nach dem Wechsel das gleiche Spiel. Die Gäste standen sicher in der Abwehr und hatte bis zu diesem Zeitpunkt mit dem harmlosen FC-Angriff wenig Mühe. Durch eine Standard-Situation fiel dann der Anschlusstreffer. Nach einem Eckball von Kriegisch fiel der Abpraller Philipp Himmel vor die Füße und dieser konnte zum 1:2 verkürzen. Grünsfeld merkte nun, dass doch etwas ging und machte jetzt Druck. In der 63. Minute drang B. Kriegisch auf rechts in den Strafraum ein, zog ab, doch erneut konnte Banholzer parieren, den Nachschuss setzte der eingewechselte Wenz am Gehäuse vorbei. Die Gäste konzentrierten sich in den Schlussminuten nur noch aufs Konterspiel und verwalteten somit die knappe Führung. Auf Grund der Leistungssteigerung wäre ein Remis für die Hausherren verdient gewesen.

Torschützen für Grünsfeld