DFB-Mobil zu Besuch beim FC Grünsfeld
FC Grünsfeld bei Facebook
Aktuelles Spielgeschehen
Spiel vom Sonntag, 12.11.2017
SV Viktoria Wertheim
2 : 4
FC Grünsfeld
Meisterschaft, Herren, Landesliga Odenwald
# Mannschaft Tore Diff. Pkt.
1. FV Lauda 106:33 73 86
2. TSV Oberwittstadt 76:38 38 74
3. SV Königshofen 70:47 23 66
4. FV Mosbach 83:56 27 65
5. TSV Höpfingen 80:50 30 61
6. VfR Uissigheim 56:42 14 52
7. TSV Tauberbischofsheim 64:63 1 52
8. SV Viktoria Wertheim 55:68 -13 46
9. SV Osterburken 48:57 -9 42
10. Türkspor Mosbach 71:84 -13 41
11. SV Neunkirchen 47:49 -2 40
12. VfR Gommersdorf 2 49:71 -22 40
13. FC Grünsfeld 57:69 -12 38
14. TSV Strümpfelbrunn 36:55 -19 38
15. SV Eintracht Nassig 47:51 -4 37
16. TSV Buchen 52:75 -23 37
17. VfR Gerlachsheim 42:95 -53 27
18. FC Schloßau 50:86 -36 26

Stand: 24.06.2018 23:00 Uhr, Quelle: fussball.de

Auf schwerem Geläuf spielten beide Mannschaften von Beginn auf Sieg. Der Platz ließ an diesem Tage kein flüssiges Kombinationsspiel zu und so operierten Grünsfeld und Wertheim jeweils bevorzugt mit langen Bällen. In der 19. Minute das 1:0 für die Gäste nach einer verunglückten Flanke, die sich unhaltbar für Jetzlaff ins lange Eck senkte. Torschütze war der agile German. Kurz vor der Halbzeit belohnte sich die SV Viktoria für ihre zunehmend dominantere Spielweise und glich nach schönem Zuspiel von Greulich mit einer satten Direktabnahme aus zehn Metern durch Ochs sehenswerten aus (37.).

Anfangs der zweiten Hälfte die prompte Führung für die SVV: Nach einem Eckball stand Sachnjuk am langen Pfosten goldrichtig und vollendete mit einem trockenen Schuss aus kurzer Distanz (53.). Doch nur sechs Minuten später der Ausgleich; ebenfalls nach einer Ecke. Timo Dürr traf aus dem Gewühl heraus (55.). Das Spiel war nun ausgeglichen, aber die Grünsfelder hatten an diesem Tage das notwendige Quäntchen Glück. Aus abseitsverdächtiger Position traf Wagner in der 67. Minute nach einem Freistoß zur Führung, als er einen Abpraller im direkten Nachschuss verwandelte. Als die Heimelf auf den Ausgleich drückte, gelang Scherer der entscheidende Treffer zum 2:4 Endstand (83.).

Aufstellung Grünsfeld
Sebastian StephanManuel Betzel, Stephan Braun, Timo Dürr, Hannes WagnerLukas Albert, Maximilian Oettig (80. Yannick Konrad), Benedikt Scherer, Matthias Schipper (85. Stefan Krobucek) – Lucian Emilian German (90. Jonas von Brunn), Markus Kraft (65. Lukas Müller)
Ersatzspieler: Danny Dürr

Torschützen für Grünsfeld
Spiele und Veranstaltungen